Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Soll man lieber ein weiteres Meilenpaket vorab kaufen oder nachzahlen?


Bei der Wohnmobilbuchung müsst ihr in den meisten Fällen sogenannte Meilenpakete kaufen. Damit ihr einschätzen könnt, wieviele Meilen ihr voraussichtlich fahren werdet, macht ihr eine Routenplanung, welche am Ende mit einem 15-20%igen Aufschlag (spontane Streckenänderung, Umwege, Suche) die Gesamtlänge der Tour ergibt.
Meistens werden 500er Meilenpakte angeboten, so dass sich fast immer die Frage ergibt, wieviele Pakete ihr denn kaufen solltet. Für nur teilweise in Anspruch genommene Pakete bekommt ihr keine Rückerstattung, andererseits kann das Nachzahlen vor Ort wiederum teurer werden, als die Meilenpakete, die ihr vorab dazukauft.

Grob kann man sagen, dass dies jedoch fast immer erst nach 300-400 zusätzlichen Meilen der Fall ist. Übersteigen eure tatsächlich gefahrenen Meilen eure gebuchten Meilenpakete lediglich um 200-300, dann ist das Nachzahlen vor Ort meist günstiger.

Unser User Werner (engineer) hat dazu eine Rechenformel erstellt, die einen Grenzwert ermittelt, anhand dessen ihr beurteilen könnt, ob ein zusätzliches Meilenpaket vorab oder das Nachzahlen vor Ort für euch günstiger wird (natürlich vorausgesetzt, ihr setzt den aktuellen Wert aller notwendigen Parameter ein!):

100 * DK * MPP / [MP ( 100 + T)]

DK = Dollarkurs ==> z.Zt. 1,12 $ pro 1 EUR (Stand 28.05.2019)
MPP = Meilenpaketpreis (für 500 Meilen) ==> z.B. 192 € 
MP = Preis einer Mehrmeile in Dollar ==> z.B. 0,45 $
T = Sales Tax im entsprechenden Anmietort  ==> z.B.  8,25% in Las Vegas (Stand 28.05.2019)

Details und Rechenbeispiele dazu findet ihr hier.