Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

24 Tage Südwesten im Mai mit zwei Kindern (3/6)

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
munichmonk
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 31.01.2017 - 13:15
Beiträge: 112
24 Tage Südwesten im Mai mit zwei Kindern (3/6)

Hallo Zusammen,

Im Mai startet unsere Rundreise durch den Südwesten von LA aus. Ich habe bereits einiges an Infos hier gesammelt, jetzt wird die erste Routenplanung etwas konkreter und ich würde mich über Tipps un Vorschläge freuen. Wir haben ein paar Eckpunkte die wir auf jeden Fall ansteuern wollen, dazu gehören am Anfang Tucson und am Schluss Sequoia (wenn es irgendwie geht). Dazwischen sind wir noch relativ flexibel. Wir selbst haben auch die typischen Highlights für die erste USA Reise (Grand Canyon, Bryce, Zion, Death Valley etc.) schon gesehen, darum versuchen wir uns so ein wenig darauf zu konzentrieren wass für unsere beiden Söhne interessant sein könnte und was wir gerne nochmal sehen würden. Nice to have wären damit: Bryce Canyon, Flagstaff, Las Vegas, Death Valley, Valley of Fire, Petrified Forest

Dabei kam im ersten Ansatz folgende Route raus:

Datum

Tag

Ziel

Zeit / h

Distanz (mls)

Campground

 

7.5.

Sonntag

LAX

 

 

 

Ankunft

8.5.

Montag

Rancho Jurupa Park

3

90

Rancho Jurupa Park

Übernahme, Ersteinkauf

9.5.

Dienstag

Joshua Tree

3

90

Indian Cove

Fehlendes Nachkaufen, Wandern im Park

10.5.

Mittwoch

Joshua Tree

0

 

Indian Cove

Park

11.5.

Donnerstag

Phoenix

7

260

Lost Dutchman

Gewalttour…

12.5.

Freitag

Phoenix

0

 

Lost Dutchman

Ghost Town, Wandern

13.5.

Samstag

Tucson

3

110

Gilbert Ray Campground

Saguaro National Park

14.5.

Sonntag

Tucson

0

 

Gilbert Ray Campground

Sonoran Desert Museum, Old Tucson

15.5.

Montag

Tucson

0

 

Gilbert Ray Campground / Catalina Stage

Sabino Canyon, Pima Air Muesum

16.5.

Dienstag

Show Low

6

200

Fool Hollow Lake

evtl. auf zwei Tage verteilen

17.5.

Mittwoch

Petrified Forest / Winslow

3

120

 

Petrified Forest

18.5.

Donnerstag

Flagstaff

2

60

Bonito Campground, Sunset Crater

Walnut Canyon

19.5.

Freitag

Flagstaff

0

0

Bonito Campground, Sunset Crater

Sunset Crater, Wupatki

20.5.

Samstag

Grand Canyon

3

105

Mater

 

21.5.

Sonntag

Grand Canyon

0

 

Mater

Red Mountain

22.5.

Montag

Seligmann

3

100

 

 

23.5.

Dienstag

Kingman

2

70

 

 

24.5.

Mittwoch

Las Vegas / Hotel

3

100

 

 

25.5.

Donnerstag

Beatty

3

110

 

 

26.5.

Freitag

Death Valley

2

60

Mesquite Springs Campground

 

27.5.

Samstag

Panamint Springs

2

70

 

 

28.5.

Sonntag

Mountain Mesa

4

130

 

 

29.5.

Montag

Sequoia

5

180

 

 

30.5.

Dienstag

Sequoia

0

 

 

 

31.5.

Mittwoch

Sequoia -> LAX, 1. Teil

3

120

 

 

1.6.

Donnerstag

Sequoia -> LAX, 2. Teil

3

120

 

 

2.6.

Freitag

LAX / San Diego

 

 

 

Rückgabe

 

Die kommt mir von den Fahrstrecken ok vor, ich bin aber relativ unglücklich über die Strecke GC- Las Vegas die mir eher langweilig wirkt. Ich habe darum eine Variante mit dem Weg oben um den GC versucht, die mir dann schon wieder etwas voll wirkt.

Datum

Tag

Ziel

Zeit / h

Distanz (mls)

Campground

 

7.5.

Sonntag

LAX

 

 

 

Ankunft

8.5.

Montag

Rancho Jurupa Park

3

90

Rancho Jurupa Park

Übernahme, Ersteinkauf

9.5.

Dienstag

Joshua Tree

3

90

Indian Cove

Fehlendes Nachkaufen, Wandern im Park

10.5.

Mittwoch

Joshua Tree

0

 

Indian Cove

Park

11.5.

Donnerstag

Phoenix

6

260

Lost Dutchman

Gewalttour…

12.5.

Freitag

Phoenix

0

 

Lost Dutchman

Ghost Town, Wandern

13.5.

Samstag

Tucson

3

110

Gilbert Ray Campground

Saguaro National Park, Pima Air Muesum

14.5.

Sonntag

Tucson

0

 

Gilbert Ray Campground

Sonoran Desert Museum, Old Tucson

15.5.

Montag

Show Low

6

200

Fool Hollow Lake

evtl. auf zwei Tage verteilen

16.5.

Dienstag

Petrified Forest / Winslow

3

120

 

Petrified Forest

17.5.

Mittwoch

Flagstaff

2

60

Bonito Campground, Sunset Crater

Walnut Canyon

18.5.

Donnerstag

Flagstaff / GC

0

0

Bonito / Mater

Sunset Crater, Wupatki

19.5.

Freitag

Grand Canyon

2

80

Mater

 

20.5.

Samstag

Page

4

130

 

 

21.5.

Sonntag

Coral Pink Sand Dunes

3

95

 

 

22.5.

Montag

Quail Creek State Park

1

50

 

 

23.5.

Dienstag

Valley of Fire

3

115

 

 

24.5.

Mittwoch

Las Vegas / Hotel

1

50

 

 

25.5.

Donnerstag

Beatty

3

110

 

 

26.5.

Freitag

Death Valley

2

60

Mesquite Springs Campground

 

27.5.

Samstag

Panamint Springs

2

70

 

 

28.5.

Sonntag

Mountain Mesa

4

130

 

 

29.5.

Montag

Sequoia

5

180

 

 

30.5.

Dienstag

Sequoia

0

 

 

 

31.5.

Mittwoch

Sequoia -> LAX, 1. Teil

3

120

 

 

1.6.

Donnerstag

Sequoia -> LAX, 2. Teil

3

120

 

 

2.6.

Freitag

LAX / San Diego

 

 

 

Rückgabe

 

Wie ist Euer Eindruck dazu? Danke schon mal für alle Anregungen und Ideen. Bryce Canyon habe ich da leider nicht rein gebracht, würde aber sofort den GC dafür tauschen wenn es gehen würde. Auch das letzte Drittel der Reise wirkt mir etwas gedrängt, oder ist das erträglich machbar?

Viele Grüße,

Matthias

Viele Grüße,
Matthias

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 897
RE: 24 Tage Südwesten im Mai mit zwei Kindern (3/6)

Hallo Matthias

Herzlich Willkommen smiley

Ich würde deine zweite Tour bevorzugen, da diese doch abwechslungsreichere Strecken hat. Aber beide Runden sind okay, allerdings finde ich, dass - im Gegensatz zu den meisten anderen Planungen - einige Etappen etwas verlängert werden dürften zugunsten mehr Zeit an den Aufenthaltsorten. Zum Start-/Schlussteil kann ich dir leider nichts sagen, da ich noch nicht dort war.

Ueberlegungen zu Tour 1:

- vom Grand Canyon schaffst Du es problemlos in einem Tag bis Kingman. Seligman und evtl. Hackberry unterwegs sind geeignete "Beine-Vertreter", aber einen längeren Aufenthalt braucht es dort nicht.

- von Las Vegas würde ich direkt ins Death Valley reinfahren und zwei Nächte im Death Valley verbringen (eine Nacht ums Visitor Center, eine Nacht Stovepipe Wells). Dafür würde ich die Nacht in Panamint Springs streichen und bereits etwas weiter fahren.

Ueberlegungen zu Tour 2:

Du könntest von Grand Canyon nach Las Vegas wie folgt fahren: Page - Coral Pink Sanddunes - Bryce - VoF oder Page - Bryce - Coral Pink Sanddunes (wenn Du nicht durch den Zion willst, dafür etwas "doppelte" Strecke) - VoF.

Dabei würde ich Quail Creek SP streichen und im Death Valley wieder wie oben geschrieben planen. So gewinnst Du zwei Nächte. Die eine Nacht kannst du am Bryce einsetzen und die andere in Page oder im VoF. 

