Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat jemand Erfahrungen?

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Blabaer
Offline
Beigetreten: 23.07.2022 - 15:56
Beiträge: 17
Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat jemand Erfahrungen?

Liebe Community, 

vor Wochen hatte ich schon mal geschrieben und Dank eurer Tipps sind wir auf Graners gestoßen und haben gerade noch mit Jessica die letzten Details besprochen. Nächste Woche geht es dann los. Am 7.10. landen wir in Vegas und ab da haben wir acht Wochen das Womo. Aufgrund von einem Umzug mit Baby in den letzten Wochen sind wir einfach nicht mehr dazu gekommen die Route wirklich zu planen. Bisher haben wir alle Womo-Reisen so gemacht (Neuseeland, Irland, Balkan, Deutschland, Skandinavien) und uns hat diese Freiheit jeden Tag zu entscheiden, was man macht sehr gut gefallen und es war bisher auch nie ein Problem. Uns ist Bewusst, dass dies in den USA nicht einfach ist. Hatte dazu auch viel gelesen. Es ging jetzt zeitlich aber einfach nicht mehr anders. Hat jemand damit Erfahrung? Der Plan ist, dass wir vor Ort immer für die nächsten Tage entscheiden wollen, wie diese aussehen. Ist das ein Ding der Unmöglichkeit?

 

Eine grobe Route haben wir natürlich im Kopf oder zumindest, was wir am Ende dann gesehen haben wollen. 

Würdet ihr zuerst Richtung Grand Canyon, Brye und Monutemnt Valley starten und dann zurück über Vegas zum Yosemite und von dort nach San Franciso die Küsten runter oder gleich Richtung Yosemite und dann Grand Canyon und Co zum Schluss also Ende November machen? Wir fliegen von Vegas zurück. 

 

Bin auf eure Erfahrungen gespannt. 

 

Liebe Güße

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 768
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Hallo Unbekannter,

ich denke dass ihr an beliebten Zielen Schwierigkeiten bekommt, eine Site auf dem Campingplatz zu bekommen. Vor allem in den Nationalparks wird das kaum mehr möglich sein.

Als nächstes musst du dir im klaren darüber sein dass ihr Ziele im Plan habt, die ziemlich hoch liegen. Deshalb werdet ihr bestimmt auch mit Schnee rechnen müssen.

Du solltest zumindest mal einen groben Plan machen dann kann man Dir auch hier helfen.

Gruß Nicole

Blabaer
Offline
Beigetreten: 23.07.2022 - 15:56
Beiträge: 17
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Nicole, 

 

Danke für deine schnelle Antwort. Wir fragen uns so ein bisschen, ob wir erst Richtung Grand Canyon, Bryce und Monument Valley starten wollen und dann halt über Vegas zum Yosemite. Ich war bei den NPs schon auf der Seite und habe gesehen, dass dort im Moment eh First Come First Serve ist, daher wird es mit Reservierungen schwierig. Wir wollen gleich am 10. Oktober von Vegas weiter fahren. Ich hoffe, dass dann noch kein Schnee liegt, ansonsten müssten wir kurzfristig schauen, was geht. 

 

Ist denn hier jemand schon mal so spontan unterwegs gewesen?

 

Liebe Grüße

 

Steffi

Veronika1978
Offline
Beigetreten: 29.12.2021 - 12:09
Beiträge: 24
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Liebe Steffi 

wir waren straff durchorganisiert in der Hoch-Saison unterwegs. Fazit: für die allerschönsten bzw. beliebtesten Plätze wäre spontan meist nix mehr zu machen gewesen. Aber in der relativen Nähe wäre immer was zu finden gewesen. Halt ggf. teurer, definitiv weniger zentral und meist weniger malerisch. Wenn man es sich zutraut ist natürlich auch Boondocking möglich - haben wir eigentlich immer gesehen. Ich würde zumindest immer 2-3 Tage vorher die Websites abklappern um vor Ort nicht lange suchen zu müssen/ sich unnötige Wege zu ersparen. 
Ach ja und bei fcfs möglichst schon gegen Mittag ankommen.
Eine wunderschöne Reise 

cBerti
Bild von cBerti
Online
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 3688
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Hi Steffi,

da ihr erst im Oktober reist, dürftet ihr prinzipiell keine Probleme haben Übernachtungsplätze zu finden. Bei den Hotspots kann es natürlich mal eng werden, aber auch dort denke ich  werdet ihr Ausweichmöglichkeiten sowie Boondockingplätze finden. 

Schaut euch wie Veronika schreibt immer wieder ein paar Tage im Voraus die CG Belegung bei euren Zielen an, da seht ihr was los ist und ihr könnt falls notwendig reservieren.

Mehr Gedanken würde ich mir mit dem Wetter machen, macht euch unbedingt einen Plan B für schlechtes Wetter. Das Problem ist nicht nur der Schnee oder glatte Straßen sondern auch die Kälte. Glaubt mir, es mach keinen Spaß mit einem nicht isoliertem amerikanischem Womo bei Winterzuständen zu kampieren.

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

cBerti
Bild von cBerti
Online
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 3688
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Eine Info zum Yosemite, hier findest du die Öffnungszeiten der Tioga  Road

https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/seasonal.htm

wie du siehst war der Pass letztes Jahr schon am 21.10 geschlossen, deshalb würde ich eher zu erst zum Yosemite fahren. Nehmt aber unbedingt das Death Valley mit, im Oktober wird es dort schon auszuhalten sein.  

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

Pauline
Bild von Pauline
Online
Beigetreten: 01.04.2013 - 15:20
Beiträge: 147
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Hallo Steffi,

wir waren 2013 im Oktober schön durchgeplant (und alles vorher gebucht) unterwegs. Und dann kam ein Government Lockdown und die NPs und NFs waren zu und wir mussten spontan einiges umplanen…und dann kam noch ein Wintereinbruch dazu und wir mussten die Route auch noch mal ändern. War alles klein Problem, so lange man Internet am Start hat um ein bisschen zu recherchieren (und um das Wetter im Auge zu behalten). Nicht jeder Ausweichplatz war „der hammer“, aber wir sind immer gut und meistens auch nicht überteuert untergekommen. Irgendwas findet sich immer, eventuell landet man nicht überall da wo man hin wollte, aber wenn man da nicht sooo sehr dran hängt und flexibel ist, dann denke ich lässt sich zu der Jahreszeit auch spontan ein schönes Abenteuer erleben.

Grüße von Pauline

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4568
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Moin Steffi

ich sehe es wie Claude. Ihr werdet auf CGs unterkommen wenn ihr nicht erst am späten Nachmittag anreist. Die Saison ist ab Mitte Oktober vorbei und es könnte noch knapp werden an der Pacific Coast und dort wo man nur sehr wenige Alternativen hat ( beispielsweise Devils Garden CG im Arches).

In den anderen NP gibt es meist mehrere CGs oder vor den Parks andere Alternativen.

Zur Route insbesondere wegen Minus Temperaturen: Start in LV ist immer ungünstig wenn man gleichzeitig in Richtung Bryce / Moab  und SF / Yosemite möchte. Es sind halt entgegengesetzte Richtungen.

Wenn SF und Yosemite unbedingt sein muss, würde ich auch via DV ( es gibt immer noch Straßensperrungen 😲) und Tioga Road ins Yosemite Valley fahren.

Das SF sehr teuer ist mit dem Wohnmobil wisst ihr ja wohl.  Günstige Lage mit Schiffsanbindung nach downtown ist der Marin Park CG. In meinem Reisebericht steht mehr.

Nachfolgend die Höhenlagen im Gebiet. Nachts bis minus 5-7 Grad bei tagsüber Wärme ist kein Problem für die Tanks.



 

Moab 1200

Arches CG 1600

Fruita 1650

Escalante 1800

Kodachchrome 1750

Bryce 2400

Red Canyon SP 2200

Kanab 1500

Page 1300

Lee Ferry CG 980

GC NR CG 2530

GC SR CG 2160

VoF 600

St. George 800

Snow C SP 1000

Hurricane 1000

Zion CG 1200

Tuolumne Meadows 2600

Yosemite Valley 1200

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1751
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

GC NR CG 2530

Liegt nicht nur hoch, sondern schließt auch spätestens am 15.10.2022. Auch ist für diesen CG zwingend eine Reservierung vorgesehen. Spontan sein ist da nicht wink

The 2022 Season ends on October 15, 2022.

Grand Canyon Lodge, food services, the general store and the North Rim Campground will close for the season on October 15 this year. The park will issue a news release with more details during the first week of October.

From May 15 through October 15, 2022, sites are by reservation only through recreation.gov. There are no walk-up sites available. The campground office is staffed from May 15th, through October 15th. Campers arriving after-hours will find their campsite assignment posted on the office kiosk located at the campground entrance, and must confirm their reservation by 8 am. the next morning. The North Rim Campground is closed for the winter between October 16, 2022, and May 14, 2023.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4568
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Chris, damit hast Du natürlich vollkommen recht. Steffis Tour soll ja sowieso zur South Rim gehen und ich hätte die Infozeile noch rauslöschen können.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6166
RE: Ohne Plan losreisen - wir trauen uns das jetzt einfach. Hat

Hallo Steffi,

ich sehe es zu dieser Zeit auch eher unproblematisch ohne genaue Planung unterwegs zu sein.

Wir waren im Frühjahr (ab Mitte Februar) gut 9 Wochen mit dem Wohnmobil ab Las Vegas unterwegs und hatten in der ersten Zeit gar nichts, danach ein paar Hotspots reserviert. Ich würde aber immer für ein paar Tage im Voraus planen und damit rechnen, dass ihr auch mal einen nicht so schönen Platz bekommt. Eine ganz große Hilfe war uns die App iOverlander, ich würde mal behaupten, damit, mit unserer Womo-Abenteuer App und mit campendium findet man immer einen Übernachtungsplatz. Wir haben so oft Traumplätze gefunden, die teilweise sogar kostenlos waren. Allerdings waren die oft ohne Strom, wir hatten während der gesamten Zeit nur sehr selten Plätze mit Service.

Zu eurer Route: Schwer zu beurteilen, da es sehr wetterabhängig ist. Ihr habt zwar genug Zeit für die große Runde, allerdings sind die Ziele am Anfang und am Ende eher nicht für den Winter geeignet. Wird hatten im Yosemite NP Mitte Oktober noch Sommerwetter, es kann aber auch ganz anders sein. Ich glaube ich würde zunächst die Grand Canyon, Bryce Canyon etc. Runde machen, da kann es später im Jahr auch schon sehr kalt werden. Die Buchungssituation und das Wetter im Yosemite NP würde ich beobachten und diesen ggf. ganz streichen. Die Tioga Road könnte dann natürlich schon gesperrt sein. Zum Ende eurer Reise im November bieten sich die Wüstenparks an, da alleine könntet ihr mehrere Wochen verbringen. 

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)