Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Baui
Bild von Baui
Offline
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 944
2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Hallo zusammen

Wenn man im Sommer 2 Nächte in der Moab-Gegend verbringen kann, wo sollte man diese einplanen? Wir kommen vom Capitol Reef NP und fahren nach Moab zum Monument Valley. Grosse Wanderungen sind nicht geplant.

Ich sehe folgende Varianten:

a) Eine Doppelübernachtung auf den Devils Garden CG im Arches NP.

b) Je eine Nacht auf dem Devils Garden CG im Arches NP und eine Nacht auf dem Kayenta CG im Dead Horses Point SP.

Welche Variante würdet ihr wählen?

Grundsätzlich finde ich Doppelübernachtungen immer gut, vor allem wenn man das Wohnmobil stehen lassen kann. Da im Arches NP, wenn man im Sommer nicht gross wandern möchte, viele Viewpoints an der Strasse liegen frage ich mich, ob eine Einfachübernachtung mit dem zweimaligen Befahren der Strasse genügt.

Danke für Eure Einschätzung, Gruss Baui

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 7150
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Hi Baui,

...ich würde Variante B wählen wink!

Warum? Weil ihr im Arches NP das Womo auch bei einer Doppelüberanchtung bewegen müsst und der Kayenta CG ein Träumchen ist smiley. Auch dort sind kleine Wanderungen möglich.

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1074
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Hi Baui

Ja wenn ihr im Arches mehr oder weniger nur die Viewpoints abfahren wollt, dann reicht wohl tatsächlich eine Nacht und der Kayenta ist schon echt schön und bietet mit dem Rim Trail eine sehr schöne und kurze Wandermöglichkeit direkt ab dem Campground. Und im Sommer habt ihr dort auch noch Strom - Klima ist schon ganz nett wenn es so richtig heiss wird...

Ich würde Variante c nehmen: 2 Nächte im Arches und 2 Nächte auf dem Kayentawink  haha ...ne also dann auch noch eine Vote für Variante b

 

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 7150
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Hi AnnSchi,

Ich würde Variante c nehmen: 2 Nächte im Arches und 2 Nächte auf dem Kayentawink  haha

...da würde ich voll zustimmen laughwink!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Baui
Bild von Baui
Offline
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 944
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Danke für Eure Rückmeldungen 

Variante C wäre mir auch am liebsten, aber wie so oft fehlt dazu die Zeit oder der Wille was anderes wegzulassen.

Ich habe bevorzuge ebenfalls die Variante B, war mir aber unsicher da die meisten immer 2 Nächte im Arches bleiben.

Gruss Baui

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 7150
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Baui,

von wo kommt ihr denn zum Arches, bzw wieviel Meilen habt ihr am Anreisetag zum Arches NP bzw. DHP SP?

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Baui
Bild von Baui
Offline
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 944
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Hallo Kochi

Wir kommen vom Capitol Reef NP. Auf der Fahrt zum Dead Horse Point SP würden wir einen Zwischenstopp im Goblin Valley einschalten und am Nachmittag den Dead Horse Point SP anschauen.

Am nächsten Tag wäre das der Canyonlands NP eingeplant und die Fahrt in den Arches NP.

Am nächsten Tag geht es dann weiter zum Monument Valley.

Gruss Baui

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1074
RE: 2 Nächte Moab - welche Campgrounds?

Hi Baui

Das ist aber schon ein ganz schön straffes Programm...

wischenstopp im Goblin Valley einschalten und am Nachmittag den Dead Horse Point SP anschauen.

Da würde ich wohl dazu tendieren das Goblin Valley zu streichen - reine Fahrzeit von Capitol Reef bis Dead Horse Point SP sind ja schon knappe 4 Stunden...und nur wegen der Goblins würde ich da sowieso nicht hin - wenn schon dann müsste man unbedingt den Little Wild Horse Canyon mitnehmen...und das nehme ich an habt ihr nicht vor, da Du ja eingangs erwähntest dass ihr keine grösseren Wanderungen plant. So hättet ihr am Ankunftstag Zeit noch etwas Zeit für den Dead Horse Point SP. Am nächsten morgen dann früh zum Canyonlands NP und dann gegen Mittag/Nachmittag zum Arches und die ersten Viewpoint mitnehmen und dann am nächsten Tag noch die restlichen abfahren, bevor ihr weiter zum Monument Valley fahrt...das sind ja dann auch wieder gute 4 Stunden Fahrzeit. Den Hike zum Delicate Arche würde ich aber schon mitnehmen. Oder wart ihr dort schon mal?

Eine Dritte Nacht könnt ihr unmöglich entbehren für die Region? Mir wär das tatsächlich zu stressig....wenn da noch einkaufen/tanken/dumpen und so was dazwischen kommt, wird das m.E. schon ein rechtes Gehetze. Ich würde mir da wohl dann doch eher überlegen nur den Arches zu machen und Dead Horse State Park/Canyonlands für dieses mal wegzulassen...oder den Arches weglassen....falls ihr den schon kennt?

 

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.