Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Von Las Vegas nach Denver im Mai 2012 mit blühenden Kakteen, roten Steinen & Co

25 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Von Las Vegas nach Denver im Mai 2012 mit blühenden Kakteen, roten Steinen & Co
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hallo alle Womo-Abenteurer!

Wir sind zurück von unserer 2. Womoreise. Es war wieder wunderschön und im Grunde würden wir am liebsten gleich an die Planung der nächsten Tour gehen ;). Danke nochmal für alle Tipps bei der Routenplanung. Diese hätte für uns nicht perfekter sein können! Hier ein Einblick in unsere Reise...

 

11. Mai

Flug von Graz über Frankfurt und San Francisco nach Las Vegas. (Langstrecke mit dem A380)

In Vegas übernehmen wir unser Mietauto für einen Tag, einen Dodge Challenger (375PS Hemi-Motor, wow!!!). Ich muss sagen, dafür dass wir schon ein Hertz online-check in gemacht hatten, dauerte es vor Ort recht lange, aber ok. Nach einem langen Flug ist man halt auch ein wenig ungeduldig. An diesem Tag stand für uns noch die Freemont Street am Programm, da wir diese beim letzten Las Vegas Aufenthalt ausgelassen hatten. Toll!!

Check in im Cosmopolitan Hotel, wo wir uns eine Terrace-Suite with Fountain View gegönnt haben... Auch wenn bei der Führung des Hotels nicht alles 100% stimmt, ich würd es wieder buchen. Obwohl ich (Martina) mir die Wasserspiele vom Bellagio nun wahrscheinlich locker 30 Mal angesehen hab, war ich jedes Mal gleich begeistert wie beim 1. Mal :)))).
Das Hotel selbst ist durch die tolle Aussicht sehr empfehlenswert und wer einen chilligen Poolspot sucht, ist hier richtig. Das Hotel hat im Moment absoluten "In-Status", was man auch abends an den Bars und Clubs merkt.

In Vegas haben wir dieses Mal noch das Outlet Nord besucht - shopping, shopping :)) und einen Badetag eingelegt und dann gings auch schon los....

 

 

14. Mai

um 07h nahmen wir uns ein Taxi zum Excalibur Hotel (ca. 10$) von welchem wir pünktlich um ca 7.30h vom Moturis Shuttel (inklusive) abgeholt wurden. Achtung - immer am richtigen Ausgang stehen und pünktlich sein... Wie wir bei unserem Transfer mitbekommen haben vermisste unser Fahrer bei einem anderen Hotel Gäste, welche anscheinend am falschen Hoteleingang waren oder sich einfach verspätet hatten und die mussten sich dann ein Taxi nehmen. Ich fand es aber ok, der Fahrer ist ausgestiegen, ins Hotel reingegangen, hat sich auch heraussen umgesehen und als keiner da war ist er gefahren.

Die Moturis Station ist direkt neben der El Monte Vermietung, wo wir im Vorjahr unser Womo gemietet hatten :). Die Übernahme verlief problemlos und zügig, für Kratzer oder ähnliches wurde kaum Zeit verwendet. Das Dach konnten wir uns auch gar nicht ansehen, da es gar keine Leiter gab. Unser E23 machte gleich einen sehr guten Eindruck, hatte erst 20.000 Meilen und das Einzige was uns gleich aufgefallen ist... die Anzeigen für Frisch/Grey/Blackwater funktionierten nicht richtig... Das konnte auf die Schnelle auch nicht gerichtet werden, so ließen wir es einfach vermerken und es war dann auch während der Reise kein Problem: leer = lt. Anzeige 1/2-3/4 voll , voll = auch lt. Anzeige voll ... somit hat´s auch so geklappt ;).

