Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

4 Bayer im Südwesten im Sommer 2008

42 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
8. Tag

Heute war es ein sehr spannender Tag......, aber seht selbst warum...

8. Tag 29.8.2008 Joshua Tree NP - Buckskin Mountain SP

Nach einem wunderschönen Sonnenaufgang( die Fotos wurden leider unscharf) und einem ausgiebigen Frühstück ließen wir es ruhiger angehen und kletterten noch etwas in den Felsen herum.

Als es dann doch etwas zu heiss wurde , brachen wir gegen 10 Uhr zum Osteingang des Parkes auf. Nach einer knappen Stunde Fahrt durch absolute Einsamkeit, stellte ich fest, dass der Tank nicht mal einviertel anzeigte. Leider war die nächste Tankstelle noch gut 60 mls weit weg....... Nun war Rechnen angesagt: Was geht rein in den Tank, was braucht die Karre, wie weit ist es noch

Fazit: Es reichte......, aber wir waren schon froh, als die Tanke in Vidal Junction auftauchte ( = die Gallone für 5,20 $). Viel haben wir da nicht getankt, da es nicht weit nach AZ war und das Benzin dort eh billiger ist (= die Gallone für 3,60 $ ). Schon ein krasser Unterschied

Total baff waren wir, als uns dieses Gespann überholte ( Motorboote in der Wüste???). Vor allem wurden es immer mehr.

Wo wollen die denn hin?

Als wir dann den Colorado überquerten, wussten wir, wo die alle hinwollten. Da es sehr heiß war und wir nicht mehr fahren wollten, steuerten wir spontan den Buckskin Mountain SP an, um dort die Nacht zu verbringen. Es hat sich gelohnt...........

Boote wie am Gardasee

Ein Ufer wie am Nil..........

Endlich mal wieder baden

so ließen wir dann den Tag gaanz langsam und relaxed ausklingen( Es hatte immer noch geschätzte 35° C).
Gegen 3 Uhr nachts überraschte uns dann noch ein heftiges Gewitter mit Sturm , also alle raus und die herumfliegenden Sachen wieder einfangen.


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
9. Tag

9. Tag 30.8.2008 Buckskin Mountain SP - Grand Canyon

In der Früh hatte sich das Gewitter wieder verzogen, so dass wir draußen frühstücken konnten. Da wir heute bis zum Grand Canyon wollen, fuhren wir zeitig los. Als Route wählten wir den direkten Weg über die I – 40. Je näher wir uns dem Grand Canyon näherten, desto schlechter wurde jedoch das Wetter, zwischendurch regnete es auch.

Schon interessant, wie sich innerhalb kürzester Zeit die Landschaft ändert....

Für den kleinen Hunger zwischendurch musste der Subway in Seligman herhalten. Am Nachmittag kamen wir am Mather CG an, den wir von D aus reserviert hatten. Leider hatten wir schon das nächste Problem.
Durch das schlechte Wetter an der Küste waren wir nun einen Tag zu früh am CG angekommen. Und das „ full“ - Schild leuchtete uns schon entgegen. Mit Engelszungen konnten wir die Rangerin dann aber überreden - trotz vollen CG –noch einen Stellplatz herauszurücken. Uff, Glück gehabt………

Nachdem wir den Stellplatz bezogen hatten - irgendwie hatte die Rangerin es geschafft, einen Site mitten im Zeltbereich zu finden- machten wir uns umgehend auf, den South Rim zu besuchen und abzulaufen. Dabei liefen uns gleich die ersten 2 " wilden Tiere " vor die Linse.

Trotz des diesigen Wetters waren die Eindrücke fantastisch.

Da nun langsam ein Gewitter aufzog, fuhren wir mit dem Bus schnell zum CG zurück. Kaum waren wir im Womo, begann es auch schon zu schütten. Die „ Zelt´ler“ draußen waren nicht zu beneiden. Den Tag beendeten wir dann natürlich indoor, mit der Hoffnung auf einen besseren nächsten Tag.........


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
10. Tag

10. Tag   31.8.2008   Grand Canyon  -  Page

Leider wurden unsere Hoffnungen auf besseres Wetter nicht erfüllt. Es regnete immer noch, nein es schüttete immer noch . Wir beschlossen daraufhin, das Visitor Center zu besuchen und den sehr interessanten IMAX – Film anzusehen. Da es nach der Vorstellung immer noch regnete und die Wettervorhersage auch nicht besser war, cancelten wir die beiden gebuchten Nächte kurzerhand und suchten das Weite.

