Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Von Las Vegas nach Denver im Mai 2012 mit blühenden Kakteen, roten Steinen & Co

25 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
aw: Schade

Ja, da waren wir zuerst auch ein wenig traurig, weil wir dass mit Sonnenuntergang & Sternenhimmel gelesen u uns schon drauf gefreut hatten. Dagegen war der Green River CG dann halt nicht sooo idyllisch Wink . Aber gut, es hatte den Vorteil dass wir am nächsten Tag eine kürzere Strecke hatten, wir sehen es einfach so. Smile 

Bist du in Sardinien auch mit einem Womo unterwegs?

 

smiley wir kommen wieder 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2242
Sardinien

Nein, diesmal kein Womo, da wir wieder viel wandern wollen, haben wir die Kombi Flug/Leihwagen genommen, um zu den Startpunkten hinzukommen ( einige Schotterpisten)


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Green River - Arches

20.5.

Da wir doch noch bis Green River fuhren, konnten wir auch ruhig später aufstehen;)...es ist ja nicht mehr weit bis Arches.

Als wir von der Interstate 70 auf die 191 abbogen fielen mir (Jörg) nach wenigen Metern, sofort die vielen Präriehunde auf die neben und auf der Straße saßen und lustig umsich blickten.:) Diese kleinen Tiere machen auch keine Anstand auszuweichen, die sitzen mitten auf der Straße und schauen nur. Martina hätte am liebsten alle gerettet und sie in Sicherheit gebracht.:) Nach einem kurzen Stop am Pannenstreifen (Fotos inkl.) fuhren wir dann auch schon weiter.

Nach der Abzweigung zum Arches fiel uns schon der große Andrang auf diesen Park auf. Bei den Viewpoints strömten immer wieder große Reisegruppen aus den Bussen um Ihre Fotos zu schießen und anschliessend sofort wieder einzusteigen und zum Nächsten Highlight zu fahren.

Ich muss schon sagen, es ist wircklich beindruckend wenn man diese riesigen Steinbögen betrachtet. Wetter ist heiß und strahlender Sonnenschein.

Als erstes fahren wir in die Windowsection. Die kurzen Wanderwege zu den ersten Arches sind sandig und es ist ziehmlich viel los. Am wenigsten Leute sind zum Double Arch unterwegs, also suchen wir uns diesen aus. Jörg klettert dort herum dass mir ganz anders wird - ich bin da eher vorsichtiger unterwegs ;) Hinauf geht ja zuerst noch, aber dann hinunter... hilfe. Dabei haben wir hohe Wanderschuhe an, manche klettern da mit Sandalen rum..

Als wir wieder zum Parkplatz zurückkommen sind nur mehr 2 Touristenbusse da u auch diese machen sich schon abfahrbereit. Wir holen uns noch ein Sandwich aus dem Womo und gehen nun ... oder besser gesagt kämpfen uns durch die Hitze zu den Windowarches, wo wir unsere Mittagspause jetzt in Ruhe mit nur mehr wenigen andern genießen.

 

 

 

smiley wir kommen wieder 

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2039
Ich reise mit...

Hallo Martina und Joerg,

waehrend jetzt alle ganz gespannt Fussball gucken, reise ich viel lieber mit Euch durch die roten Steine. Da werden ganz tolle Erinnerungen an unsere Reise 2010 wieder wach. Von dieser Traumlandschaft kann man einfach nie genug bekommen.

Leider haben wir damals die Fire-Wave ausgelassen. Es war einfach zu heiss... 

Tolle Fotos!

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Corinnche
Bild von Corinnche
Offline
Beigetreten: 14.06.2012 - 16:03
Beiträge: 45
Hallo ihr Beiden,lese mit

Hallo ihr Beiden,

lese mit Begeisterung alle Berichte über den Südwesten im Forum.

Werden im Herbst 2012 selbst dort unterwegs sein. Las Vegas wird Start und Endpunkt sein.Freue mich schon aufs Weiterlesen, übrigens tolle Bilder!Laughing

Übrigens an welchem Eingang holt Moturis ab?

 

Viele Grüße

Corinna

"Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden."

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Arches, Devils Garden CG

Am Devils Garden CG haben wir die wunderschöne Site 48, ganz hinten im Loop. Wenn die Nachbarn bei der Group Site nicht gewesen wären, dann wäre es absolut idyllisch und perfekt gewesen Wink, aber es war in jedem Fall traumhaft schön! Und heiß! Aber wir hatten ja unseren Schatten "im Garten":).

Wir konnten vom Arches zwar keine komplette Sonnenfinsternis sehen, aber es war auch von hier ein mystisches Erlebnis.

 

smiley wir kommen wieder 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Arches, Devils Garden CG

21.5.

