Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due to high temperatures from June 1 – September 30

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14641
Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due to high temperatures from June 1 – September 30

Hi zusammen,

nachdem Volker (Groovy) am Ende des HL-Eintrages "Valley of fire" Folgendes berichtet hat:

Fire Wave/Seven Wonders closes due to high temperatures from June 1 – September 30

VOF_PDF_Map_-_All-Year_FINAL_Updated_11-21-21.pdf

habe ich noch einmal weiter geschaut, wo diese Info außer als kurze Bemerkung auf der verlinkten Map zu finden ist  -- und wurde eigentlich nicht fündig (Facebook u.a. gehört nicht zu meinem Repertoire wink )

Das wäre/ist natürlich eine große Einschränkung für alle Besucher während der Sommermonate, aber wohl den Gefahren der massiven Hitze in dieser Zeit geschuldet.

Was ich mich aber frage: wie wollen sie das duchsetzen ?

Grüße

Bernhard

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 208
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hallo Bernhard und natürlich alle anderen,

ohne jetzt ewig zu googlen wollte ich mal fragen was das wenn es denn so ist bedeutet für den VOF? Werden da jetzt nur irgendwelche Trails gesperrt, hab ich das so richtig verstanden? Wir wollen ja Anfang August auch dort stoppen in der Hoffnung auch einen Platz zu bekommen, kann es da generell zu Einschränkungen kommen? Und meine Kernfrage ist: ist es denn dort wirklich so extrem mit der Hitze? Da bekommt man ja als (rothaariger) laugh Mitteldeutscher schon Angst ob man sich da überhaupt hintrauen sollte....

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 204
Dip 5 der Mouse's Tank Road

Hallo in die Runde,

falls die von Volker gefundene Info auf parks.nv.gov bedeutet, dass lediglich der Trailhead-Parkplatz der Fire Wave (also der Parkplatz P3) gesperrt wird, was mal meine Vermutung wäre, könnte man ja immer noch an Dip 5 der Mouse's Tank Road (White Domes Road) parken*. Am besten frühmorgens, vorausgesetzt, es passt zu den eigenen Reiseplänen. Dort ist nämlich auch im Hochsommer immer noch für ein paar Stunden Schatten. Außerdem bekommt man zu dieser Zeit noch eher einen Parkplatz als am späten Nachmittag/Abend, wo die meisten Leute im heißen Sommer in Richtung Fire Wave lospilgern. Gerade wenn es sehr heiß ist, empfiehlt sich diese Abkürzung zur Fire Wave, weil sie den größten Teil durch den schönen und morgens sogar schattigen Pink Canyon führt.

*) Zumindest laut der offiziellen Webseite von parks.nv.gov zum Valley of Fire ist das Parken an allen gekennzeichneten Bereichen der Straße erlaubt, ich habe die Seite eben noch einmal frisch aufgerufen:

  • Drive only on approved routes of travel and park only in designated places along the roadside shoulders. Motor vehicles are not allowed on trails.

Ob diese "Kennzeichnungen" heute noch existieren oder ob sie nicht inzwischen durch Verbotsschilder ersetzt wurden, weiß ich natürlich nicht. Bei unserem Aufenthalt im August 2017 gab es dort jedenfalls noch keinerlei Verbotsschilder, nur die kleinen weißen Tafeln mit der Dip-Nummer. Es ist sogar ein Fahrzeug von Nevada State Parks an unserem geparkten Wohnmobil vorbeigefahren, und zwar ohne anzuhalten.


Wie die Beschilderung dort aktuell aussieht, müsste man sich mal vor Ort anschauen. Bilder von Google Street View gibt es von dieser Straße leider immer noch nicht.

Auf den folgenden beiden englischsprachigen Reise-Webseiten vom Mai 2019 und vom November 2020 wird das Parken an diesen Dips ebenfalls thematisiert. Und zwar so, als wäre es nach wie vor erlaubt, dort auf den gekennzeichneten Betonstreifen an den Dips der Mouse's Tank Road zu parken:

https://theunendingjourney.com/valley-of-fire-state-park-guide/#caption-attachment-3512:

There’s nothing indicating the presence of this canyon from the road. You’ll find it past Parking Lot #2 and before the Fire Wave parking. At a large dip in the road, you may see a few cars parked (there’s only parking for about 4 cars). This is the start of the Pastel Canyon.

https://www.dangerous-business.com/valley-of-fire-day-trip/#h-if-you-have-more-time:

Pink Canyon – It's not on any park maps, but you can find Pink Canyon (also called Pastel Canyon) at Wash No. 5. There's a small pullout at Wash 5 (marked with a small “5”), or you can park at Parking Lot 3 and walk down to the wash.

Auf der deutschen Seite Reisewut.com steht jedoch genau das Gegenteil:

https://www.reisewut.com/valley-of-fire-wave-las-vegas/:

Früher konnte man bei Dip #5, dort wo der Kaolin Wash beginnt, noch sein Auto abstellen und parken. Mittlerweile ist dies dort nicht mehr erlaubt, es erfolgen auch regelmäßige Kontrollen mehrmals täglich durch die Park Ranger.

Wenn dem so wäre, würde sich das allerdings mit den Bestimmungen von parks.nv.gov beißen. Oder die Beschilderung wurde inzwischen tatsächlich geändert.

Weiß jemand hierzu Näheres?

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more (George Gordon Lord Byron)

Reisebericht

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 743
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hi 2xAlex und alle anderen,

ist es denn dort wirklich so extrem mit der Hitze?

ja, es ist ist im Hochsommer schon sehrsehr heiß dort. Ich denke, die Sperrung, die sich auf den Trail bezieht (siehe auch Bernhards Link) ist die Folge aus hitzebedingten Zwischenfällen. Immer wieder sind Menschen unvernünftig und nicht ausreichend vorbereitet auf Wandern in diesem Klima. Wir sind selbst vor Jahren im Juli dort zur Fire Wave gelaufen; mit ausreichend Wasser und Sonnenschutz/Kopfbedeckung sehr anstrengend, aber machbar. Dennoch sollte man die Warnungen und Sperrungen ernst nehmen; ich könnte mir vorstellen, dass auch kontrolliert wird.

Das heißt aber nicht, dass der ganze Park gesperrt ist. Und auf den Besuch verzichten würde ich deshalb auch als Mittel-/Nordeuropäer nicht!

Viele Grüße

Inga

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14641
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hi zusammen,

das Schwierige ist ja derzeit, dass wir alle in die Zukunft spekulieren, da diese Ankündigung für die Zeit 01.06. bis 30.09. ausgesprochen wird, d.h. es kann noch niemand aus eigenem Erleben berichten. Ich wollte diese Info hier aber für alle auch jetzt schon sichtbar einstellen, da ja sicher mancher das VoF in seiner Reise einplant und dann durch solche Einschränkungen enttäuscht wird. Und dieser Loop Trail ist ja wirklich ein Highlight im Highlight. !

Und die große Frage ist ja: wie wird das ausgestaltet ?  Wenn man nur diesen Satz auf der Map nimmt, ist der Fire Wave und Seven Wonders Loop Trail (seit wann taucht der überhaupt in den Beschreibungen auf ?)  wegen der Folgen der hohen Temperaturen gesperrt. Das kann dann, wenn man das rational betrachtet, nicht nur die Sperrung des Parkplatzes P3 sein. Dann steigen halt die Wanderer an anderer Stelle der Loop in den Trail ein  und dort ist es nicht minder heiß.

Mit Appellen  (ausreichend Wasser u.a.) hat man es ja bis jetzt auch schon versucht  und dann meinen halt manche, 1/2 Liter sei ausreichend für die Familie wink

Also ich bin gespannt, wie die Park-Verwaltung das durchsetzen will -- und das werden wir erst nach dem 01.06. erfahren.

Wer noch irgendwo weitere Info findet, kann die gerne hier posten.

Herzlichen Gruß

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Bolly_Bollo
Bild von Bolly_Bollo
Offline
Beigetreten: 04.04.2018 - 09:55
Beiträge: 184
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

im "Konkurrenz-Forum" wird auch schon heiss diskutiert,
dort gibts allerdings auch keine neuen Erkennnisse ...

-->  fire wave closed

LG,

Christian

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 208
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hallo,

danke Inga und natürlich auch alle anderen.

Naja ich denke nach der Übernahme und einkaufen werden wir da eh nicht mehr viel wandern aber so kann man sich schonmal drauf einstellen das es am 1.August tatsächlich da sehr heiß sein wird und wir uns nichts dolles vornehmen werden, vielleicht lieber morgens früh raus und dann ein bisschen wandern.

Bernhard hat natürlich vollkommen Recht, alles andere ist der Blick in die Glaskugel, außer wahrscheinlich das es generell erstmal sehr warm sein wird laugh

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

vwbulli
Bild von vwbulli
Offline
Beigetreten: 12.03.2021 - 21:03
Beiträge: 1
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hallo 
Ich lese schon länger mit und der Reisebericht von Alex aus 2017 hat mir sehr geholfen, meine/ unsere Reise zu planen. 
Einen Besuch bei der Fire Wave ist bei mir noch auf dem Plan. Ich habe mir in Google Street View den Dip 5 angeschaut.
Leider wurde da in der Zwischenzeit ein Parkverbot angebracht. Vielleicht gibt es nach dem 1.6.22 weitere Informationen.

GRuss: vwbulli

 

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 204
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hallo vwbulli,

Ich habe mir in Google Street View den Dip 5 angeschaut.
Leider wurde da in der Zwischenzeit ein Parkverbot angebracht.

Schade, dass diese schöne Abkürzung zur Fire Wave jetzt offensichtlich dauerhaft verboten ist.

Der längere, offizielle und ausgeschilderte Trail zur Fire Wave, der bereits im vergangenen Sommer vorübergehend gesperrt wurde, ist nämlich zu dieser Jahreszeit wirklich extrem heiß, erst recht tagsüber. Weil man dort die gesamte Zeit in der prallen Sonne läuft. Wir hatten uns deshalb schon damals ein bisschen gewundert, wieso selbst im Hochsommer die meisten Leute diesen längeren und beschwerlicheren Zugang zur Fire Wave wählen, wo es doch den deutlich kürzeren und kühleren alternativen Zugang über den Pink Canyon von Dip 5 aus gibt, bei welchem man morgens sogar im Schatten läuft.

Jammerschade, dass man dort jetzt definitiv nicht mehr parken darf. Bis Ende 2020 ging es nämlich noch (ab 7:23). Vorbei. sad

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more (George Gordon Lord Byron)

Reisebericht

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14641
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hallo zusammen,

ich habe in der Zwischenzeit eine Anfrage an die Parkverwaltung des VoF geschickt und heute folgende Nachricht erhalten:

Good morning.

Thank you for your inquiry.  The Fire Wave Trail, which includes Pastel Canyon and the Seven Wonders Loop, is closed in its entirety from June 1-September 30.  During closure, visitors are not able to access or see any of the features along this trail.  If you have any additional questions, please contact us at your convenience.  Have a great day! 

Department of Conservation and Natural Resources

Nevada Division of State Parks

Valley of Fire State Park

29450 Valley of Fire Road, PO Box 515

Ich denke, das ist deutlich genug.  Meine Frage zum "enforcement" wurde aber nicht beantwortet.

Schade für alle Reisenden zwischen Juni und September.

Herzlichen Gruß

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 204
RE: Valley of Fire: Trail for Fire Wave/Seven Wonders closes due

Hallo Bernhard,

danke für die Initiative.

Diese Antwort war zu erwarten gewesen. Offiziell ist natürlich der gesamte Seven Wonders Loop im angegebenen Zeitraum geschlossen. Das nach wie vor ungeklärte "Enforcement" wird entweder noch bekanntgegeben oder man baut auf die De-facto-Unzugänglichkeit des gesamten Loops mangels Parkmöglichkeiten (P3 und die Dips). Es wird Berichte geben, welcher Art auch immer. frown

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more (George Gordon Lord Byron)

Reisebericht