Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---tollste Hikes in Deutschland und Europa

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 315
Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---tollste Hikes in Deutschland und Europa

Liebe Fories,

da ja noch nicht ganz klar ist, wann es wieder in unser Lieblingsreiseländer gehen kann, und weil man ja aufgrund monetärer und zeitlicher Erwägungen ja ohnehin nicht jeden Urlaub in Nordamerika verbringen kann, würde ich mich freuen, wenn wir auch mal tolle Hikes in der Nähe vorstellen könnten, vor allem als Inspiration, welche Ziele noch so lohnenswert sind.

Auch wenn mir Deutschlands Angel´s Landing noch nicht bekannt ist, gibt es doch durchaus Hikes, die sich hinter denen in Nordamerika nicht verstecken müssen -aber wo sind sie….

Wenn jemand Lust hätte, mal einen Hike hier kurz vorzustellen, nicht so wie in einem Wanderführer, nur Name, Kurzempfehlung, vielleicht das eine oder andere aussagekräftige Foto, fände ich das toll. Die echte Recherche dazu muss natürlich jeder selber machen.   

Also: wer weiß was, wo wart ihr denn alle so, als wir alle hierbleiben mussten? Könnt ihr einen Hike in Deutschland oder Umgebung empfehlen?

Ich freu mich, wenn einer mitmacht.

Liebe Grüße, Janina*.

       

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 315
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Ich fange mal selber mit einer Hikeempfehlung an, dem tollsten Hike, den ich in Deutschland bisher gemacht habe: dem

Rinnkendlsteig zur Archenkanzel im NP Berchtesgadener Land.

Ein wirklich schöner Fleck in Deutschland!

Zunächst fährt man mit dem Schiff über den Königssee bis zur Station Bartholomä; der Weg führt zunächst durch den Wald und dann ziemlich direkt am Berg hinauf; es ist ein durchaus anspruchsvoller Bergsteig, den man aber gerade noch ohne Kletterausrüstung gehen kann. Es gibt einige aufregende, aber machbare ausgesetzte Stellen. Für Leute mit Höhenangst nicht zu empfehlen, und für kleine Kinder auch nicht, für alle anderen unbedingt.

 

      

 

     

 

 

 

Die Ausblicke auf den Königssee sind wunderbar, der Hike ist klasse. Oben gibt es eine Einkehr. Richtig tolle Tageswanderung.

Schöne Grüße, Janina*.

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6346
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Hallo Janina,

gut Idee 👍. Kleine Ergänzung zu deiner Empfehlung. Wer sich deine beschriebene Variante wegen Höhenangst nicht zutraut, kann auch die Variante über den Grünberg und die Kührointalm machen. Startpunkt hierfür ist der Parkplatz am Ortseingang von Schönau. Diese Tour hab ich dieses Jahr im Juli gemacht. Tolles Erlebnis mit Hammer Ausblicken auf Königssee und zum Watzmann. 😍

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 315
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Liebe Ulli,

danke, super, ja, ich hoffe, die Idee findet ein bisschen Anklang!

Deine aufgezeigte Alternative ist natürlich auch sehr schön! (-und sehr fitte Wanderer könnten die beiden sogar kombinieren.)

Dieser Nationalpark hat uns auch so gut gefallen, ich möchte auf jeden Fall nochmal dahin. Vielleicht machen wir ja nächstes Mal sogar einen Weg mit Hüttenübernachtung...

 

Schöne Grüße, Janina*.

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8617
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Hi,

da gibt es soo viele. Ich hike letzthin eigentlich nur als Zubringer von Klettersteigen, kann hier besonders die Gegend um die Zugspitze wärmstens empfehlen. In Ehrwald kann man sozusagen auf der Rückseite der Zugspitze zur Coburger Hütte gehen.

Die Coburger Hütte in der Mieminger Kette (Tirol) ist ein sehr schön – direkt am idyllischen Drachensee – gelegenes Wanderziel. Die Coburger Hütte erreicht man am besten über den Hohen Gang Steig, dann vorbei am wunderschönen Seebensee und an der Talstation der Materialseilbahn final hinauf zur Coburger Hütte (Dauer 3 Stunden). Man kann auch mit der Ehrwalder Almbahn hoch zur Ehrwalder Alm fahren und von dort gemütlich in 2 Stunden über die Seebenalm und den Seebensee hinauf zur Hütte wandern.

Die Coburger Hütte (DAV Sektion Coburg vom Deutschen Alpenverein) ist Ausgangspunkt für den schönen (aber auch sehr anspruchsvollen) Klettersteig Tajakante auf den vorderen Tajakopf.

Quelle: https://www.via-ferrata.de/unterkunft/listing/coburger-huette-bei-ehrwald

 

 

Wer den Klettersteig gehen möchte biegt nach links ab, wer zur Coburger Hütte wandern möchte geht geradeaus. Der Seebensee lädt im Sommer zum Baden ein, ist aber selbst im August nicht wirklich warm. Das Panorama ist aber unschlagbar und im Gegensatz zu der benachbaren Zugspitze ist die Gegend imho noch nicht soo überlaufen.

 

Der KS hat Schwierigkeitsgrad D und E und ist als schwer klassifiziert. Er gehört zweifellelos zu den schönsten in ganz Österreich.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 315
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Super, Richard, 

genau solche Beiträge habe ich erhofft! Tolles Ziel und tolle Bilder, das springt ja direkt auf die Wunschliste! Gerne, gerne mehr davon.

Liebe Grüße, Janina*.

 

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 153
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Hallo Janina,

eine sehr schöne und nützliche Idee. Freue mich immer über Input für unsere deutschen und europäischen WoMo-Touren smiley

Eine Wanderung, die uns sehr gut gefallen hat, liegt ebenfalls im Zugspitzgebiet und zwar

Vom Kreuzeck übers Hupfleitenjoch zur Höllentalangerhütte durch die Höllentalklamm nach Hammersbach

Wir starten beim Campingplatz in Grainau und lassen uns von der Kreuzeckbahn auf 1650 m bringen, dann folgen wir einfach den Beschilderungen zu oben genannten Zwischenstationen. Zum ersten Zwischenziel geht es bergauf, danach nur noch abwärts. Das letzte Teil ist dann nach den Höhepunkten vorher recht öde und zieht sich. Von Hammersbach aus sind wir mit dem Bus zurück gefahren.

 

Hupfleitenjoch Blick zurück und auf den weiteren Weg

 

 

Höllentalklamm

Wir als recht langsame Wanderer waren mit Pausen ungefähr sieben Stunden unterwegs.

Liebe Grüße Susan

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 315
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Liebe Susan,

der Hike sieht auch klasse aus, sehr beeindruckende Klamm; toll, dass du auch mitmachst!

 

Liebe Grüße, Janina*.

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 315
RE: Im Training bleiben für den nächsten Nordamerikaurlaub ---to

Liebe Fories,

wer in diesem Jahr die Arches in Nordamerika sehr vermisst hat, dem könnte vielleicht ein Besuch der Böhmischen Schweiz im tschechischen Elbsandsteingebirge, gleich hinter der Grenze empfohlen werden.

Dort findet man das Prebischtor, immerhin wohl Europas größtes Felsentor.

Wir haben in Mezni Louka bei Hrensko übernachtet und dort auch unsere Wanderung gestartet. Der Weg führt als Rundwanderweg durch schöne und auch abwechslungsreiche Elbsandstein-/Waldlandschaft.  

   

 

  

Das Prebischtor ist nicht so naturbelassen wie die Arches in den amerikanischen Parks, und natürlich ist es nicht rot ---dafür kann man direkt unter dem Arch ein leckeres tschechisches Bierchen trinken. Leider darf man nicht mehr auf das Tor rauf, schmerzhafterweise kann man noch sehen, wo der Übergang mal gewesen ist.

Das ist ein ganz normaler Wanderweg, ohne Kletterei oder Höhenangstmomente. Nach dem Prebischtor sind wir noch zur Edmundsklamm, die man mit einem Fährkahn durchquert, dann kann man sich auch noch durch die (in Wahrheit nicht sehr) wilde Klamm bringen lassen.

Der Rundweg führt noch ein bisschen am Wasser lang, dann führt er wieder durch den Wald nach Mezni Louka, wo wir abends im zum Hotel Mezni Louka gehörenden Restaurant noch toll gegessen haben. Auch ein schöner Tag.

Liebe Grüße, Janina.