Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen, 4 Leute, viele Fragen

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Astrid
Offline
Beigetreten: 26.02.2011 - 16:18
Beiträge: 5
3 Wochen, 4 Leute, viele Fragen

Hallo liebes Womo-Team!

Habe Eure Seite vor ein paar Tagen gefunden und bin begeistert und erleichtert! Wir, Familie mit 2 Kindern (15 & 10 Jahre) werden vom 10.7. bis zum 1.8. 2011 nach USA fahren. Es ist unsere erste Wohnmobilreise. Mein Mann hat öfter beruflich in LA zu tun, Tochter war mal 2 Wochen in Boston, Sohn und ich waren noch nie "drüben"!

Bei unserer Route sind wir uns nicht so ganz sicher, ob das auch funktioniert. Ob die von uns rausgesuchten Campgrounds hintereinander machbar sind, oder ob man mehr beachten muss, ob es HookUp gibt, bzw. Strom etc. Da sind wir halt noch ganz green! Gebucht haben bis jetzt nur die Flüge, Wohnmobil und Hotels.

Und so sieht´s aus:

1. Flug nach Las Vegas, Transfer zum Hotel.

2. Early PickUp RV 25" El Monte. Von Dort zum AtlAtl CG im Valley of Fire in der Hoffnung, dass da noch etwas frei ist.

3. Weiter zum Red Cliff CG. Wie früh muss man denn da sein, damit man noch einen Platz bekommt?

4. Red Cliff CG

5. Im Zion NP eine Tour machen. Dann weiter zum Coral Pink Sand CG. Den kann man ja reservieren, oder?

6. Zum North Rim CG im Grand Canyon.

7. North Rim CG

8. Zum White House CG (sieht ja soo schön aus!) oder zum Lees Ferry CG.

9. Ausflug zum Antelope Canyon und anschließend zum Lone Rock CG oder zurück zum Lees Ferry.

10. Lange (!?) Fahrt zum Grazy Horse CG. Oder sonst irgendwohin als Zwischenstation zum Joshua Tree.

11. Zu einem der 5 CG im Joshua Tree Park.

12. JT

13. Nach LA zum Dockweiler Beach CG.

14. LA, Dockweiler CG.

15. Zum Leo Carrillo CG, da sind wir aber noch flexibel, was die Wahl angeht.

16. Leo Carrillo

17. Zum Kirk Creek CG. Oder Limekiln CG.

18. Nach Santa Cruz zum Sunset Beach CG oder New Brighton Beach CG.

19. Sunset Beach

20. Nach San Francisco, Anthony Chabot CG.

21. Rückgabe RV bei El Monte, Transfer zum Hotel.

22. Hotel, SF

23. Heimflug.

Puhhh. Mir schwirrt der Kopf und ich wäre unendlich dankbar, wenn da mal jemand Erfahrenes draufschaut! Ich freue mich auf Eure Meinung und grüsse herzlichst, Astrid.

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7181
Direkt (leider ;-) ein paar Gegenfragen ;-)

Hi Astrid,

habt ihr schon eine Google-Map gemacht? Dann seht ihr in etwas die Streckenlänge.

Was sind eure Interessen?

Spontan ein paar Anmerkungen:
- Scheint mir gut machbar, die Route
- Würde im Zion übernachten, nicht in Coral Pink Sand Dunes. Die Wanderung im Zion ist dann viel besser zu organisieren, vom Zion zum North Rim kann man gut in einmal fahren.
- Zion, North Rim solltet ihr und alle CGs am Pazifik müsst ihr reservieren.
- Die restlichen CGs ist eher kein Problem.

Hookup ist nicht erforderlich, am ehesten noch Strom (für Toaster oder Klimaanlage). Zu viert ist man 2-3 Tage autark, dann braucht man Dump Station und Wasser. Strom lädt sich immer während der Fahrt auf, Gas reicht 2-4 Wochen.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Astrid
Offline
Beigetreten: 26.02.2011 - 16:18
Beiträge: 5
Antworten ;-))

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort und die Fragen!

Die Google-Map sagt mir (bei Strecke North Rim nach Lees Ferry und nicht White House): 1.600 Meilen. 

Ja, unsere Interessen: Wie wollen keine überfüllten Campgrounds. Wir brauchen Luft zum atmen. Die Kinder klettern gern. Wir genießen schöne Sonnenuntergänge. Wir sind alle Surfer (Wellenreiter). Aber wir wissen auch, dass die Locals in USA sehr speziell sind! Wollen in LA eine Surfschule buchen. Schauen aber auch gerne den Surfern einfach nur zu. Wir sind keine ausgesprochenen Wanderer. 

wink)

Grüße, Astrid.

