Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

HILFE Yellowstone Wintereinbruch

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
capricorn
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 02.01.2019 - 10:08
Beiträge: 34
HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Hallo Ihr Lieben,

haben seit knapp 2 Wochen unsere 1. Wohnmobiltour begonnen und schon tolle Erlebnisse dank Euch sammeln dürfen.

Alles ging bisher glatt, bis auf Kleinigkeiten aber ab morgen hab ich schon etwas Muffensausen.

Ab morgen sind wir 4 Nächte im Yellowstone u es ist dort wieder der Winter eingebrochen mit Schnee und unter 0 Grad. Wir haben alle Campgrounds im NP vorgebucht. Jetzt hab ich Schiß dass uns irgendwas einfriert. 

Könnt ihr mir bitte Tipps geben wie wir uns am besten warm halten?

Haben von Road Bear einen 30ft Coachman Leprechaun....

Lieben Dank vorab für Eure Unterstützung.

Revangiere mich sehr gerne mit Campground bewertungen😊

Kerstin

 

JuergenW
Offline
Zuletzt online: vor 51 Minuten 28 Sekunden
Beigetreten: 06.09.2012 - 16:33
Beiträge: 286
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Hallo Kerstin,

ihr habt doch eine Heizung. Solche Temperaturen hatten wir nachts auch schon öfter und es nie was passiert.

Jürgen

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5508
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Hallo Kerstin,

uns ging es bei unserer Reise 2015 ähnlich und ich hatte ähnliche Bedenken wie du (bei uns war es damals am Saisonende, also Mitte September).

ich hab mir gerade mal die Vorhersage für Mammoth angeschaut. Nachts bis -5 Grad, aber tagsüber ordentlich Plusgrade und viel Sonne.

Das sollte kein Problem sein, ihr müsst nur nachts die Heizung ein wenig laufen lassen und solltet nicht gleich morgens zum Dumpen fahren, falls die Hebel noch etwas eingefroren sind. Auch solltet ihr das Womo nicht ans Citywasser über Nacht anschließen, das geht aber auf den meisten der CG‘s im Park sowieso nicht.

Bei uns war damals auch eine der Zufahrten wegen Schnee für einen halben Tag gesperrt (Ostzufahrt), darauf solltet ihr achten, falls ihr noch nicht im Park seid.

Diese Kälte hat auch Vorteile. Wir hatten dadurch einen unheimlich tollen und stimmungsvollen Sonnenaufgang am Westthumb erlebt (auch wenn es sehr kalt war 😉).

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5083
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Hallo Kerstin,

keine Panik!!

Nimm den Wasseranschluss-Schlauch nachts weg, der friert als erstes. Und dann wurde uns von Womo-Vermietern immer gesagt, man soll das Womo innen auf mindestens 15 Grad heizen, dann passiert nichts.

Falls Ihr dumpen müsst, macht das lieber abends. Wir haben im Yellowstone erlebt, dass morgens die Dumpstation geschlossen war, wegen Vereisung. 

Beate

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4085
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

... und, wenn ihr einen Schattenplatz habt, fahrt früh morgens in die Sonne. Wir machen es vor dem Frühstück!

Um 6h morgens wird umgeparkt!

Liebe Grüße Gerd

capricorn
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 02.01.2019 - 10:08
Beiträge: 34
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Morgen 🤗

Danke für Eure tollen Tipps, das nimmt mir den Druck u die Angst.👍

Mit der Heizung laufen lassen das haben wir nachgelesen aber da steht im Handbuch, dass die Batterie über Nacht dann leer werden kann...🙈

Ist das Euch schon passiert? 

Wir haben keinen Stromanschluss die 4 Nächte...

Lg 

Kerstin

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 5 Minuten 43 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6992
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Moin Kerstin,

ihr werdet am Tage ja auch einige Meilen fahren. Dann lädt sich die Batterie größtenteils wieder auf.

4.Tage stehen und Heizung laufen lassen funktioniert natürlich nicht.

Schönen Urlaub noch.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

"leben und leben lassen "

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5083
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Mit der Heizung laufen lassen das haben wir nachgelesen aber da steht im Handbuch, dass die Batterie über Nacht dann leer werden kann.

 

Normalerweise, wenn die Batterie nicht schon defekt ist, hält die locker eine oder zwei Nächte durch. Aber Ihr werdet doch sowieso am Tag wieder etwas fahren, dann läst sich die Batterie wieder auf.

Ja, uns ist es schon mal passiert, dass die Batterie leer wurde. Im Teklanika CG, Denali NP, Alaska. Da darf man das Womo ja nicht bewegen und es war s....kalt. 2 Nächte ging alles gut, in der 3. Nacht gegen Morgen war dann Schluss. Es wurde sofort eiskalt im Womo. Aber was solls, wir mussten warten bis die quiet hour vorbei war (8 AM). Dann haben wir 15 Minuten den Motor angeworfen und dann ging die Batterie wieder. Also alles kein Problem.

Beate

 

capricorn
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 02.01.2019 - 10:08
Beiträge: 34
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Lieber Volker, liebe Beate,

Danke für eure schnelle Antwort.

Das nimmt mir noch mehr Druck...

Habe ich es dann richtig verstanden, dass es sich um die 2. Batterie handelt die leer werden könnte u nicht un die Motor Batterie?

Die 2. Batterie ist dann unabhängig von der Motorbatterie, richtig?

Ja wir werden viel rumfahren und hoffentlich viele Tiere sehen

Lg Kerstin 

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 5 Minuten 43 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6992
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

Ja Kerstin,

richtig verstanden.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

"leben und leben lassen "

capricorn
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 02.01.2019 - 10:08
Beiträge: 34
RE: HILFE Yellowstone Wintereinbruch

👍👍

Danke

Gruß

Kerstin