Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach Whitehorse

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Matt
Offline
Beigetreten: 26.03.2017 - 14:18
Beiträge: 3
15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach Whitehorse

Hallo Allerseits

Auf der Suche nach Infos über Campingplätze entlang dem Dempster Highway in Kanada bin ich auf dieses informative Forum gestossen und habe mich gleich angemeldet yes

Also, wir (meine Freundlin und ich) haben folgendes vor: Wir fliegen nach Vancouver und dann weiter nach Whitehorse, wo wir einen Truck Camper (Pickup-Truck mit Aufbau) mieten. Damit wollen wir während 15 Tagen den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach Whitehorse abfahren. 

Jetzt stelle ich mir folgende Fragen:

- Brauche ich überhaupt (jedes mal) einen Campground? Kann man nicht an geeigneter Stelle den Wagen parkieren und übernachten (Boondocking)?

- Wir würden unterweges gerne auch ein paar Wanderungen unternehmen. Hier stosse ich immer auf den Tombstone-Nationalpark, es scheint fast als sei das der einzige Ort von dem aus man etwas unternehmen kann. Gibt es da mehrere Campgrounds oder nur den einen? Kann es sein, dass dieser schon ausgebucht ist, oder ist Buchen erst möglich wenn der Park im Frühjahr seine Tore wieder öffnet?

Grundsätzlich möchten wir möglich flexibel bleiben und nichts reservieren - aber wir fürchten uns etwas davor, dann überhaupt nirgends Platz zu finden (ab und zu braucht man dann ja doch Wasser, eine "richtige" Dusche, etc.)?

Ich freue mich auf eure Inputs!

Gruss Matt

 

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8606
RE: Campgrounds entlang dem Dempster Highway

Hi Matt,

willkommen bei uns. Ich verschiebe deinen Post in die Rubrik Routenplanung. Bezüglich Boondocking findest du sicher schon ein paar Anregungen in unserer Map. Grundsätzlich kannst du auf sog. public lands übernacht stehen bleiben. Dazu gibt es im www Karten oder du frägst ganz einfach im visitors center danach.

Und dem Dempster Highway Travelogue solltest du auch kennen.

http://www.env.gov.yk.ca/publications-maps/documents/Dempster_Travelogue...

Du weißt schon, dass es gute 2500km sind? Ohne Abstecher, nur rein straight. Fast ausschließlich gravel.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1609
RE: Campgrounds entlang dem Dempster Highway

Hallo Matt,

herzlich willkommen im Forum.

Auf dem Dempster Hwy brauchst du nicht immer auf einen CG, es gibt genügend Boondocking Plätze, nur hast du dort nicht immer Feuerholz, Feuerring usw. Auch sind die Plätze mit 12 $ incl. Feuerholz nicht teuer. Die CG`s sind alle First come, kann man also nicht reservieren. Gucke mal in unsere https://www.womo-abenteuer.de/map

da sind schon einige Plätze aufgelistet. Duschen kannst du am Dempster nur in Eagle Plains, Fort Mc Pherson und in Inuvik.......

Wann habt ihr denn vor zu fahren? Hier mal eine Map mit Wanderungen im Tombstone http://www.yukonhiking.ca/map#

liebe Grüße,

Angelika

 

 

 

 

Matt
Offline
Beigetreten: 26.03.2017 - 14:18
Beiträge: 3
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

Hallo und danke für die schnellen Antworten!

Ja die Distanz ist mir bekannt - im Schnitt wären das ca. 170km am Tag, wobei ich geplant habe den ersten Teil bis nach Dawson am Stück zu fahren, da ist ja noch Highway. In einem Blog habe ich gelesen, man solle 3-4 Tage (1 Weg) rechnen, das fand ich dann etwas knapp.

Oder denkt ihr das ist zu eng kalkuliert? Schlimmstenfalls kann man ja auch früher umkehren.

Dank für die Links, die Karte kannt ich noch nicht! Dann ist für Wanderungen schon der Tombstone-Park das Hauptziel, weiter oben gibts nichts mehr?

