Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Langzeitreise durch Kanada und USA

23 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 241
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hallo Beatrice und Peter 

Schön dass Ihr hierher gefunden habt und super dass Ihr eine solche Tour planen könnt. Wir haben dreimal nach Nordamerika verschifft. Unsere Erfahrungen hierzu findet Ihr auf unserer Seite.  Wünsche hinsichtlich des Fahrzeug-Handlings werden nach unserer Erfahrung wohl eher nicht beachtet.  Wie wir bei unserer Verschiffung nach Südamerika, bei der wir auch selbst mit an Bord waren, beobachten konnten,  arbeiten die Be und Entlader unter Zeitdruck, so dass dafür keine Zeit bleibt.  Also solltet Ihr alles versuchen selbst eine Lösung für das Problem zu finden. 

Die Einreise mit dem B2 Visum in abgelaufenem Pass in Verbindung mit einem neueren gültigen Pass hat bei uns problemlos funktioniert.  Aber habt Ihr schon mal darüber nachgedacht Euch jetzt schon einen zweiten Pass zu besorgen und das Visum damit zu beantragen. Damit würdet Ihr eventuellem Unwissen der Immigration Officer vorbeugen können. 

Wie schon Beate würde ich auch dringend empfehlen über eine Trennung von Fahrerhaus und Wohnkabine nachzudenken. Wir setzen jeweils extra für die Verschiffung eine stabile Trennung ein. 

Wünsche Euch viel Spaß bei der Planung und viel Vorfreude. 

Liebe Grüße 

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

ksmeyer
Bild von ksmeyer
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 14:44
Beiträge: 105
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Ihr zwei,

da habt Ihr ja etwas Großes vor. Eigene Erfahrungen zum Verschiffen haben wir nicht, aber wir folgen auf Youtube den Chripy travellers. Die haben im Frühjahr einen Sprinter verschifft. 

Die Vorbereitungen haben sie u.a hier 

https://www.youtube.com/watch?v=K7jCCWR2tQw

geteilt. In weiteren Videos stellen sie dar, ob das alles notwendig war (Spoiler: es war!) und sprechen über Reparaturen am Sprinter in Kanada.  

Da sie jede Woche ein Video posten, ist da viel zu schauen. Die wirklich großartigen Landschaftsaufnahmen aus Kanada/USA könnt ihr ja notfalls vorspulen. 

 

LG Klaus

2Greyhoundsontour
Bild von 2Greyhoundsontour
Offline
Beigetreten: 12.11.2022 - 18:37
Beiträge: 6
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Klaus, vielen Dank für den Link. Jetzt in der dunklen Jahreszeit werden wir diesen bestimmt häufiger nutzen. Ansonsten werden wir am 14. Januar zur CMT fahren und uns bei SeaBridge schlau machen.

Liebe Grüße,

Beatrice & Peter aus Bonn

www.2Greyhoundsontour.de

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2781
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hi zusammen,

hab mir gerade mal das Video angeschaut, ziemlich viel Gedönse. Was die Sicherung zur Kabine betrifft top! Leider muss ich aus eigener, schmerzlicher  Erfahrung sagen, die Schwachstellen beim WoMo sind die Dachluken. Die sind fix aufgehebelt, bzw. gleich abmontiert. Aber malen wir den Teufel nicht an die Wand.

Nehmt um Himmels Willen bloß nicht zuviel Kremple mit. Wenn die Schränke bei der Abfahrt schon gut gefüllt sind, fangt ihr unterwegs an wegzuwerfen. Ihr kauft garantiert mal das ein oder andere Vorort. Wer will schon 1 Jahr in den gleichen Klamotten rumlaufen? Outdoor Bekleidung kauft man in Nordamerika sowieso besser und in größerer Auswahl. 

Ich halte viel davon seine Erfahrungen zum Thema Verschiffung nach einem Tripp zu teilen. 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

2Greyhoundsontour
Bild von 2Greyhoundsontour
Offline
Beigetreten: 12.11.2022 - 18:37
Beiträge: 6
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beate,

von unserer letzten Weltreise wissen wir noch, dass man nicht so viel mitnehmen sollte. Wir sind seinerzeit mit knapp 20 Kilo pro Person für ein Jahr gestartet und hatten bereits schon einen Monat später deutlich weniger Gepäck, weil wir einen Teil verschenkt haben. Überhaupt lernt man in einem Wohnmobil, mit wenig zurecht zu kommen.

