Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Florida - Womo oder Mietwagen?

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
geniesser66
Bild von geniesser66
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 23.07.2014 - 14:32
Beiträge: 529
Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo liebe Foris

nach langer Abwesenheit bräuchte ich mal wieder Eure Hilfewink

Nachdem wir ja leider unsere bereits gebuchte Womo-Reise im Herbst 2018 kurzfristig stornieren mussten, würde ich gerne im April 2020 für ca 2 Wochen nach Florida reisen. So die übliche Einsteiger-Runde: Orlando (+ St. Augustin) - Fort Lauderdale - Miami Beach - Key West - Everglades - Gegend rund um Naples /Fort Meyers. Es gibt ja viele Angebote für Mietwagenrundreisen, aber irgendwie erscheinen uns die alle ziehmlich straff und natürlich unflexibel. Sicherlich gibt es auch da Möglichkeiten das Ganze individueller zu planen/buchen. Da bin ich momentan grad dran mich zu informieren. Außerdem befürchte ich, dass uns "2 Wochen aus dem Koffer leben" nerven könnte/wird.

Ja, ich weiß, das ist sehr kurzfristigfrown Nun stellen sich natürlich gleich mehrere Fragen:

1. Womo oder Mietwagen Rundreise 

- Preisvergleich

- hat man überhaupt so kurzfristig eine Chance mit/bei den CGs?

- CGs rund um Miami? Lt. Abenteuer-Map eher schlecht/schwierig!?

- kann man in Miami vor Ort mit dem Womo überhaupt parken? Wir sind jetzt i.d.R. nicht so begeistert von Öffis, außer es sind wirklich gute Verbindungen (angeblich z.B. Key West )

 

2. Reisezeit

- Gibt es Anfang April Probleme mit Mücken?

- Kann man am Abend gut draußen sitzen oder ist es dazu noch zu kühl? 

 

Dieses Thema wurde mit Sicherheit hier im Forum bereits diskutiert/besprochen. Ich hab´s leider nicht gefunden, ich bin anscheinend zu dumm dazucrying. Vll könnte mir jemand den Link schicken?

Sollte der Beitrag hier falsch sein, bitte verschieben. Bin etwas aus der Übungblush

VG Gabi

 

 

Viele Grüße    Gabi

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2221
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi!

Wir haben vor einigen Jahren eine ähnliche Route gefahren, und hatten auch genau 2 Wochen Zeit. (Damals Herbstferien).

Ich habe mich auch für ein Womo interessiert, aber schließlich für eine Autorunde entschieden.

  • Womo für 2 Wochen war zu teuer, und man hat nur 12 Tage effektiv zur Verfügung
  • Die meisten schönen CGs werden ausgebucht sein
  • 2 Wochen aus dem Koffer zu leben ist eigentlich kein Problem (für uns zumindest war dem so)
  • Mit dem Auto waren wir flexibel, die Hotels / Motels, wo wir gewohnt haben waren preislich vertretbar

Ich habe nichts vorgebucht, und immer eine gute Unterkunft gefunden. Nur für Key West würde ich euch empfehlen vorzubuchen. Dort haben wir mit Mühe vor Ort eine Zimmer gefunden. Alles andere war easy.

Für diese kurze Zeit wäre ein Auto mit Sicherheit die bessere Wahl.

 

Zu den anderen Punkten kann ich mich leider nicht äußern.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 58 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2210
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo liebe Gabi,

ich freue mich für euch, dass du wieder planen darfst! yes

Nun bin ich nicht ein großer Florida Fan, aber Sannibel Island hat uns super gut gefallen. Dort für 5 Tage ein Fe Wohnung oder Haus mietn ist klasse.

Ansonsten würde ich tolle Unterkünfte mieten und von dort ausschwärmen. Für die staatl. CG bist du eh fast schon zu spät dran.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 13 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3827
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi,

Wenn es bei den Locations laut Plan bleiben soll, ist der Mietwagen die bessere Option. Ist es noch nicht in Stein gemeißelt, überflieg doch mal meine Berichte. Zu der Zeit endet die Hochsaison, Mückenalarm noch nicht, aber ein Schnäppchen für das Womo wird wohl nicht mehr drin sein.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Freeriderz
Bild von Freeriderz
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 25 Minuten
Beigetreten: 23.06.2017 - 22:45
Beiträge: 299
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi,

wir waren 2018 Ende März/Anfang April in Florida unterwegs und hatten eine tolle Zeit vor Ort! Wir wollten damals nicht auf das Camping-Feeling verzichten, hatten aber nicht das Budget für eine Wohnmobil-Miete und haben uns daher für eine Reise mit Mietwagen und Zelt entschieden. Ich kann leider nicht beurteilen, ob Zelten auch für euch in Frage kommt, würde es als Alternative aber mal in den Raum werfen!
Ich habe über diesen Urlaub auch einen relativ ausführlichen Reisebericht geschrieben und ich glaube, dass besonders im letzten Reiseabschnitt Fazit, Statistik, Tipps & Tricks viele nützliche Information für euer Vorhaben zu finden sind. Dort habe ich unsere Erfahrungen zu Dingen wie "Mosquitos im März/April", "Mietwagen", "Maut", "Temperaturen im März/April" etc. zusammengefasst. Ansonsten kannst du dich ja auch mal durch den ganzen Bericht klicken, denn mit Miami, den Keys, den Everglades und Fort Meyers findest du viele Überschneidungen mit eurer geplanten Route :)
Wenn dann noch Fragen offen bleiben, kannst du dich jederzeit gerne melden!

geniesser66
Bild von geniesser66
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 23.07.2014 - 14:32
Beiträge: 529
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Vielen Dank schon mal für die ersten Rückmeldungenlaugh

@Jindra  Ja ich weiß, 2 Tage gehen definitiv drauf für Womo Übernahme/ Rückgabeund Ersteinkauf. Kommt auch noch auf die Flugzeiten an. Wir hatten so an insgesamt 16/17 Tage gedacht.

@Beate Hmm, also nur ein paar Unterkünfte aussuchen und dann pendeln. Ich muss mir mal die Entfernungen  anschauen. Hab da noch gar kein Gefühl dafür. Ja, dass man auch die CGs in Florida früh buchen sollte, hab ich schon mal gehört. Dass man so kurzfristig nicht mehr die Traumplätze bekommt ist klar. Wichtig wäre, dass man überhaupt was findet. Man bleibt ja eh nur meistens 1 oder 2 Nächte. 

@Thomas   Nein, es ist noch GAR NIX  fix. Leider. Sind nur mal die 1. Gedanken. Aber diese Fixpunkte würden schon dazu gehören

@Jan   Deinen Bericht hab ich vorhin gesehen aber nicht weiter geklickt weil "Zelturlaub". Dann werde ich aber doch mal Dein Fazit lesenwink

Viele Grüße    Gabi

 

Voodobabbel
Bild von Voodobabbel
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 17.10.2010 - 11:26
Beiträge: 169
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi,

da wir beides schon gemacht haben und damals die Womo Tour auch nur 14Tage brutto war fällt mein Fazit wie folgt aus: April ist noch Hochsaison in Florida also entsprechend sind weder Motels noch Womo günstig. Dennoch ist Motel wahrscheinlich die günstigere Variante. Wenn die Route so bleiben soll dann werden die meisten CG schon ausgebucht sein bzw. nur noch die privaten verfügbar und da zahlt man gerne auch mal 100$ plus die Nacht. Die Gegend um Miami war für mich die schlimmste Womo Erfahrung ever, selbst bei 5spurigen Autobahnen wird der Verkehr zum absoluten Stresstest. Wenn jedoch Womo und von dort Richtung Panhandle dann wäre ich für die Variante aber an der Ostküste und um Miami nicht mehr unbedingt. Die Entfernungen dort sind mit dem Auto auch gut machbar.

 

Viele Grüße vom Rhein

Pierre

KEEP MOVING

Dolie
Bild von Dolie
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 07.08.2018 - 22:06
Beiträge: 78
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi,

wir waren 2014 in den Osterferien 2014 (Ende März, Anfang April) mit dem WoMo in Florida unterwegs. Temperarturmäßig super, ca. 28 Grad. In Miami hatten wir das WoMo so direkt nicht, da wir von dort gestartet und dort wieder angekpommen sind (mit ein paar Tagen mit Mietwagen hinterher). Grundsätzlich war alles sehr schön, allerdings hatten wir die CG's auch schon vorgebucht und in Florida geht das Zeitfenster ja ganze 11 Monate vorher auf!

Die Mücken haben uns in den Everglades extrem genervt  - und da wir es dort ohnehin nicht so spannend fanden, sind wir einen Tag eher als geplant dort wieder aufgebrochen und in Richtung Naples gefahren. Sehr schön fanden wir die Westküste, dort besonders Sanibel Island und Fort de Soto.

Viele Grüße und viel Spaß beim Planen!

Dortith

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 44 Minuten 18 Sekunden
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4285
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi,

alle Beiträge sind auch aus meiner Sicht richtig.

Im Südlichen Florida macht der RV keinen Sinn, da die Campgrounds genau so teuer wie die Motels sind.

Außer in Key West findet man überall Unterkunft zu Vernünftigen Preisen (unter $ 100).

Beispiel Florida City, zentral gelegen:

Uns hat die Travellodge (für jetzt im April 2020 USD 69,-) gut gefallen.

Wir buchen immer alles im voraus, man kann ja auch immer noch bis 18h storniern.

