Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tipps für Rundreise Toronto - Washington D.C.

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
coke83
Bild von coke83
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 03.11.2017 - 16:30
Beiträge: 39
Tipps für Rundreise Toronto - Washington D.C.

Hallo wir sind grade am planen für unsere neue Womo Tour. Dieses Mal wollen wir in Kanada starten und runter nach Washington D.C. fahren (mit Familie die in Oklahoma leben die wir an den Niragara Fällen treffen) und ohne Familie wieder von Washington zurück nach Toronto .

Kann uns jemand Tipps geben für die Stecke von Washington nach Toronto zurück? (sind eher Outdoor typen weniger Städtereisende) Und wie klapt das mit dem Grenzübergang problematisch?!

Unsere Planung ist noch komplett Jungfräulich

Tag Tätigkeit Strecke
1 Ankunft Hotel usw.  
2 Womo Übernahme und Einkaufen und Richtung Niragara Fälle fahren 80 Milen
3 Niragara Fälle  
4 Niragara Fälle  
5 Niragara Fälle und Umgebung  
6-7 Nach Washington DC mit zwischenstopp 450 Milen
7-12 Washington DC  
13-20 Komplett offen Fahrt Nach Toronto zurück ggf. an der Ostküste entlang ? ca. 1200 Milen
21 Womo abgabe  
22 Flug Zurück  

Freue mich auf Tipps yes

Gruß Thomas

Gruß

Thomas


Ich bin immer für jeden Tipp oder Hinweis sehr dankbar !!!

(Falls ich doch mal eine persönliches Dankeschön vergesse) Csmiley

coke83
Bild von coke83
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 03.11.2017 - 16:30
Beiträge: 39
RE: Tipps für Rundreise Toronto - Washington D.C.

.

Gruß

Thomas


Ich bin immer für jeden Tipp oder Hinweis sehr dankbar !!!

(Falls ich doch mal eine persönliches Dankeschön vergesse) Csmiley

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 33 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2019
RE: Tipps für Rundreise Toronto - Washington D.C.

Hallo

 (sind eher Outdoor typen weniger Städtereisende

Nun, das machst du ja gerade vom 7-12 Tag.frown Du buchst da eTa für Canada und machst den "normalen" USA Grenzübertriff mit I 94 am Border und zahlst den Obulus von ca.$7.-- p.P.

Leider kann ich dir w/ der Runde nichts sagen, die Staaten um New  York kennen wir nicht; ist nicht unser Ding.

Shelby

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 36 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4132
RE: Tipps für Rundreise Toronto - Washington D.C.

Hallo Thomas,

also wenn Du eine ehrliche Meinung hören willst???

Diese Tour ist nicht gerade für Womo geeignet.

Z.B. Tag  und 7: das sind ingesamt auf der kürzesten, aber bestimmt nicht der schönsten Strecke ca. 700 km, also ca. 8-9 Stunden reine Fahrzeit, ohne Stau, ohne Baustellen.

Und dann seid Ihr in Washington. Was macht Ihr dort mit dem Womo??

Für die Fahrt zurück gäbe es schon ein paar Variationen, aber mit dem Womo macht das alles nicht so Spass, denn es ist überall voll. Also für Outdoor-Typen bestimmt nicht die beste Destination.

Übrigens: WANN wollt Ihr denn starten??

Der Grenzübergang dürfte das kleinste Problem sein. Einfach keine frischen Lebensmittel, vor allem Obst, Gemüse und Fleisch, und nicht zuviel Alkohol, im Womo haben, dann gibts keine Probleme.

 

Beate

 

 

 

 

 

 

 

coke83
Bild von coke83
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 03.11.2017 - 16:30
Beiträge: 39
RE: Neuen Kommentar schreiben

 Hi Shelby Vielen Dank für dein Tipp

Nun, das machst du ja gerade vom 7-12 Tag

ja Washington besuchen wir von meiner Frau den Onkel und er will uns "seine Stadt" zeigen. Ich denke mal dass es sich auch bestimmt lohnen wird.

Was ist "I94"??

Gruß

Thomas


Ich bin immer für jeden Tipp oder Hinweis sehr dankbar !!!

(Falls ich doch mal eine persönliches Dankeschön vergesse) Csmiley

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 1922
RE: Tipps für Rundreise Toronto - Washington D.C.

Hallo Thomas!

Hast Du schon in die Highlight-Map geschaut?

Anhand von den HL könntest Du dir eine Route zusammen stellen.

Dann kannst Du auch in den zahlreichen Reiseberichten stöbern. Im Filter einfach USA - Ost eingeben, vielleicht noch mit dem Start / Ziel Möglichkeiten ausprobieren, und schon erscheinen einige. Da musst dich aber etwas einlesen.

Sonst wäre es eine Überlegung wert, anstatt mit einem Womo besser die Reise mit einem PKW zu fahren. Somit würdet ihr in den Städten beweglicher, und könntet auch bedenkelos einige besuchen. Der Osten ist sehr dicht besiedelt, und auch der Verkehr auf den Motorways ist sehr stark. Ein PKW läßt sich auch schneller fahren, als ein Womo.

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

coke83
Bild von coke83
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 03.11.2017 - 16:30
Beiträge: 39
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Beate erst mal Viele Dank für deine ehrliche Meinung und deine Tipps.

Hintergrund der Reise ist, dass die Tante von meiner Frau mit Ihrem Womo zur Goldenen Hochzeitstag zu den Niagara Fällen fahren will und danach ihren Sohn in Washington besuchen will. In Washington sind wir mit dem Onkel meiner Frau dann unterwegs. Nach Washington fährt sie wieder nach Oklahoma und meine Frau und ich können von Washington direkt nach Toronto zurückfahren oder wir nutzen es  aus dass wir schon mal da sind und gucken mal was man sich an der Ostküste alles angucken kann.

Für die Fahrt zurück gäbe es schon ein paar Variationen, aber mit dem Womo macht das alles nicht so Spass, denn es ist überall voll. Also für Outdoor-Typen bestimmt nicht die beste Destination.

Wir hatte auch erst überlegt mit dem Mietwagen zu fahren aber wir haben keine Lust gescheite Hotels zu suchen und Koffer ein und wieder auspacken usw. Außerdem liebe ich es mit dem Womo unterwegs zu sein  heart

 

Gruß

Thomas


Ich bin immer für jeden Tipp oder Hinweis sehr dankbar !!!

(Falls ich doch mal eine persönliches Dankeschön vergesse) Csmiley

coke83
Bild von coke83
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 03.11.2017 - 16:30
Beiträge: 39
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Jindra vielen dank mit dem Tip für die Highlight-Map, die hab ich total vergessen. Der TIPP war Super DANKE !!!yes

Bzgl. der Reiseberichte hab ich mir schon ein Paar punkte rausgesucht. Allerdings findet man nicht viele Berichte über die Ecke der USA frown

Gruß

Thomas


Ich bin immer für jeden Tipp oder Hinweis sehr dankbar !!!

(Falls ich doch mal eine persönliches Dankeschön vergesse) Csmiley

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Zuletzt online: vor 18 Minuten 46 Sekunden
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 551
RE: Neuen Kommentar schreiben

 

Hallo Thomas,

Bzgl. der Reiseberichte hab ich mir schon ein Paar punkte rausgesucht. Allerdings findet man nicht viele Berichte über die Ecke der USA frown
 

das hat meines Erachtens einen Grund. Der Osten ist deutlich mehr besiedelt mit mehr Straßen und weniger freier Natur. Außerdem ist die Gegend in vielen Teilen doch sehr europäisch und lockt daher nicht unbedingt so sehr wie der wilde Westen.

1.200 Meilen (ohne Aufschlag) an 6,5 Tagen ist ja schon sehr sportlich. Das sind dann ja schon 1.400 Meilen mit Umwegen, Einkaufsfahrten etc., also über 200 Meilen am Tag, also 6-8 h jeden Tag (!!!) ohne Pause im Wo-Mo sitzen. Also, da würde ich versuchen, es kurz zu halten, sonst wäre Auto und Motel echt die bessere und günstigere Wahl. Denn ein Auto fährt sich deutlich entspannter und schneller. Wenn man eh so viel fährt, dann macht das schon einen Unterschied. Außerdem ist bes mit Parkplätzen an den Seenswürdigkeiten (Städtchen, Collegecampus etc.) deutlich schwieriger. Und für ndie richtige tolle menschenleere Natur in Maine liegt Washington viiiiel zu weit südlich.

Ich würde tatsächlich folgendes überlegen:

Tag1: Von Washington aus mit dem Auto nach Princeton, etwas Collegeluft schnuppern. -> 182 Meilen, 3 h mit dem PKW
Tag2: Dann weiter Richtung Küste bis Mystic (Ostenglandflair) -> 184 Meilen, auch 3 h
Tag3: Dann weiter Richtung Cape Cod -> 150 Meilen
Tag4: Ein Pausentag auf Cape Cod
Tag5: Eine Cabin in den Green Mountains, sowas, 200-240 Meilen -> 4 h
Tag6: Richtung Finger Lakes 230 - 250 Meilen, auch 4h
Tag 7 An den Finger Lakes wandern (Wasserfällen) und abends weiter Richtung Toronto, irgendwo am Ontariosee schlafen

In Summe 1.100 Meilen etwa, etwas Neuengland gesehen und dank Auto auch halbwegs entspannt.

 

LG
Kathi

Mitläufer
Bild von Mitläufer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 44 Minuten
Beigetreten: 22.10.2018 - 09:07
Beiträge: 4
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Thomas!

Das mit den RBs für eure geplante "Ecke" (Route), das stimmt, es sind nicht viele da.

Dann hilft nur Internet und auch ein guter Reiseführer. Ich finde viele Anregungen im Internet in "Pinterest".

Leider kenne ich mich in dem Teil von USA nicht aus.

Vor 3 Jahren sind wir aus Newark nach Orlando gefahren, da habe ich auch einen RB verfasst, das hilft Dir aber nicht viel weiter. Zumindest bis Washington könntest Du dort etwas finden. http://USA Süd - Osten 2015, ein unwiderstehliches Angebot - Fazit

Einen detailierten RB findest Du in unserem Blog: www.jindraundpaulunterwegs.wordpress.com

Weiterhin viel Spaß bei der Planung wünsche ich Dir!smiley

LG, Jindra

coke83
Bild von coke83
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 03.11.2017 - 16:30
Beiträge: 39
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Kathi vielen Dank für die Tipps ja wird ein straffes Programm aber wir sind Frühaufsteher und hungrig auf Eindrücke also vielleicht machbarwink

Um das Womo kommen wir nicht drum herum vielleicht nehmen wir ein kleineres aber Womo bleibt laugh

Und danke für den tollen Reiseplan ich wenn man etwas vielleicht was weg lässt ist es vielleicht mit dem Womo machbar.

@Jindra vielen Dank !!

Gruß

Thomas


Ich bin immer für jeden Tipp oder Hinweis sehr dankbar !!!

(Falls ich doch mal eine persönliches Dankeschön vergesse) Csmiley