Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

23 Tage Rundreise ab/bis San Francisco - nicht Schmetterling

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Marianne
Bild von Marianne
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 08.12.2012 - 08:30
Beiträge: 106
23 Tage Rundreise ab/bis San Francisco - nicht Schmetterling

Hallo

Als 23-Jährige war ich vom 30.03.1996 - 11.07.1996 mit meiner besten Freundin zum 1. Mal in den USA. Die 1. Woche haben wir in New Orleans verbracht: Fahrt auf der "Natchez" / Swamp & Bayou Tour / 1. Reihe in Preservation Hall / River Road Plantations Tour. Weiterflug nach San Francisco und am 08.04. Übernahme Camper-Van von Moturis (ohne Dusche). Eine genaue Route hatten wir nicht geplant, wir mussten aber noch im April durchs Death Valley und einziger Fixpunkt war die Camper-Rückgabe am 08.07. in San Leandro. Als Hilfsmittel hatten wir den GEO Guide USA - Nationalparks, den Rand McNally und den KOA-Katalog. Internet kannten wir noch nicht und ein Natel hatten wir auch nicht.

Folgende Strecke kam dabei heraus: Sequoia / Kings Canyon / Yosemite / Wir wollten über den Sonora Pass, weil wir wussten, dass der Tioga Pass geschlossen war. Aber auch der war zu. Also sind wir über Carson City gefahren. / Mono Lake / Death Valley (geführte Ranger-Tour Lower Valley) / Las Vegas / Los Angeles (City Tour + Universal Studios) / Joshua Tree (26. April 37°)/ Grand Canyon (Bright Angel Trail - Übernachtung Phantom Ranch - S. Kaibab Trail)/ Page (1,5 h Tour "Corkscrew" im Upper Antelope Canyon)/ Petrified Forest / Canyon de Chely / Monument Valley / 4-Staaten-Eck / Mesa Verde (Ranger-Tour Cliff Palace + Balcony House) / The Needles District / Canyonlands /Dead Horse Point / Arches (Delicate Arch + Ranger-Tour Fiery Furnace/ Capitol Reef / Bryce Canyon (mit Schnee) / Zion (Ranger-Tour Canyon Overlook) / Kolob Canyon / Bryce Canyon (ohne Schnee Queen's Garden Trail mit Navajo Loop) / Salt Lake City (geführte Tour im Temple Square) / Bear Lake / Grand Teton (Ranger-Tour Swan Lake Hike + Fire and Ice Cruise auf dem Jackson Lake) / Yellowstone (Ranger-Touren: Mud Volcano Exploration, Walking the Canyon Rim, Upper Geyser Basin, Lower Terraces, West Thumb Geyser Basin + Yellowstone Lake Reflections) / Mt. Rainier (kurzer Aufenthalt, da viel Schnee und schlechtes Wetter) / Seattle / Vancouver / Vancouver Island / Port Angeles / Olympic / Dimond Lake (4th of July!) / Crater Lake / Redwood / San Francisco (Alcatraz).

Wir sind total 9'951,8 Meilen gefahren. Ausser den erwähnten Ranger-Touren, bei den wir immer die Jüngsten und meist einzigen Europäer waren, haben wir noch sehr viele andere Wanderungen gemacht.

Zurück in der Schweiz habe ich meinem Freund (und später Ehemann) immer wieder von den Nationalparks vorgeschwärmt. Ich war aber immer der Meinung für weniger als 1 Monat lohnt sich eine Reise in die USA nicht. Unterdessen hatten wir auch zwei Töchter (1999 + 2001) und das Thema USA war nicht mehr aktuell.

Für Oktober 2011 konnte ich meine Flieger-Muffel-Familie zu einem knapp 3-wöchigen Urlaub in Florida überreden. Wir waren mit einem Mietauto unterwegs: Miami / Tamiami Trail (Tram Tour im Shark Valley + Propellerboot) / Sanibel Island (Sanibel Thriller viele Delfine) / Orlando (Disney + Sea World) / Cap Canaveral / Fort Lautherdale / Duck Key / Key West / Miami. Der Urlaub hat der ganzen Familie sehr gut gefallen, wenn nur der Flug nicht wäre!

