Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Langzeitreise durch Kanada und USA

23 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
2Greyhoundsontour
Bild von 2Greyhoundsontour
Offline
Beigetreten: 12.11.2022 - 18:37
Beiträge: 6
Langzeitreise durch Kanada und USA

Hallo an alle,

bei uns soll nächstes Jahr der Traum einer 13-monatigen USA/Kanada-Tour wahr werden. Aufgrund der VISA-Problematik in den USA wollen wir zu Anfang Oktober 2023 unser Fahrzeug (HYMER MLT 580 4x4 auf Sprinter-Basis) mit Seabridge nach Halifax verschiffen lassen. Nach einem Monat Rundtour durch Nova Scotia soll es dann über die Grenze in die USA gehen, wo wir uns 6 Monate mit B1/B2-Visum aufhalten wollen (ggf. mit Abstecher nach Mexiko). Danach wollen wir bei Seattle über die Grenze zurück nach Kanada und Kanada für insgesamt 6 Monate bereisen, um dann unser Gefährt wieder von Halifax nach Deutschland zu verschiffen. Soweit der Plan.

 

Schon bei der Verschiffung dürfte es aber zu Problemen kommen: Die Elektronik des Sprinter verbraucht auch im ausgeschalteten Zustand Batteriestrom von der Starterbatterie. Damit ist die Starterbatterie nach schon einer Woche im kritischen Zustand. Dies können wir nur verhindern, indem wir am Display des Touchpad den „Ruhezustand“ einschalten. Dann gibt es keine Probleme (außer dass die Mercedes-eigene Diebstahlwarnung ausgeschaltet ist => aktiviert sich aber sofort beim Einschalten der Zündung). Wie können wir sicherstellen, dass das Verschiffungspersonal das auch so macht ?

 

Da unser Fahrerhaus zum Wohnbereich nicht abgeschlossen ist, werden wir Wertsachen in die Garage packen und mit einer stabilen Folie den Wohnbereich vom Fahrerhaus abtrennen.

 

Hat jemand schon einmal eine Tour der geplanten Art gemacht und Probleme mit der Einreise in die USA bzw. später nach Kanada bekommen ? Müssen wir Beantragung des USA-Visums den dann bei der Reise verwendeten Reisepass vorlegen oder geht dazu auch noch der aktuelle Reisepass (Ablaufdatum Oktober 2023) ?

 

Zum Glück sind wir auf dieses Forum gestoßen, welches uns schon einige Tipps und Anregungen gegeben hat. An den Spannungswandler sowie die geringere Cetan-Zahl des Diesels sowie AdBlue haben wir deshalb gedacht und sehen dort keine Probleme. Durch unsere Weltreise 20215/2016 mit allen möglichen Transportmitteln kennen wir auch die Problematik der Versicherungen, Impfungen und  Zahlungsmittel etc. Vielleicht kann uns aber noch jemand unsere restlichen Fragen beantworten. Wir freuen uns auf jeden Fall über die Antworten und ggf. weitere Tipps.

Liebe Grüße aus Bonn senden Beatrice & Peter

Beatrice & Peter aus Bonn

www.2Greyhoundsontour.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2585
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hallo Beatrice und Peter!

heartlich willkommen im Forum!

Schade, aber der Beitrag ist unlesbar, da zu dunkel.

Vielleicht findet sich ein Scout, der es lesbar macht. Es wäre nett.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Elbe1
Bild von Elbe1
Offline
Beigetreten: 10.04.2020 - 10:49
Beiträge: 98
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Ja, es wäre super wenn jemand die Textfarbe umstellen könnte. 

Was ich rauslesen und beantworten kann ist dies:  Beschaffe Dir einen neuen Pass für das Visum (Habe ich auch so gemacht).  Ich kann mir schwer vorstellen, dass ein Visum in einem abgelaufenen Pass anerkannt wird. Das Risiko ist doch aber leicht zu beheben.

Was verstehst Du "Wertsachen"? Laptop, Fotoausrüstung, etc.? Sowas sollte eigentlich gar nicht im Auto sein.

Die Frage nach der Batterie hört sich nach einer (unglücklichen frown) Verquickung von Aufbau und Fahrzeugsystem an. Da muss ich passen.

Viele Grüße aus dem „echten Norden“ 🤓😉

Jan

Canadier
Bild von Canadier
Offline
Beigetreten: 14.11.2022 - 10:34
Beiträge: 58
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hallo Beatrice und Peter,

ich bin auch grade neu hier , aber trotzdem auch ein herzliches Willkommen hier.

Ich meine gelesen zu haben das dass Visum auf dem, zum Zeitpunkt der Einreise gültigen RP, lauten muß. Auch muß der RP bei der Ausreise noch 6 Monate gültig sein.

Bernhard
Bild von Bernhard
Online
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14862
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hi Beatrice und Peter,

zuerst: herzlich willkommen hier !

Und dann das Technische: solche Formatierungsprobleme wie zuerst in eurem Node könnt ihr lösen, indem ihr den fraglichen Text markiert und auf den Button Tx  (siebter von rechts in oberer Stauerungsleiste) klickt. Dann werden vorbestehende Formatierungsbefehle entfernt.