Obwohl wir eigentlich extra früh los wollten, um nicht in der vollen Hitze zum Double-O-Arch zu wandern, ist es im Endeffekt trotzdem fast 9.00h bis wir vom Parkplatz des Trailhead losstarten. Wie immer Embarassed. Wir geniessen das Frühstück bei den schönen Sites einfach immer zu sehr! Als erstes besuchen wir den Landscape Arch und machen 1,2 ;) Fotos. Weiter gehts auf die Rückseite davon, was schon ein wenig abenteuerlicher war! Danach gehts die aufregendere und sehr schöne Strecke zum Double-O-Arch, wo wir eine Picknick-Pause einlegten. Als wir um ca 12.30h oder so zurückkommen, starteten gerade eine Menge Leute erst vom Parkplatz los... In der wirklich extremen Hitze... Naja! Da mussten wir dann ein bisschen lästern Innocent

Für die 2. Nacht am Devels Garden müssen wir die Site wechseln, diesmal ist es Nr 27 - auch sehr schön! 

Für den Sonnenuntergang steht heute noch der Delicate Arch am Programm. Ich hatte mir den Anstieg etwas weniger anstrengend vorgestellt Cool ... nach der Wanderung am Vormittag jetzt noch in der späten Nachmittagssonne der Aufstieg ohne ein Fleckerl Schatten ... schon heftig ... aber es hat sich ausgezahlt!!! Ein wunderschöner Anblick! Wir geniessen den Sonnenuntergang und warten mit ein paar wenigen Menschen auf den Sternenhimmel. Der Rückweg im Dunkeln mit Stirnlampe war dann doch etwas gruselig aber zu schaffen!!

smiley wir kommen wieder 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Death-Horse-Point

22.5.

Nach unserem obligatorischen gemütlichen Frühstück gehts raus aus dem Arches. Im netten Moab stockten wir unsere Vorräte auf, füllten bei einer Tankstelle Wasser nach, waschen Wäsche, gingen ein bisschen shoppen und essen im Peace Tree Café an der Mainroad. Dort gibts superleckere Burger, Salate, Wraps und Shakes! Sehr empfehlenswert!! Danach gings wieder rauf in Richtung Canyonlands. Am Death-Horse-Point haben wir die Site 3, wo wir einen gemütlichen Nachmittag einlegen. Während ich gemütlich in meinem Campingstuhl sitze und lese, höre ich hinter mir plötzlich einen "Hubschrauber" ?! immer näher kommen. Ich kann das Geräusch nicht einordnen und drehe mich schon leicht panisch links und rechts, ein Windhauch, aber nichts zu sehen. Und wieder... das gibts nicht, ein Kolibri attackiert mich! Mittlerweile wissen wir auch warum... Vom sicheren Womo-Inneren sehe ich wie der Kolibri immer wieder zu den hübschen bunten Blumen auf meinem Campingstuhl zufliegt.... Laughing Armer Kolibri! Zuerst der Sieg über den Menschen und dann so eine Enttäuschung!

Da das Wetter schlechter wird, machen wir uns noch schnell auf um zum Canyonrand zu fahren. Brrr... der Wind bläst und es ist um 20 Grad kälter als im Arches!!!

 

smiley wir kommen wieder 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Canyonlands

23.5.

Heute stehen wir richtig früh auf um den Sonnenaufgang beim Mesa-Arch zu erleben! Um ca 04.00h klingelt der Wecker und wir fahren noch das kurze Stück bis in den Canyonlands Park. Am Parkplatz zum Mesa Arch ist schon einiges los, wir haben Glück für das Womo noch einen Platz zu bekommen. Obwohl wir uns mit warmer Jacke und langer Hose gut ausgerüstet glauben, müssen wir beim Mesa-Arch feststellen dass Haube und Handschuhe auch angebracht gewesen wären!!! Eigenartigerweise will heute keiner von uns die Fotos machen, weil jeder die Hände eingesteckt lassen möchte... Wink  Aber die Kälte ist durchaus auszuhalten und den wunderschönen Anblick allemal Wert!!

Wir erkunden noch eine zeitlang den Park und machen am Rückweg noch Rast beim Shafer Canyon... Jetzt wäre doch ein Jeep toll, aber das ist der einzige Augenblick von dieser Reise wo wir das Womo kurz gegen einen Jeep eingetauscht hätten. Dass wir uns in Moab noch einen Jeep gemietet hätten und nochmal zurück gekommen wären, das hätte uns einfach nicht in den Zeitplan gepasst.

 

Wir verbringen eine 2. Nacht auf unserer Site am Death Horse Point CG. 

 

smiley wir kommen wieder 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
24.5. Nachdem wir uns noch

24.5.

Nachdem wir uns noch einen Shake im Peacetree Cafe geholt haben, gehts über die 128 weiter Richtung Denver. Die Nacht verbringen wir beim Rifle Gap CG mit einer Site am See.

Es ist zwar ziemlich kalt, aber wir wollen unbedingt noch unser letztes Feuerholz verbrauchen und so sitzen wir noch bis Mitternacht mit Jacken und Decken vor unserem Womo, grillen und geniessen das Feuer.

smiley wir kommen wieder