Für diese Reise musste die ganze Familie mit biometrischen Reisepässen ausgestattet werden (nicht gerade billig). Da die Pässe der Kinder nur 5 Jahre gültig sind, habe ich verkündet, dass wir vor Ablauf nochmals nach Florida reisen werden. Darauf meinte die jüngere Tochter, dann wolle sie aber den HOLLYWOOD-Schriftzug sehen! Das soll mir recht sein, der Westen gefällt mir sowieso besser als Florida. Ich wäre gerne 2013 gegangen, aber der Rest will erst 2014 reisen. Der Bruder meines Mannes und seine Frau haben gefragt, ob sie uns begleiten dürfen. Sie wollten natürlich wissen, wie lange die Reise dauern soll (3 Wochen oder mehr?). Um das zu beantworten, musste ich eine ungefähre Route zusammen stellen. Dabei habe ich schnell gemerkt, dass 3 Wochen nicht reichen werden und mehr als 4 Wochen sind ferientechnisch nicht möglich. Ich habe versucht, die Nationalparks die mir 1996 am besten gefallen haben zu berücksichtigen. Der Yellowstone liegt leider zu weit weg. Im Internet bin ich dann auf dieses Forum gestossen und habe viele Stunden am Computer verbracht. Eigentlich wollte ich ja nur herausfinden ob wir 3 oder 4 Wochen gehen werden, aber das USA-Fieber hat mich gepackt und ich habe eine komplette Route herausgesucht.

Auch wenn es erst 2014 losgehen soll, möchte ich die Route von Euch beurteilen lassen.

Sonntag, 13.07.2014 Flug Zürich- San Francisco (Direktflug Swiss)

14.07.2014 - 05.08.2014 Moturis E-23 für 2 Erw. + S-27 für 2 Erw. + 2 Kinder (15 + 13 Jahre)

Größere Kartenansicht

1. San Leandro                                 Watsonville, Sunset State Beach                                78 M.

2. Watsonville                                   Pismo State Beach, Oceano Campground                  179 M.

3. Pismo State Beach                         Los Angeles                                                            159 M.

4. Santa Monica Pier, Wolk of Fame, Hollywood Sign usw.

5. Los Angeles                                   29 Palms (via Joshua Tree)                                      186 M.

6. 29 Palms                                       Kingman                                                                195 M.

7. Kingman                                       Grand Canyon (via Route 66)                                   186 M.

8. Grand Canyon

9. Grand Canyon                               Page                                                                      138 M.

10. Upper Antelope Canyon

11. Page                                           Monticello (via MV + Gooseneckers)                          223 M.

Größere Kartenansicht

12. Monticello                                    Moab (+ Arches The Windows Section)                       86 M.

13. Canyonlands Grand View Point + Dead Horse Point                                                      100 M.

14. Arches Devils Garten + Delicate Arch                                                                            47 M.

15. Moab                                           Torrey (via Capitol Reef + Goblin Valley)                   181 M.

16. Torrey                                         Ruby's Inn CG (via Escalante Petrified Forest)            120 M.

17. Bryce Canyon bis Rainbow Point                                                                                    38 M.

18. Bryce Canyon bis Bryce Point                                                                                        12 M.

19. Ruby's Inn                                   Baker (via 143 / 130)                                               202 M.

20. Baker                                          Ely (via Great Basin)                                                  59 M. + im Park

21. Ely                                              Lee Vining (via 120, Mono Lake)                                302 M.

22. Lee Vining                                   Groveland (via Tioga Pass + Yosemite)                         88 M. + im Park

23. Groveland                                   San Leandro                                                             126 M.

3 Übernachtungen in einem Hotel in San Francisco

Freitag, 08.08.2014 Flug San Francisco - Zürich (Direktflug Swiss)

Las Vegas habe ich ganz bewusst weggelassen und den Yosemite habe ich auch nur so kurz eingeplant, weil er der Schweiz sehr ähnlich ist.

Was meint Ihr dazu?

Gruss Marianne

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7882
WoMo-Reise

Hallo Marianne

Herzlich Willkommen bei uns. Ich freue mich immer speziell wenn ich Landsleute hier bei uns treffe!

Du planst früh, aber das ist gut, da die Vorfreude schön und günstig ist. Dazu kommt, dass man sich noch alles in Ruhe überlegen kann. Zur Route möchte ich noch nicht viel sagen. Ich habe sie mir noch nicht genau angesehen. So auf den ersten Blick schint sie mir für 23 Tage recht ambitioniert. Wir sagen dem so, weil es freundlicher tönt als "zu viel". Gerade mit 2 WoMo's und 2 Familien die zusammen reisen kann es Verzögerungen geben. Aber das können wir sicher noch besprechen.