 

Auch ein interessanter Ausblick Wink

Unser nächstes Ziel war nun Page. Bei der Ausfahrt aus dem NP erwischten wir eine Wolkenlücke und hatten doch noch ein Erfolgserlebnis.

Uns tat´s nur leid, dass wir nicht in den Canyon hineinwandern konnten, aber wir brauchen ja noch was für den nächsten Besuch

Anmerkung: Auch beim nächsten Besuch 2011 am South Rim waren wir vom Wettergott leider nicht begünstigt Frown

Je weiter wir dann nach Osten kamen desto schöner und wärmer wurde das Wetter( der Bayer würde sagen: Heit ham ja wieder an Fön), wir besichtigten dann als kleine Entschädigung den „ Little Canyon“.

Und weiter ging´s durch eine zunehmend karstigere Landschaft bis zum nächsten Höhepunkt, dem Horseshoe Bend. Da wir schon einiges darüber hier im Forum gelesen hatten, waren wir natürlich gespannt. Und der Eindruck bzw. Ausblick war wirklich fantastisch……

Leider ging ( damals ) mein Weitwinkel nicht weiter runter……………

Nach einiger Zeit mussten wir schweren Herzens wieder weiter und in Page füllten wir unsere Vorräte im Wal Mart wieder auf. Dabei beschlossen wir spontan beim „ Italiener“ ( Der Tip kam aus dem Grundman) essen zu gehen. Eine gute Idee, denn die Portionen waren gut und riesengroß.(leider keine Fotos).

So gestärkt fuhren wir zum Wahweap CG und hofften, dass ein Platz frei war. Und wir hatten wieder mal Glück. Aufgrund der fantastischen Aussicht buchten wir dann gleich zwei Nächte. , da wir es morgen ruhiger angehen lassen wollten

Mit einem zünftigen Lagerfeuer beendeten wir dann den Abend, der Grand Canyon war da schon fast vergessen( zumindest bis zum nächsten Mal !!)


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
11. Tag

So, heute steht etwas relaxen auf dem Programm….., ihr habt hoffentlich die Badeshort´s an

11. Tag   1.9.2008     Page - Antelope Canyon - Page

Nach einem wieder ausgiebigem Frühstück fuhren wir gegen 10 Uhr zum Antelope Canyon. Durch die Kraftwerkschlote sind diese beiden Canyons ja nicht zu verfehlen…….. Wir entschlossen uns für den Lower Canyon. Leider war durch die vorherigen Regenfälle der Canyon ab der Hälfte gesperrt , aber dies tat der Faszination auf jeden Fall keinen Abbruch. Nachdem wir den üblichen Obolus ( Eintritt je 20 $ + 6 $ ) bezahlt hatten und ca. 20 min. gewartet hatten, quetschten wir uns nach einem kurzen Fußmarsch durch den engen Eingang. Da die Sonne fast direkt von oben schien, wirkten die Felsformationen sehr plastisch

Da es nach dem Besuch des Canyon schon richtig heiß war, fuhren wir weiter zur Antelope Point Marina

und hüpften dort in´s super saubere warme Wasser. Schon faszinierend, was die Menschheit angestellt hat, wenn man bedenkt, dass es sich ja ursprünglich nur um eine Schlucht handelte

Nach einiger Zeit schlug dann doch unbarmherzig der Sonnenbrandteufel( Sonne, warm, leichter Wind) zu und wir besichtigten auf dem Rückweg zum CG noch den Glen Dam und das dazugehörige, absolut sehenswerte Visitor Center. Wer die Möglichkeit hat , sollte hier das ( kostenlose) Center besuchen und nicht am Hoover Dam in LV. Anhand von Bildern und Vorträgen wird die Geschichte der Staudämme am Colorado super erläutert und wenn irgendwas unklar ist, ein freundlicher Ranger ist nicht weit.

Anm.: Die Besichtigung des Kraftwerkes holten wir dann 2011 nach Smile

Die Brücke über den Colorado

 

Einfach fantastisch..........

