Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Holiday Home Car

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7908
Holiday Home Car

Hallo zusammen

Es gab eine etwas kontroverse Diskussion über den obgenannten Vermieter.

Da es in einem falschen Thread geschrieben wurde, probiere ich diese Diskussion hierhin zu verschieben.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Alterativer WoMo Vermieter

Edit by Josef: Beitrag obsolet.

Mit freundlichem Gruß

Josef

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7908
Holiday Home Car

Hallo Josef

Ich habe selbst noch nie bei diesem Vermieter gebucht (hast Du denn damals gebucht?) aber man findet im Internet z.T. bedenkliche Bewertungen. Die Versicherungsbedingungen müsste man ganz genau anschauen. (Selbstbehalt 4000 Can$ wenn man die VIP für 20$ pro Tag nicht abschliesst, kein Versicherungsschutz bei "unsachgemässer" Benutzung des Fahrzeugs etc.) Wo ist der Rechtssitz in Deutschland oder Kanada?

So oder so kommt das für Gisela und Peter wohl nicht in Frage, da sie ja eine one-way-Miete von Seattle bzw. Vancouver nach San Francisco oder umgekehrt buchen wollen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Holiday Home Car
Edit by Josef: Beitrag obsolet.

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 46 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6984
Holiday Home Car

Moin Josef,

 laut AGB ist Geschäftsstand in Kanada.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

"leben und leben lassen "

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 984
Kunke-Home Car, Vancouver BC

Hoffentlich nicht zu offtopic:

Unsere erste, große (30 Tage) WoMo-Tour hatten wir 2005 mit einem WoMo von Herrn Kunke.

Die Abholung am Airport und die erste Nacht ohne Hotel gleich im eigenen WoMo und Frühstück beim Vermieter hat schon was! Man räumt seine Taschen nicht noch mal ins Hotel, dafür gleich in sein WoMo ein!

Wir hatten damals sogar unsere Flüge mit BA über Home Car buchen lassen. Wahrscheinlich durch Veranstaltertarif sogar recht günstig.

Wir bekamen ein WoMo-Upgrade (20 auf 23ft). Im Nachhinein war das nicht schlecht (Dusche abgetrennt mit Vorhang vom Rest des "Bades")! Hr. Kunke buchte damals auf seine Kosten die von mir reservierte Inside-Fährpassage auf das größere WoMo um. Ich denke mal, das würde heut (auch lt. AGB`s) kein Vermieter mehr machen.

Technisch und optisch war das WoMo o.k., wir hatten keine Probleme damit. Es gab `ne Axt und `ne schwere Bratpfanne (wir hatten dadurch Kartoffelpuffer / Kartoffel-Reibekuchen am offenen Feuer wink   ) zum WoMo dazu. Mir schien von der WoMo-Modellauswahl bei Kunke, das der Vermieter ehemalige Fraserway-Fahrzeuge in der Vermietung hat(te).

Freunde von uns haben durch unsere Zufriedenheit und Schwärmerei angesteckt danach 2x bei Hr. Kunke gebucht, jeweils sogar WoMo und PKW (hat Kunke auch!) gleichzeitig und hatten so zwei nette Touren. Sie konnten (zu viert unterwegs) dann das WoMo oft am CG stehenlassen und hatten mit Ihrem Mietwagen Ausflüge unternommen. Hatte sich doll bewährt bei Ihnen! Auch unsere Freunde hatten weder mit RV noch mit PKW Probleme.

Hinschauen muss man neben den genannten Versicherungsbedingungen auch auf die Sachen, welche sich finaziell als Aufschlag zeigen, wie Abholung oder Shuttle nach bestimmten Uhrzeiten bzw. an bestimmten Wochentagen. Ist aber trotzdem ggf. besser als `ne Airport-Hotel-Übernachtung.

Und JA, es gibt kritische Stimmen im Netz zu Home Car. Man findet dies leicht. Unsere Freunde und wir können dazu aber nicht beitragen.

Sorry bitte, Gisela & Peter, das ich so weit von der eigentlichen Thematik abgekommen bin. Aber Josef hat mich mit seinem Satz "Eine weitere Alternative kann da nicht schaden." darauf gebracht. Als Option hat er schon Recht!

OneWay hat sicher was, das gestehe ich gern ein! Auch wenn wir selbst einen Loop Ab/An Vancouver machen werden.

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Kunke-Home-Car, Vancouver,BC

Edit by Josef: Beitrag obsolet.

Mit freundlichem Gruß

Josef

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7908
Löschen

Hallo zusammen

Ich würde jetzt nicht ein neues Brett "Home Car" anlegen. Micha ist ja der einzige der im Jahr 2005 gebucht hat. Wenn da mal Erfahrungen gemacht wurden, die aussagekräftig sind, bin ich sofort dafür. Ich bin eher dafür, dass wir die Postings die eigentlich nichts mit der Planung von Gisela und Peter zu tun haben, zu löschen. Bei den Kanada-Vermietern wären andere viel wichtiger und fehlen bei uns völlig. Dafür ist Traveland bei den "anderen USA-Vermieter" aufgeführt gehört aber nach Kanada.

Ich möchte eigentlich auch nicht negative Bemerkungen über Erfahrungen die wir alle nicht selbst gemacht haben aus dem Netz hier einstellen. Das hat für mich so etwas wie "Pranger".

Die Selbstbehaltversicherung war mir bekannt. Es gibt übrigens auch eine Haftpflichterhöhung die man selbst abschliessen kann. Das ist durchaus interessant hat aber grundsätzlich mit Home Car nichts zu tun.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Ordnung im System

Hallo Fredy.

Der Klarheit halber, ich habe kein persönliches Interesse daran, das irgend ein Unternehmen oder sonstige ein eigenes Posting bekommen. Ich wünsche mir klare und einfache Strukturen. Je länger man mit dem richtigen zuordnen / aufräumen wartet, umso mehr Arbeit hat man später, wenn es dann doch notwendig erscheint. Die WoMo-Abenteuer Website entwickelt sich, erfreulicherweise, rasant. Darum halte ich ein frühzeitiges handeln für unabdingbar.  Es ist natürlich Deine Entscheidung, was und wie hier etwas gemacht wird. Aber einfach etwas zu löschen erscheint mir in diesem Zusammenhang nicht die richtige Lösung zu sein. Immerhin hat "MichaH" Zeit und Arbeit aufgebracht um den Foris etwas mitzuteilen. Sollte es andere, wichtigere oder falsch zugeordnete Vermieter geben, so muß das nachgepflegt werden.

@ Natürlich haben die diversen Versicherungen zur Schadenbegrenzung nichts mit Home Car zu tun. In der Risikobegrenzung für ein Mietangebot spielen sie dennoch eine Rolle.

Mit freundlichem Gruß

Josef

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7908
Aufräumen

Hallo Josef

Das weiss ich schon und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass Du jemanden bevorzugen wolltest. Uebrigens entscheide niemals ich, sondern die Mitglieder des Teams, alle davon haben gleichberechtigte Befugnisse. Ich kenne MichaH persönlich gut und würde selbstverständlich seinen Beitrag (der als einziger auf Erfahrung beruht, zu den WoMo-Anbietern Kanada verschieben. Wie bereits gesagt, habe ich unkontrollierbare Anschuldigungen (aber auch Anpreisungen) nicht so gerne. Ohne Kontrolle sind solche Beiträge nicht so ideal aber wenn das Team entscheidet, werde ich den gesamten Thread in einen neuen "Home Car Thred verschieben. :

-Weniger zurfrieden waren wir mit der Abwicklung. Das fing schon damit an, dass man vergass uns am Flughafen abzuholen. Wir versuchten mehrfach anzurufen, aber es ging keiner ans Telefon, Anrufbeantworter Fehlanzeige (Zitat: so was brauchen wir nicht....). Wir nahmen uns dann ein Taxi und fuhren nach Richmond, das sind ja nur wenige Minuten. Dort angekommen war man mit der Übergabe an andere Mieter beschäftigt, erstmal kein Wort der Entschuldigung, im Gegenteil, erst auf Nachfrage wurden die Taxikosten ersetzt. Nach einer Ewigkeit hatte man dann endlich Zeit für uns. Ich sagte ihm gleich, dass wir Womourlaub schon seit einigen Jahren machen und er uns nichts zu zeigen brauche. Es war mittlerweile schon gegen 16h und wir wollten noch bis Princeton kommen, wo Bekannte mit dem Abendessen auf uns warteten. Trotzdem wurde uns in aller Gemütsruhe jede Schraube erklärt und sogar auf eine Probefahrt bestanden. Man wollte offenbar sehen, ob wir in der Lage sind mit dem Teil zu fahren.....

Ähnlich langwierig war die Rückgabe. So was pingeliges habe ich noch nie erlebt. Jede Fliege auf der Scheibe wurde moniert, 20x ums Womo rumgerannt und nach Kratzern gesucht.

Die Krönung kam allerdings erst, als wir schon wieder zu Hause waren. Man präsentierte uns eine Rechnung für den Grenzübertritt in die USA, der bei Holiday Home Car extra bezahlt werden muss. Dem Einwand, dass wir nicht in den Staaten waren, wurde kein Glaube geschenkt. Erst nachdem wir
eine Kopie aller Seiten der Reisepässe rübergefaxt hatten (bei einem Grenzübertritt wären ja entsprechende Stempel im Pass), gestand man ein, dass offenbar eine Verwechslung vorliegt

Dieser Laden ist für uns erledigt. Fraserway und Canadream, bei denen wir schon gemietet haben, bieten genauso gute Fahrzeuge. Dazu aber noch die typisch nordamerkanischen Dienstleistung, bei der man sich als Kunde willkommen und nicht als lästig füllt.

