Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Auto+Trailer in Städten parken

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
TGP
Offline
Beigetreten: 29.06.2013 - 09:25
Beiträge: 30
Auto+Trailer in Städten parken

Hallo Forum,

bei meiner Frage gehts zwar nicht um klassisches Boondocking, aber eben auch nicht um Campgrounds, deshalb stell ich meine Frage einfach mal hier:

Im Zuge unserer 3-monatigen USA Tour kommendes Jahr würden meine Frau und ich auch gerne San Francisco mitnehmen.

Wir haben ja von Best Time RV das Jeep & Trailer Gespann gemietet, und da Campgrounds in der SF-Gegend entweder extrem weit ausserhalb und/oder absurd teuer sind, hatten wir jetzt die Idee, in San Francisco ein Airbnb zu nehmen, bei dem man das Auto mitsamt Trailer dann einfach dort an der Straße parkt, und die Stadt mit den Öffis besucht.

Hat das schon mal jemand gemacht, bzw würdet ihr davon eher abraten?

Schöne Grüße aus Innsbruck,
Patrick

Unsere große Reise 2019: USA / AUS / NZL / Hawaii / CAN

Unser Reiseblog: www.activeroaming.com

Instagram: @activeroaming

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5988
RE: Auto+Trailer in Städten parken

Hi Patrick,

...ich würde Euch den Anthony Chabot empfehlen. Von dort sind es 20 Meilen bis zur Innenstadt. Wir gaben das 2014 auch so gemacht und fanden es wunderbar am Abend wieder in der Natur zu sein wink.

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4701
RE: Auto+Trailer in Städten parken

Hallo Patrick, 

man legt San Francisco an den Beginn, das Ende der Reise und verbring dort down town einige Tage ohne Wohnmobil.

Ihr habt noch keine Routenplannung.

Liebe Grüße Gerd

TGP
Offline
Beigetreten: 29.06.2013 - 09:25
Beiträge: 30
RE: Auto+Trailer in Städten parken

Hallo Gerd, danke für deinen Input!

Zum Glück ist es - zumindest für uns - irrelevant was "man" so tut...

Unsere Rundreise startet und endet in Point Roberts, WA, insofern liegt San Francisco an unserem Weg gen Süden, also suchen wir eine andere Lösung.

Insofern danke an Kochi, der Campground sieht wirklich nett aus, und liegt auch recht günstig. Fließt definitiv in unsere Planung ein!

Schöne Grüße,

Patrick

Unsere große Reise 2019: USA / AUS / NZL / Hawaii / CAN

Unser Reiseblog: www.activeroaming.com

Instagram: @activeroaming

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1460
RE: Auto+Trailer in Städten parken

Hallo Patrick,

ich würde ebenfalls auf dem Anthony Chabot RP übernachten und dann mit dem Pkw zur BART-Station 'Castro Valley' an der I-580 fahren. Die BART (Blue) bringt Euch für wenig Geld nach Downtown San Francisco. Ist deutlich günstiger und auch stressfreier als mit dem Pkw.

Was heißt ich würde ... wir machen das so im nächsten Jahr wink

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Auto+Trailer in Städten parken

Hallo Patrick,

mit AirBnB musst Du sehr vorsichtig sein. Es gibt da einige, die nicht legal sind und wenn das die Poliizei entdeckt, werden sie geschlossen. Es kann also sein, dass Ihr bezahlt habt und steht dann vor verschlossener Tür. Im TA-Forum gibts da immer mal wieder Beschwerden.

Die Parkplatz-Situation in SF ist verhehrend. Deshalb sind auch die Preise für Parkplätze absolut hoch. Es gibt allerdings relativ günstige Hotels nahe der Fishermans Wharf, bei denen Parken kostenlos ist. Dort könntest Du zumindest den Jeep dann abstellen, aber ich glaube nicht, dass die den Trailer auch unterbringen würden. Den müsstest Du halt dann evtl. weit ausserhalb auf einem bewachten Parkplatz stellen.

Beate

 

 

 

 

Groovy
Bild von Groovy
Online
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7483
RE: Auto+Trailer in Städten parken

Patrick,

den Trailer im  Anthony Chabot RP und das Auto parkst du hier.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de