Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
topsurfer
Offline
Beigetreten: 10.06.2024 - 10:35
Beiträge: 6
Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo in die Runde!

Mein Sohn hat mich am WE überrascht, dass er mit mir im September gerne ein 18 tägige Tour durch Amerika (bzw. Arizona, New Mexiko) machen möchte ....

Als Camper tendiere ich zum mieten einen kleinen Wohnmobils, sehe halt mehr Vorteile als Nachteile (selber kochen, spontan, ...).
Über Check24 haben wir eigentlich nur den "The Smalls" Camper gefunden (Vermieter: NATIVE Campervans, mit 3 von 5 Sterne) , der preislich interessant ist (90€/Tag) (https://camper.check24.de/cars/station/rentalcar/2v3j2pfmsju4h7qap2?
Das nächste wären dann Kastenwägen-Camper ab ca. 170€/Tag.

Welche anderen Anbieter von kleinen Camper, die "seriös" und Empfehlenswert sind, gibt es noch?
(muss kein großer Camper sein, eine einfache Kochmöglichkeit und Matratze für 2 reicht. Kühlbox könnte man sich vor Ort kaufen, Toilette 'nice to have' (gibts aber in der Größe wohl nicht)).

Optimal wäre auch eine Einweg-Option, also in Las Vegas anmieten und in Albuquerque Rückgabe. Gibt es sowas auch für Camper  (oder nur für Autos?).

Bei https://www.outdoorsy.com  gibt es wohl private Vermieter von Wohnmobilen, die preislich und von der Größe auch interessant sind.
Ich bin unsicher, ob man so was machen sollte; was ist, wenn der Vormieter das Teil kaputt fährt? Dann kommt man an und bekommt keinen Camper ?
Oder sehe ich das zu schwarz?
 

Freu mich auf Tipp und Hinweise!
LG,
Marin

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4776
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Moin Marin,

Bei den privaten Vermietern musst du deine Daten eingeben und i.R. kommt dann eine Versicherung dazu, welche nicht unerheblich ist. Wie auch?

Cruise America hat einen Autohändler welcher auch die Vermietung in Albuquerque, 11100 Central AveAlbuquerque NM 87123, begleitet. Las Vegas ist eh kein Thema.

Die Anmietung gent dann nicht in D sondern nur direkt bei CA und auch hier ist es mit der Versicherung schwierig.

Einweg Miete Albuquerque ist denkbar ungünstig.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

BarbaraT
Offline
Beigetreten: 13.09.2023 - 14:22
Beiträge: 25
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo Marin, wir hatten bei Escape Campervans, allerdings auch über ein deutsches Reisebüro wegen des Versicherungsthemas, Mitte bis Ende Mai einen Ford Maverick gemietet, der für zwei Personen (Bett ca 180x200, Gaskocher, Spüle, Kühlschrank) absolut ausreichend ist und mit dem wir, was ich besonders vorteilhaft fand, in den NPs auf den no hook up Zeltplätzen stehen konnten. 

Michaelaexplores
Bild von Michaelaexplores
Offline
Beigetreten: 03.04.2021 - 03:42
Beiträge: 384
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo Martin, falls ihr sehr pragmatisch und eher spartanisch unterwegs sein könnt/wollt: wir haben gerade bei unserer letzten Reiseetappe in den USA (Sept. 2023 - Apr 2024) einige deutsche Touristen getroffen, die sich einfach einen großen SUV/Familienkombi gemietet haben. Zu zweit haben die einfach die Sitze umgelegt, eine günstige Matratze hinten rein gelegt und sich eine kleine Kochmöglichkeit bei einem der zahlreichen Outdoorausrüster (Cabela`s, Bass Pro oder auch Walmart) gekauft. Schlafsäcke von daheim mitgebracht. Gekühlt wurde mittels Kühlbox (teilweise auch aus Styropor mit Eiswürfeln). 

Vielleicht ist ja das auch was für Euch? 

viele Grüße von Michaela 

topsurfer
Offline
Beigetreten: 10.06.2024 - 10:35
Beiträge: 6
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo und danke für die Tipps bislang!

Normaler Van und alles dazu kaufen, eher nicht (Stand heute).

Bei der privaten Vermittlung bei Outddoorsy kommen wir auf ca. 115€/Tag, incl. 200Meilen pro Tag und Versicherung, was ja i.O. ist.

Über deutsches Reisebüro buchen mit all den "Sicherheiten" dann wäre auch eine Option, gibt es hier Tipps (sind kein ADAC Mitglied).
(und wie gesagt, es geht um kleinen Camper/ausgebauten Van)

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 926
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo Marin,

hast du schon mal bei  rent@roadsurfer.com  reingeschaut. Die vermieten Campervans ausser in Europa auch in den USA.

