Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada --> gibt es ausreichend Campsites?

23 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Alle_ins_Mobil
Offline
Beigetreten: 16.07.2019 - 21:58
Beiträge: 21
Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada --> gibt es ausreichend Campsites?

Liebes Forum,

vor einigen Wochen habt Ihr uns spitze bei der Fragestellung geholfen, welches Wohnmobil zu uns passt (Familie mit vier Kindern). Das entsprechende Mobil (Maxi Motorhome MH-A von CanaDream) hat nun aber eine Länge von 31,168 Fuß wink

Die freundliche Dame von CamperDays hat uns eine Liste geschickt, in der notiert ist, wie groß die Wohnmobile in den Nationalparks Banff und Jasper sein dürfen. Und dort sind wir nun etwas irritiert, weil es eben nur je eine Campsite zu geben scheint (Mosquito Creek mit first come first served in Banff und Wapiti, reservierbar in Jasper) --> 

Ist es ein Problem, mit so einem großen Wohnmobil durch West-Kanada zu fahren, und findet man immer einen Campground ?  Wir würden natürlich einiges versuchen, vorzubuchen - aber klappt das, wenn es nur so wenige Plätze gibt? Und bei First come First served ist dann ja doch darauf angewiesen, etwas vor Ort zu finden! frown

Ach ja- der Reisezeitraum ist 27.06.2020 - 20.07.2020

Danke und herzliche Grüße an Euch alle von

Anna

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

Hallo Anna,

Es wurde Euch ja schon in Deinem anderen thread geraten, die Campingplätze zu reservieren. Und mit einem solch grossen Womo dann sowieso.

Habt Ihr schon eine Lösung für den Hund gefunden?

 

 

Alle_ins_Mobil
Offline
Beigetreten: 16.07.2019 - 21:58
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke für die rasche Antwort -

das mit der vorherigen Reservierung ist - wie auch von mir geschrieben - klar,

nur sind wir irritiert, dass es nur so wenig Campingplätze gibt, auf denen man überhaupt zugelassen ist! Stimmt das so? Nur zwei in Jasper/ Banff?

Gibt es hier vielleicht jemand, der mit so einem großen "Schiff" gute Erfahrungen gemacht hat auf seiner Reise durch West-Kanada (Ohne Vancouver Island)?

Danke für die Beantwortung dieser Frage smiley

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7181
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

Hi Anna,

die Frage haben wir uns für Juli 2020 auch gestellt, wir werden zu fünft auch irgendwas in der Größe 29-31 ft haben.

Also: Für Vancouver Island, Sunshine Coast, Sea-to-Sky-Highway und den Coast Mountain Circle habe ich praktisch auf allen Campgrounds kein Problem gefunden. Dort sind eigentlich alle Sites bis 32 Fuß.

Anscheinend ist das in den Rockies-Nationalparks anders.

Geholfen haben mir die beiden folgenden sehr übersichtlichen Seiten:

Provincal Parks: https://discovercamping.ca/BritishColumbiaParks/CoastRegion?Map 
--> Links gibst du ein Datum ein, dass möglichst frei ist, und die RV-Daten
--> Dann wird dir angezeigt: grün = frei+passt, gelb = frei, passt aber nicht, rot = besetzt
Da du bei den roten nicht siehst, welche Länge die haben, ist es sinnvoll, das Datum geschickt zu wählen.

National Parks: https://reservation.pc.gc.ca/ParksCanada?Map
--> Geht genauso.

Aber auch hier sehe ich in Jasper&Banff NP recht viele Sites für RVs bis 35 Fuß.

 

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Alle_ins_Mobil
Offline
Beigetreten: 16.07.2019 - 21:58
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Vielen Dank, Michael - das klingt vielversprechend!

Und die discoverycamping-Seite gefällt mir!

Ich war nur auch irritiert, weil z.B. beim Tunnel Mountain Village einerseits bei Camperdays <27 Zoll stand, es auf der Park-Seite auf mich wirkt, als könne man durchaus ein größeres Wohnmobil haben.

Soviel für heute - Gute Nacht allerseits!

Anna

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7181
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

Hi Anna,

gerade im Tunnel Mountain Village gibt es jede Menge Sites bis 35 ft (Loops J, H K), überschlägig sicher 50 oder mehr.
Aber schon prozentual die Minderheit --> Also früh reservieren !