Auch während der Reise waren wir mit unseren Vermietern und unserem Womo sehr zufrieden. Im Vergleich zu El Monte hatten wir hier zB einen Campingtisch dabei, außerdem einen kleinen Griller ... und das E23 hat durch das hohe Bett wirklich einen super "Keller" Stauraum! Man sollte vielleicht wissen, dass das Bett wirklich recht hoch ist, dass man etwas reinklettern muss. Jörg ist 1,86 und das Bett war von der Länge absolut ausreichend! Die Dusche hatte so eine Fliesenoptik und schöne Amaturen, was sehr nett aussah. Außerdem hat uns noch die U-förmige Sitzecke gefallen, da man da sehr gemütlich sitzen konnte. (Wer es möchte - das Womo hatte auch einen RIESEN-Tv mit DVD Player)

So... auf geht´s zu Walmart (wo wir natürlich wieder nicht unter 2 Stunden rauskommen) und dann geht die Fahrt los - über den Hwy 167 ins Valley of Fire wo wir noch einen sehr schönen Platz am Atlatl Rock CG erwischen!

Womo putzen, einräumen und los geht´s mit der 1. Grillerei des Urlaubes!

 

heute gefahren: 106km /ca 1 Std 15min 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Valley of Fire

15.5.

Zum Glück haben wir die Tipps für das Valley of Fire angenommen! Wir sind begeistert. Beim Visitor Center haben wir nicht gehalten u so hätten wir die Fire-Wave fast nicht gefunden, aber doch, da ist das kleine Schild! Die kleine Tour lohnt sich absolut! :)

 

Am frühen Nachmittag fahren wir zum Zion N.P., wo wir im Watchman eine schöne Riversite reserviert haben :)

Der Tag klingt (trotz Ameiseninvasion am Campingplatz) mit Grillen und Lagerfeuer gemütlich aus!

 

heute gefahren: 216km / ca 2 Std 40min

 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Zion - Bryce

16.5.

Bevor wir uns auf den Weg in den Bryce Canyon machen, stoppen wir noch nach dem Tunnel um die Wanderung "Canyon Overlook Trail" zu machen. Toll, sozusagen der Weg & das Ziel sind das Ziel :). Aber Achtung - es gibt nur 2 kleine Parkplätze für den Trail. Der 1. ist sofort nach dem Tunnel rechts und der 2. gleich danach links.

(Keine Sorge, wir haben den Zion nicht komplett ausgelassen, sondern schon 2011 besucht. Theoretisch war hier diesmal gar keine Wanderung geplant, aber der Park ist einfach zu schön...)

Weiter geht´s zum Bryce Canyon und in einiger Entfernung verfolgen uns einige Regenwolken, welche uns hoffentlich nicht einholen...

Im Bryce weht ein heftiger Wind. Wir haben am North Campground reserviert und können gleich zu Fuss durch den Wald zum Rim Walk und spazieren diesen entlang bis zum Sunrise Point, von wo wir mit dem Shuttelbus zurück fahren.

Heute ist es zum Grillen leider zu kalt und so verbringen wir diesen Abend in unserem gemütlichen Womo!

  

heute gefahren: 143km / ca. 2 Stunden

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2197
Mitfahrer

Hallo Ihr zwei,

da schwing ich mich doch gleich an Bord und fahre bei euch mit. Irgendwie kommt mir die Route bis jetzt seeehr bekannt vorSmile Ich bin auf eure weiteren Erlebnisse gespannt !


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Bryce

17.5.

Heute machen wir die Queens/Navajo Combination Loop Wanderung - super! Es ist noch immer windig, aber nicht so schlimm wie gestern. Die Regenwolken sind noch in der selben Entfernung wie gestern zu sehen ;)...auch wenn es auf diesem Foto nicht so aussieht.:)

Am Nachmittag verlassen wir den Bryce und fahren zum Kodachcrome Basin SP wo wir den letzten Platz erwischen, puh, Glück gehabt!

 

heute gefahren: 45km / ca 1 Stunde

 

Hier noch unser Stellplatz im Kodachcrome:

Da es so heiss und windig ist, drehen wir nur eine kleine Runde um das "Monument" ;), eine Wanderung lassen wir aus.

 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
to be continued...

to be continued...

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 16 Minuten 18 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13288
Datum

Hallo Martina und Jörg,

an welchen Tagen wart ihr denn dort unterwegs ? Vielleicht hat uns der gleiche Wind um die Nasen geweht ! Wir waren uam 25.05. dort : da hat es anderswo (siehe Paul´s Birstlecone CG ) geschneit, wir hatten nur Sturm und nachts gegen 0 Grad mit leichte "Grieseln" am Morgen.

Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Mitfahrer/Datum

Hallo und herzlich Willkommen Cool

@ Christian: :), ja, das denk ich mir, dass dir die Route bekannt vor kommt :) !!!

@ Bernhard: Nein, bei uns war´s etwas früher, müsste der 17. gewesen sein. Aber zu diesem Datum, jetzt muss ich dann nachrechnen, aber das könnte bei uns auch der 24. oder 25. gewesen sein, im Canyonlands, da war es bei uns auch so kalt! :) Aber wir hatten Wetter-technisch echt wieder Glück, war zu 95% sonnig!!

So, jetzt setz ich mich wieder an den Bericht :)

GLG!!! Martina

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Kodachcrome - Torrey

18.5.

Nachdem uns gestern Abend trotz Sonne der Wind fast weggeblasen hätte, können wir heute wieder gemütlich draussen frühstücken. Wir machen uns auf den Weg Richtung Thousand Lakes RV Park in Torrey und geniessen die Fahrt auf dieser wunderschönen Strecke mit abwechslungsreicher Landschaft. Auf der Zufahrtsstraße zum Kodachcrome Campground holen wir uns zuerst gleich einen kleinen Adrenalinkick... Eine Schlange mit beachtlicher Größe (gefühlte 3 Meter, also wahrscheinlich 1,5 m lang u ca. 10 cm dick) schlängelt sich gerade mitten über die Straße.... Iiiiii... Zum Glück hab ich sie nicht bei der Hinfahrt gesehen ;). Da hätte es Jörg dann wahrscheinlich nicht leicht mit mir gehabt ;)). Aber keine Sorge, das war schon wirklich weit weg vom Campground, schon wieder kurz vor Cannonville.

Eigentlich wollten wir hier noch die Calf Creek Falls besuchen, wir haben vom Wasserfall ja schon schöne Bilder gesehen, aber nachdem wir hier ca 1/2 Stunde unterwegs waren haben wir dann wieder umgedreht. Wir wussten nicht wie lange wir noch brauchen würden u es war uns für die Fahrtunterbrechung dann doch zu weit und der sandige Weg dorthin ein wenig zu eintönig. :) oder war es uns auch nur zu anstrengend im Sand zu stapfen? Wer weiß ;)

Schön langsam kommen die Regenwolken die bisher in schön ferner Distanz waren immer näher und es handelt sich nun wohl nur mehr um Stunden bis sie uns erwischen ;). Am 1000Lakes RV Park bin ich vom angeschlossenen Laden ganz begeistert, die haben wirklich nette kleine Souveniers und die Preise sind ok. So - und da ist er jetzt, der Regen! Aber was für eine tolle Stimmung! Das Licht wird total mystisch und von unserem Stellplatz haben wir eine super Aussicht und können das Regen/Sonne Kampfspektakel beobachten. Jetzt wirds auch so richtig kalt, aber da ich ja sowieso vorsorglich auch super warme Kleidung mithatte (war ja für einen etwaigen Wintereinbruch mit Schnee auch vorbereitet... ;) ) wäre auch das kein Problem gewesen... wir geniessen aber mal einen Nachmittag in unser vorrübergehenden Wohnung und sehen zur Abwechslung mal einen Film an, dazu wären wir sonst ja auch nicht gekommen :). Das ist das schöne an unserer locker geplanten Tour, dass wir nichts auslassen müssen, nur weil wir mal einen gemütlichen Tag einlegen... sind sehr froh darüber.

