Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Piecke44
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 29.10.2017 - 00:55
Beiträge: 21
Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Moin zusammen,

ich habe eine Anfängerfrage, die wahrscheinlich besser in dieses Forum passt als in die Routenplanung: wir haben voller Euphorie (und guter Zurede von Bekannten, das sei alles kein Problem) für unsere 6köpfige Familie bei Road Bear ein Class A-WoMo für einen Tripp im Juni 2018 (Südwesten inkl der "klassischen" Nationalparks wie Bryce, Zion, Yosemite etc) reserviert; bei  Reservierungen, die ich zum Teil jetzt schon gemacht habe, bin ich aber auf eine Max-Length von 30 Feet gestoßen, wobei die WoMo's mit 29-32 Feet ausgeschrieben sind; kann man die tatsächliche Länge beeinflussen, oder muss ich jetzt doch noch den Typ wechseln (was natürlich irgendwie schade wäre, hatte mich gerade mit dem Gedanken angefreundet ... wink)?

Oder anders herum gefragt: wie sind Eure Erfahrungen mit den großen Fahrzeugen, bekommt man damit Probleme?

Ganz herzlichen Dank schon vorab und viele Grüße

Piecke

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 48 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3107
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Hallo  Piecke,

ich will ja nicht allzu viel dazu sagen, da wir ein so grosse Wohnmobil noch nie gemietet haben. Nur: mir persönlich wäre es auch mit Kindern zu gross und zu unhandlich. Du kannst doch einen ähnlichen Komfort, vor allem was die Betten betrifft, auch bei einem kleineren C-Womo haben und hättest dadurch wahrscheinlich mehr Auswahlmöglichkeiten bei Campgrounds.

Aber klar, ich weiss, es gibt hier auch andere Meinungen.

 

Beate

 

Raven
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 59 Minuten
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 19
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

A-Klasse bedeutet für 4 Personen jeden Tag die Betten bauen. Es klingt zwar verrückt, aber diese Modelle sind für 2 Personennutzung konzipiert.

Ich finde da ein C-Klasse Modell mit Alkoven praktischer. Von der Größe bist Du an manchen CG sicher eingeschränkter aber einen Stellplatz findest Du schon. 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 12 Stunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3094
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Moin Gert,

Eigentlich macht man das ja umgekehrt, erst fragen, dann buchenwink. Zum größten C-Klasse Modell von RB ist der Unterschied ja nicht so extrem. Ausstattung ähnlich. Lediglich das Raumgefühl ist da eher größer und sicherlich auch die Verarbeitung im Sinn von helleren Materialien u.ä. Vom Fahren her macht es einen Unterschied, weil man wie ein Busfahrer sitzt, sprich vom Lenkverhalten macht man das etwas anders., holt weiter aus. Ich liebe ja die großen Teile, auch wenn es zu zweit z.B. noch so großer Blödsinn ist! Beobachte kurz bevor es los geht deinen Busfahrer des Vertauens und verinnerliche das ausholen. Auf eine Site mit 32 Feet sollte es selbst mit 60 cm mehr immer gehen und in der Regel wird gefragt wie lang und dann kann man ja 30 Fuß sagenwink. 27 Fuss oder weniger geht dann nicht!

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Ich bin und bleibe ein Freigeist!

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 276
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Ich hab mir das A–Class nun mal angeschaut. Bedenke auch, daß der Alkoven vorn geschätzte 20 cm flacher ist.

Wenn du noch Kleinkinder hast, dann sind sie da sehr gut aufgehoben.

Es müssen übrigens nur 3 Betten täglich gemacht werden wink

Wenn du dich unwohl fühlst dann kontaktiere doch den Vermieter. Ein Wechsel in die C Klasse dürfte preislich nicht sooo dramatisch unterschiedlich sein...

Gruß

DSkywalker

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1861
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Hallo zusammen,

ein Class C in den die gewünschtne 6 Personen rein passen ist doch genauso lang. Daher versteh ich die Frage nicht wirklich. Es würde sich nur die Höhe ändern, nicht aber die Fahrzeuglänge. 

Wir sind schon einiges gefahren, Class A, lange und kurze Class C. Jeder hat seine Vorlieben, gehen tut alles. Beim Class A schätzen wir das oben geschilderte Busfahrgefühl, das muss man mögen. Man sitzt hoch oben und hat tolle Sicht beim Fahren. Nachteil: der Beifahrer kann nicht mal eben so rausspringen um den Fahrer einzuweisen oder geschwind mal zum fotografieren die Tür aufmachen. Die Höhe ist auf den Campgrounds auch oft schwierig - immer einer vorausgehen und die Bäume/Zweige checken.

Die Class C bietet halt weniger Fahrkomfort und eher PKW-artiges Fahrverhalten. Dafür kann der Beifahrer schnell mal die Tür aufmachen und rausspringen und besser beim rangieren helfen. Die geringere Höhe bietet weniger Gefahrenpotential.

Die Länge,  die wie oben geschrieben, für 6 Personen immer gleich sein dürfte - hat halt auf den manchmal nicht ganz so üppigen staalichen Campgrounds den Nachteil dass man ganz schön rangieren darf,  kriegt man aber immer mit genügend Geduld und Umsicht hin. Oft ist vorher aussteigen und die Lage sichten ein gutet Rat. Der Mather Capground bem Garnd Canyon ist z.B. schwierig weil die Kurven eng sind. Drive trough Sites die gerade so nur Fahrzeuglänge haben, sind meist schwierig, das kann man dann evtl. die Slides nicht rausfahren. Das trifft aber sowohl Calss A als auch Class C.

Unser Fazit ist wenn wir es uns leisten können immer ein möglichst großes Fahrzeug zu nehmen wegen dem grösseren Wohnkomfort und die Rangiererei in Kauf zu nehmen, soviel Zeit haben wir im Urlaub immer. Die USA sind für den Traum vom "richtigen Wohnmobil" einfach prädestiniert.

Lg Mobbel

Torsten
Bild von Torsten
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 12.08.2012 - 21:16
Beiträge: 1145
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Hallo Piecke,

Allgemein würde ich durchaus sagen, dass ein 29-32ft Class A auch kein Problem ist - allgemein! In der Praxis ist das aber sehr indivduell. Nach mehreren Jahren 25-27ft Class C waren wir 2016 und jetzt 2017 auch mit dem Class A von RoadBear unterwegs und ich fand das nicht schwieriger. Es kommt aber auch vor das jemand der so ein US Wohnmobil zum ersten mal direkt vor sich sieht geschockt ist - auch bei 25-26 ft Länge. Das ist halt alles deutlich größer als der PKW den man hier in Deutschland so gewöhnt ist.
Wir fanden den Class A gut. Man sieht beim Fahren mehr. Zum einen weil die Windschutzscheibe größer ist, zum anderen weil der Wohnaufbau seitlich nicht über steht. Dafür sitzt man praktisch über der Vorderachse, was beim Abbiegen anfangs sicher etwas gewöhnungsbedürftig ist.

In den älteren Nationalparks im Westen ist das mit den 30 ft Limits bei den Campsites verbreitet, denn die Campgrounds stammen oft auf den 1950ern, einer Zeit als die Fahrzeuge deutlich kleiner waren. Dabei sollte man bedenken das die Campsites sich natürlich die Aussenlänge (Stossstange zu Stossstange) beziehen. Die WoMo Hersteller (und oft auch die Vermieter) aber variable Längenangaben wegen der leicht unterschiedlichen Modelle als auch der Innen- vs Aussenlänge machen. Wir hatten 2015 (nachgemessene) 30 Fuss 6 Inch und jetzt 2017 31 Fuss 4 Zoll.
Dabei hatten wir schon Campsites mit 30 ft Limit auf die 34 oder gar 35 ft gepasst hätten, aber auch 30 ft Sites bei denen ich ziemlich rangieren musste um rein zu passen ohne irgendwo anzustossen - die Slides mussten dann drin bleiben. Kurz: ich würde euch empfehlen die Limits ernst zu nehmen, vor allem da ihr scheinbar noch keine Erfahrung mit einem größeren Fahrzeug habt. Es gibt gelegentlich auch Berichte von Campgrounds in National Parks und State Parks bei denen die Längenbeschränkungen genauer beachtet werden.

Bei 6 Personen finde ich den Unterschied zwischen dem A30-32 und dem C27-30 jetzt nicht so gross, aber das mag anders sein wenn man bisher weder das eine noch das andere gefahren ist. Ein noch kleineres Class C würde ich bei 6 Personen nicht empfehlen. Egal ob A30-32 oder C27-30, bei 6 Leuten wird es so oder so "kuschelig" und "Nachtlager her richten" musst du bei beiden: Sofa zur Couch umbauen, Alkoven herrichten (beim A30-32: Alkoven-Bett runter fahren) usw.

Was das Bett im A30-32 angeht: Das wird elektrisch runter gefahren und hat ein Limit: Es darf mit maximal(!) 250 lbs (113 kg)  belastet werden. Das würde ich ernst nehmen. Anders als oft angenommen ist die Verarbeitungsqualität bei diesem Class A nicht besser als bei den Class C. Das von RoadBear bisher eingesetzte Class A ist ein "Thor A.C.E.", was beim Kaufpreis am untersten Ende und 20-30% unter dem nächst günstigsten Class A liegt. Das kommt nicht von ungefähr...

Vg
 -Torsten

Scout Womo-Abenteuer.de

Torsten
Bild von Torsten
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 12.08.2012 - 21:16
Beiträge: 1145
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Hallo Piecke,

hier noch ein paar 360° Bilder aus dem RoadBear A29-32 welches wir 2016 hatten. Die Bilder von 2017 hab ich leider noch nicht durch - fange gerade erst an :)

 

 

 

vg
 -Torsten

Scout Womo-Abenteuer.de

Piecke44
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 29.10.2017 - 00:55
Beiträge: 21
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Vielen Dank an Alle!

Über das Fahren an sich mache mir keine Gedanken, das macht mir eher Spaß mit größeren Gefährten (auch wenn die Bundeswehr-LkW-Zeiten schon ein bisschen her sind), mich treibt eher um, (a) ob die A-Modelle passen, wenn ich eine 30 Feet - Site habe, und (b) ob wir überhaupt auf die CG gelassen werden, wenn das WoMo offiziell 60cm zu lang ist?

Danke nochmal und viele GRüße

Piecke

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1637
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Hallo

Habe schon ein paar mal erlebt, dass der Host seine Runde dreht und "Ausrisse" auf den Sites bemängelt und dich dann wegschickt. Habe das an der Küste Oregon/WA Olympic und auch schon in CN erlebt. Wenn du mit deinem 30ft eine 25ft Site belegst; das fällt auf, dann ragst du nämlich u.U. in den Loop hinein!

Bei einer vorreservierten Site passiert dir ja nichts, du bekommst deine Site Aufgrund deiner Reservation, welche du sicher wahrheitsgetreu gemacht hast.

 

Gruss

Shelby

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2320
RE: Wohnmobil - A-Klasse zu groß?

Hallo Piecke,

wenn du eine Site bis 30ft reserviert hast, ist es ok. Da brauchst du Dir keine Sorgen machen.

Ich habe auch schon öfter auf "zu kleinen" Sites gestanden, alles kein Problem. Wenn du natürlich eine Site mit max 25ft nimmst, dann geht das in der Regel nicht.

 

Um ein Gefühl für die Site auf dem jeweiligen CG zu bekommen, schau hier mal nach: https://www.campsitephotos.com/

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.