Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vancouver helfen?

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
ninahh
Offline
Beigetreten: 21.01.2014 - 21:32
Beiträge: 4
Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vancouver helfen?
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Guten Morgen!

Wir (beide Mitte 30) haben soeben unser Wohnmobil gebucht, die 14-tägige Reise soll in der letzten Augustwoche in Calgary starten und in Vancouver enden.

Da es unsere erste Reise in Westkanada ist, zudem die erste Wohnmobilreise, bitten wir Euch um Eure Hilfe bei der Routen und Campauswahl.

Wir möchten gerne die Highlights dieser Route genießen, wir wissen das 14 Tage nicht lang sind. Wir haben schon viele Rundreisen in den USA gemacht und eins über uns gelernt:

Wir wollen zwar viele Eindrücke gewinnen, Orte und Nationalparks sehen. Aber wir möchten nicht jeden Tag nur 6 Std. fahren, da man dann doch nicht wirklich die Umgebung erleben kann. In schönen Gegenden möchten wir auch gerne mal 2 -3 Nächte verbringen (z.B. Banff und auch Jasper), in anderen Gegenden wäre es ok auch mal eine 5 std. Tour zu fahren, wenn das Ziel sich lohnt. Eine Frage ist auch, ob der letzte Teil der Route durch die Weinregion vor Vancouver oder lieber die Tour über Whistler zu empfehlen ist.

Wir sind ratlos welches die beste Route ist, wo wir unbedingt anhalten sollten und welche Campgrounds schön sind. Es wäre toll, wenn Ihr uns hier helfen könnte!

Wir möchten jetzt gern die wichtigsten Stopps (z.B. Nationalpark) reservieren, bei einigen Stops auch gerne spontan entscheiden. Wir bevorzugen eher einen Campground z.B. am See als den Massenplatz, fragen uns aber wie mobil man dann ist, wenn man einen abgelegenen Platz wählt und tagsüber Wandern will oder reiten etc.

Danke für die Hilfe, Ninasmiley

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Salü Nina und Willkommen hier!

Ich nehme jetzt an, dass Du das WoMo 14 Tage angemietet hast; Netto für die Tour hättest du dann 12 ganze Tage zum Verplanen.

Du hast ja sicher auch schon hier gelesen, dass der Uebernahme-Abgabetag nicht einrechnen darfst.

Was hast du denn für einen Vermieter gewählt?

in 14 Tagen erhälst du eigentlich nur einen groben Ueberblick der tollen Regionen in BC/AB. Da der Jcefiled PKWY für einen Kanada Neuling "fast" dazu gehört, würde ich die Route wie folgt vorschlagen:

 

Calgary-Banff-Lake Louise-Yoho NP-Jcefield-Jasper-Wells Gray PP-Interlakes Region-Whistler-Vancouver

oder

ab Wells Gray- Kamloops-Sicamous-Vernon-Okanagan-Osoyoos-Manning-Vancouver.

Für die NP's Banff und Jasper darfst du ruhig  ca.eine ganze Woche einplanen, je nach eueren Interessen/Bedürfnissen/Wetterentwicklung.

zu den Campgrounds:

Ich meine, dass du keine Sites in den CG's reservieren musst/solltest.! Du hast so viele CG auf deiner Route, da bekommst du sicher kaum Probleme keinen freien Platz mehr zu erhaschen. Mit diesem Vorgehen erhälst du dir die Flexibilität, welche ja ein WoMo Reise ausmacht!

Kenne sicher einige Dutzend tolle CG, welche ich dir dann mitgeben könnte; wenn du weisst wie Route dann prov. aussieht.

Ich würde dir auch empfehlen, den Grundmann Reisefüher zu erstehen"Kanada und der ganze Westen + Alaska".

Bei weiteren Fragen, klopf wieder an.

 

 

MfG

Shelby

Chrissy78
Bild von Chrissy78
Offline
Beigetreten: 12.01.2012 - 16:36
Beiträge: 1010
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hi Nina!

Wir sind im Sommer ab/bis Seattle unterwegs und werden auch die Ecke Kanada erkunden. Wir werden von Banff bis Vancouver knapp 12 Tage unterwegs sein, also quasi die gleiche Route, die dir Shelby empfohlen hat.

ich kenne jetzt eure genauen Reisedaten nicht, tippe aber mal bei 14 Tagen auf folgende Aufteilung:

(Deine Route könnte also unserer evtl. so ähneln):

 

Tag 1: Ankunft Calgary

Tag 2: Übernahme WoMo - Fahrt bis Banff NP

Tag 3: Banff NP (Tunnel Mountain Village I) http://www.womo-abenteuer.de/node/3389

Tag 4: Banff NP (Tunnel Mountan Village I)

Tag 5: Banff NP - Lake Lousie / Yoho NP (Lake Lousie Trailer Village oder Kicking Horse CG) http://www.womo-abenteuer.de/node/3382   / http://www.womo-abenteuer.de/node/7105

Tag 6: Lake Louise - Jasper NP (Whisterles CG) http://www.womo-abenteuer.de/node/3392

Tag 7: Jasper NP

Tag 8: Jasper NP - Mt Robson NP  (Robson Meadows CG) http://www.womo-abenteuer.de/node/6629

Tag 9: Mt Robson PP - Wells Gray PP (Clearwater Lake CG) http://www.womo-abenteuer.de/node/3433

Tag 10: Wells Gray PP (Clearwater Lake CG) http://www.womo-abenteuer.de/node/3433

Tag 11: Wells Gray PP - Cache Creek (wir sind auf dem Brookside Campside CG)  http://www.womo-abenteuer.de/node/5536

Tag 12: Cache Creek - Lilloet - Nairn Falls PP - Whistler - Vancouver

Tag 13: Vancouver / Stanley Park (wir übernachten auf dem Porteau Cove PP)  http://www.womo-abenteuer.de/node/3824

Tag 14: Vancouver - Übergabe Womo - Rückflug

 

Das ist im Prinzip unsere Tour (insgesamt sind wir aber 4 Wochen unterwegs).

Sag doch mal, wann genau hr unterwegs seid???

 Wir sind nämlich auch im August in Kanada wink

Lg Chrissy

 

Größere Kartenansicht

2009 Florida; 2010 Südwest-USA ; 2012 Yellowstone&Co; 2014 Nordwest-USA/Kanada ; 2016 Ost-Kanada (Toronto-Hailfax); 2018 Australien

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7499
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum der Wohnmobil-Abenteurerwink. Schön, dass du uns gefunden hast.

Wir haben bei unseren Reiseberichten mittlerweile auch einige aus Kanadas Westen. Da kannst du gerne mal reinschnuppern und ein Gefühl dafür bekommen, was in 14 Tagen so etwa machbar ist. Auf unserer tollen Womo-Abenteuer-Map findest du die Highlights aus dieser Gegend und siehst wie die anderen Foris die einzelnen Campgrounds bewertet haben. Da kannst du dir ein Bild machen welcher CG euch gefallen könnte.

Und du kannst auch gerne unseren RB lesen. Wir waren damals auch nur gute zwei Wochen unterwegs und sind von Vancouver nach Calgary gefahren. Nachzulesen hier.

Bei Fragen bitte melden. Ihr werdet euch sicher einen unvergesslichen Urlaub basteln.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8424
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Halo Nina,

auch vom mir ein herzliches willkommen.

Du hast ja schon einige tolle Tips bekommen was die Route betrifft.

Ich würde Dir als Wohmmobilneuling sehr empfehlen die FAQ's zu lesen, dort sind viele ganz grundlegende Fragen zum Reisen mit einem Wohnmobil wie auch zur Routenplanung usw. beantwortet.

Weiterhin würde ich Dich bitten Eure Daten bei Reisen 2014 einzutragen, damit findest Du und wir Deine Planung auch später leichter wieder.

So und jetzt viel Spaß beim lesen der Reiseberichte, damit bekommst Du sicher eine gute Vorstellung was so möglich ist und wenn Ihr dann Eure Route beisammen habt hier am besten in Tabellenfrom zzgl. einer google map (wie das geht steht auch in den FAQ's) einstellen damit wir diese dann zusammen mit Dir noch optimieren können.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6293
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina,

willkommen hier im Forum. smileyDu hast ja schon viele Tipps bekommen, vorallem auch einen konkreten Routenvorschlag von Chrissy.yes

Wir selbst waren letzten Herbst auch in Kanada unterwegs - davon eine Woche in den Rocky Mountains (hier). Wir waren allerdings zu Beginn der Reise, also eigentlich der Part, der für euch spannend sein dürfte, nicht mit einem WoMo sondern mit Zelt und einer Trekkinggruppe unterwegs. Trotzdem solltet ihr euch daraus Anregungen ziehen können, schließlich haben wir ja auch auf CG übernachtet.

Wir waren nach Start in Calgary:

2 Nächte in Banff (CG Tunnel Mountain)

2 Nächte im YoHo NP (CG Kicking Horse) (kann man gut mit Lake Louise verbinden)

2 Nächte in Jasper (CG Whistler)

Von Lake Louise nach Jasper gehts über den Icefield Parkway, m.E. ein absolutes Muss. Wir sind die Strecke an einem Tag gefahren (sogar mit mehrstündiger Wanderung unterwegs), andere im Forum haben es in mehrere Tagesabschnitte aufgeteilt.

Da wir dann von Calgary nach Vancouver geflogen sind und erst dort unser WoMo übernommen haben, kann ich dir zu der Strecke unterwegs nicht so viel schreiben. Vermutlich bietet sich aber eher die Tour über den Norden an, zuminest wenn ihr den Weg über den Icefield Parkway und Jasper macht.

Rund um Vancouver haben wir zwei CG's erlebt (am Annahmetag "CG Porteau Cove" und vor Rückgabe "Burnaby Cariboo"). Beide sind nah genug für die Rückgabe des WoMo. Ich fand den Porteau Cove viel schöner, da er direkt am Meer liegt. Der bietet sich für euch insbesondere an, falls über über Whistler fahren solltet. Entgegen der Aussage von Shelby würde ich diesen auf jeden Fall vorbuchen, da er sehr beliebt ist, auch bei Einheimischen und sehr oft ausgebucht ist.

Viel Spass bei der weiteren Planung.

Viele Grüße, Ulli

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1071
Hinweis am Rande

Hi Nina & WILLKOMMEN bei den WoMo-Süchtigen wink !!

 

Besser als die von Chrissy empfohlene Route kann man nicht fahren. Bei Start- UND Endpunkt Calgary bzw. Vancouver würde man unten herum noch zurückfahren, aber für OneWay scheint mir die Route top!

Mein Hinweis am Rande sei: Immer am erstem Montag im September - hier in 2014 der 01. September - wird in den USA & Canada der Labor Day (Tag der Arbeit = Feiertag) gefeiert. Dieses für die Nordamerikaner lange Wochenende beendet in vielen Regionen die Sommerferienzeit und da ist noch einmal richtig viel los an den Touristencentren und vor allem auch auf den Campgrounds und viele fahren noch mal raus in die Natur ...

Daher meine Empfehlung: Wenn Ihr Euch auf die Route verständigen konntet und diese im Rahmen steht, dann würde ich wenigstens für dieses lange Wochenende die CG`s vorbuchen! Ebenso beenden die wenigen Campgrounds entlang des wunderschönen Icefield Parkway (hier wurde mein Traum von Canada wahr!) meist Anfang September die Saison und schliessen (wegen Höhenlage und den zeitig zu erwartenden Minusgraden und den dann zufrierenden Wasserleitungen). Ich könnte mir vorstellen, das beides bei Euch zusammenfallen könnte.

Die Informationen in DIESER BROCHÜRE sind top (aber Stand 2013), die wird sicher der Tage aktualisiert erscheinen. z.B. findest Du hier ab Seite 13 die CG`s auf dem Icefield Parkway mit Öffnungszeiten und viele weitere Informationen. Dieses Dokument und viele weitere zu den anderen Nationalparks auf Eurer Tour findest Du HIER auf den Seiten des National Park Service Canada.

