Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

25 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Los Hankeles
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 6 Monate
Beigetreten: 24.02.2014 - 13:01
Beiträge: 22
3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Liebe USA Reisefreunde,

wir sind durch Zufall auf dieses tolle und absolut hilfreiche Forum gestoßen, haben viele Reiseberichte gelesen und Infos gesammelt und haben uns endlich auch angemeldet. Finally ist es so weit. Wie für viele Andere ist es schon lange ein Traum von uns Kalifornien zu erkunden und Ende April geht es mit unseren Kinder im Wohnmobil los.
Wir waren 2010/2011 in Australien mit einem alten, zum Camper umgebauten, Toyota Coaster unterwegs -aber was die USA betrifft sind wir Anfänger. Wir waren zwar schon in den Vereinigten Staaten (Florida), doch das waren nur 2 Wochen Hotelurlaub, ist schon ewig her und hat mit unserer jetzigen Reise nicht viel gemeinsam. Damals waren wir auch noch zu zweit und nicht zu viert :).  Unsere Tochter ist 5 Jahre und unser Kleiner 7 Monate alt. Wir fliegen am 20. April nach Los Angeles, übernehmen am nächsten Tag unser Wohnmobil von RoadBear ( C30) und werden knapp 3 Monate unterwegs sein. 

Wir haben noch ein paar Fragen und würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns weiterhelfen könnt:
 
1) Wir haben bisher nur eine grobe Reiseroute und nur die ersten 2 Nächte auf einem Campingplatz gebucht weil wir lieber flexibel reisen und gerne vor Ort entscheiden, wie lange wir bleiben und was wir tun. Ist das in den USA machbar? Wir haben ein bisschen Sorge, dass wir immer vorbuchen müssen. 
 
2) Für den Yosemite NP muss man ja schnell sein um einen Platz zu ergattern (5 Monate vorher und keine Sekunde zu spät :). Wir sind da schon viel zu spät dran...macht es denn Sinn, überhaupt dorthin zu fahren. Wir würden dort gerne etwas länger bleiben. Gibt es denn auch First Come First Served Plätze? 
 
3) Wenn man einen First Come First Served Platz bekommen hat- wie viele Nächte darf man dann dort bleiben? Gibt es eine Begrenzung?
 
4) Im Reisebüro sagte uns der Mitarbeiter, dass Kinder ab 5 Jahren keinen Kindersitz im Wohnmobil verwenden müssen. Ist das richtig?
 
5) Wir haben vor, 7 Tage und mehr auf Plätzen ohne Strom zu bleiben. Da wir mit Kindern unterwegs sind werden wir wohl viel Strom verbrauchen ( Heizung, AC und der Kühlschrank muss funktionieren). Jetzt bietet RoadBear den Generator zu 5 Dollar die Generatorstunde an. Wir überlegen, ob es Sinn macht einen Generator zu kaufen- (Preis liegt so bei 300 US Dollar). Wie lange brauchen denn die Batterien im Schnitt um wieder voll zu werden?  Könnt Ihr uns hier was raten?
 
 
Vielen Dank schon im voraus für Eure Hilfe-
 
Die "Los Hankeles" Ruth, Marc, Helene und Mathias

 

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 52 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6401
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Ruth & Marc,

zunächst einmal herzlich Willkommen bei uns und herzlichen Glückwunsch zu einer so langen Reise.

Das Thema "Vorbuchen vs. Flexibel" ist ein viel diskutiertes Thema. Bei drei Monaten Reisezeit würde ich auch nicht jeden Tag vorplanen. Ihr habt aber sicher eine gewisse Vorstellung, was ihr in den drei Monaten sehen möchtet. Es gibt dann vielleicht einige Top Plätze, die ihr unbedingt sehen möchtet und dann ggf. einige wenige Fixpunkte setzt. 

Yosemite hat m.W. keine fcfs Plätze. Es gibt aber vor Ort die Möglichkeit, evtl. freigewordene Sites zu ergattern. Dafür muss man seeehr früh an der Station sein und man bekommt eine Nummer. Um 2pm (?) werden die frei gewordenen Sites dann in Reihenfolge der gezogenen Nummer vergeben. (so habe ich 2005 zwei Nächte im Tal "gewonnen", inwieweit sich das  Verfahren inzwischen geändert hat, kann ich nicht sagen)

Grundsätzlich kann man einen fcfs-Platz natürlcih auch für mehrere Tage reservieren, eine maximale Mietdauer gibt es bei einigen Plätzen auch, ist aber nicht pauschal zu beantworten.

Zu den Kindersitzen gibt es in jedem Staat andere Regelungen, die hab ich aber gerade nicht parat wink

Generator: Fragt bei Road Bear nach einer Pauschale pro Tag, da kommt ihr dann vermutlich günstiger weg. Nachts dürt ihr den Generator nicht eingeschaltet lassen, es gibt auf den meisten CGs Generatorzeiten, die möglichst eingehalten werden sollen, ansonsten werden die Nachbarn sich etwas einfallen lassen wink

Auch wenn ihr 7 Tage an einem CG bleiben möchtet, werdet ihr sicher auch das Fahrzeug bewegen um z.B. zu einem Trailhead zu gelangen. Auch während der Fahrt ist es möglich, den Generator laufen zu lassen, um die Batterien zu laden und 110 V Strom zu zapfen. Wichtig: Der  Stromanschluss-Stecker muss dabei in der Generator-Steckdose sein!!

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 57 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7361
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo,

es gibt im Yosemite N.P. schon First-come,first-served.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Chris
Bild von Chris
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 2023
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Ruth und Marc,

herzlich willkommen hier im Forum. Es ist schön so viel Zeit mit Kindern im schönen Südwesten zu verbringen. Habt Ihr denn schon eine ungefähre Route zusammengestellt, was Ihr sehen wollt? Habt Ihr denn schon unsere FAQs gelesen oder unsere Womo-Abenteuer-Map entdeckt. Hier gibt es verschiedene Reiseberichte mit Kindern im Südwesten und im Frühling, falls Ihr sie noch nicht entdeckt habt. 

Nun noch eine Anmerkung zu dem Generator. Ich an Eurer Stelle würde mich nicht so auf den Generator verlassen, denn dieser ist sehr "nervtötend" und man hat dann von der herrlichen Natur nicht mehr allzu viel. Wir haben dies selbst schon erlebt im Escalante State Park. Unser Nachbar ließ am Morgen den Generator laufen, während er seelenruhig auf dem See fischte. Da konnte man das Frühstück in der Natur mit Vogelgezwitscher vergessen. Wir haben dann nur noch die Flucht ergriffen. 

Zu den anderen Fragen, werden sicher noch andere antworten, die hier mehr Erfahrung haben. 

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 18 Minuten
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8343
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Ruth und Marc,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Na das nenne ich mal Zeit für eine Reise haben. Glückwunsch.Smile

In Eure Reisezeit von April bis Juli sind sicher manche CG's gut belegt und manchesmal werdet Ihr auch ein Campground full Schild treffen, aber es findet sich eigentlich immer eine Alternative das zumindest unsere Erfahrung bei inzwischen fast 20 USA/Canada WoMo Reisen. Wenn Ihr allerdings einen bestimmten CG unbedingt wollt kommt Ihr um eine Reservierung nicht herum, diese könnt Ihr aber ja auch noch von unterwegs machen. Besonders kritisch sind immer die Wochenenden und insbesondere diese an denen die Amerikaner noch einen Feiertag haben wie z.B. Ende Mai das Memorialday Weekend.

Generell stark frequentiert sind die CG's entlang des HWY südl. SFO, der Mather CG am Grand Canyon, im Arches NP da geht ohne Reservierung fast gar nichts, im Zion NP nur bei früher Ankunft am Vormittag, ja und der Yosemite bei dem es aber schon ein paar fcfs Plätze gibt die allerdings nicht direkt im Valley liegen.

Ich würde den Yosemite in jedem Fall anfahren, vielleicht habt Ihr ja Glück und wenn nicht auch nicht schlimm dann werdet Ihr auch vor den Toren des Parks einen CG finden und müßt Euch dann überlegen ob Ihr von dort in den Park pendeln wollt oder lieber wieder weiter fahrt.

Wieviele Nächte Du auf einem CG bleiben kannst ist ganz unterschiedlich geregelt am besten im jeweiligen Park prüfen oder vorab auf der Internetseite des Parks siehe Links in unserer Womo-Abenteuer-Map .

Bzgl. Kindersitz schau mal hier zum Thema Kindersitze und hier bei Erfahrung bei Reisen mit Baby/Kleinkind da kannst Du den einen oder anderen sicher auch direkt ansprechen. Ansonsten würde ich ein fünfjähriges Kind sicher nur mit Kindersitz transportieren. Völlig unabhängig davon ob erlaubt oder nicht.

Das Thema Generatornutzung hat ja Susanne schon recht gut geschildert. Wir nutzen diesen nur im äußersten Notfall da er schon ordentlich Krach macht und auch die Abgase nicht gerade angenehm sind. Ansonsten nehme ich an dass Ihr auch das eine oder andere mal auf einem CG mit Stromanschluß sein werdet oder auf einem kommerziellen CG um für die Kids einen Pool oder eine Waschmaschine für die Wäsche zu haben. Ansonsten wie schon gesagt wurde auf der Fahrt ggf. den Generator nutzen da stört er am wenigsten und je nach Region wird es ab Mai auch in der Nacht nicht mehr so kalt dass die Heizung ständig in der Nacht laufen muß.

Ich würde Euch noch bitten Eure Daten bei Reisen 2014 einzutragen, damit Ihr Eure Planung auch später leichter wieder findet.

Ansonsten wenn noch Fragen auftauchen gerne melden und jetzt noch viel Spaß beim planen Eurer Reise.

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 51 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7937
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Ruth und Marc

Auch von mir noch ein paar ergänzende Antworten :

- Reservieren

Du wirst immer irgendwo einen CG finden. Wenn Du aber etwas ganz bestimmtes oder direkt am/im Highlight willst, so würde ich, sobald die Ankunft absehbar ist, per Laptop reservieren.

- Yosemite

ausserhalb des Valley gibt es schon fcfs-Sites. In der Hochsaison sind dies aber auch recht schnell ausgebucht. Wenn man eine reine fcfs-Site erwischt, kann man immer von Tag zu Tag verlängern oder gleich länger buchen. Meist am Morgen vor 9.00-10.00 Uhr. Hat man wie Didi es beschrieben hat im Valley Glück und bekommt eine stornierte Site, so kann es natürlich sein, dass diese am nächsten Tag wieder von jemanden reserviert ist und man sie räumen muss.

-Kindersitze

Da musst Du Dich wie Didi gesagt hat erkundigen. Die Bedingungen sind unterschiedlich.

- Generator

Ich würde mir auf keinen Fall einen Generator kaufen. Leider hat Road Bear nur die stundenweise Abrechnung, wie unser Fori Michael leidvoll erfahren musste. Der eingebaute Generator ist wenigstens schallgedämpft und daher wenigesten einigermassen verträglich. Die gekauften Generatoren stehen frei in der Landschaft und sind mörderisch laut. Das ist für Euch und alle Nachbarn kein Vergnügen.

Wenn man vom CG wgefährt, was ja bei Besichtigungen üblich ist, so lädt sich die Batterie per Lichtmaschine auf. Wenn Du also 30 Minuten fährst, ist die Batterie in der Regel wieder voll. Da brauchst Du den Generator nicht. Kühlschrank läuft mit Gas und auch die Heizung vor allem mit Gas. Nur der Lüfter braucht dort Strom. Die AC hingegen läuft ohne Stromanschluss nicht. Da wirst Du im Juli in heissen Gebieten den Generator wohl für vielleicht eine Stunde brauchen um das WoMo runterzukühlen. So oder so darf man eigentlich nirgends den Generator unbeschränkt laufen lassen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Los Hankeles
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 6 Monate
Beigetreten: 24.02.2014 - 13:01
Beiträge: 22
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Didi, Volker, Gabi, Christine und Fredy,

Ihr seid ja superschnell mit dem Antworten und habt uns echt geholfen! Vielen herzlichen Dank dafür!! Die FAQs haben wir schon angeschaut und die Campground und Highlight Karte ist super! ( Danke Christine!smiley)

Wir werden uns keinen Generator kaufen. Dass der Kühlschrank mit Gas betrieben wird wussten wir nicht. Prima! Und wenn die Batterien nach einer halben Stunde Fahrt wieder voll sind ist das super! Danke für die Infos Fredysmiley!!! Ich denke so kommen wir zurecht. Wir hatten in Australien "Solar Panels" auf dem Dach und haben daher keine Erfahrung mit Generatoren.

Zum Thema Kindersitzbestimmungen habe ich nochmals recherchiert - und bin auf der Seite des "California Department of Public Health" fündig geworden.Da kann man sich eine Broschüre (PDF) runterladen in der Alles drinsteht. Der Link ist vielleicht auch für Andere, die mit Kindern unterwegs sind, interessant. : http://www.cdph.ca.gov/programs/Pages/CPSinCalifornia-VOSP.aspx 

Dank an Gabi für den Hinweis auf die Seiten "Kindersitz" und "Reiseerfahrungen"smiley!!!  

Zum Thema " CG Reservieren".....wir haben einfach keine Lust uns im Voraus auf die CGs und die Anzahl der Nächte festzulegen, wollen aber mit den Kindern doch ein bisschen "Sicherheit". Deshalb werden wir versuchen kurz vorher zu reservieren und wenn es uns gefällt entsprechend zu verlängern ... ich hoffe mal sehr, dass das so klappt. Bin ehrlich gesagt immer noch ein bisschen verunsichert weil ich gesehen habe, dass viele die Reise bis ins Detail vorplanen und entsprechend buchen.

Ab wann beginnt denn die "Peak Season"? Schon im Juni?  Hoffentlich nicht!!

Danke auch für die Infos zum Yosemite NP. Die "first come first served Plätze"  ( Danke für den Link Volker!smiley) öffnen leider erst im Juli...da sind wir schon wieder auf dem Weg nach LA- wir werden versuchen vorab ein Plätzchen zu ergattern- Auf den 3 Plätzen Lower, North und ? Pine ist vereinzelt noch eine Nacht zu haben. Und wenn wir mal vor Ort sind probieren wir morgens unser Glück und versuchen einen stornierten Platz zu bekommen- Danke für den Tipp Didismiley! Ich würde ja gerne eine Woche geblieben...vielleicht klappts ja wink.

 

Ich habe noch eine weitere Frage: gibt es denn einen empfehlenswerten Reiseführer für Kalifornien? Wir haben gerade den Baedeker und den Stefan Loose aus der Bibliothek ausgeliehen aber beide sind nicht wirklich aufs Campen ausgelegt. Habt Ihr da einen guten Tipp?

Danke nochmals und herzliche Grüße an Euch alle von 

Ruth 

 
Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 51 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7937
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Ruth

Als wirklich guten Reiseführer der Euch sicher gute Dienste leisten wird, empfehle ich Euch den neuen "Grundmann"

http://www.womo-abenteuer.de/node/8526

Uebrigens die WoMo von Moturis sind auch mit Solarpanels ausgestattet haben aber nur mit einer Leistung von 10W. Dies verlängert aber die Benutzungsdauer der Hausbatterie um einiges.

Die Peak-Saison beginnt in den USA am letzten Wochenende im Mai und endet im September. Hier kommt es allerdings immer auf den Standort an. So ist es im Joshua Tree, Death Valley oder Valley of Fire im Sommer einfach zu heiss. Da sind nur die "verrückten" Touristen aus Europa dort unterwegs. Speziell voll ist es im Einzugsbereicht der Gross-Städte und bei den touristischen Highlights. Beim Yosemite z.B. kommt beides zusammen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 18 Minuten
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8343
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo Ruth,

wir sind auch immer mit den von Fredy genannten Reiseführeren von Grundmann unterwegs da diese viele Tips für CG's enthalten und auch sonst gut und kompakt geschrieben sind. Es gibt verschiedene Ausgaben je nach Region in den USA und Canada.

Wärst Du so nett und würdest die Info bzgl. der Kindersitzbestimmungen noch im von mir verlinkten Beitrag zur Kindersitzbefestigung einfügen. Ich denke dort wird er dem einen oder anderen eine gute Hilfe sein.

Ich weiß nicht ob Du schon den Downloadbereich eben entdeckt hast. Dort gibt es noch eine gute Checkliste zur WoMo-Übernahme, die Handbücher der Vermieter und so einiges mehr.Smile

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Los Hankeles
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 6 Monate
Beigetreten: 24.02.2014 - 13:01
Beiträge: 22
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Lieber Fredy, liebe Gabi

vielen Dank für Eure raschen Antworten!!! Wir werden heute noch den Reiseführer besorgen! Wir werden den Link mit den Kindersitzen noch entsprechend eintragen. Den Downloadbereich hatten wir noch nicht angeschaut ( danke für den Tipp) dafür haben wir gestern die Galerie entdeckt und sind deswegen erst spät ins Bett gekommen ( konnten uns nicht losreißenwink) ---wunderschöne Eindrücke bekommt man da...da möchte man am Liebsten gleich starten. Supertolle Photos!!!

An Euch herzliche Grüße von Ruth und Marc

Chrissy78
Bild von Chrissy78
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 12.01.2012 - 16:36
Beiträge: 1009
RE: 3 Monate Kalifornien mit 2 Kindern & noch ein paar Fragen ;)

Hallo!

Wow, 3 Monate - das ist echt beneidenswert wink

Wenn du magst, schau doch mal in meine Reiseberichte. Wir waren 2010 ab/bis L.A. auf der "klassischen Banane"  unterwegs und 2012 ab/bis Denver im Yellowstone bis Aches NP / Monument Valley.

Unsere Kids waren 2010 knapp 2 Jahre und 6 Jahre jung.

Hier der Bericht mit ganz vielen Bildern von 2010:

http://www.womo-abenteuer.de/node/3845

Und der von 2012:

http://www.womo-abenteuer.de/node/4388

 

Bei Fragen einfach melden wink

Lg Chrissy

2009 Florida; 2010 Südwest-USA ; 2012 Yellowstone&Co; 2014 Nordwest-USA/Kanada ; 2016 Ost-Kanada (Toronto-Hailfax); 2018 Australien