Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Michele
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 27.02.2017 - 12:11
Beiträge: 32
USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
13.07.2018 bis 10.08.2018
Michele
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 27.02.2017 - 12:11
Beiträge: 32
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

So, liebe Womo-Abenteurer - nun zu unserer Tour, welche in wesentlichen Zügen soweit steht.

Wie in anderen Threads schon kurz vorgestellt, wollen wir ( 2 Familien / 4 Erwachsene ( zwischen 43 und dann 54 Jahren und 3 halbwüchsige Jungen's ( zwischen 14 und dann 18 Jahren )), allesamt aus dem hohen Norden Deutschlands, im Juli 2018 mit zwei Wohnmobilen in San Francisco / Hayward unsere Tour starten, welche ich anschliessend mal kurz skizzieren werde.

Flüge, Wohnmobile, Flughafen- und Stadthotels San Francisco, einzelne CG`s, Mietwagen Death Valley sind gebucht.

12.07.18 :   Anreise nach Amsterdam / Park, Sleep & Fly - Flughafenhotel

13.07.18 :   Flug Amsterdam - Dublin - San Francisco / Flughafenhotel SFO

14.07.18 :   Womo-Übernahme ( Early Pickup ) Hayward - Sunset State Beach CG : 145 mls ( Anfahrt über Oakland, Golden Gate Bridge + Hwy 1 )

15.07.18 :   Sunset State Beach CG - Kirk Creek CG : 95 mls ( Monterey, Carmel, Big Sur )

16.07.18 :   Kirk Creek CG - Carpinteria State Beach CG : 172 mls ( Big Sur, Santa Barbara ) Hoffe, der Hwy 1 ist dann wieder durchgängig befahrbar.

17.07.18 :   Carpinteria State Beach CG - Los Angeles / Campground noch unklar : ca. 75 mls ( Santa Monica, Venice Beach )

18.07.18 :   Los Angeles - Los Angeles ( Banning Stagecoach KOA CG ) : ca. 100 mls ( Hollywood, Griffith Observatory, Getty Museum ... )

19.07.18 :   Banning - Joshua Tree NP / Jumbo Rocks CG : 60 mls 

20.07.18 :   Joshua Tree NP - Grand Canyon NP / Mather CG : 400 mls ( Route 66 )

21.07.18 :   Grand Canyon NP - Lake Powell / Wahweap CG - gebucht  : 140 mls ( Horseshoe Bend, Lake Powell )

22.07.18 :   Lake Powell - Monument Valley / The View CG - gebucht  : 145 mls ( Lower Antelope Canyon )

23.07.18 :   Monument Valley - Arches NP / Devils Garden CG : 170 mls

24.07.18 :   Arches NP : 0 mls

25.07.18 :   Arches NP - Yellowstone NP / Grant Village CG - gebucht : 570 mls

26.07.18 :   Yellowstone NP / Madison CG - gebucht : 65 mls

27.07.18 :   Yellowstone NP / Canyon CG - gebucht : 90 mls

28.07.18 :   Yellowstone NP - Bryce Canyon NP / North CG : 625 mls

29.07.18 :   Bryce Canyon NP - Zion NP / Watchman CG : 70 mls ( Navajo Trail + Queens Garden Trail )

30.07.18 :   Zion NP / Watch : 0 mls ( Observation Point )

31.07.18 :   Zion NP - Las Vegas / Main Street Station : 190 mls ( Valley of Fire SP )

01.08.18 :   Las Vegas / Main Street Station : 0 mls

02.08.18 :   Las Vegas - Pahrump ( Mietwagen Death Valley / Dantes View, Zabriskie Point, Badwater : 160 mls ) - Lee Vining / Mono Vista RV Park : 350 mls

03.08.18 :   Lee Vining - Yosemite NP / Crane Flat CG : 60 mls ( Tioga Pass, Lembert Dome, Tuolumne Meadows, Tenaya Lake, Olmsted Point )

04.08.18 :   Yosemite NP / Crane Flat CG : 30 mls ( Four mile Trail, Panorama Trail )

05.08.18 :   Yosemite NP - Sequoia NP - Manteca / Turtle Beach RV CG : 410 mls

06.08.18 :   Manteca - Hayward / Womo-Abgabe : 60 mls

06.08.18 - 10.08.18 : San Francisco / Stadthotel

10.08.18 :   Rückflug

Gesamtstrecke Womo : ca. 4.000 mls

Wir sind uns bewusst, dass wir einige Mega-Etappen dabei haben und sind hier selbst noch nicht so ganz zufrieden mit. Vor allem das Ende der Tour mit dem Wunsch, Death Valley, Yosemite NP ( Anfahrt über Tioga Pass ) und Stippvisite Sequoia NP miteinander zu kombinieren macht mir noch Kopfzerbrechen. Der Yellowstone NP muss sein, die zeitaufwändigen Fahrten nehmen wir als Erlebnis on the road gern hin. Letztendlich bin ich aber auch seit eh und je gern Fahrer. Meiner Famile, den Freunden und mir machen einzelne längere Touren nicht so viel aus, hier gilt dann das Motto : Der Weg ist das Ziel, selbst endlose Highways und Interstates müssen dann  mal positiv gesehen werden. Die eine oder andere Rast in der Natur wird für diese zeitweiligen Anstrengungen schon etwas entschädigen.

Über Eure Anregungen ggfs. Verbesserungsvorschläge und gewissen " Feinschliff ", sowie angeregten Austausch würde ich mich freuen.

Viele Grüße

Michele

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 4979
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hi Michele,

...sorry, aber Deine Tour musst Du umplanen surprise!

Ihr seit zwei Familien mit drei Jungs in zwei Womos, das macht das Vorhaben noch etwas brisanter. Wenn Ihr zu zweit sein würdet wäre das schon recht "krass" aber ihr wollt doch, das sich die Familien auch noch nach dem Urlaub verstehen, oder wink?!

Zur Sache:

16.07.18 :   Kirk Creek CG - Carpinteria State Beach CG : 172 mls ( Big Sur, Santa Barbara )

Diese Strecke wird für Euch ca. 5-6h dauern, auch wenn es wenig Meilen sind, da habe ich Fotostops noch nicht einrechnet. Besser wäre hier ein Tag mehr für den HGW 1. Zur Not aber machbar.

20.07.18 :   Joshua Tree NP - Grand Canyon NP / Mather CG : 400 mls ( Route 66 )

...das sind ca. 600 km, ok zum großen Teil Interstate, das schafft schon was weg. Aber was wollt Ihr dann am GC? Den Sonnenuntergang "genießen"? Hier müsste eine Zwischenübernachtung sein!

...sorry, das ich jetzt so ehrlich werde, aber was nun kommt, da bleibt mir fast die Spucke weg:

25.07.18 :   Arches NP - Yellowstone NP / Grant Village CG - gebucht : 570 mls

26.07.18 :   Yellowstone NP / Madison CG - gebucht : 65 mls

27.07.18 :   Yellowstone NP / Canyon CG - gebucht : 90 mls

28.07.18 :   Yellowstone NP - Bryce Canyon NP / North CG : 625 mls

Für die Anfahrt zum Yellowstone sind das fast 1000 (!!!) km und ca. 11-12h Fahrt, ohne anhalten, tanken und auch mal einkaufen. Zudem seit ihr (zwangsläufig) jeden Tag im Yellowstone auf Achse. Glaube mir, danach ist der Urlaub entgültig "hinüber". Und zur "Belohnung" wollt Ihr dann auf dem Rückweg nochmals gute 1000 (!!!) km zum Bryce fahren. Frage: Was wollt ihr dann da? Ihr fahrt im dunkeln los und kommt im dunkeln/ in der Dämmerung an! Da könnt ihr auch auf eienem Walmart Platz stehen...

05.08.18 :   Yosemite NP - Sequoia NP - Manteca / Turtle Beach RV CG : 410 mls

...und diese Strecke wird auch ca. 9h-10h brauchen, denn da könnt Ihr keine schnellen Meilen machen!

Ihr habt 4000 Meilen in 24 Tagen Womo geplant. Am Ende werden das ca. 4600 - 4800 Meilen sein. Das heißt pro Tag  ca. 200 Meilen zu fahren, das alleine wäre schon viel. Da ihr aber Doppelübernachtungen macht (was völlig ok und auch sehr gut ist!) wird der kommende Tag noch mehr zum Fahrtag. Und was passiert, wenn jemand mal krank wird, zum Arzt muss oder aber das Womo eine Panne hat? Ihr habt absolut keinen Puffer!

Ich kann Euch nur dringend raten: Plant um! Nehmt den südlichen Teil raus oder lasst den Yellowstone raus! Und besprecht dies unbedingt mit Euren Freunden!

Verzeih mir das ich so offen bin, aber die Tour würde ich nicht mal fahren, wenn ich Geld dafür bekommen würde und ich/ wir fahren auch schon mal etwas mehr...

Verzeih

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de


 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 18 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4916
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hi Michele,

sicher ist es nicht das, was du lesen möchtest, aber ich muss Kochi in allen Punkten zustimmen. Ich glaube schon, dass ihr euch viele Gedanken über eure Reise gemacht habt und man hat ja auch sofort ganz viele Wunschziele, die man unbedingt sehen will, vor Augen. 

Sehr gut, dass du nun die komplette Route vorgestellt hast. In den ganzen einzelnen Threads, die du zuvor eröffnet hast, sind die Tipps und Antworten dadurch, dass der Gesamtüberblick fehlte, natürlich nun zum Teil nur noch bedingt von Belang.

Aber wie dem auch sei, es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder ihr macht das so, weil ihr es unbedingt wollt, oder ihr kürzt eure Strecke massiv. Da ihr die Flüge und das Wohnmobil schon gebucht habt, ist der sinnvollste Streichkandidat der Yellowstone. Die dort bereits gemachten CG-Reservierungen sind peanuts, die lassen sich problemlos stornieren. Selbst ohne Yellowstone ist die klassische Banane mit dem Arches NP noch ein echt couragiertes Unternehmen für eine größere Gruppe, deren Tagesablauf ja doch immer deutlich zeitintensiver ist, als der eines einzelnen Paares. In den 21 Womotagen (ohne Übernahme und Abgabe) habt ihr sicher noch einen Meilenschnitt von an die 150 pro Tag. Je nach Streckenprofil sind das zwischen 3 und 6 Stunden reine Fahrzeit ohne Pausen. Im Durchschnitt. Da sind sicher auch mal noch deutlich längere Fahrtage dabei, wenn ihr an anderen nur kürzere Strecken fahrt. Sicher noch machbar, aber fahrlastig und mit oft nur sehr begrenzter Zeit vor Ort.

Bringt das alles noch mal in euren Familien auf den Tisch und besprecht euch. Euer Urlaub soll unvergesslich schön werden, das sollte unser und euer Ziel sein.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1448
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hallo

Kann das Statement von Kochi nur unterstützen; und das DV ist zu deiner Zeit ja auch verboten zu fahren!

Ihr wollt den "Fünfer und das Weggli", wie wir Schweizer sagen; das funktioniert selten!

Seid vernünftig und plant so, dass es "Ferien" werden; aber wenn alle Beteiligten den gleichen Focus haben, dann zieht das durch, werdet aber IMHO nacher keine Freude haben.

Facit:

Macht was ab Las  Vegas inkl. den Yellowstone oder nur die kleine oder grosse Banane ab SFO.

 

Gruss

Shelby

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 1891
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hallo Michele,

Der Yellowstone NP muss sein,

Dieses Problem haben wir oft, da dieser NP leider etwas abseits liegt. Ich kann euch  - wie meine Vorschreiber - auch nur raten , den " Abstecher" Yellowstone NP zu canceln und vlt. auf eine spätere Tour zu vertagen.

Ohne Yellowstone habt ihr nämlich nur die klassische " Banane" und die ist in eurer zur Verfügung stehenden Zeit gut zu schaffen.

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Michele
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 27.02.2017 - 12:11
Beiträge: 32
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hallo Elli, Shelby, Kochi und Christian,

ich geb`s ja zu - ein bisschen schlechtes Gewissen habe ich schon, was unsere Tourplanung angeht.wink

... und ich empfinde Eure Kritik, aus Eurer Erfahrung heraus, als positiv und konstruktiv, auch wenn es sicher nicht unbedingt das ist, was ich hören wollte.

Zudem habe auch ich eher noch keinen inneren Frieden, vor allem mit den Abschnitten Los Angeles - Grand Canyon ( 18.-20.07.18 ) bzw. Las Vegas - Manteca ( 02.-05.08.18 ), und den hier ziemlich langen Fahrstrecken gefunden. Hier werden wir nochmal " ran " müssen. Etwas Zeit ist ja noch, bis zum Öffnen unserer ersten Buchungsfenster Mitte Januar.

Was den Yellowstone NP angeht, werden wir es jedoch wahrscheinlich " durchziehen " - aber auch hier werden wir einen der kommenden herbstlichen Abende zur intensiven Auseinandersetzung und gemeinsamen Einschwörung nutzen. Den Yellowstone können wir einfach nicht canceln, da gibt es einen persönlichen Hintergrund.

Das viertägige Zeitfenster für diesen " Abstecher " wird durch die langen An- und Abfahrten sicher angespannt sein, ich hoffe jedoch, dass die " restlichen " 19 Tage unserer Womo-Reise diese Anstrengung vergessen lassen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, was die weitere Entwicklung angeht.

Viele Grüße in die Runde

Michele

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 18 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4916
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hi Michele,

Was den Yellowstone NP angeht, werden wir es jedoch wahrscheinlich " durchziehen " - aber auch hier werden wir einen der kommenden herbstlichen Abende zur intensiven Auseinandersetzung und gemeinsamen Einschwörung nutzen. Den Yellowstone können wir einfach nicht canceln, da gibt es einen persönlichen Hintergrund.

dann würde ich empfehlen, möglichst die kürzeste Strecke ohne große Umwege dort hin zu nehmen. Sprich, Highway#1 und LA, sowie sämtliche NPs um Las Vegas weglassen und die Schleife nach Norden fahren. Allein die Strecke SFO - Yosemite NP - Salt Lake City - Yellowstone - Lake Tahoe - SFO sind streckenmäßig ähnlich lang wie die klassische Banane. Obwohl das, ehrlich gesagt, ein ziemlich fauler Kompromiss ist und recht erzwungen wirkt.

Das viertägige Zeitfenster für diesen " Abstecher " wird durch die langen An- und Abfahrten sicher angespannt sein, ich hoffe jedoch, dass die " restlichen " 19 Tage unserer Womo-Reise diese Anstrengung vergessen lassen.

Das hoffe ich zwar für euch, habe aber Zweifel, denn die restliche Tour ist keineswegs entspannt.

Da ihr vorhabt, extrem lange Strecken zu fahren (über 600mls an einem Tag klingt für mich mit Wohnmobil absolut utopisch), kann ich nur noch eines machen: Ich rate euch dringend, wegen der hohen Gefahr von Wildunfällen keinesfalls nachts zu fahren.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 18 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4916
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hi Michele,

es lässt mir keine Ruhe...

Ein Gegenvorschlag:

    Ziel Meilen
12.07.18 Anreise park, sleep&fly    
13.07.18 Hinflug    
14.07.18 Womo-Übernahme Sunset State Beach 70
15.07.18 Sunset State Beach Kirk Creek CG 90
16.07.18 Kirk Creek CG Pismo Beach 111
17.07.18 Pismo Beach Malibu RV Park 150
18.07.18 Tagestour LA, evtl. guided oder Mietwagen    
19.07.18 Malibu RV Park Jumbo Rocks CG 184
20.07.18 Jumbo Rocks CG Kelso Dunes 97
21.07.18 Kelso Dunes Las Vegas 106
22.07.18 Las Vegas Las Vegas  
23.07.18 Las Vegas Zion NP 160
24.07.18 Zion NP Zion NP  
25.07.18 Zion NP Bryce Canyon 87
26.07.18 Bryce Canyon Salt Lake City 270
27.07.18 Salt Lake City West Yellowstone 320
28.07.18 Yellowstone Yellowstone 100
29.07.18 Yellowstone Yellowstone 80
30.07.18 Yellowstone Yellowstone 80
31.07.18 Yellowstone Salt Lake City 335
01.08.18 Salt Lake City Zwischenstopp 280
02.08.18 Zwischenstopp Mono Lake 280
03.08.18 Mono Lake Yosemite Valley 80
04.08.18 Yosemite Valley Yosemite Valley 40
05.08.18 Yosemite Valley Anthony Chabot 206
06.08.18 Anthony Chabot Rückgabe Womo 30
07.08.18 SFO    
08.08.18 SFO    
09.08.18 SFO    
10.08.18 Rückflug    
       
    Gesamt 3156
    + 15% 3630


Ja, es fehlen ein paar NPs, es ist auch nur ein Versuch, euch ein paar wenige Ruhepausen im Urlaub zu verschaffen. Ihr seht ein paar Highlights weniger, dafür könnt ihr an denen, die ihr seht, auch etwas unternehmen und nicht nur im Dunkeln dran vorbeifahrenwink.


hier gilt dann das Motto : Der Weg ist das Ziel, selbst endlose Highways und Interstates müssen dann  mal positiv gesehen werden.

Diesen Spruch lesen wir oft. Das ist ein Versuch, sich die langen Strecken schön zu redendevil. Lange Strecken sind lediglich ein notwendiges Übel, denn das Ziel ist das Erleben der atemberaubenden Natur, das Genießen der wunderschönen naturnahen Campgrounds und das Bestaunen des Sternenhimmels abends am Lagerfeuer... Für mich jedenfalls trifft das zu. Sicher nicht für alle.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Michele
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 27.02.2017 - 12:11
Beiträge: 32
RE: USA - Süd-Westen mit „ Abstecher „ Yellowstone 2018

Hi Elli,

... Hut ab für die prompte Routen(Um)planung und Danke für Dein Engagement sowie die Mühesmiley, ich / wir werden das mal „ sacken lassen „.yes

Danke und viele Grüße 

Michele