Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AndiW
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 18.04.2019 - 13:07
Beiträge: 39
Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Hallo,

wir haben auf unserer Route im August/September 3 Nächte auf dem Trailer Village RV Park im Grand Canyon NP gebucht.

Wir reisen am späten Nachmittag an (kommen von Page), haben dann 3 Nächte/2 volle Tag am Grand Canyon und dann geht es weiter nach Las Vegas.

Wir (2 Erwachsene + 2 Kinder - 17 und 9 Jahre) wandern gern, sind mit unserem Jüngsten auch schon längere Tagestouren unterwegs.

Jetzt haben wir gelesen und gehört, dass die Touren im NP ziemlich lang/anstrengend sind. 

Wie seht ihr das?

Haben wir zu lange Zeit für den Grand Canyon eingeplant und sollten den Aufenthalt um 1 Nacht kürzen?

Gruß 

Andi 

 

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5483
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Hallo Andi,

zu lange kann man am Grand Canyon gar nicht sein. Ihr müsst ja nicht die vollen 2 Tage wandern, es gibt noch so viel anderes zu tun:

Da ist einmal die Busfahrt nach Westen bis zum Hermits Rest, auf der Ihr immer wieder aussteigen könnt und ein Stück am Rim entlang laufen. Dieser trail am Rim entlang ist gar nicht anstrengend, geht meistens eben, mit ein paar kleineren Auf und Ab.

Dann könnt Ihr nach Osten zum Desert View fahren. Leider gibts dorthin keinen Bus. Aber zu sehen gibts auch dort jede Menge

https://www.nps.gov/grca/planyourvisit/shuttle-buses.htm

Dann ist das wirklich schöne und interessante Visitor-Center, in dem Ihr auch einen kostenlosen Kurzfilm über den Park anschauen könnt.

Wenn es Euch nicht zu teuer ist könnt Ihr auch einen Hubschrauber-Flug über den Grand Canyon machen. Die starten vom Grand Canyon Airport aus.

Und dann gibt es in Tusayan auch noch das IMAX-Kino.

Also genug zu tun.

 

Beate

 

 

 

 

 

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8371
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Hi,

Jetzt haben wir gelesen und gehört, dass die Touren im NP ziemlich lang/anstrengend sind. 

Das kommt jetzt ganz auf die Länge an, stimmt im Großen und Ganzen aber schon, vor allem wegen der Hitze in eurer Reisezeit.

Macht am ersten Tag eine längere Wanderung und am zweiten Tag nehmt ihr den Shuttlebus und fahrt den Rim entlang und steigt an den Aussichtspunkten aus bzw. wandert zwischen den Punkten wie Beate geschrieben hat.

Eine Wanderung in den Canyon ist ein besonderes Erlebnis und ihr entflieht vor allem den Massen an Leuten die sich nur am Rim oben aufhalten. Schaut mal in den Highlighteintrag, dort findet ihr eine Zusammenfassung der unterschiedlichen Trails. Mein Liebling ist der R2R, es gibt aber auch kürzere Varianten wie z.B den South Kaibab Trail bis Ooh Aah Point.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

AndiW
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 18.04.2019 - 13:07
Beiträge: 39
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Danke euch Beiden.

@ Hallo Richard, wo finde ich den von die erwähnten Highlighteintrag für den Grand Canyon auf dem Womo-Seite?

Gruß Andi

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5483
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Hallo Andi,

einfach mal oben in die Abenteuer-Map klicken.

 

Beate

 

AndiW
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 18.04.2019 - 13:07
Beiträge: 39
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Gefunden smiley

 

Ef_von_Iks
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 229
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Wir waren Anfang September 2012 am Grand Canyon. In Las Vegas am Tag zuvor hatte es noch 40°C. Wir sind Abends am Southrim angekommen. Am nächsten Morgen sind wir um halb 6 aufgestanden, haben gefrühstückt und sind aufgebrochen zum Bright Angle Trail. Dort sind wir gegen halb 7 am Trailhead gestartet. Wir hatten an dem Tag Glück, da es etwas bewölkt war, hatte es Mittags so 28°C.

Wir sind ein wirklich flottes Tempo gelaufen und sind bis zum Plateau oberhalb des Colorado River gelaufen. Bis dahin sind es glaube ich ca. 12km one-way und 900 höhenmeter. Auf dem Rückweg wurde es schon anstrengender. Wir hatten am Ende vom Tag ca. 5,5h reine Laufzeit und mit Pausen knapp 7h benötigt. Es gibt auf dem Weg mehrere Stellen wo man Wasser zapfen kann. Ich glaube jeder von uns hat 4,5l getrunken.

Man kann jederzeit drehen wenn es zu anstrengend wird. Aber an sich ist der Trail vom Schwierigkeitsgrad nicht arg anspruchsvoll es sind halt viele Höhenmeter am Anfang und Ende. 

Morgens sind mit uns zwei gestartet die los gejoggt sind und bis runter an den Colorado (weiter 500m Höhenmeter runter) sind. Auf dem Rückweg sind die uns wieder begegnet, aber die sahen auch gut fertig aus. 

Uns sind kurz vor Schluss aber auch ein paar deutsche in flip-flops begegnet die gefragt haben wie weit es noch wäre und wir nur meinten das wir seit 6h unterwegs sind, die sind gleich wieder umgekehrt. laugh​​​​​​

Gruß 

Felix 

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6557
RE: Grand Canyon NP - 2 oder 3 Nächte?

Hi Andi,

ich würde euch eher den South Kaibab Trail empfehlen. Es ist zum einen nicht ganz so voll wie auf dem Bright Angel Trail, und zum anderen viel abwechslungsreicher was die Aussicht anbelangt. Auf dem Bright Angel Trail hast du eigentlich fast immer denselben Ausblick, mal von weiter oben, mal von weiter unten. Unsere Bilder sind sich alle sehr ähnlich. Der South Kaibab Trail ist allerdings deutlich steiler und ihr müsst euer Wasser mitbringen. Auffüllen könnt ihr dort nirgends.

Bis Cedar Ridge ist für euch als Wanderer mit Sicherheit überhaupt kein Problem. Ihr könnt ja eh vor Ort nach Lust und Laune und Wetter entscheiden, wie weit ihr geht. Halt immer im Blick haben, dass der Rückweg bergauf geht😉.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de