Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Watch your step and have fun !

216 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Janina
Bild von Janina
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1496
Danke!

Hallo Berti,

vielen Dank für den tollen und so schön aufbereiteten Reisebericht. Es hat riesen Spaß gemacht mitzufahren. Und... klar sind wir an einem Fazit interessiert.

Grüßle, Janina

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1749
War doch da das Fazit

Hallo Janina,

ein richtiges Männerfazit:

Positiv: we lived our dream

Negativ: absolut gar nichts.

 

Männer  können so etwas in 2 Satzen ausdrücken und verstehen.
Frauen.........*duckmichundwegbinich*

Mein Fazit an Cberti: Schön war der  Bericht, hat Spaß gemacht.

 

 

Viele Grüße

paul (Werner)

cBerti
Bild von cBerti
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 2818
Frauenfazit

Hallo Paul

Männer  können so etwas in 2 Satzen ausdrücken und verstehen

wie recht du hast, deshalb wird das etwas längere Fazit auch von Danielle geschrieben Sealed

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5260
Herrlich und VIELEN DANK!!

Hi Beri!

...vielen, vielen Dank für Euren tollen Bericht! Immer kurzweilig geschrieben, ich habe jede Folge sehr genossen Cool!!

Nach dem "Männerfazit" bin ich nun schon auf das "Frauenfazit" gespannt...Laughing

 

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7867
Tolle Reise - wunderbarer Reisebericht

Hallo Berti

Auch von mir herzlichen Dank für den wunderbaren Reisebericht mit dem Du uns hier bei WoMo-Abenteuer hast an Eurer Reise teilhaben lassen. Diese Reise auf wohlbekannter Route hat viele Erinnerungen wieder aufleben lassen. Mit Schmunzeln habe ich z.B. festgestellt, dass wir in Page, auf dem eher unbekannten Lake Powell-CG auf der gleichen Site gestanden sind - obschon Du damals meine Bewertunbg hier noch gar nicht kanntestSmile

Es wäre schön, wenn wir Euch und Ihr uns, hier gemeinsam weiter auf unseren Reisen und Träumen begleiten können!

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

dBerti
Bild von dBerti
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 25.07.2010 - 09:48
Beiträge: 103
Frauenfazit

Also wirklich, "Jungs", jetzt bringt ihr mich echt zum Schwitzen hier!! Wink

Danielle

 

" Travelling: it leaves you speechless then turns you into a storyteller " (Ibn Battuta)  

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5260
Campgrounds!

Hi Berti!

Ich sehe gerade mit Freude, das Du die CG's, die Ihr auf der Reise besucht habt einpflegst, toll Cool!!

Vielen Dank schon mal im voraus und natürlich für die schon eingepflegten CG's!

@Danielle,

...tja, so ist das halt Laughing...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

cBerti
Bild von cBerti
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 2818
Gleicher Campsite

Hallo Fredy

Mit Schmunzeln habe ich z.B. festgestellt, dass wir in Page, auf dem eher unbekannten Lake Powell-CG auf der gleichen Site gestanden sind - obschon Du damals meine Bewertunbg hier noch gar nicht kanntestSmile

Ich musste auch zweimal hinschauen, und war überrascht, wie ich sah dass wir beide den gleichen Camp-Site hatten. Zufälle gibt es Wink 

Es wäre schön, wenn wir Euch und Ihr uns, hier gemeinsam weiter auf unseren Reisen und Träumen begleiten können!

 

Es könnt sein, dass ihr uns in nächster Zeit noch einige Fragen beantworten müsst Cool

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

dBerti
Bild von dBerti
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 25.07.2010 - 09:48
Beiträge: 103
Frauen Fazit

Camper:

War die absolut richtige Entscheidung (gegenüber Leihwagen und Hotels/Motels) und wir würden uns wieder für diese Variante entscheiden.

 

Daten: (für die Männer)

2610 gefahrene Meilen.

Der Verbrauch lag bei 29,2 Liter/100km (für 1002,42 $ getankt)

Der Generator ist 8 Stunden gelaufen

9,9 Gallon Gas verbraucht

 

Wetter:

Wir hatten über die 31 Tage fast immer schönes Wetter, nur 2 Regentage! Es war uns zwar zeitweise zu heiß, besonders in Großstädten und bei Hikes, aber dies war im August kaum anders zu erwarten und tat dem Gesamteindruck keinen Abbruch.

 

Reiseroute:

Darüber könnte man stundenlang diskutieren, aber wir waren sehr zufrieden und für unsere erste Fahrt stimmte die Route. Wir hatten alles reingepackt, was wir während der „einmaligen“ USA-Reise sehen wollten.  Alles kann man nicht sehen und mehr hätten wir auch nicht verkraftet. Jetzt wissen wir aber: Wir müssen noch mal hin! wink

 

Gefahrene Kilometer:

Die Etappen waren alle ok und problemlos zu bewältigen.
Die Richtung Denver - San Francisco war perfekt - dadurch ergab sich fast immer eine Steigerung der Sehenswürdigkeiten! Hätte unseren Reise in SFO begonnen, wären Boulder und die Rockies für unsere Jungs wohl nur noch kalter Kaffee gewesen.


National Parks :

Absolute Nr 1 war der Arches NP gleich gefolgt vom Bryce Canyon.

Campground:

Devil’s Garden war der Schönste – der Upper Pines der Speziellste.

 

Städte:

San Francisco war einfach top. New York würden wir nicht mehr in eine längere Reise mit einbinden. Allerdings wäre es ohne Kinder und in der Vorweihnachtszeit nicht zu verwerfen.

