Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Badlands National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Badlands National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch


Ein gut erreichbarer Park in SD, den man in eine Reise mit Start oder Ziel Denver gut einbinden könnte. Durch den Park führt ein Scenic Drive, alles ist gut zugänglich und im Park liegt der schöne Cedar Pass Campground. Ich würde eineinhalb Tage einplanen mit zwei Übernachtungen.

Die Anreise geschieht wohl den meisten Fällen über die I-90 und Rapid City bzw. Wall. Dort einen kurzen Truckstop im Wall Drug Store einzulegen ist sicher keine schlechte Idee.

Badlands National Park auf unserer Highlights Map

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Ankunftstag

Vom Timing her reicht es grundsätzlich, wenn man spätnachmittags einfährt, weil man dann eine schöne Lichtstimmung an den Aussichtspunkten hat und man sich einen schnellen Überblick über den Park besorgen kann. Ich würde die Einfahrt über Wall und die Pinnacle Entrance bevorzugen und dann die Loop Road entlang zum CG fahren, den man vorher auch reservieren sollte.

Je nach Lust und Laune kann man schon an dem einen oder anderen Aussichtspunkt anhalten. Es kommt hier dann eben darauf an, ob man nur eine oder zwei Übernachtungen vorgesehen hat.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
2.Tag

Morgens:
Bei Sonnenaufgang die glühenden Hügel nahe des CG photografieren.

Vormittags:
Zuerst zum Visitors Center. Weiter zum leichten Cliff Shelf Nature Trail zum Verdauen des Frühstücks. Wieder ein kleines Stück das Hochplateau hoch zum großen Parkplatz wo man die Auswahl an drei Trails hat, die man aber allesamt locker machen kann weil anspruchslos und kurz. Ich habe sie in der Reihenfolge aufgeführt wie ich sie machen würde.

1) Door Trail
2) Window Trail
3) Notch Trail

Mittags:
Zurück zum CG, Essen kochen, relaxen

Nachmittags:
Für denjenigen, der etwas ausgiebiger wandern möchte, dem empfehle ich den Castle Trail (und den davon abzweigenden Medicine Root Trail),  der auch von dem vorher erwähnten Parkplatz abgeht. Beide schneiden den Saddle Pass Trail, über den man wieder von dem Hochplateau auf das Niveau des Graslandes absteigen kann. Entweder man geht die Strasse zum CG zurück, was eher nicht zu empfehlen ist, oder lässt sich dort abholen.

Abends:
Fahrt zum White River Valley Overlock zum Sonnenuntergang.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Abreisetag

Morgens:
Dem eiligen Reisenden wird die Ausfahrt über die Northeast Entrance und schnelle Anbindung an die I-90 eher zusagen als nochmals die Loop Road zu fahren. Ich würde dies aber trotzdem empfehlen, weil das Licht immer etwas anders ist und es ja noch Stops gibt, die man noch nicht angefahren hat.

Wer also noch nicht den Saddle Trail gegangen ist, der kann dies jetzt nachholen. Ein sehr kurzer, aber steiler Trail.

Unbedingt an den Yellow Mounds anhalten, ein klasse Fotomotiv und auch ein kurzen Stop an der großen Prairie Dog Town lohnt.

Spätestens mittags ist man dann wieder on the road.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Gesperrtes Thema