Werde meinen Bericht sobald ich Zeit dazu finde weiterschreiben.

Und: Standort Reise Down-Town Fort Myers

Liebe Grüße Gerd

Nachtrag: Und auf den Keys muss man nur schauen.

Beispiel Remrod Key: USD 90,-

Siehe: Hier

Dort haben wir (noch) nicht übernachtet

Torsten
Bild von Torsten
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 12.08.2012 - 21:16
Beiträge: 1741
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi,

es freut mich sehr das du endlich wieder eine US Reise planen kannst!

würde ich gerne im April 2020 für ca 2 Wochen nach Florida reisen. So die übliche Einsteiger-Runde: Orlando (+ St. Augustin) - Fort Lauderdale - Miami Beach - Key West - Everglades - Gegend rund um Naples /Fort Meyers. Es gibt ja viele Angebote für Mietwagenrundreisen, aber irgendwie erscheinen uns die alle ziehmlich straff und natürlich unflexibel. Sicherlich gibt es auch da Möglichkeiten das Ganze individueller zu planen/buchen. Da bin ich momentan grad dran mich zu informieren. Außerdem befürchte ich, dass uns "2 Wochen aus dem Koffer leben" nerven könnte/wird.

Wir waren 2012 zu Karins letztem runden Geburtstag 16 Tage (14 ohne Anreise/Abreise) mit dem Mietwagen in Florida unterwegs, auch die übliche Einsteiger-Runde. Das war damals auch eine recht kurzfristige Geschichte (3-4 Monate Vorlaufzeit). Der Mietwagen hatte Vorteile, vor allem in Städten. Es war eine schöne Reise, aber uns hat das "aus dem Koffer leben" mit der Zeit genervt. Es ist nicht nur der Aspekt mit dem Koffer. Alle paar Tage ein neues Restaurant zu suchen das passabel/gut ist ohne überlaufen zu sein (Wartezeiten nerven), der Check-In dauerte gefühlt immer länger als an Campgrounds. Nach ein paar Tagen hatten wir Sehnsucht nach einem Wohnmobil und so planen wir irgendwann eine WoMo Tour durch (Teile) von Florida.
Bei der Planung 2012 hatten wir uns auch gedacht, dass wir Fahrtage besser für Besichtigungen entlang der Strecke nutzen können weil der Mietwagen ja deutlich "kompakter" als ein WoMo ist. Die Nachteile später Ankunft/Check-In waren für uns aber größer. Bei Ankunft/Check-In nach 18 Uhr war es oft stressig noch rechtzeitig in ein Restaurant zu kommen da die oft früh schliessen. 

- Preisvergleich

Florida ist generell nicht billig. Hotels im Dezember 2012 waren in Florida, von Orlando bis zu den Keys, auch dann teurer als andernorts wenn man die Jahreszeit berücksichtig. Campgrounds sind, 

- hat man überhaupt so kurzfristig eine Chance mit/bei den CGs?

Campgrounds in Florida sind immer gut besucht. Ohne Reservierung würde ich es dort nicht riskieren. Zumal Florida dichter besiedelt ist als der beliebte Westen der USA aber und damit wenig Möglichkeiten zum Boondocking gibt und Übernachtungen bei Wal-Mart häufiger nicht erlaubt sind. Wir hatten mit 2-3 Monaten Vorlaufzeit auch teilweise Probleme noch günstige und anständige Hotels zu finden.

Bei Florida würde ich auch nicht mit der üblichen "Saison" rechnen. Von Oktober bis März sind die "Einheimischen" und viele "Snow Birds" in Florida - egal ob Wohnmobil oder Hotel. Die europäischen Touristen scheinen gern ab April zu kommen - da sind viele Nordamerikaner schon weg oder brechen gerade auf. Dann kommt die Hurricane Saison ab July/August bis es dann im November wieder mit den Touristen los geht.

- CGs rund um Miami? Lt. Abenteuer-Map eher schlecht/schwierig!?

Ganz ehrlich: Miami fanden wir jetzt nicht so interessant. Wir hatten eine Bus Tour mit Hafenrundfahrt gemacht und waren in Miami Beach am Strand. Aber da uns das "Nachtleben" wenig interessiert war Miami Beach eher nichts für uns. Zumal der Verkehr zu unserem Hotel dort absolut grausam war: 20 Minuten für 800 Meter...

- kann man in Miami vor Ort mit dem Womo überhaupt parken? Wir sind jetzt i.d.R. nicht so begeistert von Öffis, außer es sind wirklich gute Verbindungen (angeblich z.B. Key West )

Wir haben zwar keine praktische Erfahrung dazu gesammelt, aber ich achte bei solchen Dingen auf Parkplätze. Mit einem WoMo würde ich nicht nach Miami fahren. Nicht nur wegen der Parkplätze, auch vom Verkehr her. ÖPNV, Uber/Lyft sind Optionen, aber die wenigen RV parks sind meist weit ausserhalb von dem eigentlichen Miami und eher bei Fort Lauderdale oder Homestead. Letzteres hat auch nicht den besten Ruf...

2. Reisezeit
- Gibt es Anfang April Probleme mit Mücken?

Alles relativ. Im Dezember sollte es wenige bis keine Mücken geben. Nunja, ich hatte fast überall Probleme damit. 

- Kann man am Abend gut draußen sitzen oder ist es dazu noch zu kühl? 

Das hängt auch vom eigenen Temperaturempfinden ab. Wenn ich mir die Wetterdaten für  Orlando oder Miami im April 2019 anschaue dann muss ich sagen, dass es mir insgesammt zu warm dort wäre. Höchsttemperturen von über 30 Grad Celsius bei Luftfeuchtigkeiten bis 80-90% sind mir deutlich zu viel. Bei den 20% die wir im US Südwesten haben ist das - für uns - noch ok bzw angenehm.

Aber: Draussen sitzen ist auch eine Frage der Möglichkeiten. Wenn das Hotel nicht gerade einen Balkon hat wird es schwierig. In den Städten bzw Städtchen gibt es da nicht viele Möglichkeiten und wenn man mal vom "Nachtleben" in Miami absieht schliessen z.B. viele Restaurants schon viel früher als wir das z.B. aus Europa kennen.

Nach unserer Florida-Reise mit dem Mietwagen war damals unser Entschluss: falls wir noch mal kommen dann mit dem WoMo. Vor allem nachdem wir in einigen State Parks in denen wir waren auch kurz die Campground(s) angeschaut haben.

Eine klare Empfehlung ist aber schwer. Bei einem Road-Trip hat der Mietwagen Vorteile im dichter besiedelten Florida. Das Thema Hotels, Check-In, Verpflegung hat uns schon sehr genervt. Der Vorteil des kleinen Mietwagens gegenüber des größeren Wohnmobils ist relativ - für uns bestenfalls ausgeglichen.

Ab 3 Wochen würde ich eher zum WoMo raten, vielleicht auch eher früher oder später im Jahr. Bei 2 Wochen hängt es sehr von den Campgrounds und der Route ab.

Liebe Grüße
-Torsten

Scout Womo-Abenteuer.de

Biene
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 16 Stunden
Beigetreten: 20.10.2019 - 13:36
Beiträge: 15
RE: Florida - Womo oder Mietwagen?

Hallo Gabi, 

wir waren dieses Jahr an Ostern zwei Wochen mit dem Womo in Florida und es war einfach toll 😍

Aber: wir hatten (als absolute Womo-Neulinge, da kann man sich nur an den Kopf langen) ein viel zu großes Womo (34ft) gemietet und ich kann bestätigen, dass dies im dicht besiedelten Florida wirklich stressig war.....

Trotzdem würde ich das wieder machen, denn die Vorteile, die schon genannt wurden sind eben unschlagbar.

Fort de Soto CG war einfach super, da kann man auch problemlos mit dem Womo zum Strand fahren. Fort Myers Beach war eher nicht so unser Ding. Nicht gut recherchiert von mir.... 

Durch die Everglades ging es ganz gut, wäre halt alles einfacher gegangen, wäre das Womo kein solches Monster gewesen. Wir haben an Joanies Blue Crab Cafe gehalten und gegessen und auch bei Coopertown eine Airboat Tour gemacht. Nach dem Miami Everglades RV Resort haben wir noch den Anhinga Trail besucht, auch hier mit dem Womo ohne Probleme. 

In den Keys waren wir auf dem Grassy Key RV Resort, ein Traum (leider ohne Sanitäreinrichtungen). Direkt daneben ist fußläufig ein Restaurant und das Dolphin Research Center. Bei Key West kann ich Boyds Key West Campground wärmstens empfehlen, von dort aus fährt ein Bus nach Key West rein. Dort haben wir ein Golfkart gemietet und sind durch die Straßen geheizt, ein riesen Spaß 😁 der Friedhof ist übrigens echt eine Schau... 

Rund um Miami ist es wirklich sehr stressig, sehr sehr viel Verkehr..... Dort sind wir (nach Übernachtung im Davie Fort Lauderdale KOA) nur in die Sawgrass Mills Outlet und dann die Space Coast rauf.

Alles in allem waren die Temperaturen super, mit Mücken hatten wir durchschnittlich Probleme, allerdings waren wir auch nicht ganz tief in den Everglades drin.

Wie gesagt, ich würde wieder mit dem Womo fahren, allerdings nicht mehr mit so einem Monster. Eventuell würde es sich um Miami auch lohnen, für eine Tag einen Mietwagen zu nehmen?

Viele Grüße Sabine