Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Edslavius
Offline
Beigetreten: 04.09.2022 - 18:17
Beiträge: 17
Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Hallo zusammen und einen schönen Abend,

ich habe meine coronabedingte Pause genutzt und mich in der vergangenen Woche an die Planung unserer Reise in den Südwesten im kommenden Jahr gemacht. Dabei musste ich erstaunt feststellen, dass unser letzter USA-Urlaub jetzt schon 14 Jahre zurückliegt…

Was die Reisezeit angeht sind wir arbeits- und ferienbedingt nicht sehr flexibel, angepeilter Reisezeitraum ist daher vom 03.08. – 25.08.2023. Zu Beginn der Reise wollen wir mit unseren beiden Kindern (12 u. 14) und einer befreundeten Familie für 14 Tage ein zwei Wohnmobil mieten und von Las Vegas aus eine Runde starten.

Einen großen Teil der klassischen Route von Las Vegas aus haben wir bereits 2008 mit dem Wohnmobil bereist (Zion, Bryce, Arches, Canyonlands, Monument Valley, Grand Canyon). Einige Highlights würden wir durchaus noch ein zweites Mal besuchen, die gleiche Route sollte es aber nicht werden, wir würden gerne auch etwas neues einbauen.

Die erste Woche hatte ich mir in etwas so vorgestellt.

Edit by Kochi: Screenshot entfernt

Nun kommt die spannende Frage, wie man die zweite Woche gestaltet. Mich würde ein Abstecher in den Sequoia NP reizen. Joshua Tree wäre theoretisch auch noch denkbar, da waren wir aber 2006 bereits, ebenso im Yosemite NP. Ich freue mich auf eure Anregungen.

Mal was anderes, kann das wirklich sein, dass man mittlerweile für ein Wohnmobil für 14 Tage mit 4.500 - 5.000 EUR rechnen muss? Trotz Frühbucher-Vorteilen etc.? Und dass für ein mittelgroßes Modell von z.B. RoadBear? Das hat mich ja etwas umgehauen. Wo bucht ihr am liebsten eure Wohnmobile? Hat man da noch Chancen, dass die Preise ein bisschen runtergehen oder schwanken, ähnlich wie bei Flügen? Der aktuelle EUR-Kurs trägt vermutlich seinen Teil dazu bei...

Viele Grüße,

Ed

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4753
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Moin Ed,

Schon in den Reiseberichten gestöbert? Du weißt js sm besten wie ihr tickt und dann könntest du die Anregungen finden, welche euch vielleicht gefallen könntenwink Auf blauen Dunst ist schwierig dir etwas zu empfehlen.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 248
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Ja die Preise haben leider so angezogen

„Stop Putin, Stop War“

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 7118
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Hi Ed,

Mal was anderes, kann das wirklich sein, dass man mittlerweile für ein Wohnmobil für 14 Tage mit 4.500 - 5.000 EUR rechnen muss? Trotz Frühbucher-Vorteilen etc.? Und dass für ein mittelgroßes Modell von z.B. RoadBear? 

…ja, dass ist leider so, zumindest wohl im nächsten Jahr 😬…

BTW: den Screenshot habe ich entfernt, das erlaubt Tante Go… nicht, Du musst die Karte einbetten, dass ist erlaubt 😉.

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Edslavius
Offline
Beigetreten: 04.09.2022 - 18:17
Beiträge: 17
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Vielen Dank schon mal für die ersten Rückmeldungen, das mit der Map habe ich geändert.

Das mit den Preisen ist ja wirklich heftig. Wo habt ihr denn erfahrungsgemäß die besten Deals gemacht in den vergangenen Jahren? Habe jetzt mal angefangen bei CU-Camper und Camperboerse zu recherchieren. Bietet Canusa auch nur die Miete von Campern an ohne Zusatzleistungen wie Übernachtungen etc. und haben die konkurrenzfähige Preise? Hatte auch mal direkt auf den Anbieterseiten geschaut, hat da jemand Erfahrung? Das hätte den Charme, dass die Rechnung in USD ist und der Mietpreis bis auf die Anzahlung erst 30 Tage vor der Anmietung fällig wird. Viel schlimmer als jetzt gerade kann der Kurs ja nicht werden...

Zur Route haben wir ja zumindest für den ersten Teil schon recht konkrete Vorstellungen. Vielleicht hat ja jemand diese kleine Runde schon mit einem Abstecher zum Sequoia kombiniert, habe in den Reiseberichten dazu in dieser Kombi nichts gefunden.

Grüße,

Ed

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 7118
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Hi Ed,

…die beste Zeit zum buchen ist schon jetzt, da gibt es fast immer noch den Frühbucherrabatt 😃!

Für eine Buchung bei CU bekommen Foris auch noch einen Rabatt von 50 € 😉….

https://www.womo-abenteuer.de/forum/mitgliederbereich/cu-camper-womo-abe...

Hast Du denn schon mal bei Graner angefragt😉?

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Santi
Bild von Santi
Offline
Beigetreten: 13.02.2012 - 15:07
Beiträge: 99
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Hallo Ed,
eine schöne Route habt ihr Euch da vorgenommen! Ich würde noch Sedona im Anschluss an den Besuch am Grand Canyon einbauen.
Und da Ihr langfristig plant, ist sicher auch ein Ausflug in den Antelope Canyon ab Page noch zu reservieren. 
Ich buche meine Wohnmobile immer über    billiger-camper.info (tmc Reisen).
Da bekommst Du auch gleich eine Preisvorstellung. August ist halt leider Hochsaison mit den höchsten Preisen für RVs.
VG aus München,
Santi (Michael)

Ich starte morgen nach L.A., fahre dann zum Yoshua Tree, Organ Pipe NP, Tucson, Carlsbad Caverns, Albuquerque und Santa Fe.

Viele Grüße Santi

Cool Am Horizont fängt es erst an!

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3986
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Servus Ed,

 

was mir sofort ins Auge sticht: wenn ihr schon vom Grand Canyon westwärts unterwegs seid, dann darf dieser Teil der Route 66 eigentlich nicht fehlen.

 

 

Ansonsten, im August ist es halt brutal heiß, da ist Sequoia vielleicht nicht verkehrt. Sind leider viele Meilen.

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

Hans Herfurtner
Offline
Beigetreten: 12.01.2022 - 10:33
Beiträge: 34
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Hallo Ed,

wir waren gerade gute 3 Wochen im Südwesten und sicher waren einige Highlights dabei.

1. Neun Bären im Sequoia und drei Bären im Yosemite

2. San Francisco 

3. 2 Stunden Reiten im Monument Valley und Übernachten direkt bei den Pferden ganz alleine (hat Reitverleiher erlaubt)

Ist aber nicht am typischen Valley Eingang. Genauere Infos bei Bedarf gerne   

4. Bootfahren am Lake Powell

5. und dann natürlich die wunderschönen Wanderungen im Sequoia, Yosemite, Zion, Bryce, Capital Reef , Arches, Monument Valley und Grand Canyon.

Hier immer sehr früh aufbrechen, dann ist man oft ganz alleine. 

6. Zwischenstop vom Yosemite zum Zion in dem "Ghosttown Goldpoint".

Unglaublich cooler Saloon beim "Walter". Und Stellplatz dann bei "Herb" an der "Feuerwehr".

Leben derzeit noch 4 Personen im "Goldpoint".

Ganz alleine wieder bei herrlichem Sternenhimmel. 

LG Hans

Nadine76
Offline
Beigetreten: 15.07.2015 - 16:23
Beiträge: 36
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Ich zahle bei Graner für das kleinere Modell 2021 etwas über €4'000 für 3 Wochen im Juli 2023. Hinzu kommen noch die Meilen und das Mietzubehör. Aber da brauche ich zum Glück nicht viel.

Zur Route kann ich selber nicht viel sagen. Ich werde in den 3 Wochen grob gesagt über Yosemite, Sequoia, Grand Canyon, Monument Valley, Capitol Reef, Bryce Canyon, Zion NP, Valley of Fire fahren. Da ich aber selber Newbie bin, lass ich hier die erfahrenen Reiser was dazu sagen.

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: Südwesten von LV - Tipps und Anregungen erbeten

Hi Ed,

Auch ich würde dir empfehlen Reiseberichte zu lesen und daraus die Orte und Aktivitäten zusammenzustellen, die für eure Gruppe passen. Auch die Womo Abenteuer Map hilft sehr bei der Suche nach geeigneten Zielen bzw Zwischenziele.

2 Wochen mit dem Womo sind Recht wenig wenn man bedenkt, dass man am ersten und letzten Tag kaum was machen kann. Andererseits ist die Reiseforum optimal wenn ihr eine intensive Zeit in der Natur verbringen wollt, gerade mit Kindern, wenn auch nicht billig.

Wenn du deine Runde nach Westen verlängern willst könnte man vom Grand Canyon über den Joshua Tree zum Sequoia und dann über den Yosemite zurück nach Vegas. Mit den Zwischenübernachtungen müsste man Mal schauen ob das passt und welche Zwischenziele sich anbieten. Ich sitze gerade am Handy und kann die Entfernungen Gerade schlecht prüfen.

Du schreibst zwar, dass du nicht die gleiche Runde fahren willst, aber nach 14 Jahren verblasst die Erinnerung doch und die Ziele sind gleichermaßen umwerfend.

So würde ich dann doch eher den Osten favorisieren und vielleicht folgende Ziele in Erwägung ziehen. Einige sind bestimmt noch nicht bekannt...

Valley of Fire, Snow Canyon, Zion, Coral Pink Sanddunes, Bryce, Kodachrome SP, Escalante , Capitol Reef, Natural Bridges, Monument Valley, Page, ggf  Sunset Crater NM, Grand Canyon , Vegas

Der Vorteil hier sind relativ kurze Etappen. Mit 14 Tagen wird das aber auch eng, so dass man auch Ziele rausnehmen könnte um wenigstens ein paar Doppelübernachtungen einzubauen.

Mit zwei Womos fanden wir es auch Mal ganz nett nicht alles gemeinsam zu machen und sich nach ein paar Tagen wieder zu treffen. Vielleicht ist das eine Überlegung wert, wenn ein Teil zb. doch zum Arches will.

Über meine Signatur kommst du zu mehreren meiner Reiseberichte mit Kids in der Gegend. Auch wenn wir teils mit dem Zelt unterwegs waren, findest du vielleicht die ein oder andere Anregung.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de