Wir helfen.

Blogs

3 WoMo-Neulinge im Nordwesten bei Traumwetter!

Hallo liebe WoMo-Fans,

nachdem wir nun schon sooo lange wieder zurück sind und auch die WM und die damit verbundenen Feierlichkeiten gut überstanden haben, ist es nun endlich an der Zeit, von unserer ersten und mit Sicherheit nicht letzten WoMo-Rundreise zu berichten! Schonmal vorab: Es war einfach traumhaft schön! Das haben wir zu einem großen Teil auch diesem tollen Forum zu verdanken und den ganzen tollen Tipps und Reiseberichten. Daher möchte ich natürlich auch unseren Teil mit diesem Bericht dazu beitragen!

Ich hoffe, Ihr seid dabei und fahrt mit!

Lg, Steffi

Denver - Yellowstone NP - Black Hills - Denver vom 29.05 bis 26.06.2014

Ich möchte Euch mitnehmen auf unsere 2. Reise in die USA. Dieses Mal führt uns die Route von Denver über den Black Canyon, Mesa Verde, Page, Salt Lake City in den Yellowstone. Weiter geht es dann über Cody, Thermopolis und Devils Tower in die Black Hills. Zum Schluss fahren wir über Scottsbluff in den Rocky Mountain NP und geben in Denver wieder ab. 

Wir haben bei El Monte ein C28 für 26 Tage übernommen. In dem Frühbucherpaket waren unbegrenzte Meilen enthalten. Geflogen sind wir mit British Airways von Berlin über London nach Denver. Die gleiche Route wieder zurück.

Die Reise war wieder wunderschön, vielfältig und abwechslungreich. Dank den vielen Tipps hier im Forum wurde sie zu einem unvergesslichen Erlebnis. Also fahren wir los! 

Hier meine Routenplanung

Mit dem Rolli durch die großen Nationalparks im Südwesten

Hallo miteinander,

Jetzt sind wir erst seit ein paar Wochen wieder zurück von unserer ersten Womo-Tour durch den Südwesten und stecken schon in den Planungen zu unserer nächsten Tour im Spätsommer/ Herbst 2015. Das war so eigentlich nicht geplant, ursprünglich dachten wir wir gehen mal in den USA in Urlaub und dann wieder wie bisher hauptsächlich zum Zelten nach Skandinavien oder sonstwo in Nordeuropa. Pustekuchen, aus einem einfachen Urlaub ist ein richtiges Highlight geworden an das wir uns sicher noch lange erinnern werden. Das hätten wir so nie erwartet oder man könnte sagen das Womo-Fieber ist auch bei uns voll ausgebrochen.

Das haben wir nicht zu letzt euch zu verdanken mit all den Tipps, Anregungen, Ratschlägen und Kritiken die uns diese Reise so erst zu einem richtigen Erlebnis reifen ließen.

Lagerfeuer und Dosenbier - Vier Männer im Südwesten der USA

Prolog
 
 
 
April 2013 - Ein weißer Hyundai Santa Fe biegt hinter dem Visitor Center des Arches NP rechts ab und erklimmt den Scenic Drive. Die steile Straße führt zu einem gewaltigen Höhenanstieg in kürzester Zeit. Die atemberaubenden Blicke auf Moab erzeugen ein Staunen und Schwelgen in Erinnerungen bei den Erwachsenen. Der minderjährige Mitfahrer hinten rechts reißt die Herrschaften aus der ersten Reihe mit einem fordernden „Butterkeks ham“ aus ihren Träumen. Während die Beifahrerin den Kindeswunsch erfüllt, sagt sie: „Das ist so schön hier. Hier müsstest du mal mit Papa hin.“ Eine Idee war geboren.
 
 
Ungefähr ein Jahr später:
 

Route "Schwanenhals" 05/06 2014: LAS - SFO

Hallo, "Foris"!

Wir sind von unserem Abenteuer wieder gesund und munter in unsere Wohnung (mit Full Huck-Up) zurückgekehrt. Nach den erstmalig mit einem WoMo gesammelten Erfahrungen bekommt der Begriff "Dumping" jetzt und hier zu Hause eine etwas andere Bedeutung!!!!