 

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7181
Stelle die Map doch hier ein

Hi Astrid,

1600mls netto plus ca. 10-20% sind 1750-1900mls für 20 Fahrtage ... das ist schön geruhsam.

Wenn ihr public CGs nehmt, dann ist selbst ein voller CG nicht "überfüllt". Die Sites sind zum Teil riesig - macht euch keine Sorge smiley

Apropos "Wanderer": wir sind auch keine, wandern hier in D nie. Aber in USA ist das anders - so eine Wanderung z.B. zum Observation Point oder Angels Landing im Zion ist absolut spektakulär!

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7948
Geplante Route

Guten Morgen Astrid

Herzliche Willkommen bei uns! Gleich mal ein Kompliment. Die Tour ist wirklich geruhsam und Ihr werdet viel sehen. So macht es Spass.

Red Cliff ist ein toller CG. Da ich im Hochsommer noch nie dort war, weiss ich die Belegung nicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass da schon einige "locals" sind. Wenn er voll ist, wäre der Quail Creek am See sicher eine Alternative um es dort zu versuchen. Ich würde dort aber eher eine Nacht bleiben, da die (Kurz)Wanderung dem Flüsschen entlang auch kein Tagesausflug ist. Ich würde also die 2. Nacht im Zion verbringen und den Watchman für 2 Nächte reservieren. Da Du jetzt eine Nacht gewonnen hast und evtl. noch eine 2. im Joshua Tree (das ist ein Winter/Frühlingspark und lohnt im Hochsommer kaum 2 Nächte) könntest Du noch den Bryce als tolles Highlight anhängen.

North Rim ist dann klasse. Dann liegt der Lees Ferry auf dem Weg. White House ist zwar schön, der Umweg lohnt aber nur bei einer geplanten Wanderung (Buckskin Gulch, Edmaiers Secret, Wave). Lone Rock und Lees Ferry sind wunderschön. Die einzig richtig lange Fahrt von dort zu z.B. Davis Dam bei Bullhead City ist zu schaffen. Wenn Ihr das Coral Pink Sand Dunes als Lunchpause nehmt und dort nicht übernachtet, wäre es sogar möglich z.B. bei Williams auf dem Kaibab Lake NF-CG zu übernachten. Vom Davis Dam, dann via Amboy - Bristol Lake Salzsee - nach Twentynine Palms und in den Joshua Tree zu fahren.

Der Rest ist dann wieder super. Nochmals Kompliment zu Planung.

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Astrid
Offline
Beigetreten: 26.02.2011 - 16:18
Beiträge: 5
Atlatl auslassen?

Hallo Fredy,

vielen Dank für Dein Feedback und die Mühe! Meinst Du, wir sollen den Atlatl für die erste Nacht nach der Camper-Abholung auslassen? Also direkt zum Red Cliffs fahren? 

Zwei Nächte im Watchman sind eine gute Idee. Auch der Lunch im Coral Pink klingt super. Und dann werden wir vom North Rim direkt zum Lone Rock fahren, von da aus am nächsten Tag Antelope anschauen und evtl. den Glen Canyon Dam. Und dann über den Horseshore Bent in Richtung Williams. Ordne das jetzt noch mal in Reisetagen... Und wir überlegen das mit dem Bryce Canyon. Wäre ja schon schön...

Thanks a lot! Und viele Grüsse, Astrid.

 

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7948
Valley of Fire

Hallo Astrid

Ich bin schon ein absoluter Fan des Valley of Fire. Eigentlich wollte ich nur sagen, dass nach meiner Meinung 2 Nächte Red Cliffs (fast) zuviel sind. Aber klar, die liegen schon nahe beieinander. Ihr könnt ja beide nicht reservieren. Daher würde ich nach der Abhlung mal vorbeischauen und abklären ob am Atlatl ein E-Hook-up frei ist. Ich vermute schon, da im Sommer das Valley of Fire nicht erste Wahl ist. Für die 2. Nacht dann (wenn Ihr es ganz gemütlich haben wollt) den Red Cliff, Quail Creek, Snow Canyon.

Ich bin sicher, Ihr werdet eine tolle Reise haben!

 

Herzliche Grüsse,

Fredy