Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Cruise America: Erfahrungen C30 (Boston) und E27 (Everett)

1 Beitrag / 0 neu
Inchnail
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 04.01.2014 - 23:48
Beiträge: 66
Cruise America: Erfahrungen C30 (Boston) und E27 (Everett)

Hallo liebe Foris,

ich möchte uns kurz vorstellen. Wir sind 38 bzw. 35 Jahre alt und haben 2010 unseren ersten USA Urlaub im Womo von CA gemacht. 2012 ging´s dann wieder über den großen Teich.

2010 haben wir im Oktober einen C30 in Boston übernommen, gebucht war ein ALL-Inclusive Paket mit Early Pick-Up,  etc. Sehr empfehlensert, wie wir finden.

Das Fahrzeug war trotz Anmeldung am Vortag noch nicht ganz fertig, außerdem war es noch ein alter Ford mit ca. 80.000mls auf dem Tacho. Im Außenbereich hatte er diverse Kratzer und Macken, innen war er schon ziemlich verwohnt und auch nicht wirklich sauber, eine Grundreinigung unsererseits war allerdings auch nicht nötig. Technisch war das Fahrzeug augenscheinlich im Ordnung, bei unserem ersten Full Hook up mussten wir leider feststellen, dass das Wassersystem leicht undicht war und somit ein Citywasseranschluss auf Dauer nicht möglich, zudem löste sich der Sewer Hose nach ein paar Tagen auf. Auch war der Ölverbrauch extrem hoch, haben locker 5l auf 2000mls nachfüllen müssen. Sonst gab´s aber nichts zu beanstanden und die genannten Mängel waren nicht urlaubsbeeinträchtigend. Wasser war auch gut mit der Pumpe zu nutzen und vorm Duschen haben wir den Wasserhahn des Cityanschlusses geöffnet.

Nach unseren Erfahrungen aus 2010 haben wir dann im Herbst 2012 wieder bei CA gebucht, diesmal mit Übernahme in Everett bei Seattle und Rückgabe in Newark bei SF, wieder mit All-Inclusive Paket und Early Pick-Up. Diesmal gab´s einen E27, dieser war noch nicht so lange im Programm und wir hofften auf ein neueres Fahrzeug. Naja, 50.000mös hatte der Wagen dann auch auf dem Tacho. Die Station in Everett ist klein aber sehr sauber und das Personal äußerst zuvorkommend. Der Wagen war in einem tadellosen Zustand, sowohl innen, als auch außen. Zudem hatte er gerade einen neuen Kühlschrank bekommen. Soweit so gut..., dieser versagte dann ein paar Tage später bei über 30°C seinen Dienst. Einen Tag später konnte er aber durch die Erneuerung einer Thermosicherung wieder in Stand gesetzt werden. Lt. Händler ein bekanntes Problem, Kosten ca. $35,- wurden von CA anstandslos ersetzt. Vielen Dank für den guten Service von ALL Season RV in Wenatchee, obwohl kein Mechaniker anwesend war (Samstag), konnte der Store Manager uns behilflich sein. Nachdem die Kühlmaschine dann wieder lief, fing ein paar Tage später der Motor an zu ruckeln, erst gelegentlich, dann immer häufiger, zeitweise ging dann auch die MIL an. Nach Anruf bei der CA Hotline fuhren wir dann weiter bis zum nächsten Ford Händler, der allerdings vollkommen ausgebucht war und uns nicht weiterhelfen konnte oder wollte. Da wir eh Richtung Portland unterwegs waren, haben wir nach Absprache mit CA versucht die dortige Rental Station zu erreichen um dort evtl. das Mobil zu tauschen. Ich sag´s euch, wir haben Blut und Wasser geschwitz aber aus letzer Kraft mit übelsten Mororaussetzern die Station in Portland ereicht. Die Mechaniker dort waren sehr hilfsbereit, waren aber nicht in der Lage das Problem zu lösen und die Stationsmanagerin war nicht bereit das Mobil zu tauschen, dafür machte Sie dann aber einen Termin beim nächstliegenden Forddealer. Also auf zu Ford zum Glück nur 2mls entfernt, dort begann man dann auch sofort mit der Fehleranalyse und Reparatur, was soll ich sagen, nach zwei fehlgeschlagenen Reparaturversuchen und sechs Stunden später, lief er wieder unser E27. Der Rest der Reise verlief dann ohne Zwischenfälle und wir konnten das Fahrzeug an der riesigen CA Station bei SF wieder zurückgeben, Der verloren gegengene Urlaubstag wurde uns ohne Probleme großzügig erstattet, ebeso wie die Reparatur des Kühlschranks.

Abschießend möchte ich sagen, dass dies alles Probleme waren die nicht wissentlich durch CA entstanden sind. Trotzdem etwas ärgerlich. Aber allein mit dieser Tatsache und der sehr kulanten Abwicklung mit CA, hätten wir dieses Jahr wieder bei CA gebucht, da aber meine Schwester und Ihr Mann in 2012 und 2013 vom Wassereinbruch, defektem nicht zu reparierenden Kühlschrank. Schimmel im Alkoven, defekten Klimaanlagen und weiteren gravierenden Prolemen alles hatten und schlecht von CA behendelt wurden, haben wir heute nun bei Moturis gebucht. Ich denke, dass bei CA die Übergabequalität der Womo´s stark von der größe der Stationen abhängt. Boston ok, Everett top, Las Vegas und New-York unter aller Sau. Rückgabe in SF schnell und unkompliziert.

 

Grüsse vom Niederrhein

Katrin und André (der Schreiberling)