Da wir inzwischen alle einen Riesenhunger verspürten, fuhren wir dann zum CG zurück und warfen den Grill an, checkten dann die e- mails,meldeten uns in der Heimat, schrieben Tagebuch usw., usw.
Und wieder ging ein herrlicher Tag zu Ende...........Smile


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
12. Tag

Als Nachtrag zu gestern möchte ich Euch noch die Einstellung der Amerikaner zum Energiesparen zeigen……

 

Auf den Bildern sind unsere Nachbarn im Wahweap CG zu sehen bzw. ihr Equipment (Natürlich ein Wohnmobil mit Anhänger mit Heckklappe für´s Motorrad sowie ein Cadillac Escalade mit einem kleinen Boot )  und die Guten waren nur zu zweit……

Nein, es kam keinerlei Neid auf…………… Einfach verrückt !!!

12. Tag   2.9.2008      Wahweap CG  -  Bryce Canyon NP

Heute fuhren wir vom Lake Powell zum Bryce Canyon. Auf dem Weg dorthin sind wir an den Toadstool Hoodoos leider vorbeigebraust (wir brauchen ja noch was für den nächsten Besuch); je höher wir kamen desto grüner wurde wieder die Landschaft, sehr interessant ist dann die Fahrt durch den Red Canyon gewesen

  Leider bringen die Fotos das Rote der Felsen nicht so gut rüber.

An der Einfahrt zum Bryce versorgten wir uns in einem Dorfladen noch mit dem allernötigsten für den Abend( Bier, Steak und Feuerholz).

Als Stellplatz wählten wir den Sunset CG; es war so wenig los, dass wir die Site in aller Ruhe aussuchen konnten. Da es dann schon spät war, sind wir sofort wieder aufgebrochen und zum Rim gegangen ( dort Wanderung vom Sunset zum Sunrise Point) , um die herrliche Abendstimmung zu genießen.

Nachdem die Sonne weg war, wurde es merklich kühler( der Wetterbericht in Page hatte für die Nacht nur 3° vorhergesagt), sodass wir zurückgingen und wieder ein Lagerfeuer machten mit den üblichen Beigaben( Bier, Wein, Steaks etc).

P.S.: In der Nacht waren´s dann auch gefühlte 3°. Trotz vieler Decken froren wir alle erbärmlich; wir machten dann sogar die Heizung an.


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7946
Fahrzeuge auf CG-Site

Hallo Christian

Nur als Ergänzung zu der Belegung der CG-Site mit mehreren Fahrzeugen folgendes :

Die Bedingungen sind ganz unterschiedlich und meist sind auch wenn grundsätzlich mehr als 1 Fahrzeug erlaubt ist, darf nur 1 RV dort stehen. Diese Einschränkung wird manchmal (selbst erlebt, 2 RV's wurden aus dem Chricahua NM verwiesen weil sie sich nicht gleich fügten und meinten über die Bestimmungen diskutieren zu müssen.) rigoros durchgesetzt.

Zusätzlich kommt es darauf an, ob das zusätzliche Fahrzeug "geschleppt" wird also angehängt mitgeführt wird. Im Wahweap aber auch in allen Utah-SP und an vielen andern Orten ist der Eintritt zusätzlich fällig wenn man in 2 getrennten Fahrzeugen einfährt. Wenn also Vreni und ich mit RV und Jeep unterwegs sind, so wird der NP-Eintritt 2 x erhoben (2 NP-Pass) und auch in den SP muss für 2 Fahrzeuge der Eintritt bezahlt werden, wobei für 1 Fahrzeug der Eintritt in der CG-Gebühr meist inkludiert ist (nicht immer, in Colordao, Texas etc. kommt der Eintritt zur CG-Gebühr dazu) Im Valley of Fire wird das so z.B. richtig teuer. Dies gilt auch dann, wenn die 2 Fahrzeuge an sich zusammen gehören und in jedem Fahrzeug nur 1 Person sitzt.

Ich empfehle daher den Touristen sich genau nach den Bedingungen zu erkundigen. In Foren werden manchmal völlig falsche Auskünfte gegeben.

Und noch etwas : herzlichen Dank für den Bericht. Gerade im Nachhinein ist es lustig so Anfängererlebnisse zu lesen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
13.Tag

Da es in der Früh noch immer relativ kühl war, beschließen wir, das Frühstück im Womo einzunehmen, also alle mal zusammenrücken......

13. Tag   3.9.2008    Bryce Canyon NP  -  Zion NP

Heute steht erstmal eine Wanderung durch das wunderschöne Gebiet des Bryce Canyon auf dem Plan. Um das Morgenlicht noch einzufangen, zogen wir nach dem Frühstück gleich los und gingen zum Sunset Point.

