Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Erfahrung El Monte, Denver

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
Erfahrung El Monte, Denver

Hallo,

seit gestern abend sind wir wieder zurück, leider. Es waren fast 5 wundervolle Wochen. Hier als erstes der Bericht über die Übernahme und Rückgabe in Denver.

Da die Übernahme am Montag war, hatten wir uns schon am Freitag vorher angemeldet und gefragt, ob wir auch schon vormittags übernehmen können. Das war leider nicht möglich, Übernahme ist immer erst ab 13.00 h.

Wir kamen ca. 1/4 Stunde zu früh an, bekamen diverse Unterlagen zum ausfüllen vorgelegt und dann war niemand vom Personal mehr zu sehen. Aber pünktlich um 13.00 h kam der Sohn um die Übergabe zu machen. Nachdem wir erzählten, dass wir schon so oft mit Womo unterwegs waren und auch schon 3 oder 4 mal bei El Monte gebucht haben, wir uns also auskennen, mussten wir das Video nicht anschauen, aber unterschreiben, dass das auf eigenen Wunsch war. 

Nachdem der Papierkram ziemlich schnell erledigt war, ging der Sohn mit meinem Mann rund ums Auto. Es wurde penibel genau jeder Kratzer protokolliert. In der Zwischenzeit sah ich mich im Womo um, probierte alle Wasserhähne, Herd, öffnete alle Türen, sah mir dem Kühlschrank an. Alles war in allerbester Ordnung, nichts klapperte, alles was sauber und proper. Wie sollte es auch anders sein: Das Auto war ein "Four Winds 22 E", Baujahr 2019 mit gerade mal 35.000 Meilen.

Wir hatten keine Stühle gebucht und als der Sohn uns fragte, sagten wir, dass wir diese bei Walmart kaufen wollen. Das war ok für ihn. Als wir dann allerdings beim Einräumen waren, kamen mir doch Bedenken: wir wussten ja gar nicht, wo der nächste Walmart ist und ob dieser jetzt am Saisonende noch Stühle hatte. Also fragten wir dann doch noch den Sohn nach zwei Stühlen. Er kam mit zwei nagelneuen Stühlen an und meinte, die würden nicht berechnet, Service vom Haus!

Was mich dann allerdings wunderte: es waren keinerlei Ausrüstung oder Wäsche im Auto. Nach meiner diesbezüglichen Frage wurden uns ca. 10 Kartons, gut verpackt, gebracht. Ich hatte also jede Menge zu tun mit auspacken und einsortieren. Allerdings fiel mir auf, dass wirklich alle Teile, auch die Wäsche, total neu war. Es hingen teilweise noch die Etiketten des Ladens dran. Ich fragte den Sohn, dass ich so spät in der Saison gar nicht damit gerechnet hätte lauter neue Artikel zu bekommen. Und bekam diese Erklärung:

Die Firma AllStars macht ja nur Reparaturen und Verkäufe von Womos. Die Übernahmen und Rückgaben machen sie nur im Auftrag von El Monte. Sie haben auch kein Personal oder Maschinen um die zurückgegebenen Teile zu waschen. Deshalb bekommen sie für jede Übernahme diese neuen Kits schon fertig verpackt geliefert. Bei der Rückgabe dann werden alle Teile, so wie sie sind, gespendet. Und die Hilfsorganisationen sind ganz scharf auf diese Teile, vor allem die Decken sind sehr beliebt.

Wer also sicher gehen will, neue Ausrüstung zu bekommen, der sollte in Denver anmieten.

Tja, die Decken!!! Die waren vom feinsten Synthetik. Jedesmal wenn man sich nachts umdrehte lag man im Blitz-Gewitter! Aber sie waren sehr gross und wirklich sehr warm.

Auch die übrige Ausrüstung war grosszügig: wir bekamen neben dem Besteck und Geschirr insgesamt 4 Decken (jede ca. 2.5x2.5 m), 4 grosse Duschtücher, 4 grosse Handtücher, 4 kleine Handtücher, 4 Waschlappen. 3 verschieden grosse Töpfe mit Deckel, eine Bratpfanne, eine tiefe Pfanne, jede Menge Koch-Utensilien. Und alles absolut neu. Ich hatte bisher noch nie so viele Teile in den Kits. Sogar eine Klobürste war dabei. Das einzige was fehlte war ein Besen mit Stiel, aber den kauften wir beim Dollar-Tree für 1 Dollar.

Bereits um 14.15 h war alles soweit erledigt, dass wir abfahren konnten.

Die Rückgabe dann am Mittwoch lief noch unkomplizierter: Der Sohn ging einmal ums Womo, schaute nur nach grossen Schäden (die es nicht gab). Nur die Windschutzscheibe schaute er genauer an. Dann wurde kontrolliert, ob wir auch gedumpt und vollgetankt hatten, ob die Stühle, der Tisch und die Leveller vorhanden sind, der Endstand der Meilen aufgeschrieben, und das war es schon.

Wir hatten den Generator ca. 1 Stunde gebraucht. Diese Stunde wurde uns ebenfalls nicht berechnet.

Das war jetzt unsere 3. oder 4. Anmietung bei El Monte und wir waren jedesmal sehr zufrieden, obwohl wir auch schon einmal ein sehr altes Womo bekommen haben.

Beate

 

 

 

 

 

 

 

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1460
RE: Erfahrung El Monte, Denver

Wir können die guten Erfahrungen mit El Monte in Denver nur bestätigen.

Übernommen haben wir das Wohnmobil (C 28) am Freitag, 06.09.2019 Punkt 13.00 Uhr. Mit einem kurzen Hinweis auf frühere Anmietungen ebenfalls Verzicht auf das Video, dann den Papierkram erledigt und schon ging es raus zum Wohnmobil. Das Fahrzeug (Bj. 2018) hatte ca. 36.000 Meilen auf dem Tacho und war ohne Beanstandungen.

Wie Beate schon geschrieben hat bekamen auch wir ein neues, noch verpacktes Küchenset, dazu ebenfalls neu Frischwasser- und Abwasserschlauch sowie 2 Stühle, die wir weder gebucht noch bezahlt haben. Und Levellers waren ebenfalls mit an Bord. Personal Kits hatten wir nicht gebucht.

Beim Einräumen abends dann die Überraschung. Wir hatten bei der Übernahme nicht alle Schränke im Küchenbereich kontrolliert und fanden dann ein weiteres, komplettes Topf-Set.

Also ... Wohnmobil von El Monte und die Station Denver TOP. Wir haben für 2020 bereits wieder ein RV von El Monte gebucht.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Windschnittich
Bild von Windschnittich
Offline
Beigetreten: 24.04.2017 - 15:17
Beiträge: 305
RE: Erfahrung El Monte, Denver

Hallo Beate, hallo Chris,

vielen Dank. Bin sehr zufrieden mit euren Berichten wink

Inzwischen weiß ich auch, dass man in Denver keine -auch nicht gegen Gebühr- frühe Übernahme buchen kann. Beim buchen bei CU Camper kann man es zwar auswählen aber es gibt es trotzdem nicht in Denver. 
Wir richten uns also auf 13-16 Uhr ein. Der erste CG ist dann ja eh gebucht. 

LG Urte

 

 

„Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.“ Johann Wolfgang von Goethe

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1460
RE: Erfahrung El Monte, Denver

Hallo Urte,

Inzwischen weiß ich auch, dass man in Denver keine -auch nicht gegen Gebühr- frühe Übernahme buchen kann

Richtig. PAD geht nicht ab Denver. Meiner Meinung nach ist die frühe Übernahme aber auch das Geld nicht wert.

Wir richten uns also auf 13-16 Uhr ein.

Wir sind um 14.30 Uhr vom Hof gefahren und dann gemütlich zum Cheyenne Mountain SP gefahren.

Der erste CG ist dann ja eh gebucht.

So haben wir es auch gemacht. Ist m.E. eine gute Option.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA