Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stromversorgung RV

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Lena
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 10.01.2013 - 14:00
Beiträge: 6
Stromversorgung RV
Hallo zusammen,
 
wir werden dieses Jahr im Mai das erste Mal in die USA (Westküste) reisen und haben somit auch unseren ersten Urlaub mit Wohnmobil vor uns.
 
Die Freude ist groß, aber als Wohnmobil-Neuling tauchen da natürlich einige Fragen zur Technik und Handhabung auf Smile. Ich habe in diesem Forum auch schon viele Antworten gefunden - vielen Dank schon mal hierfür!
 
Allerdings macht mir die Geschichte mit dem Strom immer noch ein wenig Sorgen. Zu diesem Thema wurde hier ja auch schon einiges geschrieben, aber ich bin mir noch sehr unsicher. Deshalb wäre es super, wenn Ihr mir helfen könntet!
 
Eigentlich wollten wir die ersten beiden Nächte (Highway #1) auf Campgrounds ohne Anschlüsse verbringen. Nun habe ich gelesen, dass die Batterie für den Inneraum nur 12 Stunden hält.
 
- Habe ich tatsächlich nach 12 Stunden keinen Strom mehr oder sind damit "Betriebs"stunden gemeint?
- Was würde denn passieren, wenn die Batterie leer ist?
- Welche Geräte funktionieren denn problemlos ohne externen Stromanschluß bzw. welche nicht? (Steckdosen?!)
 
Wahrscheinlich ist es gar kein Problem zwei Tage ohne Strom zu sein, aber mich macht der Gedanke doch ziemlich nervös ... - deshalb:
 
Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Lena
Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 21 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1335
Herzlich Willkommen

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
Keine Sorge um den Strom

Hallo Lena,

schön das Du das Forum gefunden hast und Dir Hilfe holen willst. Falls noch nicht geschehen erhälst Du hier detailierte Informationen über die Stromversorgung im WoMo.

Um den Strom brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Ein WoMo hat zwei 12V Batterien. Eine ist für das Fahrzeug zuständig, also für Starten, Zündung, Fahrbeleuchtung usw., wie beim normalen PKW auch. Die zweite Batterie ist für den Wohnaufbau zuständig. Also für Innenraumbeleuchtung, Wasserpumpe und sonstige 12V Verbraucher. Da es zu Eurer Reisezeit Mai schon relativ lange hell ist und wahrscheinlich auch nicht mehr so kalt sein wird, wird nicht mehr soviel Strom für Heizung und Beleuchtung erforderlich sein. Die Gefahr, mit leerer Batterie dazustehen ist gleich Null.

Kühlschrank, Heizung und Warmwasserbereiter werden im Stand eigentlich mit Gas betrieben. 12V wird lediglich für die Steuerung und Überwachung der Geräte benötigt und der ist nicht allzugroß. Lediglich das Heizungsgebläse ist ein großer Stromverbraucher. Aber nur wenn es ständig und mit hoher Drehzahl läuft. Das dürfte im Mai aber nicht mehr allzuoft sein. Ansonsten ist der Stromverbrauch minimal. Für zwei Tage sollte es in der Regel reichen. Zur Not habt Ihr ja noch den Generator (auf manchen Campgrounds (CG) nicht oder nur eingeschränkt erlaubt), oder könnt den Motor starten (das macht die 12V Fahrzeugbatterie) und die Aufbaubatterie mit der Lichtmaschine etwas laden. Falls Ihr das nicht auf dem CG machen dürft oder wollt, könnt Ihr ja kurz runter fahren. Viel Spaß bei Eurer ersten WoMo-Reise und don´t worry.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1487
Nur 12h ?

Hallo Lena,

herzlich willkommen im Forum!

Wo hast Du denn gelesen, dass die Aufbau-Batterie nur Strom für 12h hat? Das stimmt wirklich nicht, sie hält deutlich länger - normalerweise tagelang.
Es könnte höchstens sein, dass irgendwer mal ein Womo mit einer Aufbau-Batterie erwischt hat, die völlig am Ende war, und dann von dieser Ausnhame-erfahrung berichtet hat.

Wenn Ihr das Womo aber tagsüber bewegt, dann wird die Batterie von der Lichtmaschine des Motors wieder aufgeladen. Daher kann man im Prinzip wochenlang umherreisen, ohne einen einzigen Campground mit Stromanschluß anzufahren.
Noch dazu haben die USA-Womo´s (Luxus im Überschwang!) einen Generator, den Du per Knopfdruck einschalten kannst, dann hast du sofort Strom aus der (Womo-)Steckdose und parallel werden Deine Batterien geladen.
Der Generator ist aber ein Vebrennungsmotor und macht etwas Lärm, das ist also nichts für die Nacht...

Was das Thema Strom betrifft, so kannst du also ganz entspannt seinSmile.

Uli grüßt

Liebe Grüße

Uli
Scout Womo-Abenteuer.de

Lena
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 10.01.2013 - 14:00
Beiträge: 6
Danke!

Vielen Dank für eure Antworten, die haben mir sehr geholfen!

Dass die RVs Generatoren haben, habe ich tatsächlich komplett vergessen. Somit sollte also alles gut gehen Smile

Das mit den 12 Stunden Laufzeit der Batterie habe ich auch hier im Forum gelesen. Habe aber beim nochmaligen Lesen festgestellt, dass das wohl für ein kleineres Wohnmobil (19 ft) gilt. Laut dem Video von Apollo selbst sollte die Batterie unseres RVs (22 ft) 12-20 Stunden halten - je nach Verbrauch.

Vielen Dank nochmals!

Schöne Grüße,

Lena