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1609
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

Hallo,

also, wir sind ja schon Vielfahrer, aber von Whitehorse bis Dawson an einem Stück......das wäre selbst mir zuviel. Nicht der ganze Hwy bis dorthin ist geteert, ausserdem immer mal wieder Baustellen. Der Dempster ist auch ein Hwy, und nur Gravel wink

hier noch eine Map http://dempsterhighway.com/map-services-along-the-dempster/

Viele Grüße,

Angelika

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

Hallo Matt,

wir sind schon ein paar Mal von Whitehorse nach Dawson gefahren. Allerdings nicht die gesamte Strecke an einem Tag. Aber man kann ganz gut nach der Womo-Übernahme und Einkauf noch bis zum Fox Laker oder Lake Laberge fahren. Und von dort aus kommt man an einem (langen) Tag ganz gut bis Dawson.

Für den Dempster Highway haben wir letzes mal hin und zurück 5 Tage gebraucht, ohne Hektik, allerdings auch ohne Wanderungen (ich wandere dort oben nicht gerne, da ich Angst vor Bären habe) und nur mit kurzem Aufenthalt in Inuvik.

Einen Campingplatz brauchst Du auf der gesamten Tour, auch im übrigen Yukon oder Alaska nicht. Du darfst überall wild campen, ausser im Nationalpark, auf Privatland, direkt an der Strasse und eben dort, wo ein entsprechendes Verbotsschild steht. Und Dusche hast Du doch im TC.

Wann (Monat) soll denn die Tour starten? Ich frage deshalb, weil im Mai oder auch Juni, wenn teilweise noch Schnee liegt oder es gerade geregnet hat, dann ist der Dempster wirklich nicht zu empfehlen. Wenn der Boden nass ist ist die Strasse glatt wie Glatteis und es ist eine einzige Matsch-Schlacht.

LG

Beate

 

 

 

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Online
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6285
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

Hallo,

wir haben es letztes Jahr so wie von Beate vorgeschlagen gemacht - am Übernahmetag bis Fox Lake CG und dann am nächsten Tag in einem Stück bis Dawson. Wir sind eigentlich keine Vielfahrer, aber das war kein Problem. Hatten unterwegs sogar noch genug Zeit um die kleine Wanderung zu den Five-Finger--Rapids zu machen.

wenn du magst, schau doch mal in unseren Reisebericht. Wir haben im Tombstone Territorial Park einige schöne Wanderungen übernommen. Bei welchem Vermieter habt ihr euren TC gemietet? 

Ihr solltet aber einen Plan B in der Tasche haben. Als wir letztes Jahr im August dort waren, hatte der Dempster gerade wieder geöffnet. Wenige Tage vorher war er ab km 150 ne ganze Weile voll gesperrt, weil Unwetter die Straße unpassierbar gemacht haben. In Dawson im NorthWest Territory Center kann man sich auch gut bzgl. der Strassenverhältnisse auf dem Dempster erkundigen.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Matt
Offline
Beigetreten: 26.03.2017 - 14:18
Beiträge: 3
RE: Neuen Kommentar schreiben

Wir haben die Tour Mitte Juli gebucht. 

Ok danke für den Hinweis, ich dachte Whitehorse -Dawson sei durchgehend asphaltiert. Dann muss ich da länger rechnen. Aber 5 Tage Inuvik retour tönt gut, da liegt auch mal ein Ruhe- oder eben Wandertag drin.

Und betreffend der Campingplätze bin ich jetzt auch beruhigtlaughyes

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

ich dachte Whitehorse -Dawson sei durchgehend asphaltiert

Da hast Du schon richtig gedacht. Diese Strecke ist geteert. Aber halt der Dempster Highway nicht.

Beate

 

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1609
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

Hallo Beate,

2015 war der Hwy bis Dawson nicht ganz geteert, eine ganz schöne Strecke nur Gravel! Wird ja ständig etwas erneuertwink. Wer weiß wie es dieses Jahr aussieht, ich werde berichtensmiley.

LG

Angelika

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 15 Tage den Dempster Highway bis nach Inuvik und zurück nach

Hallo Angelika,

welches Teilstück war denn da nicht geteert? Als wir ihn das letzte mal fuhren (ist schon 4 oder 5 Jahre her) war er nach meiner Erinnerung durchgehend geteert. Vielleicht waren in der Zwischenzeit Bauarbeiten? Sodass der Teer abgerissen wurde?

LG

Beate