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

ninahh
Offline
Beigetreten: 21.01.2014 - 21:32
Beiträge: 4
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Zuerst einmal vielen Dank für die (bereits jetzt) hilfreichen Antworten. Das ging ja rasend schnell!

Jeder Eintrag hilft uns bestimmt weiter und macht unsere Pläne runder. Wir werden uns dann am Wochenende mal in die genaue Betrachtung der vielen Tips begeben.

Da wir ja, wie bereits von Micha festgestellt, um den Labour Day in NP sind wird es wohl eher realistisch sein, dass wir CG's nehmen die auch buchbar sind. Was allerdings wirklich schade ist, denn so kleine wie 2 Jack Lakeside bei Banff die nicht vorbuchbar sind, wären natürlich oft idylischer.

Vielen Dank an alle die geantwortet haben oder noch antworten werden.

VG Nina

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Du hast ja schon viele Tipps bekommen, vorallem auch einen konkreten Routenvorschlag von Chrissy.yes

Nun, ich habe bewusst noch keine fixen Tagesetappen erwähnt, weil ich ja nicht weiss wie sich der TO entscheiden will. Für die Route gibt es auch noch Alternativen, wie auch noch weitere akzeptable Campgrounds.

Warten wir einmal  auf seinen Input!

 

MfG

Shelby

Chris
Bild von Chris
Offline
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 2067
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina,

auch von mit ein herzliches Willkommen hier im Forum. Du hast ja hier schon viele gute Hinweise bekommen. Die klassische Route ist die bereits von Chrissy aufgezeigte Strecke. Ich möchte Dir noch eine andere Strecke vorstellen, die zum Teil etwas abseits der Pfade ist. Wir sind diese Strecken auch schon gefahren und haben festgestellt, dass hier nicht so viel Touristen unterwegs sind. In den 12 Tagen, die Ihr das Wohnmobil habt, ist Eure Zeit doch recht begrenzt. 

Ich würde Dir folgendes vorschlagen:

  1. Calgary - Banff
  2. Banf - Lake Louise
  3. Lake Louise - südlicher Icefield Parkway bis zum Waterfowl Lake - hier ist auch ein Campingplatz (offen?) eventuell am gleichen Tag zurück nach Lake Louise
  4. Yoho Nationalpark
  5. Revelstoke
  6. Nakusp und dann über den Hwy 6 (viel Natur und wenig befahren) bis Vernon
  7. durch das Okanagan Valley bis Osoyoos - hier großes Obst- und Weinanbaugebiet 
  8. Manning Provincial Park
  9. Vancouver

Diese Strecke ist etwa 1.500 km lang und Ihr könnt hier noch einige Zusatztage einbauen, vielleicht zum Wandern oder zur Weinverkostung.  Wenn Du Fragen dazu hast, dann melde Dich. In den Reiseberichten wirst Du von dieser Strecke auch noch einiges finden.

 

 

Fraserway und FourSeasonF0000;text-align:left">Größere Kartenansicht

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

https://interessanteorte.com/

ninahh
Offline
Beigetreten: 21.01.2014 - 21:32
Beiträge: 4
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco
Hallo
Nun sind wir ein wenig weiter bei unserer Planung. Grob soll es wie unten beschrieben aussehen.
Nun stellen sich natürlich einige Fragen, freuen uns wenn Ihr Tips hierzu habt.
Generell würden wir bei Verfügbarkeit immer mit Strom buchen. Full-hook up ist nicht prio.
  • Calgary start
  • Banff (1 Nacht) - Welcher Campground ist am schönsten und vorbuchbar, Tunnel M. 2?
  • Lake Louise 2 Nächte. Wir haben viel gelesen zu dem Bahnlärm. Ist es sinnvoll vielleicht in Kicking-Horse zu übernachten? Wo auf dem Platz ist es am ruhigsten, man kann ja bei den vorreservierbaren oft den Platz aussuchen.
  • Je nach Verfügbarkeit Wilcox Creek oder Waterfoul für 2 Nächte??
  • Whistler Campground 2-3 Nächte. Welche Ecke des Platzes hat eine tolle Sicht
  • Mt Robson (1 Nacht wo übernachten?) oder direkt nach Clearwater durchfahren?
  • Clearwater/Wels Gray 1-2 Nächtewelcher Platz ist am schönsten?
  • Danach ins Weingebiet, welche Orte sind sinnvoll zum Anhalten? Direkt nach Vernon oder Kelowna? Wohin danach?
  • Welcher CG ist max 1,5 Std. Süd/Östlich von Vancouver?

Viele Grüße

Nina

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6293
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina,

schön, dass es mit eurer Planung weitergeht. Zu einigen Sachen kann ich dir vielleicht weiterhelfen:

Banff (1 Nacht) - Welcher Campground ist am schönsten und vorbuchbar, Tunnel M. 2?

In irgendeinem anderen Thread wurde vor einigen Tagen über diesen CG diskutiert, ich kann es gerade nicht finden. Wir waren im Village 1 (der CG hat ja 3 Bereiche) und den fanden wir toll. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es dort im Village 1 Sites mit Strom gibt, hab ich nicht gesehen. Vorteil ist aber, dass die Sites größer und ruhiger sind. Frage ist, wieso ihr unbedingt Strom haben wollt? Das ist m.E. nicht jeden Tag erforderlich.

Lake Louise 2 Nächte. Wir haben viel gelesen zu dem Bahnlärm. Ist es sinnvoll vielleicht in Kicking-Horse zu übernachten? Wo auf dem Platz ist es am ruhigsten, man kann ja bei den vorreservierbaren oft den Platz aussuchen.

Ich kenne nur den CG Kickinghorse, deshalb fehlt mir der Vergleich. Bahnlärm gabs dort aber auch... ;) Wir sind damals von Lake Louise aus zum Kicking Horse gefahren, das ist machbar. Frage ist, was ihr am zweiten Tag machen wollt. Wenn ihr euch da den YoHo-NP anschauen, der wirklich toll ist und weit weniger überlaufen als rund um Lake Louise, dann bietet sich der Kicking Horse m.E. an.

Viele Grüße,

Ulli

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

happybirgit
Bild von happybirgit
Offline
Beigetreten: 07.11.2013 - 07:44
Beiträge: 173
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina,

ich habe erst kürzlich Bewertungen zu verschiedenen CG neu eingestellt, die in etwa auf Euerer Route liegen.

Wir waren auch zwei Nächte auf dem Lake Louise CG, ich kann mich aber nicht an eine übermäßige Belästigung durch die Züge erinnern. Wir hatten auch teilweise Sites reserviert, aber es waren nie bestimmte Plätze, die Zuteilung erfolgte immer erst beim check-in.

Du willst 2-3 Nächte in Whistler bleiben? Falls Ihr nicht eine besondere Wanderungen oder Mountainbiken vorhabt, überdenkt es. Uns hat eine Nacht völlig gereicht, Whistler ist halt ein Wintersportort mit Shoppingmöglichkeiten. Wie ist die Anbindung Clearwater, Weinorte ( Okoanagen valley) geplant? Bei einer Einwegfahrt denke ich entweder oder.

Von der Orten im Okanagen valley hat uns Summerland, Oliver und Osoyoos gut gefallen. Schau in der Datenbank mal nach, welcher CG Euch zusagt.  Der Rückweg nach Vancouver geht dann über den Manning Park. Hier nochmal eine Nacht einplanen.

Unsere letzte Nacht haben wir auf dem Burnaby Caribou verbracht. Liegt gut für die Abgabe bei Fraserway. In anderen Reiseberichten habe ich gelesen, dass auch für die Besichtigung von Vancouver hier mit Öffis gut geht.

 

 

Liebe Grüße aus dem Schwabenland, Birgit

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6293
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Birgit,

Du willst 2-3 Nächte in Whistler bleiben?

