Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

2 Monate Womoüberführung und ........

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hannes
Bild von Hannes
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 18:03
Beiträge: 137
2 Monate Womoüberführung und ........

Hallo zusammen, 

zu meinem 60.ten gönne ich mir einen längeren USA Aufenthalt  (Gott sei Dank kann ich es und hab lange gespart dafür)

Los geht`s am 14. 04. 2014 in Chicago.

Am 18.4. übernehme ich ein Womo. Die Größe weiss ich noch nicht. Irgendwo zwischen 22 und 35 Fuß.

Von dort fahre ich wie auf der Karte oben beschrieben hauptsächlich durch den mittleren Westen. 

Wann ich  genau wo sein werde weiss ich noch nicht. . Ich hab ja bis zum 18.06. Zeit . Da geb ich das Womo in 

San Francisco ab. Wo es mir gefällt bleib ich eben länger.

Danach verweile ich 5 Tage in SF, und fahre dann mit dem Zug über Chicago nach Washington, Philadelphia und

schließlich nach New York. Von dort aus fliege ich in meine Lieblingsstadt Los Angeles und von dort aus wieder nach San Francisco.

Das tue ich deshalb, weil ich mit dem Airbus 380 der Lufthansa fliegen wollte und auch fliege. 

Zurück geht es am 12.07.2014.

Eine wichtige Frage hab ich. Zu der Zeit gibt es der Gegend die bereise viele Tornados. Hat jemand Erfahrung damit,

wie man ihre Enstehung erkennt und ihnen ausweicht ?

 

LG Hannes

Hannes
Bild von Hannes
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 18:03
Beiträge: 137
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

Hoppla , warum steht der Beitrag schon wieder hierdrin ? Ich wollte ihn eigentlich in Routenplanung reinstellen ...

Hat jemand ne Idee ?

 

Hannes

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4115
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

In der Routenplanung ist er doch drin, aber du hättest es doch in deinem Thread von vor drei Tagen rein machen können.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Hannes
Bild von Hannes
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 18:03
Beiträge: 137
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

Hallo Zille , ich begreif die Struktur hier anscheinend noch nicht. so richtig. Könntest du mir die evtl. privat mal erklären  ?

Wie kann ich z.B. die Bilder so klein pomprimieren., oder wo schreibe ich meinen Bericht. 

Wär echt nett von Dir.  oder wie krieg ich diesen Sch... Noch 676 Tage LV raus ??

LG Hannes

Gast (nicht überprüft)
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

Hallo Hannes,

Du fährst durch die Tornado Alley und um diese Zeit sind die Tornados  zu erwarten. Immer unterwegs das Wetter verfolgen und das Radio an haben, sie warnen hier früzeitig.

Hüsch
Bild von Hüsch
Offline
Beigetreten: 16.07.2010 - 18:34
Beiträge: 1262
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

Hallo Hannes,

es gibt in den USA ein etabliertes Warn-System, dass für Tornados und auch anderes gilt. Warnungen sind im Radio auf allen Frequenzen zu hören und kündigen sich durch ein Geräusch an, wie es früher ein Faxgerät von sich gegeben hat. So ähnlich hört es sich zumindest an. Was folgt ist eine ernste Stimme, die ein oder auch zwei Mal eine Warnung verliest.

In diesem Zusammenhang wichtig zu wissen ist, in welchem County man sich befindet. Meist wird eine Liste von Countys verlesen. Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, notierst Du Dir diese bei deiner Planung mit, zumindest für die Übernachtungsstationen oder aber Du achtest auf eine entsprechende Beschilderung am Straßenrand.

Eine weitere Möglichkeit ist ein entsprechender Radioempfänger. Diese Geräte reagieren auf das in den Radiofrequenzen ausgesendete Tonsignal (die "Faxgeräusche") und gehen dann hoch, auch im Standby-Modus. Was die Verfügbarkeit und Kosten dieser Geräte angeht, kann ich leider nichts sagen.

Eine Bemerkung am Rande: In den USA warnt man sehr oft vor möglichen Gefahren und dies auch in aller Ausführlichkeit. Dies ist jedoch meist mit Gelassenheit aufzunehmen. Etwas Wachsamkeit schadet dennoch nicht.

Ansonsten kannst Du, jedenfalls tagsüber, problemlos das Wetter beobachten. Wenn sich eine imposante Gewitterzelle bildet, große Temperaturunterschiede zu erwarten sind oder Starkregen und Hagel einsetzen kannst Du von einem 'latenten' Risiko ausgehen. Die Wahrscheinlichkeit mit einem Tornado Bekanntschaft zu machen ist dennoch äußerst gering!

Ich habe im Jahre 2000 mit einem Tornado Bekanntschaft machen dürfen, dieser lag in der Fujita Skala irgendwo bei 3-4 und hat in der gesamten Nachbarschaft die Dächer abgedeckt. Glücklicherweise hat sich der Tornado rasch aufgelöst und es gab keine Verletzten. Dies war übrigens nicht im Tornadoland USA sondern hier in Deutschland.

Hierzulande gibt es übrigens keinerlei Warnsystem. Sirenen hat man nach dem Ende des Kalten Krieges als unnötig erachtet und abgebaut. Andere Warnsysteme sind Fehlanzeige.

Ich persönlich würde mir dazu keine allzu großen Sorgen machen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Tornado zu Gesicht zu bekommen ist gering. Ein wenig Wachsamkeit schaden dennoch nie.

 

Liebe Grüße

Simon

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2263
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

Hallo Hannes,

Wär echt nett von Dir.  oder wie krieg ich diesen Sch... Noch 676 Tage LV raus ??

Ich hab´s mal gelöschtwink


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4115
RE: 2 Monate Womoüberführung und ........

Hallo Hannes,

Guck mal hier und  hier . Lies dir in Ruhe durch und dann los legen. Bin zum Anfang auch etwas gestolpert, dann kamen Hinweise und Hilfe und danach geht es soweit ganz gut. Bilder komprmieren, hoffe ich das ein anderer hilft, es sei denn du hast einen Mac, dann schreibe ich Dir wie es geht.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub