Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Zion National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Zion National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch


Nachdem meine Planungsideen für den Yellowstone positiv aufgenommen wurden, habe ich mir gedacht, ich weite das auf andere Nationalparks aus und möchte daher mit dem Zion NP fortfahren.

Auch hier gehe ich von einer üblichen Reiselänge von 25 Tagen aus, wofür in der Regel 2 Übernachtungen für den Park geplant werden. Die Einfahrt geschieht aus Richtung Las Vegas über St. George in Springdale und es wird am Ostausgang Richtung Hwy-89 (Mt. Carmel Junction) ausgefahren. Oder umgekehrt.

Bei der Einfahrt bezahlt man gleich das Entgelt für die Tunneldurchfahrt und campen tut man entweder am Watchman CG oder South CG. Für den Zubringdienst in den Canyon nutzt man die kostenlos angebotenen Shuttle-Busse.

Eines vorweg:
Der Zion ist ein Wanderpark, es gibt wenige Overlooks, die man über einen Scenic Drive per Auto oder WoMo anfahren kann, außer des Teilstückes der Hwy-9 kurz vor und vor allem nach dem Tunnel. Ich gebe es gerne zu, dieser Park ist mein persönlicher Liebling.

 


Zion National Park auf unserer Highlights Map

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Tag1: Die Einfahrt und der erste halbe Tag

Es sind mehrere Szenarien möglich. Einige kommen direkt aus LAS, andere haben einen Zwischenstopp im VoF oder Snow Canyon eingelegt. Ich halte einen Zwischenstopp für wahrscheinlich und so wird man im Laufe des Nachmittages ankommen und am CG einchecken. Anschließend Fussmarsch zum Shuttle.

Nachmittag:
Fahrt in den Canyon bis zur Zion Lodge um den leichten Emerald Pools Trail zur Einstimmung zu gehen. Zeitbedarf ca. 1h. Wer möchte, zweigt auf den Kayanta Trail ab und verlängert die Tour um eine weitere Stunde. So braucht man den Weg zu den Pools nicht doppelt gehen. Einstieg in den Shuttle bei The Grotto.

Das wird für den ersten Tag reichen. GGf. schaut man am Rückweg noch im Zion Human History Museum vorbei. Anschließend eine Abkühlung im Virgin River.

Abend:
Sonnenuntergang am Watchman fotografieren.
 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Tag2: Der Aktivitäts-Tag

Morgen:
Der Tag beginnt früh kurz nach Sonnenaufgang. Angels Landing steht auf dem Programm. Im Sommer fahren die Shuttles ab 6Uhr. Ausstieg bei The Grotto. Ich würde empfehlen dort um 8 Uhr zu sein. Zeitbedarf 4 Stunden.

Mittag:
Entweder zum CG zurück zum Essen und Ausruhen oder Picknicken unter schattigen Bäumen bei der Zion Lodge
 

Nachmittag:
Mit dem Shuttle bis ans Ende des Canyon und den Riverside Walk und die anschließenden Narrows. Wanderstöcke nicht vergessen, helfen das Gleichgewicht im Fluss zu halten! Neoprenschuhe oder -Socken sind im Sommer nicht notwendig. Festes Schuhwerk, das auch mal nass werden kann ist ausreichend.
Wie weit man in die Schlucht wandert kann man nach Lust und Laune selbst entscheiden.

Abends:
Fahrt zur Canyon Junction und Fotografieren des Watchman mit Vordergrund des Virgin  Rivers entlang des einfachen Pa´rus Trail.


Alternativen:
Anstatt des Angels Landing ist der Hidden Canyon möglich. Auch ein teils steiler und anstengender, wenngleich kürzerer Trail.
Zweite Alternative wäre der Observation Point. Hier gilt für den Kräfteverschleiß ähnliches, die Stecke ist sogar noch länger, weil man noch höher im Canyon steigt.

Man wird sich eine der drei Wanderungen am Morgen aussuchen müssen.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
Tag 3: Noch ein halber Tag und dann Ausfahrt

Morgen:
Wieder sehr früh raus. Nochmals kurz in den Canyon, Ziel Court of the Patriarchs. Kurzes Stück zum Sand Bench Trail gehen und von dort hat man die Patriarchen schön in der Totalen wenn die Sonne aufgeht oder kurz danach, Grauverlaufsfilter nicht vergessen.

Um 8Uhr oder kurz danach am Tunnel stehen und gleich nach der Durchfahrt einen der wenigen Parkplätze linker Hand besetzen. Frühstück nachholen und um 9Uhr den kurzen Canyon Overlook Trail gehen. Zeitbedarf 1 Stunde. Den Clear Creek gleich auf der anderen Strassenseite nicht vergessen. Alles kurze und einfache Trails.

Mittag:
Entlang der Hwy-9 cruisen, immer wieder mal an den Pull-outs anhalten und Bighorn sheep sichten. GGf. eine weitere Wanderung wie Many Pools. Hier bitte nicht einfach nur so durchfahren, diese Gegend ist es Wert entdeckt zu werden.

Früher Nachmittag:
Vorbei an der Checkerboard Mesa, der rote Teer wird durch den üblichen grauen ersetzt und die Landschaft ändert sich sprungartig. Es ist noch viel unentdeckt geblieben. Das holen wir beim nächsten Male nach.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Marylou
Offline
Beigetreten: 20.01.2013 - 16:00
Beiträge: 252
RE: Zion - Die Blaupause für einen Erstbesuch

Hallo Richard,

das ist eine tolle Idee und super Hilfe für den Zion-Besuch. Da werden sicher viele Foris begeistert profitieren.

Beschäftigt man sich doch bei der Planung meist damit, wieviel Zeit für einen NP einzuplanen ist, um ihn in möglichst vielen Facetten kennenzulernen.

Deine Blaupause für den Yellowstone hab ich gleich mal abgespeichert für zukünftige Reisen, und genauso werd ichs auch mit allen Anderen machen. Gerne weiter so und vielen Dank für deine Mühen.

Liebe Grüße, Maria

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14025
RE: Zion National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch

Hi Richard,

ich habe diesen Eintrag  mit dem  Highlight -Eintrag Zion NP verlinkt.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8613
RE: Zion National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch

Hallo Maria,
gerne. Wird Zeit, dass wir uns mal wieder treffen.

Lieber Bernhard,
du vergisst wohl nichts? Ich hatte das gestern schon auf dem Schirn, dann aber auf heute verschoben und schupps, hat es sich schon erledigt. Danke dafür.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1769
RE: Zion National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch

Hallo Richard,

 

klasse Auflistung. Selbst wer nur Teile davon laufen kann/will wird sich freuen so viel einfacher seine Touren planen zu können.

 

Viele Grüße, Jörg

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1246
RE: Zion National Park - Die Blaupause für einen Erstbesuch

Hallo Richard,

vielen Dank für diese detaillierten Vorschläge, die sicher allen Newbies (und somit auch uns cool) aber auch einigen Zweittätern die Vorbereitung sehr erleichtern! Besonders der Riverside Walk hat es uns persönlich angetan.

Grüße von der Küste

Stephie

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Gesperrtes Thema