Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Fünf Köpfe rund um Toronto - eine Zusammenfassung

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Miiia
Bild von Miiia
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 10.01.2014 - 11:00
Beiträge: 132
Fünf Köpfe rund um Toronto - eine Zusammenfassung
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Da der Osten Kanadas doch gern besucht wird- und das völlig zu Recht- fasse ich hier unsere Reise zusammen. 

Start am 29.09.16 mit Iceland Air von Hamburg nach Toronto.

30.09.16 Übernahme in Cookstown mit professioneller und freundlicher Einweisung durch Fraserway. Fahrt bis zum Six-Mile-Lake PP. Lakeview Hights, Site 38. Schön als Einstieg.

01.10.16 Ein kleines Stückchen zurück bis Sainte-Marie-among-the-Hurons. Hat uns sehr gefallen.

Dann weiter bis zum Arrowhead PP auf  dem Roe CG Site 444. Übersichtliche Strecke und nocheinmal Zeit zum Einkaufen, da man ja immer iregendetwas vergisst. 

02.10.16 Jetzt geht es in den Algonquin für drei Nächte. Ein großartige Ziel. Leider so ziemlich die einzigen Regentage.

Wir haben zwei Kanutouren gemacht. Auf dem Canoe Lake sind wir direkt los gepaddelt und auf dem Lake Opeongo hat uns ein Wassertaxi ein Stück rausgefahren. Das war faszinierend. Man wird mitten auf dem See abgesetzt und wieder eingesammelt. Wir paddelten zum Hailstorm Creek. Übrigens hat der Regen vom Betreten des Wassertaxis bis zum Abend ausgesetzt, sodass wir die noch schnell erstandenen Ponchos nicht benötigten und sogar eine kurze Schwimmrunde einlegten.

Canisbay CG, Hydro Site 218. Dieser Platz hat uns nicht so gut wie die anderen gefallen. Eher dunkel durch hohe und dichte Bäume. War aber trotzdem ausgebucht.

05.10.16 Es geht in den Killarney. Die Stichstraße dorthin ist schon sehr einsam. Am Rand lief kurz ein Bär quer in den Wald. Philipp hat ihn entdeckt, aber ich habe ihn im Vorbeifahren nicht richtig gesehen.

Vom CG aus kann man Kanu fahren. Es ist alles vor Ort. Für die Kinderrettungswesten mussten wir dann aber doch zu den Outfitters fahren. Ist nur ein kurzer Weg. 

Durch eine Stunteinlage meines Sohns sind die großen Kinder gekentert. Zwei Paare, die uns entgegen kamen haben uns dann geholfen. Bei spiegelglatter Wasseroberfläche leicht ungläubig: "How did you do that?"

Das fragten wir uns auch als wir zum Trocknen auf einer Insel pausierten. Wir hatten auch noch Grundregel 1 verletzt und somit war die Wechselwäsche für die Kinder nass. Also immer schön tauschen, wenn man mehrere Kanus hat smiley

Es wurde trotzdem noch ein schöner Ausflug und zurück am Strand haben wir das Kentern und wieder Aufrichten geübt...kann ja immer mal passieren. Zweite Schwimmrunde in diesem Urlaub.

Killarney PP, George Lake CG, Site 75. CG full.

07.10.16 Wir fuhren weiter nach Manitoulin Island. Es ist ein Riesenschlenker nötig, um dorthin zu kommen. Mit dem Ruderboot wäre man schneller da.

Hier herrschen nun die leisen Töne vor. Schönes Wandergebiet Cup and Saucer.

Batmans Campground, Site 47. Wunderschön gelegen mit direktem Seeblick.

 

09.10.16 Mit der Fähre setzen wir über und sind nun auf der Bruce Peninsula. Die Fährfahrt ist großartig.

Bruce Peninsula National Park, Cyprus Lake CG, Site 106. Direkter Zugang zum Strand. The Grotto ist ein Muss.

11.10.16 Längere Fahrt zum Niagara Falls CG. Busse halten direkt am Eingang. Wir schauen uns die Niagarafälle zunächst im Dunklen an und am nächsten Tag noch mal im Hellen. Direkt an den Fällen ist es natürlich total überlaufen, aber die Region ist toll. Die Fahrt mit der Hornblower ist unglaublich toll.

12.10.16 Unser letztes Ziel Bronte Creek PP, Savannah CG, Site 232, CG full

Idealer Ausgangspunkt, um Toronto zu besuchen. Wir lassen die Reise am letzten Tag gemütlich ausklingen und fahren nicht noch einmal weg. Viele Camper sind schon in Helloweenstimmung. Es ist schön hier.

15.10.16 Der letzte Tag. Faht zum Flughafen, dort holen wir eine  Mietwagen ab und mit beiden Fahrzeugen nach Cookstown.

Problemlose Rückgabe. Wir heben noch ein paar Caches und dann ist der Urlaub vorbei.

 

So, das ist eine kurze Zusammenfassung. Fast überall gibt es schöne und kindgerechte Wanderungen, die ich nicht noch extra aufgeführt habe.

 

 

 

 

 

 

 

 
Liebe Grüße, Mirja
 

Umwege erweitern die Ortskenntnis.

Kurt Tucholsky

 

trakki
Bild von trakki
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 58 Minuten
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 6849
RE: Fünf Köpfe rund um Toronto - eine Zusammenfassung

Liebe Mirja,

ganz lieben Dank für deine schöne Zusammenfassung. Das ist sicher eine gute Planungshilfe.

So manches habe ich wieder erkannt und konnte es mir gedanklich bildlich vorstellenwink. Wir sind ja eine ähnliche Tour gefahren. Vielleicht schaffst du es ja noch ein paar Bildchen einzufügen damit auch die anderen, die noch nicht dort waren, eine Vorstellung der landschaftlich so schönen Gegend bekommen.

Ich wünsche euch einen schönen ersten Adventlaugh

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de