Mir macht ein wenig der Zeitpunkt der Reise Kopfzerbrechen. Vom 13. Juli - ca. 10 August seid Ihr in der absoluten Höchstsaison unterwges. Da werden Dir die Kosten für die biometrischen Pässe bald sehr billig vorkommen. Die Flüge sind in dieser Zeit sehr teuer es sei denn, Dein Mann arbeitet bei der SwissSmile. Auch die WoMo's sind in diesen Tagen sehr teuer. Moturis hat ja keine Flextarife und deshalb sind die Tarife fest.

  Anmietung in Las Vegas, Los Angeles, Phoenix, San Francisco
03.12.2012 - 31.03.2013 41 50 59 - 63
01.04.2013 - 07.07.2013 76 85 94 98 103
08.07.2013 - 04.08.2013 175 193 212 221 230
05.08.2013 - 25.08.2013 134 147 166 175 184
26.08.2013 - 06.10.2013 76 85 94 98 103
07.10.2013 - 31.10.2013 46 65 74 76 78
01.11.2013 - 01.12.2013 46 65 74 76 78
02.12.2013 - 31.03.2014 42 51 60 62 65

Das sind Euro-Preise von Camperbörse. Man müsste dann vor Ende Oktober 2013 schauen wie die Preise bei verschiedenen Anbietern sind, aber Camperbörse ist eigentlich ein ziemlich guter Masstab. Wie Du siehst kostet das WoMo zwischen 8.7. - 4.8. drei mal soviel wie in den Herbstferien und mehr als doppelt soviel wie in den Frühlingsferien. Dazu kommt, dass der Südwesten im Juli/August sehr, sehr heiss ist. Die USAmerikaner haben Ferien und sind auch unterwegs. An den Brennpunkten wird es voll.

Als mein Sohn noch in die Schule ging hatten wir je 3 Wochen Herbst- und Frühlingsferien. Mit etwas Fantasie konnten wir das damals auf 3 1/2 Wochen strecken. Ich würde mir das nochmals überlegen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Marianne
Bild von Marianne
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 08.12.2012 - 08:30
Beiträge: 106
WoMo-Reise

Hallo Fredy

Unsere Kinder haben leider nur 2 Wochen Frühlings- und Herbstferien, deshalb müssen wir wohl oder übel im Sommer reisen. Mit den hohen Preisen können/müssen wir uns abfinden. Die Hitze werden wir hoffentlich ertragen, werden auf jeden Fall meistens E-Hook-up reservieren.

Gruss Marianne

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7882
Route

Hallo Marianne

Nun, dann kann man wohl nichts machen.

Auch wenn es noch lange bis dahin ist, doch einige Worte zur Route.

Der erste Tag wird gehen, da man bei Moturis das WoMo ziemlich früh bekommt. Bitte kontrolliert die WoMo's trotzdem gründlich und lasst Euch Zeit. Die Küsten-CG's müsst Ihr unbedingt reservieren. Auch an den andern Brennpunkten ist das sicher vorteilhaft, wenn Ihr zusammen auf benachbarten Sites stehen wollt.

In Los Angeles würde ich auf den Malibu Beach RV-Park gehen. die Lage über dem Pazifik mit dem Sonnnuntergang ist wunderbar. (Der Preis allerdings auch). Der grosse Vorteil liegt darin, dass in der Nachbarschaft die Budet-Mietwagen-Station ist. Dort würde ich für einen Tag einen PKW mieten (ca. 40 Euro) Damit könnt Ihr die Besichtigung von Los Angeles mit Hollywood etc. bequem machen. Die Budget-Leute holen Euch ab und bringen Euch auch wieder auf den CG.

Von Los Angeles bis zum Joshua Tree würde ich in der Ortschaft "Joshua Tree rechts in den Park Boulevard abbiegen und durch den Joshua Tree NP bis zu einem der umwerfenden CG's fahren (Jumbo Rocks, Ryan) und dort übernachten. Am Abend kühlt es recht ab, so dass das auch im Sommer problemlos ist. Am Parkeingang die NP-Pässe kaufen.

Am nächsten Tag würde ich nicht bis Kingman fahren sondern bis Lake Havasu City. Dort auf den State Park. Am nächsten Tag dann via Oatman - Sitgreaves Pass - Kingman zum Grand Canyon. Dieser Teil der "historic route 66" ist viel schöner als die Strecke zwischen Kingman und Seligman. Leider seid Ihr ein weng im Stress denn eigentlich wären 3 Tage für die Strecke schöner.

Bitte lauft am Rasttag beim Grand Canyon etwas in den Canyon hinein. Am besten ein Stück des South Kaibab Trails, der ist viel schöner als der Bright Angel Trail.

Bei der Besichtigung in Page würde ich den Lower Antelope Canyon wählen. Es hat dort viel weniger Besucher und er ist mindestens so schön wie der Upper. Vergesst auch den Horseshoe Bend und villeicht die Damm-Besichtigung nicht.

Die Strecke von Page nach Monticello wäre mir zu weit. Wenn ich dort schon durchfahre möchte ich wenigsten kurz am Navajo NM, dem Monument Valley, Goosenecks stoppen und mir etwas ansehen. Dazu würde ich die Weiterfahrt über den Moki Dugway wählen. Eine tolle Strecke.

Bei Moab würde ich 2 x im Devils Garden CG und 1 x im Dead Horse Point übernachten. Der Devils Garden Trail und der Trail zum Delicat Arch sind ein must. Allerdings auch die Tour durch die Fiery Furnace. Die Rundwanderung vom Dead Horse Point-CG rund um das Platau würde ich auch unbedingt machen. Die von Dir erwähnte Windows Sectin, Balanced Rock etc. sind Stopps auf dem Weg zum oder vom Devils Garden. (Es hat natürlich noch viel mehr)

Auf dem Weg von Moab bis Torrey sollte man eigentlich Moab auf der # 128 verlassen (eine unglaublich tolle Strecke) Ihr habt aber leider sehr wenig Zeit. Goblin Valley wäre mind. 2 Stunden wert und auch der Capitol Reef ist zum einfach durchfahren viel zu schade.

Im Bryce würde ich auf den North-CG gehen. Dank der Höhenlage braucht Ihr die Klima sicher nicht. Der Rubys inn-CG ist nichts Schönes. Im Bryce würde ich evtl. einen Tag kürzen und nur 2 x übernachten. Am Rasttag unbedingt nach unten wandern. Die Super-Wanderung ist Navajo-Loop kombiniert mit dem Peek-a-Boo Loop. Den Peek-a-Boo Loop im Uhrzeigersinn laufen. Das ist viel schöner als umgekehrt.

Den eingesparten Tag würde ich dann wohl im Grat Basin NP einsetzen. Oder einfach via Cedar Breaks oder Zion zum Cathedral Gorge, übernachten  und dann via Extraterrestrial Hwy und via Tonopah nach Lee Vining. Dort Mono Lake.

Die Durchfahrt via Tiogapass und Yosemite NP nach Groveland tut mir fast weh. Klar ist der Yosemite ein Alpin-NP, aber wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, ist er nicht mit der Schweiz vergleichbar.

Von Groveland zur Abgabe gleichentags in San Leandro wird nicht gehen. Das sind mind. 3 Stunden Fahrt. Man muss ja auch dumpen und das WoMo etwas reinigen dazu noch tanken. Auch mit den Verkehrsverhältnissen ist man nie ganz sicher und man muss um 10.00Uhr an der Station sein. Im Konvoi dauert alles etwas länger.

Aber Ihr habt ja noch Zeit alles zu überlegen und zu besprechen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Marianne
Bild von Marianne
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 08.12.2012 - 08:30
Beiträge: 106
Geänderte Route

Hallo Fredy

Vielen Dank für Deine Tipps. Ich habe die Route etwas abgeändert, alles lässt sich aber nicht machen. Die wichtigsten Stationen für uns sind: LA / Grand Canyon / Page (Antelope Canyon) / Arches / Canyonlands / Dead Horse Point / Bryce Canyon / SF.

Die neue Route sieht folgendermassen aus:

 

Größere Kartenansicht

1  San Leandro - Watsonville, Sunset State Beach                           79 M     1 h 29 min

2  Watsonville - Hwy 1 - McWay Waterfall - Pismo State Beach       180 M     3 h 42 min

3  Pismo - Los Angeles, Balboa RV                                                160 M     2 h 47 min

4  LA (Santa Monica Pier / Walk of Fame / Hollywood Sign)

5  LA - Joshua Tree - 29 Palms                                                     186 M     3 h 32 min

6  29 Palms - Oatman - Kingman, KOA                                          199 M     3 h 53 min

7  Kingman - Grand Canyon, Trailer Village                                    172 M     2 h 47 min

8  Grand Canyon

9  Grand Canyon - Page, Lake Powell Campground                          138 M     2 h 33 min

10 Page (Horseshoe Bend / Antelope Canyon)

11 Page - Navajo NM - MV - Gooseneckers - Bluff, Cadillac RV          185 M     3 h 18 min

 

 

Größere Kartenansicht

12 Bluff - Moab, Valley RV Resort + Arches Windows Section             133 M     3 h

13 Canyonlands Grand View Point + Dead Horse Point                       100 M     2 h 54 min

14 Arches Devils Garden + Delicate Arch                                            47 M     1 h 50 min

15 Moab - Goblin Valley - Capitol Reef - Torrey, Thousand Lakes RV    179 M     3 h 40 min

16 Torrey - Escalante Petrified Forest - Bryce Canyon                         116 M     2 h 34 min

17 Bryce Canyon (bis Rainbow Point)                                                  38 M     1 h 12 min

18 Bryce Canyon (bis Bryce Point)                                                       12 M          24 min

19 Bryce Canyon - Baker (via 143 / 130)                                           204 M     4 h 34 min

20 Baker- Great Basin - Ely, KOA                                                        94 M     2 h 24 min

21 Ely - Mono Lake - Lee Vining                                                         302 M     5 h  6 min

22 Lee Vining - Tioga Pass - Yosemite Valley - Groveland                     122 M     2 h 46 min

23 Groveland - Oakland, Anthony Chabot CG                                       120 M     2 h 19 min

24 Oakland - San Leandro                                                                    13 M          20 min

Total 2'779 Meilen (ohne Zuschlag), Zeitangaben gem. Google für PW.

Danach bleiben wir noch für 2 Übernachtungen in einem Hotel in San Francisco.

Was genau ist der Moki Dugway?

Lohnt sich der "Umweg" über Scenic Byway 143 (ca. 1 h) am Tag 19?

 

Gruss Marianne

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7882
Moki Dugway

Hallo Marianne

Hier ist der Moki Dugway

www.womo-abenteuer.de/node/870

Ich gebe nur Tipps was man dann davon umsetzen kann bleibt Dir überlasen je nach Möglichkeiten. So genau weiss man das heute ja sowieso noch nicht.

Die # 143 kenne ich leider nicht. Ich bin immer die # 14 zum Cedar Breaks NM gefahren und die ist sehr schön.

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Marianne
Bild von Marianne
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 08.12.2012 - 08:30
Beiträge: 106
Endpunkt der Route geändert

Hallo

Ich habe die Route geändert, es ist keine Rundreise mehr! Die neue Strecke findet man unter "Routenplanung: San Francisco - National-Parks - Los Angeles 22 Tage mit Wo-Mo".

Vielen Dank an Fredy!

Gruss Mariann

EDIT by Bernhard: ich habe die beiden Beiträge verlinkt -- bitte jetzt dort weiter schreiben.

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 12 Stunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3525
RE: 23 Tage Rundreise ab/bis San Francisco - nicht Schmetterling

Marianne,

 

Wie war es denn? Spass gehabt, Fieber?

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Marianne
Bild von Marianne
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 08.12.2012 - 08:30
Beiträge: 106
RE: 23 Tage Rundreise ab/bis San Francisco - nicht Schmetterling

Hallo Zille

Die Reise steht noch bevor! Ich habe halt extrem früh mit der Planung begonnen.

Wie Du im Beitrag #6 sehen kannst, ging die gekürzte Planung unter einem neuen Titel weiter. Allerdings haben wir auch diese wieder verworfen.

Die nochmals geänderte und aktuelle Routenplanung findest Du unter "Rundreise Los Angeles - National-Parks - Los Angeles Sommer 2014. Wir fliegen am 13. Juli 2014 nach Los Angeles. Ich freue mich riesig!

Ein Feedback wird sicher folgen, aber daran möchte ich jetzt noch nicht denken.

Gruss Marianne

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 12 Stunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3525
RE: 23 Tage Rundreise ab/bis San Francisco - nicht Schmetterling

Marianne,

Gute vier Wochen noch. Viel Spaß, viele Eindrücke und hoffentlich nicht zu warm.cool

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub