Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Botswana und Namibia 2019 - 3,5 Wochen Natur pur - zu zweit :-)

45 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 51 Minuten 9 Sekunden
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2005
RE: Botswana und Namibia 2019 - 3,5 Wochen Natur pur - zu zweit

Lieber Michael,

superschoene Fotos von den "Boerds" ! Zum "boerden" muss man schon sehr viel Geduld und grosse Speicherkarten mitbringen, ich habs nach etlichen Versuchen aufgegeben. Dieses Jahr, im duerregeplagten und trockenen Namibia und im KTP, hatten wir allerdings grosse Freude an den vielen Raubvoegeln. Das war der Wahnsinn, wieviele es dort dieses Jahr gab.  Und sie sind etwas langsamer als die kleinen Piepmatze, so dass ich dann doch einige aufs Foto bekam. Um den Leo, ein Prachtkerl uebrigens, beneide ich euch. Der ist uns dieses Jahr verwehrt geblieben. 

@Gisela: ja, eine Art Gorillapad hatte ich diesmal auch, das Stativ habe ich bei dieser Reise schon garnicht mehr ausgepackt. Als bequem und gut fand ich den Bohnensack am Fenster. War einfacher zu haendeln als ein Stativ zwischen den Beinen beim Fahren. 

@Didi: Glueckwunsch zur Buchung von Ihaha!  Das ist schon ein Traeumchen, nicht nur wenn Elis & Co. da sind, sondern das Gesammtpaket (wenn man von den Ablution mal absieht). Aber! Nehmt euch in acht vor den Baboons, die koennen da sehr laestig sein! Und das Auto nicht direkt unter einen Baum stellen! Nehmt euch ein Katapult (Zwille) mit, den kennen sie und respektieren ihn auch (meistens...). 

@Nina, @Ulli: den Ausfuehrungen zum Bushcamper stimme ich voll zu. Wir sind gerade mit beiden Autotypen unterwegs gewesen, beide von Savanna, 1 x Hilux double cab Familiy-Camper (4 Pers, automatik) und 1 x Landcruiser double cab (2 Pers, Gangschaltung). Ganz ehrlich, der Hilux ist dabei das bequemere Auto, der Landcruiser eher der Trecker, der dich durch den tiefsten Busch bringen kann. Durch Tiefsand $ Co. bringen dich aber beide Autos, ohne Probleme. Der Landcruiser ist vielleicht zur Regenzeit von Vorteil. Aber er schluckt und kostet auch einiges mehr. Beide sind toll durchdacht, mit genuegend Stauraum, vielen Features und einem guten Sicherheitsgefuehl. Und es ist toll, wenn man oben liegt und nach 3! Richtungen die Fenster hat. Unseren Wagen wollte ich garnicht mehr hergeben, am liebsten waere mir, ich koennte ihn auch in USA fahren.  Aber wir freuen uns auch wieder auf ein grosses! 22er Womo! 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

cani68
Bild von cani68
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 804
RE: Botswana und Namibia 2019 - 3,5 Wochen Natur pur - zu zweit

Moin,

@Michael

habe ich diesmal das 3-Bein mitgenommen ... und nie benutzt ☺️. Nächstes Mal probiere ich es wieder umgekehrt.

Nimm einfach ein 3-Bein das man zum Einbein umbauen kann.
Für Vögel finde ich Einbau auch besser, ohne geht es bei langer BW meist niocht zu gut.

Vögel immer mit Serienbild und Continuous AF fotografieren

Würde ich sofort unterschreiben ... und dann damit SD Karte vollschreiben

 

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6540
Botswana und Namibia 2019 - die exakten Teilstrecken

Hi Afrika-Freunde,

bei der Aufbereitung der Geotracking-Daten habe die das Maps-Modul (mymaps.google.com) von Google noch besser kennengelernt.

  • Bis zu 10 gpx-Files können geladen werden
  • Man kann Punkte löschen. "Einzelne" ist fein, bei größeren Abschnitten sollte man im Text- oder speziellen gps-Editor arbeiten.
  • Mit Icons illustriert man seine Route: Titel, Text, Bilder
  • Bei Klick auf das Icon sieht man diese Informationen, bei mehreren Bildern kann man durchblättern.
  • Bei Klick auf einen Routenabschnitt erscheinen Titel und einiger Daten dieses Teilabschnitts.
  • Wenn ich die Map ändere, sind alle verlinkten iFrames beim nächsten Aufruf aktualisiert.

Ich finde dies eine schöne Methode, seine Route zu illustrieren. Da ich wegen der Fuji X-T3 sowieso alles per iPhone mit GeotagPhotos aufzeichne, habe ich von der ganzen Afrikatour die gpx-Files.

Hier unsere Reiseabschnitte ...

 

Kayak im Okavangodelta:

 

Moremi

 

Chobe:

 

Caprivi:

 

Panhandle:

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 3 Stunden
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1289
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Michael

Phantasitsiche Bilderzeigst du uns! Die fleigenden Vögel finde ich atemberaubend!

Also - angesicht dieser Alternative bin ich dann doch zufrieden mit der Ausbeute ...

ich finde mit der Aubeute kannst du extrem zufrieden und stolz darauf sein - bei mir flogen die Vögel in der Regel aus dem Bild - bestimmt fliegen afrikanische Vögel schneller als alle anderencool

 

Liebe Grüsse

Esther