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

2Greyhoundsontour
Bild von 2Greyhoundsontour
Offline
Beigetreten: 12.11.2022 - 18:37
Beiträge: 6
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Bernhard, vielen Dank für Deine Hilfe !

Beatrice & Peter aus Bonn

www.2Greyhoundsontour.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2585
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beatrice und Peter!

Jetzt konnte ich euren Beitrag auch lesen.

Eine schöne Reise habt ihr vor!yes

Müssen wir Beantragung des USA-Visums den dann bei der Reise verwendeten Reisepass vorlegen oder geht dazu auch noch der aktuelle Reisepass (Ablaufdatum Oktober 2023) ?

Wie Jan in #3 so auch ich würde euch dringend empfehlen, neue Pässe ausstellen zu lassen. 

Wir haben es gerade auch gemacht. Am Ende September Termin beim Bürgeramt bekommen, und in dieser Woche, am 17.11. haben wir Termin für die Abholung. Also, es dauerte gute 6 Wochen lang. (Wir leben in Siegen).

Euren Blog schaue ich mir auch an, mal sehen, wo ihr euch in 2015/2016 so getrieben habt. Da waren wir nämlich auch unterwegswink.

Zu den anderen Fragen kann ich nichts beisteuern.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2781
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Hallo Beatrice & Peter,

willkommen hier im Forum.

schönes Vorhaben. 😁

Auch wir planen höchstwahrscheinlich nächstes Jahr erneut unseren Sprinter im Frühling nach Halifax zu verschiffen.

Hat jemand schon einmal eine Tour der geplanten Art gemacht und Probleme mit der Einreise in die USA bzw. später nach Kanada bekommen ? Müssen wir Beantragung des USA-Visums den dann bei der Reise verwendeten Reisepass vorlegen oder geht dazu auch noch der aktuelle Reisepass (Ablaufdatum Oktober 2023) ?

  https://www.americandream.de/us-visum-bleibt-gueltig-bei-ablauf-des-reis...

Ein B2 Visum hat in der Regel eine Gültigkeit von 10 Jahren. Wie du dem beigefügten Link entnehmen kannst, müsst ihr nach Ablauf des Passes, natürlich zusammen mit einem aktuell gültigen- und dem abgelaufenen Pass die Grenzformalitäten erledigen. Das B2 Visum wird nämlich fest dort eingelegt. Ich würde dennoch vor dem Interviewtermin in der Botschaft mit einem neuen Pass aufschlagen, damit seid ihr auch während der Grenzgänge auf eurer Reise save. Nicht jeder Grenzbeamte ist gleichermaßen firm mit der Materie. 

Ich bin von der Idee, dass Fahrerhaus mit Folie zu ‚sichern‘ nicht sehr angetan. Ich weiß, mancher hat damit seine Erfahrung gemacht. Ein echter Schutz in die Wohnkabine zu gelangen ist das ja eher nicht. Die Schrankinhalte während der Verschiffung in der Garage zu parken, halte ich hingegen für sinnvoll. Vielleicht könnt ihr ja eine Sperrholzplatte oä schreinern lassen, um auch eine optische Trennung zur Kabine hin zu kriegen. Wir haben eine Schiebetüre zwischen Wohnraum und Fahrerhaus, die zusätzlich gesichert wird. Bei der Abholung in Halifax fanden wir seinerzeit die Fahrertüre unverschlossen vor.  Da nützen dann im Endeffekt die Siegel an der Aufbautüre auch nicht viel…. 🙈

Ich kann euch nur dringend raten, euer technisches Problem mit der Starterbatterie vor der Verschiffung zu lösen. Ihr dürft leider nicht damit rechnen, dass eure Wünsche diesbezüglich Gehör finden. 
Unser Sprinter hat leider eine Kinderkrankheit mit der Handbremse. Wir hinterließen bei der Abgabe in HH eine Nachricht am Lenkrad und baten darum die Handbremse jeweils langsam nach oben zu ziehen. Fehlanzeige, ein Werkstatt Termin in den USA zur Reparatur wurde dann leider fällig. 
 

Ansonsten macht euch am besten mit unserer Seite vertraut. Hier findet ihr viel hilfreiches für eure Reiseplanung. 
 

Viel Spaß dabei.

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Elbe1
Bild von Elbe1
Offline
Beigetreten: 10.04.2020 - 10:49
Beiträge: 98
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Danke Beate - wieder etwas gelernt (Visum) 🤪🙂🙂

LG Jan 

Viele Grüße aus dem „echten Norden“ 🤓😉

Jan

2Greyhoundsontour
Bild von 2Greyhoundsontour
Offline
Beigetreten: 12.11.2022 - 18:37
Beiträge: 6
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beate, deine Seite haben wir uns schon angesehen. Aber wir werden es bestimmt wieder tun, denn dort hat es so viele Informationen. Ihr seid ja richtig fleißige Schreiber. Liebe Grüße,

Beatrice & Peter aus Bonn

www.2Greyhoundsontour.de

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2781
RE: Langzeitreise durch Kanada und USA

Ups, das war missverständlich. Ich meinte hier unsere WoMo-Abenteuer Seite, vor allem die Map, ein wahre Goldgrube.  https://www.womo-abenteuer.de/map

Aber danke für die Blumen. 😀

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten