Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

22 Tage USA, davon 17 Tage Camper LA - SF - Tipps für die Route?

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
-rene-
Offline
Zuletzt online: vor 7 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 17.04.2011 - 18:45
Beiträge: 3
22 Tage USA, davon 17 Tage Camper LA - SF - Tipps für die Route?

Hallo zusammen, nächsten Freitag (22.04) geht es los! smiley)

Folgendes ist geplant

22 Fr Ankunft LA (13:00) - Hotel Venice Beach
23 Sa Camper abholen, einkaufen, Venice Beach relaxt den Tag ausklingen lassen und die Strandregion per Pedes anschauen, 2. Nacht im gleichen Hotel
24 So Ausgeruht und früh starten, 1. Stop Silverwood Lake, damit der 1. Tag im Auto nicht so lang wird - ca. 160 Km
25 Mo Silverwood Lake -> Mojave NP (Kelso Dunes) ca. 290 Km
26 Di Mojave NP -> Valley of Fire ca. 290 Km
27 Mi 2. Tag Valley of Fire (Mountaibike Tour)
28 Do Valley of Fire -> Zion NP ca. 230 Km
29 Fr Zion -> Bryce Canyon ca. 150 Km
30 Sa Bryce Canyon -> Grand Canyon North Rim ca. 260 Km
01 So Grand Canyon North Rim -> Grand Canyon South Rim ca. 320 Km
02 Mo Grand Canyon South Rim -> Bullhead City ca. 380 Km (hier bin ich noch unsicher welche Alternativen es geben kann, Bullhead ist eigentlich nur Zwischenstopp damit die Strecke nicht so lange wird, hat jemand nen tip?)
03 Di Bullhead City -> Las Vegas (auf dem Weg Hoover Damm besichtigen) ca. 170 Km
04 Mi Las Vegas -> Death Valley (Furnance Creek) ca. 240 Km
05 Do Death Valley -> Lone Pine ca. 180 Km
06 Fr Lone Pine -> Mammoth Lake ca. 170 Km
07 Sa 2. Tag Mammoth Lake
08 So Mammoth Lake -> Yosemite ca. 170 Km
09 Mo 2. Tag Yosemite
10 Di Yosemite -> San Francisco
11 Mi San Francisco
12 Do San Francisco
13 Fr San Francisco - Abreise 18:00

Um möglichst flexibel zu sein haben wir einen kleine Camper gemietet (Ford Euro Tourer 19´).
Generell sind wir eher die Freunde von, lieber intensiver ein Ort genießen als von möglichst vielen Punkten zu Punkten reisen.
Aus diesem Grund scheint mir unser bisherige Planung auch recht viel zu sein. Allerdings sind die Strecken nunmal lang und wenn ich was raus kürze bleibt ja nicht mehr viel.

Was meint ihr? Tipps Anregungen für die Streckenplanung? Was kann man unterwegs noch einbauen/ sollte man sich auf den Strecken anschauen usw. Sind da recht offen und müßen uns nacher auch nicht unbedingt an die Planung halten. Es kommt halt wie es kommt wink

Vielen Dank schon mal vorab!

Beste Grüße

Rene

Tom
Bild von Tom
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:04
Beiträge: 1775
Nur ganz kurz

Hallo Rene,

zuerst mal herzlich Willkommen bei uns. Das ist ja auf den letzten Drücker. Was mir spontan aufgefallen ist. Ich würde den Grand Canyon North Rim nicht anfahren wenn ich auch zum South Rim fahren will.

Was ich Dir aber schreiben muss, die Fahrt von Mammoth Lakes zum Yosemite über den Tioga Pass ist nicht möglich. Dort ist noch Wintersperre. Du musst die Sierra südlich oder nördlich umfahren. Das wird Dein komplettes Routenkonzept über den Haufen werfen. Denn dafür musst Du 2 Tage einplanen.

Das wars mal fürs erste von mir.

Herzliche Grüsse, Tom

Reisen Sie langsam.Wenn Sie Zeit für acht Länder haben, nehmen Sie fünf. Wenn Sie durch fünf hetzen wollen, nehmen Sie drei. Kate Simon

Go North (nicht überprüft)
North Rim!

Hallo Rene

Der North RIm CG ist erst ab mitte Mai offen, fällt daher sicher für dich weg. Das w/ dem Tioga hast Du ja schon erfahren. Ab LAS wirst Du zum Yosemite entweder über Trona/Ridgecrest/Lake Isabella / Oakhurst gelangen.

oder nördlich, eher etwas ungewöhnlich, via die 395/Lee Vining/Mono Lake/Lake Tahoe. Der Sonora Pass macht ca. eine Woche früher auf, ist aber dieses Jahr eher unwarscheinlich.

GC-Las Vegas schaffst Du schon in einem Tag, einfach als Fahrtag "einkalkulieren". Du hast das DV in deinem Plan, da wäre die Mojave Perserve nicht mehr zwingend "nötig".

Die Tour kannst Du sonnst so stehen lassen;möchte eine "geplante, persönliche" Tour grundsätzlich auch nicht verändern, ich persönlich hätte aber schon noch ein paar Anpassungen.

 

Gruss

Go North

 

 

-rene-
Offline
Zuletzt online: vor 7 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 17.04.2011 - 18:45
Beiträge: 3
-> ich persönlich hätte aber

-> ich persönlich hätte aber schon noch ein paar Anpassungen.

 

Dann mal her damit wink sind für alles offen!

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7874
Route

Hsallo Rene

Willkommen bei uns, schön, dass Du unseren Rat (wenn auch spät) suchstSmile

Wie Go North ändere ich eine fest geplante Route meist nicht. Da bei Dir aber so oder so Aenderungen unumgänglich sind möchte ich doch einige Bemerkungen anbringen. Wie die andern Foris geschrieben haben ist der Grand Canyon North Rim nicht möglich. Auch die Fahrt über den Tioga-Pass geht unmöglich.

Ich würde also lieber folgendes fahren, wobei das nur ein erster Vorschlag ist

Los Angeles - Joshua Tree - Buckskin Mountain - Grand Canyon South Rim - Page - Bryce - Zion - Valley of Fire - Las Vegas - Death Valley - Zwischenübernachtung - Yosemite - San Francisco.

Im Grand Canyon, in Page, in Las Vegas und Yosemite würde ich 2 x übernachten. Im Bryce kombiniert mit Zion 3 Nächte. Wohl 2 Nächte im Bryce und 1 Nacht im Zion da Du dort spät aufbrechen kannst weil der Weg ins Valley of Fire kurz ist. Als Reservetag könnte man auf eine Nacht Las Vegas verzichten. Ich gebe aber zu, dass ich nicht so der Fan dieser Gltzerstadt bin. Wenn Du den Joshua schon kennst und Dir die wunderbaren Kelso Dunes ein Anliegen sind, kannst Du den Joshua auch durch die Mojave National Preserve (nicht NP) ersetzen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

-rene-
Offline
Zuletzt online: vor 7 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 17.04.2011 - 18:45
Beiträge: 3
Das hört sich doch gut

Das hört sich doch gut an.

Vielen Dank! Aber wie gesagt, wir haben keine fixen Vorstellungen (schön ist es eh "überall" und alles schafft man nicht) haben, können wir noch beliebig gute Ratschläge aufnehem (falls noch wer welche hat wink) und die Route abändern/anpassen.

Wie sind eigentlich die Google Maps Zeitangaben? Passen die ca.? Ist da Geschwindigkeitsbegrenzungen, Steigungen usw. realistisch berücksichtigt? Das die ohne Photostop usw. sind verstheht sich von selbst.

Gruß und nochmals besten Dank

Rene

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 50 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 12767
Zeitangaben

Hallo Rene,

wenn du auf der Interstate unterwegs bist, kannst bei einer maximalen Geschwindigkeit von 55-60 Meilen mit einem Durchschnitt von 45-50 Meilen pro Stunde rechnen.

Wenn du aber auf den üblichen Strecken im Westen und Südwesten unterwegs bist (und da geht es manchmal recht weit noch oben !) , rechne mal mit einem Stunden-Durchschnitt von 35-40 Meilen (ohne Fotostops u.ä.) !

Google Maps berücksichtigt schon die Art der Straße -- fährt aber m.M. nach immer etwas (10-20 %) schneller als wir.

Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)