 

H1N1 Virus:

Viel Aufregung um Nichts! Wären nicht die Warnschilder auf Flughäfen und vereinzelt Asiaten mit Mundschutz allein auf weiter Flur in Naturparks (!) gewesen, man hätte überhaupt nichts davon mitbekommen! Wir hatten zwar vorsichtshalber einen großen Verbrauch an Feuchttüchern, hauptsächlich in den Städten, aber sonst … alles easy!
Allerdings hat uns der USA-Virus befallen, und wir befürchten, der wird richtig teuer!!

 

 

 

Tips und Ideen:

Wieder Reisetaschen anstatt Koffer – können ineinander verstaut warden und nehmen viel weniger Platz ein im Womo. Verschlossen darf sowiesou nichts werden, und abhanden gekommen ist uns auch nichts während den Flügen.

 

Landkarten in Kombination mit dem TomTom – das hat uns außer am ersten Abend einwandfrei zu allen CG gelotst,man sollte sich nicht nur auf die Technik allein verlassen.

 

Wieder eigene Schlafsäcke mitnehmen. Ist wärmer bei den teils sehr kühlen Nächten, ausserdem ist es angenehmer, sich in die eigene Wäsche zu kuscheln.

 

Camelbaks - Unsere Jüngsten hatten sich solche gegönnt, und das war eine sehr gute Idee. Für Trails sowieso, aber auch zu Hause werden sie genutzt bei Fahrradtouren oder Schulausflügen.

 

Unbedingt auf allen Kameras die gleiche Zeit einstellen!! Hatten wir versäumt, und so das Nachsehen, als alle unsere Bilder zusammen in einen Folder kopiert wurden. Man suchte z.B. von Hunderten Fotos im Antelope stundenlang die Besten raus, anschließend kamen Bilder vom Rest des Tages, und dann … oh Hilfe, wieder 1000 Bilder vom Antelope von der zweiten Kamera!!!

 

Auch das Fotografieren muß lockerer werden. Wir müssen viel öfter lebensnahe Bilder machen beim Einkaufen, Schwimmen, Essen, einfach mehr Äktschnbilder. Idem für die Filmkamera! Ich war durchs Internet und die Reiseberichte total inspiriert, wollte schöne Landschaftsbilder, vergaß aber dabei manchmal das tägliche Leben. Unbedingt Fotos knipsen von der Anreise, vom Flug, von der Womo-Übernahme !!!

 

 

Noch ein paar Randbemerkungen:

Es waren defintiv unsere schönsten Ferien, und dies sowohl für uns, als auch für die Kinder. Und obschon wir fast keine Ruhetage wie früher bei Strandurlauben hatten, kamen wir total erholt aus den Ferien zurück. Dies war auch das erste Mal, daß Claude sofort ab dem ersten Ferientag keinen Gedanken mehr an die Firma verschwendet hat. (Haben die Jungs und ich sofort gemerkt!!) Anfangs war man mit der Reise an sich gefordert, später gab es so viele Eindrücke zu verarbeiten, immer vorausschauend zu denken, sich Gedanken zu machen, ob alles wie geplant laufen würde, (Inlandsflug, Camperübernahme, Camper fahren, Dumpen, Buchungen) usw., es blieb einfach keine Zeit dazu.

Wir haben die Ferien bisher 4mal erlebt, einmal beim Planen, das zweite Mal bei der Reise selbst, das dritte Mal beim Reisebericht schreiben und ein viertes Mal bei der Reise mit Euch im Forum.

Un deshalb einen guten Rat, jeder sollte einen Reisebericht schreiben, ob für sich allein, oder zum Onlinesetzen, ist nicht wichtig. Hauptsache schreiben, und Vieles, was schon fast in Vergessenheit geraten war, kommt wieder zum Vorschein. Jedes Familienmitglied hat andere Eindrücke, oder denkt an andere Kleinigkeiten zurück!

 

 

Für unsere Zukunft:

Da wir alle infiziert sind, laufen finanzielle Sparmaßnahmen, um Claudes 50. Geburtstag (2011) in den Staaten zu feiern. 

 

Erste Punkte zur Planung was wir tun würden wenn ……

- etwas längere Fahrtage und mehr doppelte Übernachtungen einbauen,

- nicht alles im Voraus reservieren, um etwas flexibler zu sein,

- den Camper im Prinzip wieder bei Roadbear buchen (aber eher die 31’ Fuss-Variante, der tägliche Tischabbau/aufbau hat doch etwas genervt. Ausserdem hatte man keinen Tisch mehr im Camper, wenn derjenige mit der Tischkoje früher ins Bett wollte. Der eingebaute Fernseher im 31’ ist kein Argument! (jedenfalls nicht für uns Erwachsene)

Jedenfalls werden wir die nächste Reise noch mehr genießen, da ich glaube, daß wir alle viel ruhiger an die Sache rangehen werden. Diesmal waren wir noch manchmal überfordert, immer war im Hinterkopf schon der nächste Tag, mit seinen neuen Herausforderungen, vereinzelt sogar neuen Ängsten, was dann schon mal auf die Stimmung drücken konnte.

Jetzt wissen wir, wie’s läuft.

 

 

Für alle Ersttäter:

Einfach nur alles und zu seiner Zeit genießen! Waat könnt daat könnt!

 

Und das war’s jetzt definitiv !

 

The END

 

 

 

Danielle

 

" Travelling: it leaves you speechless then turns you into a storyteller " (Ibn Battuta)  

Janina
Bild von Janina
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1496
Aaaaaahhhh!

Hallo Danielle,

aaaaahhh, das war mal ein gscheites Fazit a la Frau eben. Danke hierfür. Die Männer können ja auch weiterscrollen, aber ich würde es lesen... es rentiert sich halt doch smiley

Danke!

Grüßle, Janina