Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska nach Mexiko

97 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska nach Mexiko
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisedatum: 
10.06.2020 bis 09.06.2021

 

Hallo liebe Forengemeinde!

 

"2019 keine größere Reise, wieder Wurzeln zuhause schlagen. Doch ein Revival unseres Griechenlandurlaubs 2012 will sich unser Driver nicht nehmen lassen, Fähre nach Patras ist gebucht. Seele baumeln lassen – irgendwann bleib’n wir dann dort?"

 

Großes steht uns wieder für 2020 bevor. Viele Reiseziele geisterten in unseren Köpfen. Südafrika, Namibia, Botswana. Es wurde geplant und wieder verworfen. Leider ist auf dem Südafrikanischen Kontinent das Reservieren von Campgrounds in so gut wie allen Nationalparks mittlerweile unabdingbar und dies lange vor Reiseantritt. Zudem müsste gerade für Botswana auch noch ein geeignetes Allrad-Gefährt angemietet werden. Aber Quartiere und Events vorab reservieren ist nicht unser Ding – schon gar nicht auf Langzeitreisen. Freiheit und Spontanität bleiben für uns dabei sprichwörtlich auf der Strecke.

 

Warum nicht ein Revival unserer „Once in a Lifetime“ Reise von 2016/17?

Wurde uns dies nicht von guten Freunden schon damals prophezeit? Wozu haben wir ein USA B2 Visum, welches 10 Jahre gültig ist? Langsam wird ein Schuh draus.

Im Juni 2020 wollen wir unser Reisemobil ein zweites Mal über Halifax/Canada nach Nordamerika verschiffen – 12 Monate, zollfrei. Da es mittlerweile möglich ist, auf dem Frachtschiff als Passagier mitzureisen, wäre dies durchaus eine Option, die wir in Betracht ziehen.

Neuland und Liegengebliebenes:

Da uns die letzte Amerika-Reise 2016 einen unfreiwilligen Break zu Hause bescherte, ist der Wunsch nach einer Rückkehr auf den Nordamerikanischen Kontinent doch sehr groß, zumal wir einige geplante Ziele aufstecken mussten.

 

Seinerzeit in Ostkanada und Neufundland gestartet, soll es diesmal in die Weiten des Yukon und nach Alaska im Westen gehen. Erste Überlegungen, den Trans Canada Highway von Ost nach West unter Auslassung der USA komplett bis Alberta zu befahren, wurden nach einigen Nächten Grübelei wieder verworfen: Gerade unseren Sehnsuchtsbundesstaat Montana würden wir damit gegen Saskatchewan und Manitoba eintauschen. Außerdem zeigt unsere persönliche USA-Map immer noch einige weiße Flecken im Norden. Darüber hinaus bieten Minnesota und North Dakota schöne, wenig befahrene Scenic Byways – Bernhard's Highlight Einträge warten geradezu auf Bebilderung. Mit dem Upper Missouri River in Montana haben wir ebenfalls noch eine Rechnung offen. Wollten wir doch seinerzeit gerade hier die herrlichen Badlandlandschaften per Kanu und zu Fuß erkunden. 

 

So wird zu allererst Liegengebliebenes in Nova Scotia, New Brunswick und Ontario nach geholt. Anfang Juli 2020 wollen wir den Grenzübergang in Sault Ste. Marie / Michigan in die USA nehmen. Vielleicht haben wird dort, wie seinerzeit in Maine das Glück, eine Visa-Verlängerung auf 12 Monate zu bekommen.

 

Entlang des Lake Superiors geht’s dann stramm westwärts. Über den Glacier Nationalpark wollen wir noch im Juli mit dem Grenzübertritt nach British Columbia unserer Abenteuer West-Kanada starten und uns langsam über den Icefields Parkway nordwärts hangeln.

 

Wenig befahrene Strecken wie der Dempster Highway üben eine besondere Faszination auf uns aus. Zumal das letzte Teilstück bis Tuktoyaktuk mit seinem Zugang zum Arktischen Ozean seit 2017 auch auf dem Landwege erreichbar ist –  eine stabile Wetterlage vorausgesetzt. Natürlich kann hier nur der Weg das Ziel sein und diejenigen die uns kennen, können dies sicher auch entsprechend einordnen.

 

Into the Wild. Auch für Alaska wollen wir uns ausreichend Zeit nehmen. Von Dawson kommend, zieht es uns über Tok und den ruppigen Denali Highway zum gleichnamigen National Park. Hier wird es wohl nicht ohne Reservierung abgehen. Des weiteren legen wir unseren Fokus speziell auf die südlich gelegene Kenai Halbinsel: Flüge und Bootsfahrten in traumhafter Gletscherkulisse, z.B. ab Seward stehen auf dem Programm. Wir wollen auch hier spontan bleiben und je nach Wetterlage entscheiden.

 

Ob und welche Strecken wir über die Inside Passage überbrücken wollen und können, klären wir derzeit noch ab. 

 

Über Vancouver Island geht es Anfang Oktober zurück in die Staaten, auf die Olympic Peninsula. Für uns ein besonders lohnenswertes Ziel, welches wir wegen fehlender CG Reservierungen im Juli 2017 auf die Streichliste nehmen mussten. Ist uns das Wetter gewogen, bleiben wir dem Pazifik und unseren begleitenden Walen auf dem Hwy #101 und der Route #1 bis Kalifornien treu. 

 

Hitzebedingt ist auf unserer letzten Reise auch das südliche Kalifornien dem Rotstift zum Opfer gefallen. Wir wollen uns diesmal gerade hier intensiv aufhalten und auch schöne Trails genießen. Erholung nach einer doch eher für unseren Driver herausfordernden Zeit im hohen Norden, wäre spätestens jetzt dringend angebracht. Wir können uns gut vorstellen, in der Anza Borrego Dessert Region und im Joshua Tree National Park einen längeren Zeitraum zu verweilen. Unsere Vespa wird uns gerade dort auch die nötige Mobilität ermöglichen, ohne ständig mit dem WoMo den CG verlassen zu müssen.

 

Wetterabhängig, spätestens jedoch Mitte Dezember werden wir den Grenzübertritt in Tecate auf die Baja California nehmen, um dort bis Ende Februar Urlaub mit unseren Walen zu machen. Natürlich halten wir die aktuelle Flüchtlingssituation im Blick und werden entsprechend umsichtig reagieren. Sollten wir bisher kein 12 Monatsvisum erhalten haben, gehen wir davon aus, bei der Wiedereinreise von Mexiko in die Staaten erneut einen 6-monatigen Aufenthalt durch unser B2 Visum zu bekommen. 

 

Über das südliche Arizona geht‘s wieder nordwärts nach Utah. Natürlich wollen wir uns im März 2021 noch einmal um ein Wave Permit in den CBN bemühen, notfalls auch wieder Vorort in Kanab. Auch auf dieser Reise werden wir das Zelt und die Wanderstiefel im Gepäck haben. Wrangler-Touren inklusive, wie z.B. zum Toroweap Point.  Leider mussten wir seinerzeit auch die gesamte Moab Ecke aufgeben, denn die große Hitzewelle im Frühjahr 2017 machte uns damals auf Dauer etwas mürbe und wir entflohen an die kühlere Pazifik Küste. Diesmal, deutlich früher im Jahr, haben wir im Canyonlands National Park, vor allem im Needles District ein paar Zeltübernachtungen auf dem Plan. Natürlich tauschen wir gelegentlich auch dort wieder Hannibal gegen einen 4-WD.

 

Von Colorado über die Rockies soll es weiter auf möglichst direktem Wege an die Ostküste gehen, wo wir Mitte Juni, nach maximal 12 Monaten unser Mobil in Baltimore wieder Rückverschiffen werden.

 

Obwohl wir dankenswerter Weise durch unseren Hans (HaRue) bislang schon viele wertvolle und hilfreiche Tipps erhalten haben, kommen wir, was die Planung für Kanada, Yukon und Alaska betrifft, sicherlich noch einmal auf die Spezialisten dieser Region hier im Forum zurück. 

 

Über einen gemeinsamen Austausch würden wir uns sehr freuen. 

 

Unser Garmin BaseCamp-Entwurf der Snowbirds Road Map 20/21:

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 162
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate,

das wundert mich gar nicht, dass es Euch noch einmal nach Nordamerika zieht. Auch uns zieht es wieder rüber (dann schon zum vierten Mal!). Dieses Jahr klappt es nicht, da stehen kürzere Reisen an. Vielleicht sehen wir uns in Griechenland.

Aber 2020 geht es wieder los, wenn die familiäre Situation es erlaubt. Auch wir wollen "Liegengebliebenes" in Angriff nehmen, einige Ziele noch einmal anfahren. Wir wollen unbedingt noch einmal nach Neufundland, und diesmal danach auch rüber nach Labrador. Das hat ja letztes Mal aufgrund unseres Getriebeschadens leider nicht mehr hingehauen. Danach voraussichtlich noch einmal Richtung Alaska. Die Baja steht auch auf dem Plan. Und nach den Erfahrungen mit unseren Südamerika-Verschiffungen werden wir auf jeden Fall mit dem Schiff mitfahren!!!

Weiterhin viel Vorfreude beim Planen. Vielleicht findet Ihr ja bei uns auch noch die eine oder andere Info, z.B. zu Yukon/Alaska.

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8369
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Ja bist du deppert!!!

Ich glaub es ja nicht. Der Knaller.....

Liebe Beate und Toni,

ich habe erst gestern an euch gedacht und überlegt ob wir euch nicht mal besuchen sollten. Da gäbe es einiges zu besprechen. Ich habe da ein interessantes Auto von Hymer gefunden.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Servus Richard,

ich habe erst gestern an euch gedacht und überlegt ob wir euch nicht mal besuchen sollten. 

Ja klar, schöne Idee! Es gibt auch so manchen geistigen Neuzugang von den Britischen Inseln zu vermelden.....

Die nächsten 2 Tage sind wir im Niederbayerischen, danach gerne. Schreib uns einfach eine pn. 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2143
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate!

Wow surprise!!!  Eine richtig große Gratulation zu eurem Vorhabenyessmiley!

Kann ich Gedanken lesen?

Gerade in diesen Tagen habe ich an euch gedacht, allerdings hatte ich dabei eher Südamerika vor den Augen gehabt.

In vielen Ausführungen oben kann ich euch recht geben, und dass es euch nochmals in die Staaten und Kanada zieht, kann ich nur nachvollziehen, zumal wie Du schreibst, habt ihr einiges von der letzten Reise noch offen.smiley

Der grobe Plan steht, weiterhin viel Spaß bei der Feinplanung!!!

Und damit auch alles klappt, wünsche ich euch für das neue Jahr und die weitere Zukunft aus dem ganzen heart Elan und Gesundheit !!!!!!

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13203
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Beate und Toni,

mit dem "Denken" geht es mir ähnlich -- euch beiden ein gutes 2019 !

Dass ihr dieses Jahr zum Planen braucht, glaube ich euch bei dieser Ausdehnung eurer Fahrt gerne.  Ja, manche Bilder in den nördlichen HL-Einträgen fehlen noch. Immerhin haben sie schon ein Grundgerüst smiley  Lewis & Clark rufen auch noch !

Also dann plant mal gut!

Herzliche Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 52 Minuten
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 1845
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Servus Beate und Toni,

 

und da soll kein Neid aufkommensmiley. Da habt ihr ja Tolles voryes.

Würde am Liebsten mitcrying.

 

Auch von mir ein Gutes Neues.

 

Liebe Grüße  

Micha

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Wir wünschen euch allen ebenfalls ein gesundes und glückliches 2019.

Liebe Christine,

die Welt ist schon irgendwie klein. Wäre doch gelacht, wenn wir uns nicht irgendwo über den Weg laufen würden....smiley

Btw. wir planen Anfang Mai für 6 Wochen unseren geliebten Peleponnes zu bereisen, im Uhrzeigersinn!

 

Liebe Jindra,

vielen Dank für die warmen Worte. Ist ja lieb dass du an mich gedacht hast.

Du hast natürlich recht, Südamerika hatten wir auch stark favorisiert, aber schließlich hat sich Nordamerika, vor allem der Yukon und Alaska durchgesezt. Ist einfach auch sprachlich sehr viel einfacher. Bin leider über meine 3 Semester Spanisch nicht mehr hinausgekommen. sad

 

Hallo Bernhard,

eigentlich hatten wir uns ja mal ein planungsfreies Jahr verordnet, soviel zur Theorie..... Dennoch, so ganz detailliert kann man so einen Long Term Trip sowieso nicht vorausplanen. Da gibt es über die Zeit zuviel Unvorhergesehenes. Mit unserer Erfahrung heute, machen wir uns aber auch nicht mehr verrückt. 

 

Servus Micha,

ich drück dir ja noch immer die Daumen, dass du deinen Columbus auch mal über den großen Teich schicken kannst. Lass deine Frau mal erst zu Hause sein.....Ich bin schon dankbar, dass Toni und ich da ähnlich ticken. 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 52 Minuten
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 1845
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Beate,

 

Columbus auch mal über den großen Teich

wie passendwink.  Sie hat sich immer noch nicht entschieden, Deadline ist aber Ende Januar, mal schaun.

Groß genug wäre ja mein Fahrzeug. Dass es auch noch kleiner geht, belegen diese 2 Schweizer mit ihrem Viano https://www.overlanders.ch

Schön zur Einstimmung, viele schöne Bilder, Nährwert für euch Profi´s vermutlich bescheiden.

Muß eigentlich nochmal der Hannibal ran?

 

Liebe Grüße  

Micha

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5553
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

hab eben erst eure neue Planung entdeckt. Wie cool! TOP 

Habt ihr nicht Lust mit uns zu tauschen? Ihr geht noch ein paar Jährchen ins Büro und wir cruisen ein Jahr lang mit dem Camper durch Amerika? wink 

Diese Tour gefällt mir von der angedachten Route noch besser als eure Letzte und ich würde auf der Stelle sofort mit euch tauschen wollen. Wow, und den Dempster bis ganz ans Ende, ich drück euch die Daumen, dass ihr dafür die erforderlichen Wetterbedingen antrefft.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Servus Micha,

Muß eigentlich nochmal der Hannibal ran?

....bis dass der Tod uns scheidet. Na mal im Ernst, der Sprinter ist doch nicht tot zu kriegen und der Aufbau kann mehr ab, als die Neuen heute.

Ansonsten nichts konfektioniertes,  am besten eine Shelter Kabine auf Unimog und die nach eigenem Gusto ausbauen. Hätten wir mal vor 10 Jahren machen sollen. Warten wir mal die ‚Off Road’ in Bad Kissingen ab. 😉

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Ulli,

Habt ihr nicht Lust mit uns zu tauschen? Ihr geht noch ein paar Jährchen ins Büro und wir cruisen ein Jahr lang mit dem Camper durch Amerika?

Ich weiß genau was du meinst, mir erging das auch viele Jahre so. Habe auch immer etwas wehmütig auf diejenigen geschielt, die einfach aufbrechen. Ein großes Stück Unabhängigkeit habt ihr ja auch bereits vor der Türe stehen.😉

Gerade können wir uns nichts spannenderes vorstellen, als das zweitgrößte Land der Erde zu bereisen, mit den unzähligen Trappergeschichten von Jack London und dem ‚Ruf der Wildnis‘ zu folgen. 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4764
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate,

eine tolle Tour, ihr seid wirklich zu beneiden. In München werden wir bestimmt noch ausführlich über eure Pläne reden, vielleicht ergibt sich sogar ein Treffen. Wir haben für 2020/2021 noch keine konkreten Pläne aber entweder im Frühjahr oder im Herbst ca. 5 - 6 Wochen Zeit. Ich freue mich auch schon auf die Zeit, wenn wir länger am Stück unterwegs sein können - nur noch wenige Jahre, Volker hätte ja jetzt schon Zeit. Aber die Kehrseite der Medaille ist, wir sind dann auch schon wieder älter - deshalb möchte ich mich auch nicht zu viel auf diese Zeit freuen, lieber das Jetzt genießen. Aber ihr macht es genau richtig und die Begeisterung, die ihr für eure Reise empfindet ist extrem ansteckend!

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Susanne,

gute Idee, lass uns beim Treffen in MUC mal ausgiebig quatschen. Habe auch noch Fragen an dich, suche noch mehr tolle Wanderungen a la ‘Ladder Canyon’ in Kalifornien?! 

Aber die Kehrseite der Medaille ist, wir sind dann auch schon wieder älter

Da hast du natürlich vollkommen recht, passend dazu habe ich folgenden Spruch heute im Kalenderblatt gelesen: „das Alter ist nicht maßgebend, außer man ist ein Käse“.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1988
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate, lieber Toni,

wow, wie toll ist das denn!?

Ich glaube das war eine gute Entscheidung, wir hatten ja schon ueber die anderen Plaene mit Hannibal in den afrik. Gefilden gesprochen. So ganz optimal war das ja nun wirklich nicht. Mit einem 4x4 Gelaendewagen waere es doch was ganz anderes, da kann man auch die Buchungssituation an den hotspots umgehen, je nach Jahreszeit.

Ich kann nur sagen, jetzt habt ihr wieder ein tolles Projekt! Einziger Wehrmutstropfen: wir muessen noch so lange auf eure Berichte von unterwegs warten!

Ich wuensche euch Beiden ein gutes neues Jahr und in der Zwischenzeit viele schoene Reiseerlebnisse in Europa!  

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Bine,

auch dir und Dieter wünschen wir ein gutes und gesundes 2019.💥

Das freut mich jetzt von dir zu hören! Hatte schon ein bisschen schlechtes Gewissen, nachdem du uns schon so sehr  bzgl. Namibia & Co unter die Arme gegriffen hast.😊 Aber nichts ist umsonst, wenn man es weiter gut mit uns meint, machen wir noch unsere Tour mit Hilux und Bushcamper, dann aber unabängig von einer Verschiffung.

Freut uns, dass unser Projekt bei dir Anklang findet. Sag mal, seid ihr nicht im Oktober 2020 im Nordwesten unterwegs? Wenn ja, sollten wir uns unbedingt kurzschließen. Anfang Oktober soll es für uns von VI wieder südwärts gehen. Da würden wir doch glatt ein paar Extrameilen in Kauf nehmen um euch zu treffen.....

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1988
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Beate,

ja, unser "mini-Projekt" Nordwesten 2020 (5 Wochen) steht. Wir werden wieder Mitte Sept. starten (vermutlich Seattle oder Vancouver) und dann eine Runde durch Oregon und Washington drehen.  Wann , wie & wo ist noch in der Findungs-Phase. Kann auch sein, dass wir one-way fahren und zick-zack Richtung SF cruisen.

Ein Treffen mit euch waere das i-Tuepfelchen! Wuerde mich wirklich unheimlich freuen! Das koennen wir gerne in Angriff nehmen und auch wir fahren euch da gerne  entgegen! Also, wir bleiben dran!

Freue mich!

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4764
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate,

 „das Alter ist nicht maßgebend, außer man ist ein Käse“

werde ich mir immer wieder sagen, wenn ich darüber nachdenke, wie viel Zeit wir wohl noch haben für all die Reisen, die ich so im Hinterkopf habe....

Freue mich auf den Austausch mit euch in München. 

@Bine: One Way Seattle - San Francisco kann ich nur empfehlen, hat uns im Herbst 2015 sehr gut gefallen. Wir mussten allerdings auch viele tolle Ziele auslassen, da wäre eine Runde ab Seattle vielleicht besser gewesen. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 13 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1313
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

Du hast in diesem Thread Fragen zum Thedore Roosevelt NP gestellt. Meine Antwort dazu füge ich wie von Dir gewünscht hier ein.

Wir waren 2003 in der South Unit des NP. Ist schon eine Weile her. Mal schaun, was die Erinnerung so hergibt.

Seid ihr im Roosevelt NP gewandert?

Ja, sind wir. Direkt vom Cottonwood CG aus haben wir den Little Missouri River überquert und sind den North/South Petrified Forest Trail gewandert. Insgesamt so ca. 25 km, allerdings kein besonders anspruchvolles Profil. Neben der tollen Landschaft (wir lieben Badlands) konnten wir aus der Ferne auch frei lebende Bisons und Wildpferde sehen.

Zusätzlich sind wir noch den Coal Vein Trail und den Ridgeline Trail gewandert. Beides eher kürzere Wanderungen, die man gut mit einer Fahrt auf dem Scenic Loop Drive verbinden kann.

Wie intensiv sollte man sich dort aufhalten?

Wir sind abends angekommen und haben 2 x übernachtet. So konnten wir nach der 1. Übernachtung die Tageswanderung zum Petrified Forest machen und nach einer weiteren Übernachtung sind wir den Loop abgefahren. Dann wollten wir weiter zur North Unit des NP. Da aber die Zufahrtsstraße von Süden her gesperrt war, sind wir weiter gefahren.

Nur für die South Unit würde ich also - je nach Etappe vorher/nachher - mindestens 2 Übernachtungen einplanen. Mit der North Unit zusammen auf jeden Fall 4 Nächte. Denn auch dort gibt es tolle Wandermöglichkeiten.

Bist du auch den ein oder anderen Scenic Byway in ND gefahren?

Nichts, was in Erinnerung geblieben wäre.

Ansonsten habe ich gesehen, dass ihr auch am Upper Missouri River wart, dort gepaddelt, auch gewandert?

Weder noch. Just driving and camping ...

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hey Chris,

hab vielen Dank für deine hilfreichen Ausführungen. Da wir ebenfalls viel für die Mudlandschaften übrig haben, werden wir unseren Fokus in ND auf diesen Park legen. Im weiteren Verlauf dann über die North Unit unseren Weg Richtung Upper Missouri River Breaks fortsetzen.

Ich freue mich immer wieder auf wenig spektakulären Strecken kleine Highlights auszugraben. 😁

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 13 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1313
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Beate,

wir sind über den Highway 2 in westlicher Richtung gefahren. Wenn Ihr auf der Strecke noch einen Übernachtungsplatz sucht, uns hat es auf dem Downstream Campground am Fort Peck Dam gut gefallen.

Allerdings waren wir im Spätherbst da. Tolles Wetter mit Indian Summer Feeling. Und wir waren fast allein auf dem Campground. Ein Sonnen- und Erholungstag.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Chris,

CG ist notiert, danke

Allerdings waren wir im Spätherbst da.

wunderbare Laubfärbung. Das wird unsere Zeit nicht hergeben, dafür vielleicht auf der Rückreise von Alaska.

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 162
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate,

Du hast hier Fragen zum Roosevelt NP gestellt. Auch ich antworte hier.

Vielleicht kennst Du ja schon unseren Bericht zu North und South Dakota. Wir fanden den Besuch dort seinerzeit absolut lohnend. In der North Unit des NP konnten wir damals nur 6 Meilen der Straße fahren, da diese durch eine flash flood beschädigt war. Von der Straße aus haben wir aber immer wieder kürzere Abstecher per pedes unternommen.

Sehr gut gefallen hat uns der Caprock Coulee Nature Trail. Lohnenswert ist auch der Weg vom Caprock Coulee Trailhead zur Prairiehundstadt.

In der South Unit sind wir den Scenic Loop Drive sogar zweimal gefahren. Sehr eindrucksvoll, große Prairiehundkolonien, viele Bisons, Wildpferde. 

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Christine,

danke dir für deine Einschätzung zum Roosevelt NP. Habe gerade in eurem RB gelesen und gestaunt über die schöne Landschaft, die einen dort erwartet. Ich hatte gar nicht mehr auf dem Schirm, dass ihr ziemlich identisch zu unserer Planung unterwegs ward. Damit hat sich meine Frage auch erübrigt, ob man vielleicht doch lieber über Thunder Bay, nördlich den Lake Superior umfahren sollte. Du beschreibst die südliche Variante, mit dem Grenzübertritt in Sault St. Marie als die schönere Strecke. Sehr gut.

Demnächst nehme ich mir natürlich noch eure Berichte zu Kanada, Yukon und Alaska vor.

Welche Schwerpunkte, neben NF und Labrador setzt ihr diesesmal?

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 162
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate,

uns hat der Roosevelt NP samt weiterer Umgebung  gut gefallen. Durchaus ein lohnendes Ziel, wenn auch die Auswirkungen des intensiven Frackings speziell in North Dakota teilweise nervig waren.

Unsere Schwerpunkte bei der nächsten Tour hängen zum Teil davon ab, wie lange wir in Neufundland und Labrador bleiben werden. Wenn es noch nicht zu spät im Jahr ist, werden wir sicher auch noch einmal Richtung Yukon/Alaska wollen. Später dann in den Südwesten, im Winter unbedingt noch einmal auf die Baja California. Nehmen voraussichtlich ein Boot mit und werden von daher an geeigneten Stellen sicher länger bleiben wollen.

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo den Kanada Kennern,

war von euch schon mal jemand auf der Queen Charlotte Island, ich konnte hier im Forum dazu nichts finden. Und wenn ja, gäbe es von dort eventuell eine Fährverbindung weiter nach Port Hardy/Vancouver Island?

Ich habe dazu gerade einen Tipp in unserem Blog erhalten.

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 13 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1313
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

ich war da noch nicht. Aber guckst Du hier. Danach kommst Du nur von Prince Rupert dorthin.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

ich bin eben erst auf Euer großes Vorhaben aufmerksam geworden. Echt beneidenswert! 

Ihr seid bestimmt jetzt inteniv am Planen. Leider kann ich zu Kanada und Alaska wenig sagen, aber da gibts ja genug Sachkundige hier im Forum.

LG, Mike

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Chris,

danke für deinen Link, hatte mich auch schon auf diversen Seiten zu ‚Haida Gwaii’, wie der Indianische Name von Queen Charlotte Island lautet umgesehen. Diese nicht häufig besuchte Insel nennt sich wohl auch ‚Canadian Galapagos‘. Da die Fährüberfahrt  7 Stunden von Prince Ruppert dauert, kam mir die Idee, vielleicht dieses schöne Eiland mit Vancouver Island zu kombinieren. Welche wir im Anschluß besuchen wollen. Bislang konnte ich aber keine entsprechende Fähre finden.

Ich hatte mal auf die Kanada Wiederholungstäter gesetzt, mir etwas über Queen Charlotte Island berichten zu können.

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2143
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate!

Die Insel liegt ziemlich weit weg, sodass ein Besuch bei einer "normalen" Reise für die meisten nicht in Frage kommt.

Ich habe schon diverse Reportagen darüber gesehen, reizen würde mich es auch dorthin zu kommen, aber bis jetzt hat es auch bei uns nicht geklappt.

Übrigens, mit der englischen Bezeichnung konnte ich bei lesen in deinem Node zuerst nichts anfangen. Aber, Onkel Googel, auf den ist Verlasswink.

Jetzt hoffe ich, bei euch dann einen schönen Bericht lesen zu könnensmiley.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Mike,

Ich bin eben erst auf Euer großes Vorhaben aufmerksam geworden. Echt beneidenswert!

Ehrlich gesagt, haben wir uns die Entscheidung nochmal nach Nordamerika zu verschiffen nicht ganz leicht gemacht.  Zum Glück gibt es auch für Long Term Traveller immer genug Neues zu erkunden. 😁

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Jindra,

Die Insel liegt ziemlich weit weg, sodass ein Besuch bei einer "normalen" Reise für die meisten nicht in Frage kommt.

Noch ist nicht raus, ob wir Queen Charlotte Island einen Besuch abstatten. Wir werden ziemlich spät im Jahr in der Gegend sein.

Dennoch würde mich die Insel unheimlich reizen.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 52 Minuten
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 1845
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Servus Beate,

 

die Beiden   http://baer-team.ch/nordamerika/  habe ich 2016 auf dem Cochiti Lake CG getroffen. Vielleicht sind da Anregungen für euch dabei.

 

Liebe Grüße  

Micha

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo zusammen,

eine Fragte an die Alberta und BC Kenner.

Ist es ratsam, bei ausreichend Zeit von Canmore kommend, den Icefields Parkway bei Castle Junction zu verlassen, um auf der #93 südwärts über den Marble Canyon in der Kootenay NP zu fahren? Weiter natürlich dann über die Radium Hot Springs, #95 über Pason nach Golden in den Yoho NP weiter zum Lake Louis. Oder verpasst man so ein wichtiges Stück Icefields Parkway?

Nachdem die Rockies meist im Rücken liegen, sind die Highlights an der Strecke den Umweg wert?

Herzlichen Dank schon mal für eure Hilfe.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5440
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Namensvetterin,

nein, verpassen wirst Du nichts wichtiges. Wenn Du die Zeit hast, würde ich diesen Umweg auf jeden Fall fahren.

Aber wenn Ihr noch mehr Zeit habt, dann könntet Ihr den Umweg fahren, dann von Lake Louise aus den Icefield Parkway wieder nach Süden bis Castle Rock und dann über den Bow Valley Parkway wieder nach Norden. Das sind dann wieder ganz andere Eindrücke.

Beate

 

 

 

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Servus Beate,

danke für dine Einschätzung. Toller Tipp, den eigentlich reizvolleren alten TCH 1A nordwärts zu fahren. Grübel, grübel... Warten wir das Wetter mal ab, ob sich die Rockies auch zeigen.

Ist jedenfalls notieert.

Ach ja, Grundmann schreibt einen Abstecher nach Nordegg zu fahren, gegebenfalls bis zum Ram Falls PP. Könnte mir gut vorstellen, dass uns der Sinn wieder nach etwas weniger Trubel steht und wir ganz begeistert sind. Nur müßten wir auf gleichem Wege wieder zürück um nach Saskatchewan Crossing zu gelangen, right? Bis Calgary wollen wir keinesfalls wieder zurück fahren.

Was meinst?

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5440
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Au weh, da muss ich passen. Ich habe noch nie was von Nordegg gehört blush

Aber warum eigentlich nicht? Ihr habt doch die Zeit, und eine Strasse sieht doch immer in der einen Richtung ganz anders aus als in der anderen.

 

LG

Beate

 

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2143
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate!

Ich bin dorthin mal mit unserer Tochter gefahren. Zumindest die Richtung 40 - 50 km. Es ist die Hwy 11 die dorthin führt. Mir hat die gegend sehr gut gefallen, auch wenn wir damals keine Zeit hatten dort etwas zu unternehmen. Wenn ihr Zeit habt, fahrt hin und schaut mal. Ich denke, das Wetter wird die Entscheidung erleichternwink

Lieben Gruß, auch an Toni, aus dem Big Bend NP, wo wir heute, (für euch schon gestern) draußen bleiben mussten, da alles belegt war. Du weißt ja schon, ich buche nie. Aber Morgen früh sehen wir mal, wie es weiter geht. Rein fahren werden wir und wandern werden wir auch. Nur die Entfernungen sind eine totale Katastrophecrying.

Heute haben wir nach einer Woche wieder Internet, da musste ich ins Womo rein schauensmiley!

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 52 Minuten 30 Sekunden
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1513
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

wir fahren im September die 40 ( Forestry Trunk Road) von Calgary über Cochrane über Nordegg bis Hinton. Mitte Oktober sind wir wieder zuhause, dann kann ich dir sagen ob es sich von der Strecke her lohnt den Weg 2x zu fahren. wink

Liebe Grüße,

Angelika

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 18 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2338
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate "road Runner"

Du kannst die 93 bis zum Marble Canyon/ Sinclair Canyon fahren und wieder zurück zum 1A! Tolle Strecke. Die 95 , na ja, auf die kannst du  IMHO verzichten

MfG

Shelby

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Jindra,

schön von dir aus einem meiner Lieblingsparks zu hören! Ach wie schade, dass ihr dort nicht untergkommen seid. Im Chissos CG gibt es einen Bereich der fcfs ist, dort wird doch täglich gepackt, von dort könnt ihr die schönsten Wanderungen unternehmen. Wäre doch gelacht wenn das nicht klappt....

 

Ich bin dorthin mal mit unserer Tochter gefahren. Zumindest die Richtung 40 - 50 km. Es ist die Hwy 11 die dorthin führt. Mir hat die gegend sehr gut gefallen, auch wenn wir damals keine Zeit hatten dort etwas zu unternehmen. Wenn ihr Zeit habt, fahrt hin und schaut mal. Ich denke, das Wetter wird die Entscheidung erleichternwink

So werden wir es auch halten, danke für deinen Input.

Habt weiterhin eine tolle Zeit. smiley

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

Au weh, da muss ich passen. Ich habe noch nie was von Nordegg gehört blush

kein Problem, man kann ja nicht überall gewesen sein.....

 

Hallo Angelika,

schön wieder einmal von dir zu hören. Klasse, dass ihr die Forestry Trunk Road fahren wollt. Wir haben diese im südlichen Bereich bis Canmore auf dem Plan. Damit habt ihr eine tolle Alternative zum Icefields Parkway und dieser Streckenverlauf ist sicher kaum frequentiert. Schade eigentlich, dass man generell von den erfahrenen Foris, wie auch von euch keine Routenplanung mehr liest, dabei könnten doch so einige davon profitieren.

Wäre wirklich sehr hilfreich, nach eurer Rückkehr etwas über die Strecke zu erfahren. 

 

Hallo Shelby,

danke, genau diese Tips sind goldwert und die #93 in beide Richtungen zu befahren ermöglicht sicher wieder neue und interessante Ausblicke. Was mir besonders gefällt, ist die Tatsache ab Castle Junction gleich auf die 1A bis Lake Louis zu fahren. Dann fahren wir halt den Yoho NP von oben an...

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Zuletzt online: vor 52 Minuten 30 Sekunden
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1513
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

wir werden die 40 auch von Canmore bis Coleman fahren, von dort in den Waterton Lakes NP. Zurück über die 22, den Cowboy Trail, bis nach Calgary, von dort geht der Flieger Heimwärts.smiley Ich werde dir berichten.....laugh

 

Weißt du, es gibt sooo viele Routenplanungen hier im Forum.......aber ich werde dieses Mal sicherlich wieder einen Reisebericht schreiben. Eventuell kommt noch der Bericht Neufundland 2018.wink

 

Liebe Grüße,

Angelika

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 18 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2338
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Noch was zur Forestry Trunk; man muss sich bewusst sein, dass diese ja mehrheitlich Gravel ist und es bei Trockenheit eine staubige Angelegenheit ist, man muss auch hie und da mit Holz-Truck Verkehr rechnen; diese fahren dann wie die "Bürstenbinder" durch die Gegend; d.h. rechtzeitig Platz machen sofern möglich!!

Auch ist Vers. technisch mit dem Vermieter abzuklären wie es damit aussieht.!

Sind auch ab Ende Aug. auf dieser Piste  ab Calgary bis zum Crowsnest Hwy. unterwegs; haben es auf jedenfall in u/ Road Book.

Gruss

Shelby

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Shelby,

man muss auch hie und da mit Holz-Truck Verkehr rechnen; diese fahren dann wie die "Bürstenbinder" durch die Gegend; d.h. rechtzeitig Platz machen sofern möglich!!

Wir waren unlängst 6.000 Kilometer mit dem WoMo in Irland unterwegs, uns schreckt so schnell nichts mehr. 😩

Auch ist Vers. technisch mit dem Vermieter abzuklären wie es damit aussieht.!

Oh, zum Glück habe ich beste Beziehungen zum Besitzer. blush

Für Angelika nicht unrelevant, wobei die beiden sicherlich wieder mit einem Truck Camper unterwegs sind.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hi Angelika,

wir planen die gleiche Strecke. Vom Waterton Lakes NP (mal sehen, was nach den imensen Waldbränden von 2017 überhaupt noch steht) auch die #22, Spray-und Bow Valley PP, Kananaskis/P.Loughead PP.

Wird sicher staubig schön! smiley

 

Weißt du, es gibt sooo viele Routenplanungen hier im Forum.......aber ich werde dieses Mal sicherlich wieder einen Reisebericht schreiben. Eventuell kommt noch der Bericht Neufundland 2018.wink

Gerade weil es soooooviele Planungen gibt, sind doch alle fern des Mainstreams mehr als Willkommen. Natürlich würde speziell ich mich nicht nur über euer Erlebtes in Neufundland freuen.wink

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 18 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2338
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate

zu dem:

Wir waren unlängst 6.000 Kilometer mit dem WoMo in Irland unterwegs, uns schreckt so schnell nichts mehr. 😩

OK, mit einem eigenen RV sieht das  schon etwas anders aus;  da ist man schon gelöster unterwegs!

und das:

Oh, zum Glück habe ich beste Beziehungen zum Besitzer. blush

Das sieht mir auch nicht als "normaler" Vermieter aus.smiley

 

Gruss

Shelby

 

Jonni
Bild von Jonni
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 284
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

wir sind 2014 in Nordegg auf die Forrestry Trunk gefahren, siehe hier

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/jonni/sture-kuehe-regen-back-country

und der folgende Tag.

Ich fands ganz nett, vor allem weniger Rummel als auf dem Ice Fields Parkway und den NPs. Aber wirklich vom Hocker gehauen hat es mich nicht, kein Vergleich zu den Straßen im Norden. Aber wenigstens kommt hier etwas Wildnisfeeling auf, es gibt viele Plätzchen zum Übernachten und Verkehr hatten wir so gut wie keinen.

Jonni

 

 

 

Viele Grüße

Jonni

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 35 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2020
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Jonni,

herzlichen Dank für‘s verlinken auf deinen Bericht und deine Einschätzung zu Forestry Trunk Rd. Dann werden wir wohl nur bis zum Abraham Lake fahren und nicht bis Nordegg. Mobbel hat dort einen tollen BD Platz direkt am Lake und mit freier Sicht eingestellt. Da müssen wir wohl hin.

Der südliche Teil der Forestry Trunk Road (Bow Valley) scheint auch deinen Bildern nach vielversprechend zu sein.

Btw, mit Norden meinst du wohl Alaska?

Sehr hilfreich, danke.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1988
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Liebe Beate,

es ist zwar schon ein Weilchen her, dass wir in der Ecke waren, aber wir waren total begeisterst von der Gegend um die Kananaskis Lakes. Wir sind damals kurz vor dem Labour Day in Calgary angekommen, und um dem Rummel auf dem TCH zu entkommen, sind wir 3 Tage in den  Peter Lougheed PP und Spray Valley PP gefahren.  Es war einfach nur schoen, und ueberhaupt nicht ueberlaufen. Man kann super schoene Wanderungen machen. Gestanden haben wir 2 Naechte auf dem Interlakes CG und eine Nacht auf dem Boulton Creek CG .  

Ganz toll war dann die Strecke Richtung Canmore auf dem Smith Dorrien Trail (Gravel) . Wir haben einige nette BD-Plaetze dort gesehen.  Dieses Panorama Waelder-Seen-Berge fanden wir einfach fantastisch, aber vielleicht auch deshalb so besonders, weil es der Beginn unserer Kanada-Tour war.   Der TCH ist dann wieder eine ander Nummer. 

Ich schliesse mich uebrigens meinen Vorschreinern an, die 93 lohnt sich und auch dort gibt es schoene Wandermoeglichkeiten. Wir sind damals den Stanley Glacier Trail gelaufen.

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Jonni
Bild von Jonni
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 284
RE: Into the Wild - Snowbirds 20/21, mit den Walen von Alaska na

Hallo Beate,

ja, mit Norden meine ich Alaska und den Yukon.

Im Kananaskis Country war ich auf einer meiner ersten Womoturen in den 90ern. Soweit ich mich erinnere, war es dort echt toll und leer. Aber das war damals eigentlich überall so.

Jonni

 

Viele Grüße

Jonni