Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rechtschutzversicherung für das Ausland?

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
DjM
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 04.08.2017 - 16:09
Beiträge: 49
Rechtschutzversicherung für das Ausland?

Hallo zusammen,

wir stehen momentan vor der Frage ob wir eine Rechtschutzversicherung vor unserem Urlaub(USA) abschließen sollen.
Diese würde beim ADAC für ein Jahr ca. 80,- € kosten und beinhaltet:

Mich würde Eure Meinung interessieren. Habt Ihr eine solche Versicherung. Würdet Ihr eine solche Versicherung abschließen?

Besten Gruß
Manuel

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 43 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11997
RE: Rechtschutzversicherung für das Ausland?

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

DjM
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 04.08.2017 - 16:09
Beiträge: 49
RE: Neuen Kommentar schreiben

Ja genau die meine ich ;)

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 23 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6508
RE: Rechtschutzversicherung für das Ausland?

Eine Verkehrsrechtschutzversicherung mit einer Deckungssumme von 100000€.

Die beruhigt sicher die Nerven ein wenig, falls du in den USA aber mal eine brauchen solltest wirst du damit warscheinlich nicht weit kommen.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

DjM
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 04.08.2017 - 16:09
Beiträge: 49
RE: Neuen Kommentar schreiben

Das hört sich interessant an. Wieso meinst Du, wird die nicht helfen? 
Es heißt ja, dass sie Weltweit gültig ist.

Ich hatte mir darum nie Gedanken gemacht. Andere die mitreisen jedoch schon. Deshalb meine Frage.

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 23 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6508
RE: Rechtschutzversicherung für das Ausland?

Offensichtlich hast du hier ja keine Verkehrsrechtschutzversicherung.

Warum glaubst du jetzt während der relativ kurzen Urlaubszeit in den USA eine zu gebrauchen?

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

DjM
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 04.08.2017 - 16:09
Beiträge: 49
RE: Neuen Kommentar schreiben

Nein in Deutschland habe ich keine Rechtschutzversicherung. 
Ich würde jetzt auch keine Versicherung abschließen mir wurde es jedoch geraten, wenn ein Unfall passieren sollte, gerade in den USA, könnten hohe Kosten auf einen zukommen.

 

 

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 23 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6508
RE: Rechtschutzversicherung für das Ausland?

Eben,

könnten hohe Kosten auf einen zukommen.

und dafür ist die Deckungssumme von 100000€ warscheinlich nicht ausreichend.

Ich würde mir eher Gedanken um eine vernünftige Krankenversicherung und mölglichst hohe Haftpflichtversicherung machen.

 

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 43 Minuten 40 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11997
RE: Rechtschutzversicherung für das Ausland?

Hi

bevor du irgendwo (!) abschließt, solltest du vergleichen - geht am besten auch über das Internet, z.B .:

http://www.reisepolice.com/reiserechtsschutzversicherung.html  (ist aber bereits etwas alt, müsstest du aktualisieren)  --- oder hier:

https://www.deutsche-im-ausland.org/absicherung-und-finanzen/versicherun... ( bei  berufsbedingtem Aufenthalt im Ausland ! ) -- Weiteres sicher bei Google

Bzgl. der vom ADAC angebotenen Versicherung: 100 000 Euro  sind für einen Streit in USA nicht üppig -- vergleiche das mal mit den 1 Mio € Deckungssumme in Europa -- und in USA sind die Anwaltskosten u.ä. mit ziemlicher Sicherheit höher.

Wenn du hier bereits eine Verkehrsrechtsschutzversicherung hast, schaue nach der dort inkludierten Auslandsleistung, spez. USA. -- bzw. frage nach einer evtl. möglichen Erweiterung.

Die Deckungssume der ADAC-Versicherung bzgl. Europa erscheint mir ausreichend, aber die USA-Deckungssumme ist wohl eher nur ein "Schmankerl" wink

Grüße

Bernhard

PS: ich bin keine Spezialist für Versicherungen !

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)