Nun ist es langsam so weit, dass ich mit meinem Reisebericht zumindest beginnen kann.

Nach Bekämpfung des Jetlags - wir haben letztendlich doch gewonnen - sowie derzeitigen Renovierungen am Haus und in der Wohnung und fortgeschrittener Bildbearbeitung (knapp 3.000 Photos), sitze ich nun hier bei brüllender Hitze und wage mich an den Bericht.

Hoffentlich gelingt er so, wie ich mir das vorstelle und bietet möglicherweise auch die eine oder andere Entscheidungshilfe(n).

Kanada West 2014: Kanada zum zweiten Mal, oder unverhofft kommt oft!!!

Liebe Foris,

es ist so weitcool, ich lade euch herzlichst ein, mit mir und meiner Tochter eine interessante Reise von Vancouver bis Calgary zusammen mit uns zu fahren!

In 18 Tagen von Forest City nach LA (4000 km on the road)

  1. Tag
    Ankunft Flughafen Minneapolis (Transport ins nahegelegene Hotel)
  2. Tag
    kurzes Frühstück, zurück zum Flughafen und mit dem Bus ca. 2 1/2 Std zur Winnebago Fabrik nach Forest City (Iowa)
    Klärung von Formalitäten und Einweisung in das Fahrzeug.
    Abfahrt am späten Nachmittag Richtung Des Moines

Die Bananentour - Wilder Westen inklusive mit dem WoMo im Juli/August 2014

Hallo,

wir sind Conni und Uwe und kommen aus Hamburg.

Nachdem ich, Uwe, vor etwa einem Jahr zufällig auf dieses Forum und auf einen tollen Reisebericht von Chrissy78 gekommen bin, sind wir dabei, unseren WoMo-Urlaub im Südwesten der USA zu planen. Wir haben beide aus früheren Jahren Campingerfahrungen mit einem Zelt, sind aber zum ersten Mal mit einem Wohnmobil unterwegs. Ich werde versuchen, mich bei meinen Schilderungen nicht nur an die Reiserouten zu halten, sondern auch viel von meinen Eindrücken der Menschen und Situationen zu schildern. Dabei soll das Ganze auch mit ein wenig Humor vonstatten gehen.

Vancouver - Toronto (über USA), Mai 2014

Wir waren auf der Suche nach einer "günstigen" Wohnmobilreise durch die USA. Das war bisschen schwierig, da alle Reiseveranstalter wissen wollen, wann und wohin wir reisen wollen. Das war uns "fast" egal, nur sollte es nicht zu teuer werden (nur Womo) und USA sollte es sein. So kam dann ein Angebot von Canusa. Im Mai sollten wir ein Wohnmobil von Vancouver nach Toronto fahren, in 3 Wochen mit 6.000 Freikilometern. Ein kurzes Mail an Canusa, ob wir auch 4 Wochen Zeit hätten, kein Problem. Gleich erhielten wir ein Angebot, incl. Hotelübernachtung in Vanvouver für die erste Nacht und schon hatten wir uns entschieden. Unsere Freunde wohnen in der Nähe von Vancouver, die wollten wir besuchen und von dort runter in die USA und über Yellowstone, Big Horn Canyon, Mt. Rushmore, Badlands, Chicago, Niagara Falls nach Toronto. Für uns war es eine supertolle Reise, 6.200 km sind wir gefahren.

Von New York nach Miami - Die Ostküste in 28 Tagen

Hallo zusammen, zunächst einmal allen herzlichen Dank für die vielen tollen Informationen die ich durch euere vielen Beiträge sammeln konnte um unsere diesjärige Ameríkareise weitestgehend zu planen. Unsere bedeutet in diesem Fall meine Frau, unsere 17 jährige Tochter und ich. Mit dem nachfolgenden Reisebericht möchte ich anderen Forumnutzern nun auch ein paar Erfahrungen mitteilen und Tips geben.