Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Maxl2023
Bild von Maxl2023
Offline
Beigetreten: 18.04.2021 - 12:01
Beiträge: 8
Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Hallo 

bei der Vorbereitung unserer Traumreise bin ich auf dieses höchst interessante Forum gestoßen. Ich habe mich umgehend registriert, viel gesucht und viel interessantes gefunden.

Über uns:

Ich und meine Frau waren 2016 für 4 Wochen ab/bis Calgary in den Rockies unterwegs. Dies hat uns derart gefesselt, dass wir wieder nach Kanada müssen. Unser Traum ist in 2023 (!) für ca 6 Monate mit dem eigenen WoMo quer durch Kanada zu reisen.

Wir sind ganz am Anfang der Planungen. Ziemlich sicher werden wir mit Seabridge nach Halifax verschiffen. Wir planen ab Anfang Mai 23 die Reise zu starten. Die Idee ist zügig in den Westen zu gelangen um das milde Frühjahr am Pazifik zu genießen. Dann folgen sicher sehr intensiv (wieder) die Rockies um dann den Indian Summer im Osten zu genießen.

Fragen:

Wie legen wir die 6000km zwischen Ost und West (2x) am besten zurück?

Wer hat die Ost West Tour schon mal hinter sich gebracht?

Was gibt es zu beachten und zu wissen?
Was würde ein Erfahungsträger beim zweiten Mal besser machen?

Eine Bahnverladung habe ich bisher nicht gefunden. Ein Transport mit nem Truck scheint der Fahrzeugverschrottung gleichzukommen und günstig ist das wohl auch nicht. Ich schätze mal viele Tage am Speedlimit werdens wohl werden müssen.

Für jeden Hinweis zu diesem "Race across America" sind wir dankbar.

Ich wünsche schon mal ein Corona-freies WoMo-Abenteuerjahr mit vielen tollen Erlebnissen.

Ha Pe Maurer

P.S. Es gibt nix bessers wie was guats ond da dr vo an Haufa wink

LG HaPe

Es gibt nix bessers wia was guats und da dr vo an Haufa wink

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6454
RE: Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Hallo "Maxl",

herzlich Willkommen bei uns im Forum. Schön, dass ihr uns gefunden habt. 😊 wie dürfen wir dich/euch ansprechen?

Kennt ihr schon die Blaupause von Beate? Hier findet ihr sehr viele Infos für das WoMo-Abenteuer in Nordamerika mit dem eigenen Wohnmobil.

https://www.womo-abenteuer.de/forum/allgemeine-reiseinformationen/eigene...

Ich vermute, Beate wird sich auch direkt hier nochmal melden und euch Tipps aus erster Hand geben.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2558
RE: Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Servus HaPe,

schön, von euren Plänen zu lesen. 
Ein paar Dinge möchte ich euch gerne zum überdenken mit auf den Weg geben.

Wir hatten das große Glück in 2016, mit einer Unterbrechung von 2 Monaten, für ganze 11 Monate in Nordamerika unterwegs gewesen zu sein und wollen nöchstes Jahr, wenn möglich (!?) auch wieder los. 

6 Monate sind natürlich ein schönes Zeitpolster, um ein Land wie Kanada und die USA gründlich zu bereisen, allerdings bei weitem nicht ausreichend. Will sagen, Schwerpunkte zu setzen, macht durchaus Sinn. 

Ich persönlich habe noch nie davon gehört, ein Wohnmobil auf Schienen, also per Bahn von Ost nach West zu schicken. Solltet ihr partout keine, für euch ansprechende Route in den Westen finden, so gäbe es natürlich die Möglichkeit das eigene Mobil an die Westküste, z.B. nach Seattle zu verschiffen. Ist eine Frage der Kosten. SeaBridge wäre hierfür der richtige Ansprechpartner.

Mein Ansatz hingegen geht in die Richtung, aus der eigenen Reise eine 'Highlighttour' vom Wunschstartpunkt aus zu entwickeln. Der Maritime Osten und Ontario bieten soviele interessante und besuchenswerte Ziele.
Ich würde in Erwägung ziehen, bei Sault St. Marie über die Grenze in die USA zu gehen und durch die Prärienlandschaften gen Westen zu fahren. Vielleicht sogar Montana und Wyoming, mit dem Yellowstone gleich mitzunehmen. Wollt ihr noch mal hoch nach BC, Vancouver Island? 


Der kanadische TC Highway hat nämlich seine Längen, vor allem zwischen Manitoba und Saskatchewan und NUR der sehr an Nebenstrecken interessierte Reisende findet auf der Strecke 'seine' must sees. Deshalb mein Tipp in Höhe Thunder Bay in die Staaten zu wechseln.


Ich rate euch nicht, vor August auf dem Colorado Plateau zu sein, die Küstenregion des Nordwestens,  hinunter bis LA  wäre hingegen für den Hochsommer ideal. Auch das Hinterland mit seinen Vulkanen und Seen ist wunderschön. September und Oktober durch die roten Steine und rüber nach Colorado. Toller Bundesstaat, der meist viel zu kurz kommt, Ende Oktober über die Great Smokey Mtns und entlang des  Blue Ridge Parkway nach Washington. Eine ideale Zeit um das Glühen des Indian Summers zu erleben, haben wir in umgekehrter Richtung auch zu dieser Zeit gemacht.

Washington eine tolle Stadt, lasst euch diese von Herrn Müller, der euch auch die Hafenprozedur der Verschiffung in Baltimore abnimmt unbedingt zeigen. Wirklich ein Erlebnis. 

Die Golfregion, also den reinen Süden lasse ich bewusst aus, ist einfach nicht die Zeit im Hochsommer dort zu cruisen. Hurricane  Season und viel zu heiß! 
 

Ich rate euch,  unsere WoMo Abenteuer Map zu studieren. https://www.womo-abenteuer.de/map
Ein besserers Hilfsmittel zur Planung einer Reise wirst du kaum finden. Ansonsten lesen, lesen, lesen. Die Reiseführer vom 'Reise Know How Verlag' werden euch darüber hinaus bei der Einordnung von Klimazonen und Spots helfen. Zum Glück seid ihr früh genug dran, natürlich helfen wir auch gerne bei aufkommenden Fragen.

Ihr wisst sicherlich, dass sich die 180 Tage des B2 Visums ausschließlich auf die USA beziehen? In Kanada dürft ihr mit weiteren 6 Monaten Aufenthalt rechnen.  Geschickt kombiniert lassen sich so gerne einige Monate Reisezeit mehr daraus machen.

Ich verlinke mal auf unsere Nordamerika Blog,, falls ihr daran interessiert seid. Weil du gefragt hast, ich würde es genau so wieder machen. Unser Schwerpunkt damals lag auf Ostkanada mit Neufundland, während wir nächstes Jahr den Yukon und Alaska als neues Ziel auf dem Zettel haben.

https://5jahreszeiten.wordpress.com/category/reiseberichte-16-17/alle-ch...

Viel Spass, der Lesestoff sollte vorerst nicht ausgehen. 😴

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2558
RE: Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Ich verlinke gerade mal auf unsere aktuelle Planung bzw. Reise, die leider der Pandemie 20/21 zum Oprer gefallen ist. Vielleicht verdeutlicht dies meine Vorschläge. 

https://www.womo-abenteuer.de/routenplanung/beate-road-runner/wild-snowb...


Neuerliche Planung: Mitte Mai '22, Start Halifax/Can

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Maxl2023
Bild von Maxl2023
Offline
Beigetreten: 18.04.2021 - 12:01
Beiträge: 8
RE: Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Danke für die schnellen und auch sehr ausführlichen Antworten und Empfehlungen. 
Du HaPe ist übrigens für mich voll o.k.

Derzeit beabsichtigen wir die Reise auf zwei Schwerpunkte zu legen.

1.) Der Westen Kanadas bis zum Abwinken. Wir beabsichtigen viel zu wandern und planen auch Touren mit dem Kanu, wie z. Bsp. die Bowron Lakes. Denn was wir in 2016 gelernt haben, dort wo es einem besonders gut gefällt muss man in der Lage sein auch zusätzliche Tage zu verweilen. Der Trip wird nur ein Genuss wen man nicht einem tagesgenauen Zeiplan folgen muss. Flexibilität as much aspossible ist gefragt. Sicherlich ist bei einem 4 wöchigen Urlaub es nicht möglich 20 Tage flexibel einzuplanen. Ich würde aber vorschlagen ca. 20% einzuplanen.

2.) Da die Verschiffung zwangsweise über Halifax geht (der Kosten wegen) werden wir auch ausreichend Zeit im Osten verbringen. Der Indian Summer reizt ebenfalls.

Um diese zwei Schwerpunkte abzuhandeln wird es halt "leider" erforderlich die Distanz sinnvoll zu überbrücken. Wir suchen letztlich den best möglichen Kompromiss um Strecke zu machen aber eben auch die Route so interessant zu wählen, dass das eine oder andere "mitgenommen " wird und wir nicht nur fahren, fahren und fahren.

Wir werden jetzt mal die Empfehlungen und Tips studieren. Ich bin gespannt was raus kommt. 
Die empfohlene Blaupause kennen wir. Sehr interessant mit vielen wichtigen Details. Da können wir uns nur dem Dank der anderen Leser anschließen.

Danke Beate

Ich bin gespannt wie wir das Thema Kfz Versicherung hin bekommen. Erste Kontakte laufen und wenn ich was neues raus bekomme gebe ich die Erkenntnisse gerne weiter.

LG HaPe Maurer

P.S. Es gibt nix bessers wia was guats ond da dr vo an Haufa 😉

LG HaPe

Es gibt nix bessers wia was guats und da dr vo an Haufa wink

Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 198
RE: Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Hallo HaPe

schön, dass man in diesen Zeiten zumindest planen und Vorfreude genießen kann.

Wir haben bisher dreimal nach Nordamerika und zurück verschifft, und dabei auch zweimal die Ost-West-Querung (und zurück) gemacht.

Bei der ersten Tour sind wir in Baltimore gestartet und von dort aus - so wie Ihr das auch vorhabt - auf "schnellstem" Weg rüber in den Westen gefahren. Dabei sind wir nach Einreise in Canada mehr oder weniger dem Trans Canada Highway gefolgt. Die Strecke war recht eintönig, wurde erst wieder nach Erreichen des Alaska Highway interessanter. Aber nach einigen Fahrtagen waren wir dann drüben im Westen.

Beim zweiten Mal sind wir in Halifax gestartet - was wir auch für die deutlich bessere Wahl halten. Bei dieser Tour sind wir dann nach Aufenthalt im Osten auch rüber in den Westen gefahren, haben dafür aber eine andere Route gewählt. Bei Sault St. Marie sind wir rüber in die USA und dann südlich der Großen Seen Richtung Westen. Diese Route hat uns deutlich besser gefallen als der Trans Canada Highway, und so würde ich mich Beates Empfehlung anschließen. Lest Euch einfach ein und findet die für Euch passende Variante.

Unsere Route zurück in den Osten folgte wieder einer anderen Strecke. Vielleicht findet Ihr ja bei uns auch noch die eine oder andere Idee für den Weg rüber in den Westen.

Ach ja, unser (nicht so positives) Fazit von 2012 bezüglich Atlantic Canada wurde 2015 revidiert. Mittlerweile sind wir große Fans des Nordostens von Kanada - und wollen dort auf jeden Fall wieder hin.

Ich wünsche Euch viel Vorfreude beim Planen Eurer tollen Reise.

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

Maxl2023
Bild von Maxl2023
Offline
Beigetreten: 18.04.2021 - 12:01
Beiträge: 8
RE: Quer durch Kanada, von Halifax nach Vancouver

Hallo Christine,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich bin überwältigt von der Flut an Informationen die sich über diese wenigen Antworten auftun. Ihr habt da ja ne echt starke Internetseite aufgebaut. Ich möchte garnicht daran denken was da an Mühen drin stecken. Großes Lob 👍

Wir lesen suchen und überlegen, grübel, grübel,grübel.

Danke an Alle für all die Infos und Anregungen.

LG HaPe

P.S Es gibt nix bessers wia was guats und da dr vo an Haufa😉

LG HaPe

Es gibt nix bessers wia was guats und da dr vo an Haufa wink