Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Anzeige Black Water Tank Moturis E23

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JES
Bild von JES
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 10.06.2011 - 15:16
Beiträge: 99
Anzeige Black Water Tank Moturis E23

Hallo zusammen,

wir sind seit knapp zwei Wochen im Westen unterwegs und nach einer Woche San Francisco sind wir nun mit dem Moturis E23 "on the road" ... von dem fiesen Nebel, der uns seit unserer Ankunft verfolgt mal abgesehen, läuft alles super, wir haben uns mit dem WoMo eingegroovt und auch unserer Tochter gefällt es sehr gut!

Nun waren wir heute zum ersten Mal beim dumpen, haben alles nach Anleitung gemacht - aber die Anzeige des Black Water Tanks sagt immer noch 2/3 voll. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Und noch eine Frage: wann müssen eigentlich die Toilettenchemikalien eingesetzt werden? Im Moturis Einführungsvideo wurden wir zwar darauf hingewiesen, den Blinker beim Abbiegen zu bedienen, doch dieses Detail wurde ausgelassen ... und wir fragen uns als absolute WoMo-Neulinge jetzt, wann und wie wir das machen müssen?!

Vielleicht wurden diese beiden Themen schon behandelt, dann verweist mich bitte auf den entsprechenden Thread.

Sind morgen wieder hier im Starbucks mit WiFi - würden uns riesig über Eure Hilfe freuen!

Ganz herzlichen Dank und viele Grüße aus California,
Sandra&Co

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 32 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7223
Blackwater-Tank-Sensoren

Hallo Jes,

Fredy hat mal folgenden Tip gegeben:

Blackwater-Tank-Sensoren

Weil nicht richtig gedumpt wird (Keine Chemie, zu schnell und zu oft dumpen, Schieber auf dem Full Hook-up-Platz offen) verkleben die Fotosensoren. Der Füllgrad der Tanks wird nicht richtig angezeigt. Abhilfe schafft meist der Ice-Trick.  Black-Water-Tank zu einem 1/3 füllen, einen Sack Eis (aus dem Supermarkt) durchs WC in den Tank einfüllen und mit den schwimmenden Eiswürfeln den Tag über fahren. Die Sensoren werden so mechanisch gereinigt. Das Eis löst sich auf und wird zu Wasser.

Die Chemikalien werden bei jedem Dumpen zugesetzt.

Schönen,nebelfreien, Urlaub noch Wink

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 16 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
Blasck Water Tank

Hallo Sandra

Die oben erwähnte Reinigung der Fotosensoren kannst Du gut machen, wenn Dich die Fehlanzeige wirklich stört.

Das Problem ist wirklich das zu häufige dumpen, zu wenig Chemiksalienzusatz, oder das offen lassen der Schieber am Full-Hook-up-CG. Im Blackwatertank dauert es eine gewisse Zeit, bis das Toilettenpapier und andere Feststoffe gut gelöst sind. Wird nun jeden oder jeden zweiten Tag gedumpt, so bleiben Papierfetzen und andere Feststoffe an der Tankwand kleben und trocknen dort fest. Dadurch funktionieren die Fotosensoren nicht mehr.

Nach jedem Dumpen werden - wie Volker geschrieben hat - Chemikalien zugesetzt, welche das Auflösen der Feststoffe begünstigen. Zusätzlich wird die Geruchsbildung verhindert. Man füllt das Clo, gibt die Chemikalien zu, spült und spült nochmals grosszügig nach.

Du kannst das auch im Road Bear Handbuch, welches in unseren Downloads liegt, ab Seite 32 nachlesen. (gilt auch für Moturis)

Alles klar? Und weiterhin schöne Reise!

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1912
Bei unserem Miet-Womo war das

Bei unserem Miet-Womo war das auch so. Zunächst mal hat der Blackwater Tank schon bei der Übergabe 1/3 angezeigt, und nach dem ersten dumpen dann immer voll oder 2/3 angezeigt. Für den Rest des Urlaubs. Verstanden hab ichs nicht. Bei der Übergabe war der Tank frisch geleert und mit Chemie befüllt, trotzdem nach dem ersten dumpen die Anzeige auf voll. Vorm ersten Dumpen war der Tank lt. Anzeige 2/3 voll, wollten eben nicht das ganz voll abwarten. Da wir ausser Naturalien grundsätzlich nichts ins WC werfen, ist mir das ein Rätsel. Im Grunde heißt das, dass im Abwassertank schon bei Übernahme was-weiß-ich alles drin ist, was man besser nicht hätte rein tun sollen - oder - dass die Kontakte korrodiert sind - oder - Wackelkontakt.

