Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

***** USA und Kanada Reiseverbote - Update

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Womo-Abenteuer
Bild von Womo-Abenteuer
Offline
Beigetreten: 20.10.2010 - 09:36
Beiträge: 193
Allgemeine Informationen zum Einreisestopp & Stornierungen

Viele Grüße

Verein Abenteuer Wohnmobil

Womo-Abenteuer
Bild von Womo-Abenteuer
Offline
Beigetreten: 20.10.2010 - 09:36
Beiträge: 193
Stornierung & Neue Regeln im Reiserecht seit 1. Juli 2018

Die Verbraucherzentrale hat aus aktuellem Anlass eine Seite die auf die wichtigsten Fragen in Zusammenhang mit Stornierungen von Reisen in Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Virus Epidemie.:

Verbraucherzentrale: Weltweite Corona-Reisewarnung

Dort wird unter anderem auf folgende Punkte im Detail eingegangen:

  • Angst allein reicht für einen kostenfreien Rücktritt nicht aus
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Stornierung?
  • Empfehlung: Nehmen Sie frühzeitig mit dem Reiseveranstalter Kontakt auf
  • Die Situation für Individualreisende
  • Was ist mit Reisen in Deutschland?
  • Hilft mir eine Reiserücktrittskostenversicherung?

Dabei bitte auch die Hinweise auf die Änderungen im Reiserecht vom 1. Juli 2018 achten, denn damit gelten in verschiedenen Fällen auch selbst geplante Reisen mit einzelnen Bestandteilen möglicherweise rechtlich als "Pauschalreise":

Die Verbraucherzentrale schreibt dazu auf ihrer Website:

Eine Pauschalreise liegt künftig vor, wenn ein Unternehmer mindestens zwei verschiedene Arten von Reiseleistungen für denselben Zweck der Reise anbietet. Das gilt sowohl für ein Reisebüro als auch für einen Online-Anbieter. Dabei müssen diese Bausteine so genannte "wesentliche Reiseleistungen" sein (jeweils mindestens 25 Prozent des Reisepreises ausmachen). Wesentlich ist ein Baustein auch, wenn er besonders hervorgehoben wird. So ist beispielsweise ein einzelner Bestandteil ein wesentlicher Baustein, wenn die Reise als "Thermen-Wohlfühl-Urlaub" oder als "Wellness-Ski-Urlaub" beworben wird.

Auch wenn Sie sich selbst online eine Reise zusammenstellen, kann nun eine Pauschalreise vorliegen. Dies ist der Fall, wenn Sie sich beispielsweise nach dem Kauf eines Flugtickets noch ein Hotel buchen. Entscheidend ist, dass Sie sich durch den Buchungsvorgang durchklicken und über den ersten Anbieter direkt zur Buchung bei einem anderen Anbieter gelangen. Dabei hat der Anbieter des ersten Reisebestandteils Ihnen typischerweise einen Zugang auf das Online-Buchungsverfahren des anderen Unternehmers ermöglicht sowie Namen, Zahlungsdaten und E-Mail-Adresse weitergeleitet. Eine Pauschalreise wird dann daraus, wenn der weitere Vertrag spätestens 24 Stunden nach der Buchungsbestätigung für die erste Reiseleistung zustande kommt.

Das Auswärtige Amt schreibt auf seiner Website zur Coronavirus-Situation folgendes:

Gemäß den gesetzlichen Regelungen können Kunden eine Pauschalreise kostenfrei stornieren, wenn am Urlaubsort oder in dessen unmittelbarer Nähe „unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände“ auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Zielort erheblich beeinträchtigen.

Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ist dafür ein mögliches Indiz, aber nicht zwingend notwendig. Auch ohne Reisewarnung können die Voraussetzungen für eine kostenfreie Stornierung gegeben sein.

Viele Grüße

Verein Abenteuer Wohnmobil

Womo-Abenteuer
Bild von Womo-Abenteuer
Offline
Beigetreten: 20.10.2010 - 09:36
Beiträge: 193
RE: ***** USA und Kanada Reiseverbote - Update

Viele Grüße

Verein Abenteuer Wohnmobil

Gesperrtes Thema