Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Erfahrung mit Moturis

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Erfahrung mit Moturis

 Edit by Josef. Moturis ist out of business.

Mit freundlichem Gruß

Josef

nellycat
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 04.11.2012 - 14:05
Beiträge: 32
RE: Erfahrung mit Moturis in Chicago / Orlando & WoMo E23

Hallo Josef,

habe Deinen Bericht mit großem Interesse gelesen, da wir auch das Moturis-Winterspecial genutzt haben, allerdings von Phoenix nach Orlando. Ich kann Deine sehr korrekten Aussagen voll bestätigen, insbesondere die Freundlichkeit des Personals, die Sauberkeit des Womo's und die Zuverlässigkeit trotz z.T. starker Beanspruchung( Wir sind einige Male längere Gravelroads gefahren.). Die Kritik an den Auflagen der Sitzecke kann ich ebenfalls bestätigen. Die sind selbst zum Sitzen ungeeignet. Mit der Stufe im hinteren Fußbodenbereich hattet Ihr wohl keine Probleme? Die ersten Tage sind wir beide abwechselnd dort gestolpert! Was uns noch gestört hat waren die riesigen Griffe an den Mischbatterien von Waschbecken und Dusche und die "Schiebe"-Trennwand zum Sanitärbereich. Das nimmt in diesem ohnehin engen Bereich viel Platz weg.

Ansonsten waren wir rundum zufrieden. Kleine Statistik:

Gefahren:   4.580 km

Getankt: 978 Liter

Verbrauch 21,4 l/100 km

Benzinpreis: 0,72 Euro/l

Viele Grüße

nellycat

 

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7889
Danke

Hallo Josef

Danke für die ausführliche und faire Beurteilung von Moturis. Ich teile Deine Bemerkungen was das Dinette-Bett betrifft voll und ganz. Ich würde den E-23 nie für 5 Personen empfehlen. Nur das Heck-Bett ist wirklich klasse. Auch das Alkoven-Bett ist wie bei allen Vermietern nichts Spezielles.

Die Stufe hinten habe ich mal bei Moturis angesprochen. Es wäre kein Problem, diese Stufe wegzulassen. Leider würde dann das Kellerabteil 15cm. weniger hoch was natürlich auch sehr schade wäre.

Die von Nellycat angesprochenen längeren Gravelstrecken und damit einhergehenden Belastungen, bewirken natürlich lose Verschraubungen sei das bei Schubladen, Kühlschrank, Fenster, Wasserleitungen etc. - ohne das jetzt irgendwie kritisieren zu wollen.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Feedback

Edit by Josef.

Mit freundlichem Gruß

Josef

nellycat
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 04.11.2012 - 14:05
Beiträge: 32
RE: Feedback

Hallo Fredy,

wem schadet denn das, wenn das gigantische Kellerabteil 15 cm niedriger wäre? Das kann man doch in der Höhe überhaupt nicht ausnutzen. Wir hatten dort die Koffer, die Grillutensilien, die Wanderschuhe, die Campingstühle, Feuerholz etc. Da war etwa die halbe Höhe belegt. Machen wir da etwas falsch?

Viele Grüße

nellycat

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 8 Stunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7889
Kellerabteil

Hallo Nelly

Ihr macht sicher nichts falsch. Bei den meisten Foris ist das Kellerabteil mehr als genug gross. Bei uns z.B. kommen neben den von Euch genannten Sachen noch das ganze Golfequipment, Zelt, Schlafsäcke, Termarest-Matten dazu und dann ist der Keller schon ziemlich voll. Hauptsächlich wäre es für uns schlecht, wenn die Klappen 15cm. weniger hoch wären. Das beladen würde mühsamer wenn die Klappe schmaler wäre.

Ganz abgesehen davon, kommt es beim WoMo nicht in erster Linie auf die Mieter an, sondern was dann der spätere Besitzer will. Road Bear und Moturis/Campingworld schauen bei den Floorplans und der Ausrüstung darauf was die Amerikaner wünschen, sonst hätten sie Schwiergkeiten beim späteren Verkauf und wir hätten 5-6 Jahre alte Mietmobile. Der Amerikaner geht dann mit der ganzen Familie ins Outdoor und schleppt alles mit von der Hängematte bis zum Trampolin. So wurde es mir auf jeden Fall erklärt.

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

nellycat
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 04.11.2012 - 14:05
Beiträge: 32
RE: Kellerabteil

Hallo Fredy,

leuchtet mir ein, was Du schreibst! So habe ich das noch nicht gesehen. Ich bin eben nur von unseren Bedürfnissen ausgegangen und habe nicht an den Wiederverkauf gedacht.

Viele Grüße

nellycat

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8307
Stauraum

Hallo,

wer (wie wir) immer zu viert unterwegs ist, mit 4 Reisekoffer Großformat, 4 Trolleys, Rucksäcken, Grill, Campingstühlen, dem ganzen Einkauf, der schätzt einen großen Kofferraum.

@Josef,
danke für deinen Bericht, er ist sehr hilfreich, wir übernehmen einen E23 zum ersten Mal in Kürze.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Erste Miete eines E23

Edit by Josef.

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1901
Stauraum

Servus Richard,

ein bisschen habe ich jetzt schon inne gehalten, als ich las, mit wieviel Gepäck ihr so üblicherweise unterwegs seid. Wir hatten ja das Vergnügen unlängst auch mit dem E-23 von Campingworld zu reisen. Unserer Meinung nach ein schönes, wendiges und gut handhabbares Fahrzeug. Wir waren froh darin zu zweit unterwegs zu sein, 3 Personen auch gut. Für uns aber mit 4 Personen schon nicht mehr vorstellbar.
Die Heckgarage bietet in der Tat ausreichend Platz um Koffer, Reisetaschen, Schuhe, Getränkevorräte uvm. unterzubringen. Wir waren mit 3 mal 23 kg Koffern und gut Handgepäck unterwegs und haben die Staukästen und Schränke damit voll gekriegt. Zugegeben, die Bereiche über dem Bett haben wir nur für die warme Kleidung genutzt, da sie etwas mühsam zugänglich waren (Kletterei über's Bett). 2 Staufächer gegenüber der Küche hielt ich für Einkäufe und Vorräte des täglichen Gebrauchs frei.
Wir nutzten selbst den Alkoven zur Ablage der Reiseunterlagen, Fotoausrüstung und so manches mehr, da offene Ablagen für 'dies und das' leider völlig fehlten. Bei Nutzung des Alkovenbetts enfällt diese Möglichkeit der Unterbringung.

Im Bad gab es nur eine kuze Handtuchhalterung, somit kamen unsere mitgebrachten Saughacken an den Spiegeln der Schräncke außerhalb des Bades zum Einsatz. Finde ich jetzt auch nicht so prickelnd 4 Duschtücher/Handtücher im Wohnbereich hängen zu haben. Das kleine Schränckchen im Bad bietet definitiv keinen Platz für Kosmetikartikel deiner drei Damen.

Natürlich, ist auch diese Einschätzung wiedereinmal subjektiv, den es gibt die 'wenig Gepäck mitschlepp Fraktion' und die 'ich will möglichst alles dabei haben' Mentalität, zu letzterer zählen wir uns. 
Deshalb mein Tipp, wenig Gepäck oder upgrade auf die nächste Größe.Wink

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
Stauraum die 2.

 Edit by Josef.

Mit freundlichem Gruß

Josef