Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

18 Tage unter der Sonne

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jackcool
Bild von Jackcool
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 24.02.2013 - 14:42
Beiträge: 2
18 Tage unter der Sonne

Hallo zusammen,

erst möchte ich sagen was für eine Super Seite ihr hier habt. Ich sauge Seite einigen Wochen jegliche Info aus diesem Forum. Einfach nur Super!!!

 

Ich und meine Frau werden am 2.6 von STR nach L.A. Fliegen und am 3.6 unser WoMo, Volans RV von StarRV in empfang nehmen. Mit diesem werden wir dann 18 Tage unterwegs sein. Die letzten zwei Tage werden wir dann in L.A. verbringen und am 23.6 wieder zurück fliegen.

Flug, erste und die letzten zwei Übernachtungen und Womo sind bereits gebucht. 

Jetzt bin ich mir nur etwas unsicher geworden, da unsere Route etwa 2800 mailen (inkl. +20%) ergibt und viele hier schreiben man sollte nicht mehr als 130 Meilen am Tag fahren. Möchte ich gerne von euch wissen ob unsere Route zu anstrengend wird oder machbar ist. Eine Auflistung der Etappenziele folgt noch, hier jedoch mal die Route auf Google:

 

Kalifornien auf einer größeren Karte anzeigen

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8323
RE: 18 Tage unter der Sonne

Hallo Jackcool.

herzlich willkommen hier im Forum.

Leider hast Du Deine Map im angemeldeten Modus erstellt so dass wir uns die Details nicht ansehen können. Bitte stell die Map hier nochmal im nicht angemeldeten Modus ein da läst es sich besser damit arbeiten.

Wie Du schreibst habt Ihr Euer WoMo 18 Tage. Dabei könnt Ihr den ersten und letzten Tag nicht rechnen. Somit bleiben 16 echte Reisetag, davon solltest Du die stationären Tage abziehen. Die dann verbleibenden Tag stehen als Fahrtage zur Verfügung und durch diese teilst Du Deine 2.800 mls damit Du Deine durchschnittliche Fahrstrecke erhältst. Dann kannst Du im Schnitt mit 30-40 mls/Std. kalkulieren und schon weist Du wieviele Stunden Ihr hinter dem Lenkrad hängt.

Wenn ich jetzt mal annehme Ihr habt keinen einzigen stationären Tag (was wohl unwahrscheinlich ist) kommt Ihr bei 16 Fahrtagen schon mal auf 150 mls = 4-5 Std. Fahrzeit. Damit habt Ihr am jeweiligen Ziel nur wenig Zeit was zu unternehmen.

Nach meinem Geschmack sind für Eure Route mind. 21 Tag notwendig um auch Vorort was unternehmen zu können. Da Ihr aber schon gebucht habt bleibt wohl nur das kürzen der Strecke um etwas Entspannung in Eure Route zu bringen. Also überlegt bitte nochmal was Ihr auf jedenfall sehen wollt und was kein Mustsee ist.

Gerne helfen wir dann beim verfeinern der gekürzten Route.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 23 Stunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2188
RE: 18 Tage unter der Sonne

Hallo Jackcool,

willkommen hier im Forum !

Die gleiche Diskussion haben wir hier auch. Selbst an 16 Tagen wird eure Route nicht entspannt gehen.

Ihr müsst also auch kürzen, entweder ihr legt den Focus auf Californien mit Las Vegas ( LA - Las Vegas - Sequoia - Yosemite - SFO - LA) oder ihr baut den Grand Canyon mit ein ( LA - Joshua Tree - Grand Canyon - Page -  Zion/Bryce - Las Vegas - LA)

 

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1748
Nicht unter der Sonne

Hallo Jack,

ihr braucht für diese Schleife, wie obe schon geschrieben, mindestens 21 Tage.

So seid ihr nicht unter der Sonne, sondern im Auto am Fahren.

Kürzen ist angesagt. insbesoders, wenn ihr irgendwo 2 Tage bleiben wollt, was sinnvoll ist.
z.B. Grand Canycon, Page, Zion, Las Vegas, Yosemite, San Francisco.

Kürzen könnte man östlich von Las Vegas, oder Yosemite ud San Francisco.
Ich weiss, beides tut weh.

Viele Grüße

paul (Werner)

Jackcool
Bild von Jackcool
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 24.02.2013 - 14:42
Beiträge: 2
RE: 18 Tage unter der Sonne

Hallo zusammen,

nach dem meine Befürchtungen bestätigt worden sind. (zuviel in kurzer Zeit) habe ich jetzt die Route erneuert und habe Grand Canyon und Co gestrichen. 

Nur Las Vegas ist noch geblieben. sad

Hier noch mal die neuen Daten:

1.  2.6 Flug nach LA

2.  3.6. LA nach Palm Springs             193 km

3.  4.6. Palm Springs nach Joshua Tree   60 km

4.  5.6 Joshua Tree nach Las Vegas       315 km

5.  6.6. Las Vegas

6.  7.6. Las Vegas nach Barstow           240 km

7.  8.6. Barstow nach Sequoia NF          250 km

8.  9.6. Sequoia nach Kings Canyon       230 km

9.  10.6. Kings Canyon

10. 11.6. Kings Canyon Yosemite NP      270 km

11. 12.6. Yosemite NP 

Ab hier brauche ich eure hilfe. 

12.a 13.6. Yosemite NP nach San Francisco mit evtl. ein stopp, so das wir nur 160 und 180 km fahren muss.

14.a 15.6. San Francisco

15.a 16.6. San Francisco

16.a 17.6 San Francisco nach Sunset Beach  165 km

17.a 18.6 Sunset Beach nach San Simeon    208 km

18.a 19.6 San simeon nach LA                   230 km

19.a 20.6 Puffertag? macht der sinn???

20.a 21.6 Rückgabe LA.

Version zwei:

12.b.13.6 Yosemite NP nach Lake Tahoe 

13.b 14.6 Lake Tahoe

14.b 15.6 Lake Tahoe nach Sacramento

15.b 16.6 Sacramento nach San Francisco

dann gleich wie oben nur der Puffertag würde entfallen. 

Was haltet Ihr von der version?

 

 

maverick75
Bild von maverick75
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:12
Beiträge: 361
RE: 18 Tage unter der Sonne

Hallo,

hmmm, ich finde die Route immer noch etwas unrund.

Ihr habt 16 Tage Zeit, wollt Vegas und San Francisco sehen, startet dafür aber von LA aus. Das ist nicht ganz optimal.

Ich nehme an, am 3.6. ist euer Womo Übernahmetag? Was zieht euch danach nach Palm Springs? Warum nicht gleich zum Joshua Tree? Das bringt euch einen Tag. 

Ab Vegas folgt fast eine Woche Sequoia/Kings Canyon/Yosemite! Tolle Ziele, aber bei der kappen Zeit vielleicht etwas zuviel Zeit dort.

Von Hwy1 werdet ihr nicht viel sehen. Dieser ist kurvig, das wird sich ziehen. Hier würde ich noch eine Nacht einbauen. 

Keinesfalls würde ich über Lake Tahoe fahren, deine b Variante also. Da gibt es für den (ersten) USA Besuch schönere Fleckchen, zum anderen entfernst du dich noch mal weiter von deinem Abgabeort LA.

Mags du vielleicht noch mal eine Map reinstellen und beim nächsten mal die Entfernungen in Meilen angeben? Hier denken alle in Meilen...

Gruß

Steff