Bezüglich der Gefährdung und eines möglichen Einbruchs während der Überfahrt und im Hafen machen wir uns nicht so große Gedanken. Auf jeden Fall werden wir keine Wertsachen im Fahrzeug inneren lassen. Aber zu viel Sicherung - ich weiß nicht, ob man sich da nicht auch ein bisschen verrückt macht.

Liebe Grüße senden

Beatrice & Peter aus Bonn

www.2Greyhoundsontour.de

Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 142
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beatrice und Peter, vieles wurde ja schon gesagt, hier noch meine 5cents: 

Kümmert euch vor der Verschiffung unbedingt um die Trennung von Aufbau- und Starterbatterie. Einen Schalter wird euch niemand drücken! 

Die Verschiffung von Europa nach Halifax ist wohl die einfachste die es in der Reisewelt momentan so gibt und sehr sicher was Einbrüche usw angeht. Wir kennen aus jüngster Zeit keinen einzigen Vorfall und gerade 2022 haben eine nie gekannte Zahl an Campern aus Europa diese Route benutzt (ca. 60 pro Schiff). 

Guckt euch unbedingt noch Alternativen zu Seabridge an. Von Caravanshippers und Overlandershipping hört man nur Gutes. 

Viele Grüße von Michaela,  derzeit auf der Baja California 

Elbe1
Bild von Elbe1
Offline
Beigetreten: 10.04.2020 - 10:49
Beiträge: 98
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Ich habe mir beide von Michaela genannten Alternativen für die Verschiffung Ende Januar 2023 angesehen:

  • Caravanshippers hat unser Ziel (Baltimore) abgelehnt. Halifax wäre wohl möglich 
  • Overlandershipping hat ein Angebot geschickt - preislich ähnlich Seabridge, aber zusätzliche Option ab Emden mit VW Logistik. Bei Nachfragen bzw. Anpassung jedoch absolut unzuverlässig. Bei Email: Null Reaktion,  bei telefonischer Nachfrage wird Antwort versprochen, kommt aber auch nach >10 Tagen nichts

Overlandershipping habe ich durchaus in Betracht gezogen, aber wenn ich keine konkreten Antworten bekomme ....

Gruß Jan 

Viele Grüße aus dem „echten Norden“ 🤓😉

Jan

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2781
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hallo Jan,

Auch wir standen mit den Caravanshippers in Kontakt. Baltimore ist eine der ältesten und bewährtesten Verschiffungsdestination überhaupt. Ich kann gerade nicht so ganz nachvollziehen, warum deinem Wunschziel nicht entsprochen wurde, zumal 4 Ankunftstermine für Februar 23 im Fahrplan stehen? Schau mal: 
https://www.caravan-shippers.com/workspace/uploads/fp-kanada-and-usa-13-...

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Elbe1
Bild von Elbe1
Offline
Beigetreten: 10.04.2020 - 10:49
Beiträge: 98
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hi Beate, tja, das verstehe ich auch nicht. Hatte dies auch gesehen und dort vor ca. 4 Wochen angerufen und die Antwort bekommen: „Baltimore machen wir nicht mehr“ 🤔🤔??

Viele Grüße aus dem „echten Norden“ 🤓😉

Jan

Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 142
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Bei der Verschiffung nach Baltimore unbedingt beachten dass man den Nachweis erbringen muss dass das Fahrzeug die USA wieder verlassen hat! Eine Ausreise nach Kanada oder Mexiko ist dafür nicht ausreichend. Also problematisch für all diejenigen die länger als 1 Jahr in Nordamerika verbringen wollen.

Die mangelnde Aufmerksamkeit von Overlandershipping kann ich mir nur mit dem hohen Aufkommen an Anfragen erklären. Ist aber natürlich keine Entschuldigung und gibt einem kein gutes Gefühl. 

Viele Grüße von Michaela