Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Blaupausen für zwei Basisrouten: Südwesten in 2 - 3 Wochen

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8375
Blaupausen für zwei Basisrouten: Südwesten in 2 - 3 Wochen

Die Mehrheit der Routenplanungen von Erstreisenden der USA befasst sich mit dem Südwesten. Viele dieser Planungen sind anfänglich extrem streckenlastig und um hier eine Hilfestellung zu geben, möchte ich eine Basisroute aufzeigen, die auf einen Zeitraum von wenigstens 14 Fahrtagen zugeschnitten ist und in Summe auf etwa 1500 Meilen kommt. Ich spreche hier genau diejenigen an, die möglichst viel sehen wollen, versuche aber das Pensum noch einigermaßen verträglich zu gestalten.

Auch setze ich voraus, dass folgende Highlights unbedingt besucht werden sollen:

-San Francisco
-Highway No.1
-Joshua Tree NP
-Route 66
-Grand Canyon NP
-Monument Valley
-Page mit Horseshoe Bend, Antelope Canyon, Lake Powell
-Zion NP
-Las Vegas

Versucht nicht, das Ganze als Rundreise zurück nach SFO zu spannen, denn das ist einfach nicht zu schaffen. Ihr braucht also einen Gabelflug und beginnt in San Francisco und endet in Las Vegas. Versucht auch nicht Moab mit dem Arches NP einzubauen oder den Yellowstone, denn das ist ebensowenig möglich.

Wenn diese Destinationen gewünscht sind, dann startet besser in LAS und endet auch dort wieder oder zieht Denver in Erwägung. Aber das sind dann andere Routen. Müßig zu sagen, dass jeder Tag mehr der Route sehr gut tut, weil sich dann noch mehr Doppelübernachtungen einbauen lassen. Ich halte eine Reisedauer von 16-18 Tagen für optimal.

Here we go:

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8375
Die "Rote-Steine-Route"

Als nächstes möchte ich eine ultrakurze, aber nichtsdestotrotz mit Highlights angereicherte kompakte Rundreise um Las Vegas vorstellen, die man nicht ohne Grund als "Rote-Steine-Route" bezeichnen könnte.

Der Charme dieser Routenführung ist die Destination Las Vegas, die man sehr einfach erreichen kann und dort auch ein großes Angebot an Wohnmobilvermietern findet. Ich spreche hier diejenigen an, die möglichst viel sehen wollen, aber sich auch noch Zeit zum Genießen gönnen. Folgende Highlights deckt die Route ab:

-Las Vegas
-Valley of Fire
-Zion NP
-Bryce NP
-Scenic Byway UT-12
-Capitol Reef NP
-Arches NP
-Canyonlands NP Island in the Sky
-Monument Valley
-Page
-Grand Canyon NP
-Route 66
-Hoover Dam

In Summe laufen dabei nur 1500 Meilen auf, so dass man ausreichend Zeit findet, an den Highlights auch etwas zu verweilen und ggf. am Weg liegendes zu besuchen.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Gesperrtes Thema