Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Big Apple to Sunshine State - Unterwegs im Osten der USA!

75 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13266
andere Planung

Hallo Simone,

mit kleinen Kindern muss man natürlich ganz anders planen -- schön, dass ihr so entspannt an die ganze Sache herangeht.

Dann schlaft mal gut !

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

USA 2012
Bild von USA 2012
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 21.08.2011 - 22:29
Beiträge: 165
quetsch

Hallo Simone,

da quetsche ich mich doch noch mit rein und freue mich auf deinen weiteren Bericht. Mensch sind die Kiddies gewachsen....habe noch die Bilder vor Augen Eurer letztjährigen Tour!

Liebe Grüße, Michaela

PS.: Habe fast alle Deiner Tips in unserer diesjährigen Reise umgesetzt - dankeschön (verpätet) nochmal!!!

California Drea...
Bild von California Dreamin'79
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 5 Monate
Beigetreten: 17.11.2010 - 13:53
Beiträge: 310
Mi, 26.9.2012 – Tag 6 - Fingerlakes - Niagara Falls

Tag 6 – Entlang des Lake Ontario zu den Niagara Falls

Das morgendliche Prozedere wie gehabt…aufstehen, frisch machen & frühstücken.
Heute wollen wir zu den Niagara Falls!

Das ist somit eine der großen Planänderung im Vergleich zum letzten Stand der Routenplanung.
Im Vorfeld ging es immer hin under her...Niagara Falls ja oder nein?!?
Mit Verabschieden der reinen Indian Summer Tour im Nordosten der USA fielen auch die Niagara Falls raus, da der Abstecher doh zu weit schien.
Ungefähr eine Woche vor Abflug aber ertönten bei mir die Alarmglocken.
Moment einmal...wann kommst du das nächste Mal in diese Ecke der USA? Hmmm, so schnell nicht!
Also, zum Teufel mit den Meilen und der bisherigen Planung.
Die Niagara Falls kommen rein!!!

So starten wir also morgens in Richtung Niagara Falls.
Da ich mir nun im Vorfeld überlegt habe, dort zwei Übernachten einzuplanen und wir alle super drauf sind, entscheiden wir uns für den längeren Weg am Lake Ontario entlang.

Zuerst steuern wir dabei den knapp eine dreiviertel Sunde entfernten Chimney Bluffs State Park an.
Gemütlich spazieren wir am Seeufer entlang und genießen die Aussicht.
Nora jedoch ist immer darauf bedacht den größtmöglichen Abstand zum Wasser zu halten. Das Rauschen des Wasser ängstigt sie doch ein wenig.
Nach einer Weile drehen wir um, denn Weitergehen sieht etwas abenteuerlich aus.
Erst auf dem Rückweg stellen wir fest, das der offiezielle Trail oberhalb der Kante entlang läuft, nun gut. So wurden wir wenigstens nicht zerstochen.

Weiter geht die Fahrt. Am Golden Hill State Park legen wir spontan einen Stopp ein.
Melvin ist soeben eingeschlafen und wir gönnen ihm seinen Schlaf.
Der Rest der Familie steigt aus besichtigt den "Thirty Mile Point Lighthouse" inkl Aufstieg.

Der Leuchturm befindet sich direkt auf dem Campground. Würden wir nicht noch weiterfahren wollen, hätten wir sicherlich eine Übernachtung hier in Erwägung gezogen.

Danach geht es weiter zum Fourmile Creek State Park.
Wir suchen uns eine Site aus, die in Spielplatz uns Seenähe liegt. Sehr schön ist es hier. Wir sind sofort Feuer und Flamme. Evtl bleiben wir noch eine zweite Nacht.
Die Kinder erstürmen mal wieder den Spielplatz. Ehrlich…warum gibt es diese nicht bei uns? Ach ja, bei uns wären sie längst heruntergekommen und verschandet. Schade!

Von unserer Site können wir sogar bis zur kanadischen Seite des Lake Ontario blicken.
Am Horizont erkennen wir die Silhouette von Toronto!

Da wir erst vier Uhr am Nachmittag haben überlegen, wie wir den Abend verbringen. Da es trocken und auch noch angenehm warm ist, ist die Entscheidung schnell gefallen. Die Kinder sind auch noch putzmunter und haben noch Lust etwas zu sehen.
Also, auf geht's! Wir fahren zu den Niagara Falls. Und wenn es dunkel wird, ist es auch nicht schlimm. Dann sehen wir die Fälle eben angeleuchtet.

Wir fahren nach Goat Island, hier können wir kostenlos parken, da wir auf dem Fourmile Creek Campground eingecheckt haben.
Von hier schlendern wir gemütlich die Fußwege an den Niagara Fällen entlang.
Mittlerweile hat die Dämmerung eingesetzt.