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

munichmonk
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 31.01.2017 - 13:15
Beiträge: 112
RE: 24 Tage Südwesten im Mai mit zwei Kindern (3/6)

Hallo Yvonne,

 

danke für Deine Tipps. Die Einfahrt über Furnace Creek ins Death Valley habe ich gleich angepasst, das ist wirklich viel schlauer. Wir haben uns inzwischen auf die Tour "oben rum" fest gelegt, wie Du schon geschrieben hast es ist einfach interessanter. Bryce Canyon mache ich bei der Planung jetzt optional, in der Hoffnung dass wir so gut durch kommen dass wir noch Zeit dafür haben. Insgesamt tue ich mich schwer einzuschätzen, wie gut es wirklich laufen wird. Im Auto sind für unsere Kinder 6 Std. Fahrt kein Problem, im Wohnmobil keine Ahnung... Ich versuche auf jeden Fall mal die Strecke etwas aufzuteilen und längere Etappen zu planen. 

Falls hier noch jemand mit liest, der die Tour Death Valley -> Sequoia schon mal gemacht hat wäre ich noch für Tipps dankbar. Die Strecke kann ich gar nicht einschätzen, auch in Bezug auf mögliche Zwischenstopps.

 

Viele Grüße,
Matthias

Bruce
Bild von Bruce
Offline
Zuletzt online: vor 5 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 31.01.2012 - 18:38
Beiträge: 222
RE: 24 Tage Südwesten im Mai mit zwei Kindern (3/6)

Hallo Matthias,

von mir noch folgende Vorschläge:

  • Im Joshua Tree könntet Ihr die zweite Nacht auch auf einem der CGs direkt im Park verbringen. Das spart wahrscheinlich Fahrtzeit und FCFS sollte im Mai in der Woche kein Problem sein.
  • Nur eine Nacht am Grand Canyon ist wahrscheinlich beabsichtigt, da Ihr schon einmal dort wart?
  • In Page könntet Ihr evtl. zwei Nächte bleiben und ein Motorboot auf dem Lake Powell mieten (PKW-Führerschein reicht in den USA). Das war für unsere beiden Söhne DAS Highlight des Urlaubs (zum Zeitpunkt des Urlaubs mit 8 und 12 Jahren allerdings älter als Eure Kinder).
  • Der schönste Weg vom Death Valley zum Seqouia NP verläuft wahrscheinlich über den Red Rock Canyon SP (mit FCFS-Platz; am Wochenende im Mai evtl. kritisch) und Lake Isabella. In der Gegend sind noch die Alabama Hills bei Lone Pine interessant.  Schneller geht es wahrscheinlich über Bakersfield.

Viele Grüße

Andreas

munichmonk
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 31.01.2017 - 13:15
Beiträge: 112
RE: 24 Tage Südwesten im Mai mit zwei Kindern (3/6)

Hallo Adreas,

danke für den Tipp mit Red Rock Canyon, den hätte ich bistimmt nicht bemerkt und er ist relativ nah an der Route. Lake Isabella hatte ich in der Planung drinnen, aber ohne bisher abschätzen zu können ob es auch Sinn macht, dann lag ich da schon richtig. Wir hatten auch überlegt ob wir zum Trail of a 100 Giants fahren, das ist aber vermutlich nur was anstelle des Sequoia. Dummerweise ist dieses Mai-Wochenende auch noch Memorial Day, da wird es doppelt schwierig sein.

Joshua Tree haben wir auch so geplant, wir entscheiden das spontan. Den Indian Cove haben wir allerdings trozdem 2 Nächte reserviert - zumindest die ersten Nächte möchte ich stressfrei unterwergs sein und ich kann noch nicht abschätzen wie unsere Kinder die ersten Tage so drauf sind - wenn wir weiter fahren dann haben wir halt einmal umsonst reserviert.

Grand Canyon war ich schon ein paar Mal. Das einzige was für uns noch interessant wäre, wäre runter gehen und dafür sind unsere Kinder einfach noch zu klein. Und für einmal drüber schauen müssten wir eigentlich nicht mal übernachten. Der Grand Canyon wäre sogar eine der ersten Stellen die ich streichen würde wenn die Zeit knapp wird.

Motorboot bei Page ist leider das gleiche. Ich hatte das auch schon überlegt (haben meine Eltern mit mir als Kind auch gemacht und auch für mich war es ein Highlight) - aber mit zwei (noch Nichtschwimmer-) Kindern ist es mir zu stressig und wir werden das auf einen nächten Urlaub verschieben.

 

Viele Grüße,
Matthias