Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Heizen im Wohnmobil

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
maria-eva
Bild von maria-eva
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 23.10.2012 - 20:00
Beiträge: 123
Heizen im Wohnmobil

Hallo zusammen,

 

ich habe sehr oft gelesen, dass man einen SChlafsack von zuhause mitbringen soll, da die Nächte sehr kalt werden können und die amerikanischen Bettdecken nur dünne Laken sind.

Aber das Wohnmobil hat doch Heizung? Ich verstehe das nicht so ganz. Die kann doch nachts laufen? So machen wir es in Deutschland auch, wenn wir mit unserem Wohnmobil unterwegs sind.

Reicht die Heizung nicht aus?

 

lg

maria-eva

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1262
RE: Heizen im Wohnmobil

Hallo Maris-Eva

Auf unserer Tour von Middlebury nach Orlando hatten wir in der ersten Woche sehr kaltes Wetter.  Wir waren sehr froh über die guten Steppdecken, die es bei Roadbear gibt. Andere Vermieter haben oft nicht so eine gute Ausrüstung. Natürlich haben wir nachts die Heizung laufen lassen, wenn man einen leichten Schlaf hat, wird man immer wieder gestört, wenn diese anspringt.

In der ersten Woche haben wir 10 Gallonen Propane verheizt, Wasser einfüllen war unmöglich, weil die Leitungen ja nicht beheizt werden. Wir haben es aber überlebt, es war eine ganz neue Erfahrung.

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Florida

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1335
RE: Heizen im Wohnmobil

Hallo Maria-Eva,

wenn Du viel Heizen willst, solltest Du idealerweise am Strom angeschlossen sein. Wenn Du nicht am Strom angeschlossen bist, läuft das Heizungsgebläse über die Batterie im Wohnmobil. Und je nach Wartungszustand macht die das nicht die ganze Nacht mit. Wenn das Wohnmobil dann nicht bewegt wird, wird die Batterie nicht aufgeladen usw.

Auch muss ich Werner zustimmen, die Heizung ist nicht ganz leise und wir können dabei nicht gut schlafen.

Wie lösen wir das mit der Kälte nachts? Wir nehmen immer unsere "Kuscheldecken" von zu Hause mit bzw. ziehen Unterwäsche aus Merinowolle an.

Gruß
Chris

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8398
Gebläse ist laut

Hallo maria-eva,

natürlich kannst du die Heizung laufen lassen. Du stellst meinetwegen 60°F am Thermostat ein und sobald dieser Wert unterschritten wird, schaltet die Heizung an. Leider macht das Gebläse einen zumindest für mich relativ hohen Geräuschpegel, der mich nicht gut schlafen lässt.

Besser ist es, wenn du beim Wal einen Heizlüfter kaufst und anschließt, die sind in aller Regel leiser. Voraussetzung ist natürlich, dass du hook-up hast.

Wir haben uns in CAN auch schon mal zusätzliche Decken gekauft als wir oft keinen Anschluss hatten.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1912
Heizen

Hallo Maria-Eva,

bei uns läuft im eigenes Womo die Heizung nur solange, bis der letzte ins Bett geht und dann wieder beim aufstehen. Meist schalt ich sie morgens ein und leg mich dann nochmal ne Stunde hin bis es warm ist. Ich schlaf nicht freiwillig wenn ne Gasheizung läuft - nicht mal im eigenen Womo bei dem ich genau weiß, dass die Gasanlage gut gewartet ist.

Lg Mobbel

maria-eva
Bild von maria-eva
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 23.10.2012 - 20:00
Beiträge: 123
Heizung nachts

Hallo,

erst mal danke für die Antworten.

Bei unserem alten Wohnmobil war das Gebläse auch recht laut, aber Gewohnheitssache. Da wir ein neues Modell gemietet haben (Star RV) ist vielleicht mittlerweile auch das ein wenig leiser.

Im Winter haben wir unterwegs immer nachts die Heizung an. Wäre bei MinusGraden auch unmöglich, da sonst Leitungen einfrieren könnten und vor allem ungeheizt bei Minus 2 Grad sich der Boiler automatisch öffnet zum Schutz und ich morgens dann kein Frischwasser mehr hätte. Habe kein Problem damit, mit iener laufenden Gasheizung zu schlafen.

Das größere Problem ist, wenn man "Heizöfen" in die Wohnmobile stellt. Da ist die Gefahr viel größer, dass es anfängt zu brennen. Ist schon öfters vorgekommen.

Wir werden dann ein zwei warme Decken und für jeden einen dicken Schlafanzug von zuhause mitnehmen!

lg maria-eva

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 43 Minuten 57 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7224
RE: Heizen im Wohnmobil

Das größere Problem ist, wenn man "Heizöfen" in die Wohnmobile stellt. Da ist die Gefahr viel größer, dass es anfängt zu brennen. Ist schon öfters vorgekommen.

Dafür hast du doch sicher auch einen Link,oder ?

Denn mir ist so ein Fall nicht bekannt.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 43 Minuten 57 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7224
RE: Heizen im Wohnmobil

Bei unserem alten Wohnmobil war das Gebläse auch recht laut, aber Gewohnheitssache.

Damit meinst du sicher euer deutsches Wohnmobil. Die Lautstärke des Gebläse eines RV`s ist wesentlich größer

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Kräuterküchen hexe
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 08.01.2012 - 18:19
Beiträge: 100
RE: Heizen im Wohnmobil

Hallo,

im letzten Frühjahr erlebten wir am Grand Canyon einen Kälteeinbruch mit Minusgraden und Schnee. Wir haben Trainingsanzüge anbehalten und die wirklich sehr warmen Schlafsäcke von Cruise Amerika doppelt genommen - und nicht gefroren. Morgens dann natürlich erst mal 20 Minuten durchheizen und erst danach aufstehen.

LG

die Kräuterküchenhexe

Die Kräuterküchenhexe

maria-eva
Bild von maria-eva
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 23.10.2012 - 20:00
Beiträge: 123
RE: RE: Heizen im Wohnmobil

Hallo Volker.

ich meinte ein deutsches, da ich mit den RV noch keine Erfahrung habe. Aber ich dachte nicht, dass die Unterschiede so groß sind. Er werden es sehen.

ist ja auch ein bisl Abenteuer Urlaub wink

 

Janina
Bild von Janina
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1496
RE: Heizen im Wohnmobil

Hallo,

nur um hier mal die andere Seite zu zeigen:

wir hatten Schlafsäcke von zu Hause eingepackt (schlafen aber nicht gerne in Schlafsäcken - eben nur zur Not). Trotz nahezu Gefriernächten haben wir die Schlafsäcke nicht genutzt. Die Heizung war auf 70 gestellt und hat dementsprechend natürlich oft losgebollert. Ich finde, man gewöhnt sich ratzfatz an den Sound - hat ja auch was unglaublich entspannendes wink zu wissen, dass es jetzt gleich wieder warm wird.

Also von meiner immerwährenden Packliste wurden die Schlafsäcke jetzt endgültig gestrichen.

Grüßle, Janina