Ich hab Nina so verstanden, dass sie nicht Whistler sondern den Whistler CG in Jasper meint. Das ist ja schon ein lohnenswertes Ziel ;)

Viele Grüße, Ulli

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

ninahh
Offline
Beigetreten: 21.01.2014 - 21:32
Beiträge: 4
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

...kleine Korrektur bez. genauere Definition.

Mit Whistler Campground meinte ich nicht Whistler den Ort sondern den Whistler Campground in Jasperwink

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina

Zuerst nochmals eine kleine Rekapitalisation:

Du hast also 14 Tage das WoMo gemietet. Wie schon im ersten Posting geschrieben kommst du am Uebernahmetag ab Aindrie; nehme jetzt einmal an, dass du Fraserway gemietet hast, höchstens bis Banff.

Der letzte Tag vor der Abgabe, bleibst du in im Burnaby oder ev. in Langley. Da bleiben also 12 ganze Tage welche du verplanen kannst.

Da musst du mit den vorhandenen wirklich haushälterisch umgehen. Schau hier einmal eine mögliche Tourfolge:

1. Tag Aindrie-Banff

2. Tag Banff- Lake Louise

3. Tag Lake Louise

4. Tag Yoho NP

5. Tag Yoho-Wilcox oder Waterfoul

6. Tag bis Jasper

7. Tag Jasper

8. Tag Robson

9. Tag bis Clearwater/Wells Gray

10. Tag Wells Gray

10. Tag bis Summerland/Okanagan PP

12. Tag bis Manning

13. Tag bis VC

14. Tag Abgabe WoMo

Mt Robson könntest du auch weglassen, dafür ein Tag mehr im Okanagan

In Banff nimmst du den Tunnel-Village , weil du ja Hook Up willst, die Sites sind so angelegt, dass sie dort seitlich hintereinander stehen.

Die Plätze sind alle paved; was du dort hast, sind aässerst saubere Showers. Als Erstling macht das insofern Sinn, dass du alle Geräte nochmals checken kannst. (Herd/Kühlschrank/Gebläse/etc.)

Du fragst nach dem schönsten in Banff; das ist sicher der Tunnel I; hat aber kein Hook Up. Nach Banff hast du dann einen Shuttle.

In LL hast du nur noch den gleichnamigen, der Tent ist jetzt neu nicht mehr zugelassen für WoMos.

Im Yoho hast du den Kicking Horse hat kein Hook Up aber dafür Shower, unbedingt reservieren zu deiner Zeit. oder ev. den Monarch der einfacheren Sorte.

Der Wicox ist nur geeignet für WoMo bis 25 ft.!!

In Jasper hast du ja eine grosse Auswahl an CG's; mit Hook Up hast du den Whistlers( der CG heisst Whistlers) oder Wapiti oder den Wabasso alle haben Strom. Der schönste ist der Snaring ist aber schnell Full.

Der Robson PP 3 wunderschöne CG's  Meadows/Robson River un Lucerne; ich würde den River nehmen. Reservieren kannst du nur den Meadows. (ohne Hook up)

dann weiter zum Wells Gray:

In Clearwater hättest du einen KOA, gut ausgerüstet, natürlich mit Hook up, nehmen würde ich den privaten am Dutch Lake, tolle Lage, oder dann den Falls Creek direkt im Wells Gray.

Dann hast du weite Fahrt ins Okanagan, Bear Creek CG oder Okanagan PP, sind zu reservieren.

Der nächste Tag ist weit, bis zum Manning, dort nimmst du den Coldspring oder den Lightning oder en. den Mule Deer oder Hampton.

In der Nähe von VC hättest Du den Burnaby oder den Hicks Lake im Sasquatch PP oder in Langley den Fort Camping, Auf der anderen Seite des Flusses fahren hie und da Züge durch; aber für eine Nacht sicher tollierbar.

Das gleich gilt für den Lake Louise; am Office fragst  du nach einer Site welche der Bahn-Linie abgewandt ist.

Nochmals zum Whistlers CG, die Hook up Plätze sind wenn du in den CG fährst auf der linken Seitem Loop50-ca. 60, diese sind aber schnell einmal weg.

So das wärs als erster Input, falls du noch mehr wissen willst, klopf wieder an!

 

MfG

Shelby

Chris
Bild von Chris
Offline
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 2067
RE: Wer kann bei der Routenplanung Wohnmobiltour Calgary - Vanco

Hallo Nina,

zu Deinen Fragen:

Wir waren in Banff auf dem Tunnel Mountain und es hat uns dort gut gefallen. Da die Plätze am Berg liegen hatten wir zweimal eine sehr gute Sicht auf die Tunnel Mountain einschließlich tollen Sonnenuntergang. Auch wenn die Stellplätze wie an einer Straße liegen, ist der Abstand zu dem Nachbarn doch recht groß. Hier hast du Fhu. Der Tunnel Mountain 2 hat nur Elektrik. Da kannst du wählen, was Du möchtest. Am besten Du schaust dir mal den CG an.

In Lake Louise haben wir schon dreimal übernachtet, aber uns hat die Bahn in der Nacht nie gestört. Ich glaube im letzten Jahr habe ich die letzte Bahn abends um 22 Uhr und dann morgens gegen 7 Uhr wieder gehört. Wir haben ein junges Pärchen getroffen, dass am Kicking Horse Pass übernachtet hat und die meinten, dass sie wegen des Bahnlärms nicht schlafen konnten. Aber wie gesagt, jeder empfindet das anders. Wenn Ihr am Lake Louise bleibt, so könnt Ihr Euch  den Moraine Lake (für mich der schönste See) gleich am zeitigen Morgen ansehen, denn hier sind die Wohnmobilstellplätze etwas rar. Am Lake Louise könnt Ihr dann anschließend eine schöne Wanderung machen, entweder zum Teehouse oder nur unten am See entlang. So haben wir den Tag 2013 verbracht.

Ein Abstecher in den Yoho NP zum Emerald Lake lohnt sich ebenfalls immer. Auch hier gibt es einen schönen Wanderweg um den See. 

Zu dem Wilcox Creek oder dem Waterfoul Lake kann ich nicht viel sgen. Wir haben den Icefieldparcway auch in zwei Etappen geteilt. Wir sind dann immer am Sakatchewan Crossing in Richtung Osten abgebogen zum Abraham Lake. Die Fahrt dahin ist landschaftlich wunderschön und es ist kaum Verkehr. Der CG hat vollen Service.  

Die Stellplätze auf dem Whistler CG in Jasper liegen überwiegend im Wald. Es gibt Plätze mit vollem Service, nur mit Strom und Plätze ohne alles. Aber die Waipiti sind dann Deine Nachbarn. 

Am Mount Robson haben wir direkt übernachtet. Hier gibt es einen wunderschönen CG mitten in der Natur und man kann zu Fuß zum Visitorcenter laufen. Es gibt aber hier auch einen Platz der Service hat. Von hier bietet sich eine Wanderung zum Kinney Lake an und da ist es gut wenn man früh am Parkplatz ist, denn es gibt auch hier wenig Wohnmobilstellplätze. 

Zur Besichtigung des Wells Gray Parkes haben wir in Clearwater übernachtet, da uns die Anfahrt zum Clearwater Lake über die Gravelroad nicht gefallen hat.  Wir hatten keine Lust, uns über ca. 20 km durchschütteln zu lassen. Wir haben uns an einem Tag die Wasserfälle angesehen und fanden dies ganz toll.  Übernachtet haben wir einmal auf  dem KOA und im letzte Jahr auf dem Dutch Lake. Dieser hat uns von der Lage recht gut gefallen. Hier bietet es sich an, nur Strom zu nehmen, denn diese Plätze sind großzügiger als die mit Full-hook-up. 

Im Okanangan Valley würde ich südlich von Kelowna, zwischen Penticton und Osoyoos, mein Lager aufschlagen, denn hier sind die Wein- und Obstanbaugebiete. In unserer Womo-Abenteuer-Map findest Du sicher etwas passendes. 

 

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

https://interessanteorte.com/