Blick vom Sunset Point

Von dort nahmen wir den Navajo Loop Trail zum Sunrise Point unter die Füße. Wir wanderten durch eine herrliche Landschaft zu Füßen der Hoodoos. Da der Labour Day vorbei war, waren wir auch ziemlich alleine unterwegs.

Auch Bäume brauchen etwas Licht

Gegen Mittag verließen wir dann wieder den Bryce Canyon und fuhren zum Zion NP, wo wir am Nachmittag eintrafen. Interessant war, dass sich die Landschaft schlagartig wieder völlig veränderte. Am Eingang des NP löhnten wir erst mal zusätzlich 15 $ für die Abfertigung durch die Ranger, da wir ja durch den Tunnel fahren mussten

Den ersten Halt legten wir dann am Canyon Overlook ein, da wir dort glücklicherweise einen (größeren ) Parkplatz ergattern konnten. Nach einer zünftigen Brotzeit marschierten wir dann los und der Ausblick nach unten war dann schon atemberaubend. Diesen Trail sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Blick vom Overlook in´s Tal

Danach fuhren wir durch den Tunnel zum Watchman CG. Schon ein lustiges Gefühl, wenn man mitten in der Straße fahren muß ( und hofft, dass kein Gegenverkehr kommt ).

Auch hier hatten wir nicht vorgebucht, wir bekamen aber gleich eine Site zugewiesen und schlossen sofort die Klimaanlage an, da es inzwischen wieder sehr heiß war.

Wir besuchten dann noch das Visitor Center und fuhren mit dem Shuttle spontan zum History Museum, um uns einen Film über den Park anzusehen (sehr empfehlenswert )

Den Abend beendeten wir üblich mit Lagerfeuer und Grill und.........

Sonnenuntergang am Watchman Smile


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
14. Tag

14. Tag   4.9.2008    Zion NP

Auch heute wollen wir wieder wandern. Für eine Bergtour ( Angels Landing) waren wir schon zu spät dran ( nach Sonnenaufgang wurde es sehr schnell wieder warm), darum beschlossen wir, mit dem Shuttle bis zum Temple of Sinawava zu fahren und in die Narrows hineinzulaufen.

Angel´s Landing von unten

Anm.:  2011 waren wir oben Cool

 

Ab hier geht´s nur im Wasser weiter

Dies war eine gute Entscheidung, da es in der Schlucht schön kühl war. Die Kinder vorneweg(beide baarfuß), meine bessere Hälfte (mit Flip-Flops) und meine Wenigkeit( mit Joggingschuhen).

 

und der Rest der Truppe

Jetzt verstanden wir auch, warum viele( vor allem Amerikaner) mit Neopren – Füsslingen unterwegs waren. Irgendwie spürten wir nach 10 Minuten unsere Füße nicht mehr. Aber egal, wir kämpften uns tapfer durch´s Wasser………..

Endlich gab´s was zu Essen für die hungrige Meute und die Flip-Flops waren auch gleich wieder  trocken

Dann, ausgerechnet beim letzten Schritt über eine Stromschnelle passte ich nicht auf……….und schwupps, schon lag ich voll im Wasser, die Kommentare der anderen könnt ihr euch ja denken………

Auf der Rückfahrt stiegen wir noch an den hängenden Gärten aus und gingen den kurzen Trail hoch.


Ein wunderschöner Ausblick

Den Spätnachmittag/Abend ließen wir dann wie immer ruhig ausklingen, später hörten wir uns noch einen Vortrag des Rangers über Arches in den NP`s an ( sehr aufschlussreich für unsere nächste Planung…………….)Wink


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

cBerti
Bild von cBerti
Offline
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 3161
Bryce Canyon

Hallo Christian,

ich lese auch mit und habe eine Frage.

Beim Bryce Canyon schreibst du:

Als Stellplatz wählten wir den South; es war so wenig los, dass wir die Site in aller Ruhe aussuchen konnten.

ich verstehe das "South" nicht, ihr wart doch am North CG oder ?

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2262
Bryce Canyon

Hallo Claude,

da hast du aber gut aufgepasst, wir waren nicht auf dem South, sondern auf dem Sunset CG. Ich hab´s schon geändert.......


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de