Wir haben uns dann weiter nicht drum gekümmert und eben immer gedumpt, wenn es die Gelegenheit dazu gab, so ca. alle 2-3 Tage. Bei der Abgabe hat der Vermieter nur die Schultern gezuckt, ist wohl normal, dass die Anzeige nicht richtig funktioniert.

Die Frischwasseranzeige hat bei uns auch nicht richtig funktioniert, die hatte fast das gleiche Problem: bei leerem Tank immer noch 2/3 angezeigt.

Deswegen tippe ich als Ursache auf kaputte (und nicht verdreckte) Kontakte bzw. Wackelkontakt, kenne ich auch aus dem heimischen Womo.

Der Trick mit dem Eis wird helfen, wenn die Ursache Dreck (in der Regel zu viel/falsches Toi-Papier) war.

Ich bin keine Verfechter von Toi-Chemie. Bei Verwendung von Chemie sollte man wirklich erst dumpen, wenn der Tank ganz voll ist. Das führt wiederum zur Geruchsbelästigung, weil je höher der Stand im Tank, desto mehr Geruch, egal ob mit oder ohne Chemie. Und wenn es dann wirklich ganz voll ist und keine Entsorgungstation in Reichweite, auch blöd. Ich verwende also keine Toi-Chemie mehr, weder im eigenen noch im Miet-Womo. Beleidigt meine Nase, ist umweltfeindlich und immer nur vollen Tank entsorgen.  Aber ich habe nix dagegen, wenn andere Chemie benutzen Wink, sehe nur selber überhaupt keine Vorteile.

Lg Mobbel

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1748
Toilettenpapier und anderes

Hallo Dumpgeschädigte,

das T-Papier ist das Problem. Das bleibt an den Sensoren hängen und verklebt sie.
Abhilfe ist, nur bei fast vollen Tanks zu Dumpen, dann kann es passieren, dass die Sensoren oben voll melden (da hängt noch etwas) und unten  Tank leer.

Verhindern kann man das nicht wirklich, das Beste ist, man ignoriert es.

Evtl. hilft die Knüll-Technik etwas (das ist jetzt kein Jux)

http://www.womo-abenteuer.de/node/1379

Viele Grüße

paul (Werner)

Laufbine
Bild von Laufbine
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 22 Stunden
Beigetreten: 07.10.2009 - 07:09
Beiträge: 84
Toilettenpapier

Hallo Zusammen,

wir hatten im letzten Jahr auch das Problem, nach dem dumpen wurde nie anzeige, dass der Tank auch leer ist.

Benutzt Ihr "normales Toilettenpapie" oder extra welches für die Chemie-Toilette? Uns wurde gesagt, man kann normales Papier benutzen. Liegt daran das Problem?

Viele Grüße

Sabine

Tom
Bild von Tom
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:04
Beiträge: 1772
Camping Papier

Hallo Sabine,

das Campingpapier ist besser geeignet, es löst sich leichter auf.

Herzliche Grüsse, Tom

Reisen Sie langsam.Wenn Sie Zeit für acht Länder haben, nehmen Sie fünf. Wenn Sie durch fünf hetzen wollen, nehmen Sie drei. Kate Simon

JES
Bild von JES
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 10.06.2011 - 15:16
Beiträge: 99
Danke

Hallo Ihr lieben Foris,

sitze gerade wieder auf einem Parkplatz vor einem Starbucks und komme zum mailen. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen. Wir haben jetzt mal die Toi-Chemikalien gekauft und werden schauen, wie wir mit dem Problem umgehen. Zumindest scheint es ja nichts ungewöhnliches zu sein!

Sind jetzt auf dem Weg nach L.A. - die Sonne scheint, jetzt kein Nebel mehr, jippie!

Liebe Grüße,
Sandra