 

heute gefahren 172km / ca. 2,5 Stunden 

 

 

 

 

Martina-Jörg
Bild von Martina-Jörg
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 12 Monate
Beigetreten: 14.01.2012 - 17:29
Beiträge: 78
Capitol Reef - Goblin Valley

19.5.

Ha! Und so sieht unsere Site bei Sonne aus....

Es ist übringens Nr. 9.; Nr 13 wäre nach unserer Sicht optimal, aber 11 & 9 sind für einen privaten CG auch spitze!!! (Aber das schreib ich dann noch zum Campground...)

 

 

So, los geht´s in den Capitol Reef Park wo wir nach dem Besuch des Visitor Centers den Cohab Canyon Trail gehen. Von den gestrigen abendlichen Temperaturen keine Spur, wir nehmen zwar vorsorglich eine Softshelljacke mit, aber gehen wieder mit kurzer Hose & ärmellos, es ist heiss, es geht bergauf, wir schwitzen.... :))). Nachdem ersten Anstieg ist die Wanderung noch nicht sonderlich spannend, aber dann wirds wieder aufregender. Wir haben jetzt einfach schon zu viele Touren gemacht, da würde ich diese zwar zu "schön", aber halt nicht unbedingt zu "muss" einreihen.

Die Fahrt über den Scenic Drive war super!! Überall blühen auch noch Blumen u Kakteen in allen Farben... schön!

 

 

Für unsere Wanderungen haben wir uns übrigens vor dem Urlaub noch neue Schuhe gekauft - wer einen Tipp braucht, wir sind voll begeistert von unseren neuen Salomon Wings Sky GTX. Hatten lange überlegt und sind mit unserer Wahl sehr zufrieden. Dann haben wir uns noch mit 3L Camelback Rucksäcken (bzw. 1x nur das Innenleben für einen anderen Rucksack)ausgestattet - ist viel einfacher und leichter zu tragen, als wenn man flaschenweise Wasser auf Wanderungen mitschleppt... Bei seiner 2. Wanderreise hat man doch einiges dazu gelernt muss ich sagen :)

Und weiter geht unsere Reise Richtung Goblin Valley, wo wir auch übernachten möchten. Das Navi möchte uns hier auf abenteuerlichen Wegen hinschicken... aber zum Glück lassen wir uns auf keine dieser Sandpisten ein und finden so zum Glück noch zur wirklichen Straße - also falls euer Navi euch auch über eine Sandpiste schicken möchte (wenn ihr aus dem Süden kommt) - weiterfahren bis eine Straße kommt :)))

Oje, keine Site mehr frei, aber wir besuchen die Goblins natürlich trotzdem. Ich muss noch nachsehen, wer von euch uns damals zu diesem kleinen Umweg geraten hatte - vielen, vielen Dank nochmal!!! Ich hätte es nicht geglaubt, aber es war soo witzig, fühlte mich wie eine Schlumpfine :) und hab dafür auch "1,2 ......" Fotos gemacht....  Hier war´s auch wieder super heiss, obwohl wir erst gegen 16.00h da waren.

 

 

Somit fahren wir heut noch ein Stück, das sparen wir uns dann morgen. Wir hatten uns als Alternative schon den Green River CG rausgesucht und dort bekamen wir auch noch einen Platz. Der Platz ist absolut ok. Sehr grün, viele Bäume und wir grillen wieder :). Vor dem Schlafen gehen gibts noch ein schönes Lagerfeuer und ich lese. Mag für manche sicher lustig aussehen, wenn ich neben dem Lagerfeuer mit meiner Stirnlampe in eine Decke gehüllt sitze und lese - aber für mich wunderschön!!! :)

 

heute gefahren: ca 250km / ca 4 Stunden (aber mit den Unterbrechungen kein Problem)

 

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2197
Schade

dass im Goblin Valley kein Stellplatz mehr frei war. Der Sonnenuntergang dort ist einfach unbeschreiblich :)

btw: Im 1000 Lake hatten wir die site 11 ;)


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de