-Mietvertrag Nr. R 5637
Mängelrüge und Rückforderung

Sehr geehrter Herr Kunke,

während der drei Wochen Mietzeit haben wir leider fruchtlos mit Ihnen über die Mängel und deren Behebung gesprochen.
Nun fasse ich alles zusammen:

1. Obwohl wir am Morgen des 12.7.2012 am Flughafen Vancouver angekommen waren und der gesamte Nachmittag zur Einweisung zur Verfügung stand, haben Sie uns auf dem neuen Hinterhof, der direkt in der Einflugschneise des Flughafens liegt, übernachten lassen. Zusätzlich war ein reger LKW Rangierbetrieb zu vermelden. Es war also nach einem 10 stündigen Flug nicht ans Schlafen zu denken. Hierüber hätten Sie uns vorab deutlich informieren müssen und uns nicht im Glauben lassen, dass wir in ruhiger Lage auf Ihrem Grundstück am Westminster Hwy übernachten konnten. Gleiches gilt für die Rückreise. Daher fordern wir aus dieser Postition 2x 195 Cad$ zurück.

2. Am nächsten Tag wurde uns das in den telefonischen Vorgesprächen als neuwertig dargestellte Mobilhome im Detail gezeigt. Es hat nun fast drei Stunden gedauert, bevor die ersten sichtbaren Mängel hilfsweise behoben wurden. Da wir am Morgen leider alles Rechnungen- wie auch die unverschämten Mietpreise der Campingstühle etc.-bar beglichen hatten, und wir leider keine Möglichkeit sahen, auf einen anderen Vermieter umzusteigen, mussten wir uns mit diesem von Ihnen als „neuwertig“ bestäigten Wohnmobil begnügen.

3. Dass Sie uns die Markisenbenutzung untersagen, darf ich als Unverschämtheit werten. Aber es hatte ja auch seinen Sinn: Diese Markise war defekt und der Markisenstoff war beschädigt. Dies liegt in der Natur der Sache: Die war nämlich aus 2005 bzw aus 2007, also volle 7 Jahre alt und damit sicherlich nicht „neuwertig“

4. In den nächsten drei Wochen zeigt sich das Mobil Home nun von der Mangelseite, die zum Teil auf das hohe Alter zurückzuführen ist. Folgende Mängel sind zu vermerken:

a. Das Schlafen im Upperdeck über dem Führerhaus war wegen des nicht vorhandenen Vorhanges und insbesondere wegen des Fernsehers, der nicht funktionierte, nicht möglich.

b. Die Toilettenspülung hielt dem Druck der eigenen Pumpe nicht stand, da das Ventil total veraltert war und lieft nachts voll und über. Eine Umschaltung auf Campground-Wasser mittels Wasserschlauch und eigenerworbenem Druckminderer war nicht möglich.

c. Die vordere Dachluke ging bei der Fahrt selbstständig auf, das der Schließmechanismus defekt und irreparabel war.

d. Die Schließen der Aussenklappen waren sehr schwergängig, teilweise fehlte die Schließnase. Alles zurückzuführen auf das hohe Alter und geringe bis gar keine Wartung.

e. Das Schloss der Eingangstür war nur mit Gewalt zu öffnen.

usw.

-Auch wir erlebten mit HCC Merkwürdigkeiten bis zu Undurchschaubarkeiten hinsichtlich einer Vertragsabsprache, welche vom Vermieter einseitig ausgelegt und ausgelebt wurden. Wir fühlten uns teilweise vor Ort in einem Abhängigkeitsverhältnis. Mängel im Wohnmobil wurden kleingeredet, Probleme nicht wirklich ernst genommen. Der von der Firma statuierte Slogan "zu Gast bei Freunden" wird kleinlich mit jedem Cent berechnet und bezahlt; bei vielen Reiseverstaltern normale Leistungen werden hier als besondere Leistungen angepriesen und extra in Rechnung gestellt. Darum: Augen auf! Wir würden nicht mehr bei dieser Firma buchen.

-Ich hatte im Frühjahr eine Anfrage an HHC gestartet, die Antwort kam prompt. Mein Reisetermin lag ca. Anfang Sept. 2011. Und seitdem wurde ich mit Rückfragen bombardiert, wann ich denn endlich buchen wolle. Daraufhin blieb mir nichts anderes übrig als zu sagen: Keine Post mehr, kein Interesse mehr, keine Lust mehr auf dieses 'Erlebnis'.

-etc. etc.

Aber jetzt wird es wirklich sehr off topic und entweder sollten wir verschieben oder löschen.

Die Haftpflicht-Begrenzugs-Versicherung und auch die selbst abschliessbare Haftpflicht-Erhöhung finde ich wichtig und daher wäre es gut wenn Du einen neuen Thread aufmachst. Hier bei der Routenplanung von Gisela und Peter aber auch bei einem allfälligen Neu-Thread von "Home Car" hat er nichts verloren.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Ich bin jetzt etwas verwirrt.
Edit by Josef: Beitrag obsolet.

Mit freundlichem Gruß

Josef