Über die Rainbow Bridge reisen wir nach Kanada ein.

Hier gehen wir erst mal im "Ruby's Tuesday" zu Abend essen.
Chicken Nuggets & Fries für die Kids und Burger, Fries & Salad für die Erwachsenen. Lecker!!!

Dann gehen wir direkt an die Promenade und schauen uns das beleuchtete Spektakel an.
Die Fälle sehen bei Nacht wirklich schön aus!

So langsam setzt bei allen die Müdigkeit ein.
Wir reisen wieder in die USA, aber nicht ohne uns vorher tierisch aufzuregen. Dieser Blödsinn mit der Fußgänger-Maut.
Schön und gut diese Wechselautomaten, aber wenn alle drei unsere US-Dollarscheine nicht annehmen wollen, können wir da auch nichts für.
Nach einer geschlagenen Viertelstunde wird dann endlich mal ein Schein geschluckt, mehr auch nicht. Tja, zahlen eben nur die Erwachsenen. Tztztz.

An der US-Kontrollstation begegnet uns dann auch noch ein total lustloser, laut vor sich her gähnender Beamter. Das sollten wir uns mal auf der Arbeit erlaubenUndecided

Naja, ab zum WoMo und ruckzuck zum Campground. Kurz nach Mitternacht sind wir dort und fallen auch direkt ins Bett.
Wenn morgen "Bombenwetter" sein sollte, können wir uns vorstellen nochmal zu den Fällen zu fahren.

Simone

California Dreamin'79
 

California Drea...
Bild von California Dreamin'79
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 5 Monate
Beigetreten: 17.11.2010 - 13:53
Beiträge: 310
Do, 27.9.2012 – Tag 7 - Niagara Falls

Tag 7 – Niagara Falls

Am heutigen Morgen brgrüßen uns Sonnenschein und strahlend blauer Himmel.
Daher verlegen wir das Frühstück nach draußen, zumal die Kinder eh schon auf dem Spielplatz herumtollen.
Beim Frühstück fallen dann die Würfel...wir fahren noch ein Mal zu den Niagara Falls.
Das Wetter ist einfach traumhaft.

Nach dem Frühstück geht es über den Robert Moses Parkway nach Goat Island, wo wir parken.
Wir spazieren wieder an der Kante entlang und genießen die Aussicht auf die Fälle.
Bei diesem Wetter wirken sie noch mächtiger.

Wir gehen bis zum Observation Deck, wo wir spontan Tickets für die "Maid of the Mist"-Bootstour holen.
Die Kinder möchten unbedingt mit dem "Schiff fahren!"
Also gut...es geht auf die Aussichtsplattform. Schwindelerregend! - Bloß nicht hinunter sehen. Ich glaube mit zunehmenden Alter leide ich so langsam an Höhenangst.

Mit dem Fahrstuhl geht es dann hinunter zum Anleger. Dort bekommen wir "hübsche" blaue Regencapes.
Nora freut sich, dass sie auch eins bekommt!

Nach knapp fünf minütiger Wartezeit gehen wir dann schon an Bord.
Einen guten Platz aussuchen und los geht die Fahrt!
Nahe ran an die American und Bridaveil Falls. Wow!

Bis hin zu den Horseshoe Falls, wo die Wassermassen mit Ohren betäubenden Lärm herunterrauschen!
Wir sehen eigentlich nichts mehr, aber dafür fühlen wir umso mehr. 0% sehen - 100% fühlen!!!
Trotz Capes sind wir pitschnass. Nach der Fahrt müssen wir erstmal unsere Jacken auswringen. Wahnsinn!

Es hat sich wirklich gelohnt noch ein Mal wieder zu kommen.
Durch die Parkanlage schlendern wir gemütlich zurück zum Parkplatz und beobachten die Eichhörnchen bei ihrem Treiben.

Obwohl uns der Fourmile Creek State Park sehr gefallen hat, entscheiden wir uns für einen anderen Campground zum Übernachten. Wäre ja unsinnig die in die entgegengesetzte Richtung zum weiteren Routenverlauf zu fahren.

Unsere Wahl fällt spontan auf den KOA Houghton/Letchworth, den wir im KOA Katalog finden. Andere fallen uns spontan nicht ein und aufgrund mangelnder Internetverbindung ist das die einzige Alternative zum Fourmile Creek SP.
Unterwegs haben wir ein wenig "Indian Summer - Feeling"

Am Campground gefällt es uns sehr gut...schon der zweite KOA, der schön ruhig und gemütlich im Wald gelegen ist.
Dort machen wir noch ein kleines Lagerfeuer auf Wunsch von Melvin. Er möchte gerne wie im Kindergarten Marshmallows machen.
Nebenbei haben wir auch den Grill angemacht, um Fleisch und die Würstchen zu grillen.
Nora macht derweil Bekanntschaft mit einem Deer!

Gemütlich lassen wir den Abend ausklingen.

Simone

California Dreamin'79
 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
Niagara Falls

Hallo Simone,

wow Ihr habt wirklich tolle Aufnahmen der Niagara Fälle gemacht und dazu das herrliche Wetter, da habt Ihr völlig richtig entschieden nochmals hinzufahren. Bin sehr gerne mit Euch unterwegs.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

California Drea...
Bild von California Dreamin'79
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 5 Monate
Beigetreten: 17.11.2010 - 13:53
Beiträge: 310
Entscheidungen

Hallo Gabi & Bernhard,

das mit den Entscheidungen ist immer so eine reine Bauchsache.
Man muss natürlich immer abwägen, vorallem wenn man mit kleinen Kindern reist.

Unser Programm war wie letztes Jahr wieder ziemlich vollgestopft. Dieses Mal ergab sich das aber spontan, da sehr schnell klar wurde, dass wir den Osten nicht nochmal mit dem WoMo bereisen werden. Daher haben wir das für uns Wichtige/Interessante herausgepickt und angesteuert. Einiges haben wir weg fallen lassen und spontan etwas anderes gemacht.
Da unsere Kinder in dieser Hinsicht sehr flexibel und umgänglich sind, konnten wir das so machen.

Wir haben viel gesehen und viel Spaß gehabt. Ich denke darauf kommt es auch an.
Das man natürlich auch mal Entscheidungen trifft, die nicht so toll sind, das kann auch mal vorkommen. Nobody ist perfect!
Aber dazu später mehr Wink

Simone

California Dreamin'79
 

California Drea...
Bild von California Dreamin'79
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 5 Monate
Beigetreten: 17.11.2010 - 13:53
Beiträge: 310
Sonnengott

Hallo an alle Mitfahrer!

Ja, wie ihr seht, war uns der Sonnengott in der ersten Woche stets an unserer Seite.
Das war natürlich super, vorallem wenn man die Reisezeit bedenkt, in der es auch schon mal nasser aussehen kann.

Es gab aber auch Tage da fehlte uns etwas die Durchsicht, aber dazu später mehr im Reisebericht.

Ich freue mich jedenfalls, dass ihr alle mitfahrt und hoffentlich auch Spaß habt!!!

Genießt das Wetter!

Grüße
Simone

Simone

California Dreamin'79
 

Wooly Bully
Bild von Wooly Bully
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 01.11.2010 - 22:16
Beiträge: 205
Muss auch noch mit....

Hallo Simone,

ich springe auch noch auf. Ostküste fehlt mir noch in meinem Programm, von daher also äußerst interessant für uns. Ihr habt da sehr schöne Endrücke festgehalten, v.a. tolle Ansichten der Niagara-Fälle.

Freue mich aufs Weiterfahren...

Gruß

Marc

 

California Drea...
Bild von California Dreamin'79
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 5 Monate
Beigetreten: 17.11.2010 - 13:53
Beiträge: 310
Fr, 28.9.2012 – Tag 8 - Fahrtag Pennsylvania

Tag 8 – Fahrtag

Ein langer Fahrtag!

Wir werden in der Nacht wach...der Regen trommelt gewaltig auf's Dach. Es gibt ihn also doch, den Regen!
Was waren wir auch verwöhnt. Als wir morgens aufstehen, nieselt es immer noch.

Da wir mittlerweile schon ein Stückchen weiter auf der geplanten Route sind...eigentlich wären wir ja noch am Fourmile Creek SP...haben wir uns gedacht, das Etappenziel weiter südlich zu verlegen. Da heute sowieso ein Fahrtag angestanden hätte, können wir das ja ruhig machen, zumal es ja regnet. Da wollen wir eh nicht raus.

Unsere Wahl fällt somit auf Lancaster, welches Willi noch von der Arbeit kennt. Die Mutterfirma seines Arbeitgebes sitzt in West Chester. In Lancaster sind ihm vorallem die Kutschen der Amish People und das Tanger Outlet in Erinnerung geblieben. Also, ein geeignetes Etappenziel für so einen Fahrtag.

Wir machen uns auf den Weg und können hier und dort, wo es gerade mal zu regnen aufgehört hat, etwas Indian Summer Feeling aufsaugen.

Kurz vor dem Etappenziel sind wir schon etwas erschrocken als uns auf dem "Seitenstreifen" in "Geisterfahrer-Manier" eine Kutsche auf dem Highway entgegenkommt. Dennoch schnell die Kamera entzückt und ein Foto gemacht.
Dann der zwite Schock beim Hineinzoomen ins Bild...da trau*' ich meinen Augen kaum...was sehe ich da...die Frau hat doch tatsächlich einen kleines Baby auf dem Arm! Surprised
Nee, das wäre nichts für mich...aber das ist hier scheinbar normal.

Gegen späten Nachmittag erreichen wir den Old Mill Stream Campground, der proppevoll ist.
Schnell wissen wir auch wieso...am Campground angrenzend liegt der Dutch Wonderland Freizeitpark, der zu dieser Jahreszeit nur am Wochenende geöffnet hat. Wir haben Freitag Abend...ok, alles klar.
Wir ergattern aber noch eine der handvoll freien Sites.
Schließlich wollen wir hier nur übernachten und morgen gleich weiter.

Zu Fuß machen wir uns auf den Weg zum Tanger Outlet wo wir noch ein paar Teile ergattern.
Danach geht es zurück zum WoMo und ab in die Falle.

Simone

California Dreamin'79
 

California Drea...
Bild von California Dreamin'79
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 5 Monate
Beigetreten: 17.11.2010 - 13:53
Beiträge: 310
Sa, 29.9.2012 – Tag 9 - Washington D.C.

Tag 8 – Zu Besuch beim Präsidenten

Heute schlafen wir aus.
Beim Frühstück besprechen wir den Tagesablauf.

Zuerst geht es zum Walmart um die Ecke...Vorräte auffüllen.
Wir müssen vorallem nach Alternativen für die Kinder schauen. Selbst Nora, die sonst alles isst, wird hier wählerisch. Melvins Essverhalten? Gut, das es "Spongebob Joghurt to go" gibt!

Nun geht es nach Washington D.C.
Dort wollen wir eigentlich auf dem Greenbelt Park Campground eine Site nehmen und dann direkt mit der Metro nach D.C. rein.
Auf dem Campground finden wir jedoch aber keine Site, die uns gefällt...alle entweder zu klein oder zu dunkel...Hmm, wir verschieben die Entscheidung und fahren erst mal zur Metro Station, die ganz in der Nähe liegt.

Wir holen uns zwei Fahrkarten. Besonders wohl fürhlen wir uns in der Metro nicht. Was soll's?!
In gut einer halben Stunde sind wir in Washington D.C. an der "Mall" angekommen.

Zuerst statten wir dem "Capitol" einen Besuch ab.

Dann geht es über die Mall in Richtung "Washington Monument."

Leider sind sämtliche Grünflächen abgesperrt. Der Rasen wird erneuert. Schön ist was anderes.
Hier schlagen wir dann den Weg zum "Thomas Jefferson Memorial" ein.

Einen ersten Fernblick auf das Weiße Haus können wir auch werfen.

Anschließend schlendern wir zum "World War II Memorial", welches einem für uns Deutsche zwar schön, aber etwas befremdlich vorkommt. Schließlich steht dort "Victory - World War II" - aber gut dass es so gekommen ist!

Entlang des "Reflecting Pool" geht es zum "Lincoln Memorial."
Da thront er nun...Abraham Lincoln.

Von hier haben wir einen tollen Blick über die Mall bishin zum Capitol.

Die Dämmerung setzt bereits ein, als wir uns auf dem Weg zum "Weißen Haus" machen.
Und dann nimmt das Unheil seinen Lauf...
Das "Weiße Haus" ist weitläufig abgesperrt. Scheinbar ist Mr. President vor Ort.
Nun gut, irgendwo auf einer Wiese in schönen Sicherheitsabstand stehen wir und betrachten das "Weiße Haus."
Mitlerweile ist es dunkel. Wir holen unser Stativ raus, um zu fotografieren.

Ein mäßiges Foto und dann das...der Akku der Kamera ist leer. Nun gut, nehmen wir den zweiten, welchen wir über Nacht aufgeladen haben. Pustekuchen! Auch der ist leer.
Entsetzt schauen wir uns an. Das gibt es doch nicht.
Erst ist alles abgesperrt und dann gehen uns die Akkus aus. Nicht nur die der Kamera, sondern auch die unserer Handys/ Smartphones und Ipod.
What a shit!!!

Was soll's...wir gehen zurück zur Metro Station...wir haben alles gesehen was wir sehen wollten.
Nur schade, dass wir das Capitol nicht mehr angeleuchtet fotografieren konnten.

Völlig erschöpft fahren wir mit dem WoMo zum Cherry Hill Park Campground.
Wir haben nämlich keine Lust mehr im Dunkeln nach einer passenden Site zu suchen.
Wir fallen k.o. ins Bett.

Besonders stolz sind wir heute wieder auf Melvin, der tapfer die ganze Zeit gelaufen ist.
BTW: Auf der Rückfahrt mit der Metro wurde Melvin dann zum VIP. Eine Amerikanerin fand nämlich seine "Opa-Mütze" (O-Ton Melvin) cool und sagte: "You look like a very important person!"
Tja, danach war die Mütze nicht mehr wegzudenken Wink

Simone

California Dreamin'79