Viele Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 8331
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hi Marin,

Bei der privaten Vermittlung bei Outddoorsy kommen wir auf ca. 115€/Tag, incl. 200Meilen pro Tag und Versicherung, was ja i.O. ist.

welche Versicherung? In den USA läuft das anders als bei uns. Da sind die Personen versichert und nicht das Fahrzeug. Da musst du schon sehr genau schauen, was du für eine Versicherung bekommst, welches Risiko du evtl. damit eingehst oder welche Möglichkeiten für eine solide zusätzliche Versicherung du hast.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

topsurfer
Offline
Beigetreten: 10.06.2024 - 10:35
Beiträge: 6
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hi,
hier sind die Bedingungen, das sollte ja schon eine (ausreichende) Versicherung für uns als Mieter sein, oder?
Die "Preferred" ist das was wir machen würden ...

https://www.outdoorsy.com/help/owners-protection-packages

Die Sauerländer
Bild von Die Sauerländer
Offline
Beigetreten: 03.05.2014 - 15:08
Beiträge: 125
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo Marin!

Kennst du schon die FAQs? Da findest du jede Menge Informationen, auch zur Anmietung und Versicherungen.

Ich gehöre eher zu den vorsichtigen Menschen, daher wäre für mich persönlich ein Mietvertrag mit Gerichtsstand USA raus. Die Seite von dem Anbieter bzgl. der Versicherungen habe nur kurz überflogen, also ist mir vielleicht auch was dadurch gegangen - dann korrigier mich bitte. Zur Haftpflichtversicherung finde ich dort auf die schnelle nur was zur gesetzlichen Mindestdeckung, die meines Wissens von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich sein kann und lächerlich gering ist. Anscheinend ist eine Aufstockung auf max. 500.000 USD möglich, was aber auch nicht wirklich viel ist. Aber wie gesagt, vielleicht übersehe ich was.... Auf jeden Fall solltet ihr euch das Kleingedruckte ganz genau anschauen und euch darüber klar sein, was eine direkte Anmietung in den USA im Schadensfall bedeuten kann.

Wenn ihr kein großes RV oder einen Kastenwagen über einen deutschen Vermittler/ Reisebüro buchen möchtet, wäre der Vorschlag von Michaela mit der Buchung über einen deutschen Anbieter vielleicht doch zu überdenken. Ihr könntet das ganze ja auch noch durch ein kleines Zelt ergänzen und/oder euch zwischendurch mal eine Nacht in einem Hotel gönnen. 

Viele Grüße 

Sabine 

topsurfer
Offline
Beigetreten: 10.06.2024 - 10:35
Beiträge: 6
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Bei outdoorsy ist das Mindestalter des Fahrers > 25 Jahre ... sad

Der Vermieter hat das hier vorgeschlagen, eine Zusatzversicherung:
https://www.rentalcover.com/de
Kostet kein 10€/Tag,
(sind relativ gut bewertet, zumindest keine "Abzocker": https://de.trustpilot.com/review/rentalcover.com)

So wie ich das deute ist jeder Fahrer versichert, der im Mietvertrag drin steht. Und das würde der Besitzer/Vermieter ja reinschreiben.
Das würde ja dann passen, oder was meint ihr.
Kennt jemand diese Versicherung?

Die Sauerländer
Bild von Die Sauerländer
Offline
Beigetreten: 03.05.2014 - 15:08
Beiträge: 125
RE: Kleiner Camper für 2 Personen, Tipp Vermieter etc. ?

Hallo Marin!

Von der Versicherung habe ich noch nie gehört. Daher habe ich aus Interesse mal etwas rumprobiert: mit 10 Euro pro Tag wirst du nicht auskommen. Du musst, wenn ich es richtig verstehe,  2 Verträge abschließen. 1x die Vollkasko und 1x die Haftpflichtversicherung. Die Deckungssumme ist aber mit 1 Mio USD schon etwas besser.

Du schreibst, bei dem einen Vermieter keine Fahrer unter 25. Jetzt muss ich mal ganz dreist nach deinem Alter fragen... wink Bist du selbst noch unter 25? Dann wird es häufig teuer. Ansonsten würde ich deinen Sohn mit U25 nicht als Fahrer eintragen lassen und nur selbstfahren. Bei der Anmietung eines Van über eine normale Autovermietung macht das für euren Reisezeitraum 300 bis 400 Euro Unterschied aus. Wohnmobilvermietungen habe ich nicht überprüft. 

Apropos Reisezeitraum: schieb da mal ein wenig. Wenn ich deine Daten von oben nehme, würdet ihr am Labor Day übernehmen. Wenn man die Reise um einen Tag nach hinten verschiebt, bekomme ich für Albuquerque über den deutschen Vermittler cu-camper Angebote für Cruise America ausgespuckt. Ein C19 inklusive 2000 Meilen, Ausstattung und vernünftigen Versicherungen für 150 Euro pro Tag. One way ist auch möglich (195 Euro), Richtung Las Vegas anscheinend günstiger als umgekehrt. Hier muss man aber bei den Kosten die eingesparten Meilen und die gewonnene Zeit berücksichtigen. 

Kommt vielleicht auch eine hübsche kleine Runde ab Las Vegas statt NM in Frage? Dann findest du nämlich auch kleinere Campervans für ca. 130 Euro am Tag. 

Ehrlich gesagt glaube ich, dass es sehr schwierig wird, für 90 Euro pro Tag einen kleinen Campervan inklusive vernünftiger Versicherungen zu bekommen. Außerdem solltet ihr prüfen, inwieweit sich das nicht alltägliche Ziel Albuquerque sich auf die Flugpreise auswirkt. Das ist ggf. auch noch ein Kostentreiber. 

Viel Spaß und Erfolg bei der weiteren Recherche!

Sabine