Gerade entdeckt: Auf der ParksCanada-Map-Seite ist es sogar noch einfacher (und auch auf der PP-Map-Site): Einfach das Datum leer lassen, dann wird nur gelb (Site ist zu klein) oder grün (Site ist groß genug) angezeigt.
==> So sieht man auf einen Blick, welche Sites groß genug sind, und kann wunderbar rein zoomen.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Ef_von_Iks
Offline
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 633
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

beim Tunnel Mountain Village einerseits bei Camperdays <27 Zoll stand,

bei 27 Zoll finden wohl die wenigsten Fahrzeuge einen Platz, vielleicht ein Bobby Car laugh 

 

Wir starten ja in 3 Wochen zu unserer Tour mit dem MH-A im Westen (VI, Wells Gray, Jasper, Banff, Glacier und zurück). Wir konnten überall CGs reservieren die bis 32ft gehen. Im Jaserp sind wir auf dem Wabasso und im Banff auf dem Lake Louise. Bei beiden gab es genügend Plätze für die Größe, eventuell ohne Fire Pit. Wenn 30ft ein Problem sein sollten, wo sollten die Kanadier und Ami mit ihren A-Class 35-45ft. dann stehen?

So wie Michael es beschrieben hat, sind wir vor gegangen um vorab zu prüfen was noch frei ist für die Größe. 

Gruß

Felix

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.

 

Alle_ins_Mobil
Offline
Beigetreten: 16.07.2019 - 21:58
Beiträge: 21
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

@Felix - laugh Zoll-Fuß-Legasthenie, sorry! Aber die Idee ist an sich nicht schlecht - wir nehmen einfach 6 E-Bobby-Cars, jeder darf es nach seinem Gusto bemalen, und auf geht es durch Kanada! Damit erübrigen sich alle "weches Wohnmobil ist groß genug für uns" - Fragen! Und das Ihr in drei Wochen startet! Spannend!!! Hast Du Euren Reiseplanung (wie lange wo, wie lange in Summe) irgendwo hinterlegt? So als MH-A-Trendsetter?

@Michael - sehr schöner Trick. Den wende ich jetzt auch an. Ich war echt irritiert von der Liste und dachte, dass die Nationalparks von großen Brummern freigehalten werden sollen (und erklärte es mir mit der dortigen - natürlich positiven - Besiedlungspolitik) - aber nun sind alle Zweifel zerstreut, danke!

Dann ist es jetzt so weit, und wir buchen unser Wohnmobil. Noch zwei Anfänger-Fragen (ich hoffe, die darf ich hier in der Campground-Ecke stellen - aber es sind auch nur ganz kleine Fragen blush):

- würdet Ihr so als Experten 6 Campingstühle mit buchen, oder dort vor Ort kaufen (die Dame von Camperdays meinte, die Geliehenen könnten ganz schön durchgenudelt sein, aber andererseits: Thema Nachhaltigkeit)?

- würdet Ihr die "unbegrenzte Generatornutzung" empfehlen (Kosten nicht die Welt - rund 70 Euro für 3,5 Wochen) (Ich weiß, das hängt jetzt davon ab, wo wir campen - dennoch - bucht Ihr das?)

- noch irgendeine Assoziation, was wir keinesfalls bei der Buchung vergessen dürfen (gibt es einen klassischen Anfänger-Fehler?)

Herzlich grüßt Euch auch heute

Anna

MFox
Bild von MFox
Offline
Beigetreten: 06.12.2015 - 15:02
Beiträge: 154
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

Hi Anna,

 

- würdet Ihr so als Experten 6 Campingstühle mit buchen, oder dort vor Ort kaufen (die Dame von Camperdays meinte, die Geliehenen könnten ganz schön durchgenudelt sein, aber andererseits: Thema Nachhaltigkeit)?

Neukaufen ist oftmals tatsächlich genauso teuer wie mieten. Andererseits sehen wir das auch so mit der Nachhaltigkeit und mieten die Stühle dann kurzfristig vor Ort für den gleichen Preis wie vor ab. Letztes Jahr bei Roadbear haben wir uns spontan zu Stühlen entschieden mussten wir sogar gar nichts zahlen. Haben aber trotzdem was in die Kaffeekasse gegeben.

- würdet Ihr die "unbegrenzte Generatornutzung" empfehlen (Kosten nicht die Welt - rund 70 Euro für 3,5 Wochen) (Ich weiß, das hängt jetzt davon ab, wo wir campen - dennoch - bucht Ihr das?)

Du sagst es selber. Es kommt drauf an. Auch hier: Ich würde nicht vorbuchen, denn bei CanaDream zahlt ihr von der ersten Minute an wo der Generator läuft pauschal 70€ (bis 10 Tage gibt es einen Tagessatz, darüber halt die 70€ - egal wie lange ihr fahrt). Wir sind dieses Jahr bei CanaDream sehr gut ohne ausgekommen. Auch bei der klassischen Route durch die Rockies brauchten wir ihn damals nicht. Bei anderen Vermietern wo stundenweise abgerechnet wird ist die Verlockung größer, weil man den Generator wenn erfahrungsgemäß überhaupt eh maximal 1-2 Stunden im ganzen Urlaub braucht. Bei stundenweiser Abrechnung kann man die ca. 3€ / Stunde verschmerzen. Die pauschalen 70€ bei CanaDream sinds aber meist nicht wert. Wenn ihr den Generator unbedingt braucht, könnt ihr euch das unterwegs überlegen und ggf. einfach anschmeissen und beim Drop-Off zahlt ihr dann halt die Gebühr. Alles kein Problem.

- noch irgendeine Assoziation, was wir keinesfalls bei der Buchung vergessen dürfen (gibt es einen klassischen Anfänger-Fehler?)

Wir hatten dieses Jahr ein MH-A von CanaDream (kam im Run of Fleet 4 für uns raus ...), wir waren außerordentlich zufrieden mit Womo, Service, Austattung und Preisleistung (kann mir nicht vorstellen was der deutlich teurere Fraserway viel mehr bieten kann - aber das ist ohnehin auch eine Glaubensfrage), ABER: Ich würde als Ersttäter nicht unbedingt das MH-A wählen wenn es nicht wirklich anders geht. Man muss höllisch aufpassen mit dem Aufsetzen des Überhangs, ich musste uns trotz umsichtiger Fahrweise, diagonalem Anfahren einer Steigung und diversen Vorerfahrungen mit RVs und Bussen hinten dieses Jahr mit der "Axt" ausbuddeln nachdem sich unsere Stoßstange auf einem Gravelparkplatz in den festen Boden gegraben hatte und es weder vorwärts noch rückwärts ging. Auch Supermarktparkplätze sind fürs Aufsetzen prädestiniert.

Nichts desto trotz: Das fahren der RVs braucht Respekt aber keine Angst und ist nicht zuletzt auch einfacher als die meisten erwarten. Ich wünsche euch jetzt schon viel Spaß und gratuliere zur Wahl des Womos für den Urlaub wink

 

Viele Grüße

Chris

Alle_ins_Mobil
Offline
Beigetreten: 16.07.2019 - 21:58
Beiträge: 21
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

Vielen Dank für die prima Antworten, Chris! enlightened

Und ja, Respekt vor dem Wohnmobil haben wir crying

Aber (das hatte ich in meinem ersten, anderen Thread beschrieben) - wir haben eben vier Kinder, da gibt es LEIDER für 6 Personen nichts Kleineres... Und an manch' schlechten Tagen überlegen wir auch echt, alternativ drei Ferienhütten (Kamloops, Golden, Kelowna) zu buchen und von dort mit dem Auto weiterzugurken - aber da bleibt halt so viel im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke!

Dank und Gruß von

Anna

Ef_von_Iks
Offline
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 633
RE: Mit dem Maxi Motorhome MH-A von CanaDream durch West-Kanada

Hallo Anna, 

Beim fahren mit Großen oder stark motorisierten Fahrzeugen habe ich gelernt:

Respekt ist gut, Angst ist schlecht. 

Respekt bewahrt einem vor Leichtsinn, Angst treibt einen in Nervosität und vermeidbare Fehler durch Unsicherheit. 

Ich denke, dass ich noch einer der Jüngeren hier im Forum bin und 2017 gerade 28 Jahre jung war als wir mit dem MH-A im Osten unterwegs waren. Ich hatte allerdings durch meine Arbeit einiges an Erfahrung mit Sprintern jeglicher Länge, auch im Grenzbereich. Da die Straßen und Parkplätze dort wesentlich größer und breiter sind, geht es auf den normalen Strecken recht angenehm. Für enge Passagen hat der Fahrer (in eurem Fall) ja 1-2 Helfer die hinten oder seitlich schauen und Einweisen können. 

 

Unsere Reiseplanung findet ihr hier West-Kanada mit 2 kleinen Kindern

Ich werde dann auch, möglichst zeitnah einen Reisebericht schreiben. 

 

Gruß 

Felix

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.