Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

HELP needed...Südwesten: Routenoptimierung / Einsparpotenzial

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MundM
Bild von MundM
Offline
Beigetreten: 21.06.2022 - 22:42
Beiträge: 15
HELP needed...Südwesten: Routenoptimierung / Einsparpotenzial

Hallo zusammen,

ich möchte mit euch mal meinen Stand der Routenplanung (22 Tage im RV im Mai) teilen und gemeinsam überlegen, wo ich Übernachtungen einsparen kann...aktuell habe ich 3 Nächte zu viel drin. Da ich mit meinem Sohn fahre, lege ich Wert auf entspannende Stationen mit zwei Übernachtungen und nicht zu lange Fahrstrecken pro Tag bzw. zu viele Fahrtage hintereinander. Worauf würdet ihr am ehesten verzichten?



Disneyland 2
Joshua Tree NP 1
Lake Havasu 2
Grand Canyon 2
Monument Valley  1
Page 1
Bryce NP 1
Zion NP 2
Las Vegas 2
Death Valley  1
Kern River 2
Sequoia 1
Yosemite 2
San Franciso 2
Highway 1 3

-2 Nächte: Verzicht auf Disneyland...hier rufen vermutlich die meisten "hier"...nur mein Sohn nicht...

-1 Nacht: nur eine Nacht am Lake Havasu

-1 Nacht: Verzicht auf Monument Valley

-2 Nächte: Verzicht auf Page & Bryce NP, stattdessen direkt vom Monument Valley zum Zion NP

-1 Nacht: Verzicht auf Sequoia NP, stattdessen direkt vom Kern River zum Yosemite

-1 Nacht: kein Sightseeing in San Francisco; nach Übernachtung nördlich nur über die Golden Gate Bridge und direkt auf den Highway 1

-1 Nacht: Highway 1 zwischen San Francisco und Los Angeles nur 2 statt 3 Übernachtungen; z.B. auf Streckenmitte und in Malibu vor RV-Rückgabe)

und/oder seht ihr weitere Optimierungsmöglichkeiten? wink

Ich bin gespannt auf eure Infos. Danke & viele Grüße, Marie

 

Helen_
Bild von Helen_
Offline
Beigetreten: 25.09.2018 - 13:26
Beiträge: 57
RE: HELP needed...Südwesten: Routenoptimierung / Einsparpotenzia

Hallo Marie, 

wir haben eine ähnliche Route vor 3 Jahren gemacht...

Also:

- Lake Havasu reicht eine Nacht

- Monument Valley würde ich streichen, das ist ein echt großer Schlenker auf der Route

- Falls ihr in Page zum Antelope Canyon und zum Horseshoe Bend  wollt, müsstet ihr da aber meiner Meinung nach besser 2 Nächte einplanen... (oder ganz raus lassen)

- Ich würde UNBEDINGT auf dem Weg von Zion nach Las Vegas ins Valley of Fire. Das klappt gut auf dem Weg, eine Nacht dort wäre natürlich noch besser.

- Las Vegas genügt ehrlich gesagt eine Nacht! Da Abends im Dunklen durchzubummeln macht Spaß, tagsüber wüsste ich nicht was man da machen soll ;)

- Sequoia würde ich 2 Nächte bleiben, da fährt man schon ziemlich lange rein in den Park und mit dem Shuttle vom Lodgepole Campingplatz erreicht man alles ganz entspannt. 

- Dann evtl. 1 Nacht nur Kern River? Oder ihr entscheidet euch zwischen Yosemite und Sequoia, um einen der beiden richtig genießen zu können. Wir haben den Yosemite letztendlich wegen der Menschenmassen gestrichen. 

- Ich würde San Francisco ganz weg lassen... Ist mit Camper nur anstrengend. Lieber direkt vom Nationalpark nach Monterrey und dann den Highway runter. 

Hoffe ich hab dich jetzt nicht ganz durcheinander gebracht :) 

Mein Fazit also: Havasu, Monument Valley, Las Vegas, Kern River, je 1 Nacht streichen und San Francisco 2 Nächte streichen. Sind 6 Nächte, bleiben 3 übrig, eine für Page, eine für das Valley of Fire und 1 für den Sequoia... :)

Liebe Grüße, Helen 

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14566
RE: HELP needed...Südwesten: Routenoptimierung / Einsparpotenzia

Hallo Marie, 

Du hast doch bereits einen Routenplanung-Thread. Bitte füge diese Anfrage hier doch dort ein, sonst wird es unübersichtlich. 

Grüße

Bernhard 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Annett
Bild von Annett
Offline
Beigetreten: 18.03.2019 - 22:47
Beiträge: 100
RE: HELP needed...Südwesten: Routenoptimierung / Einsparpotenzia

Hallo Marie,

ich würde Monument Valley, Page und Bryce Canyon streichen

oder Yosemite und San Francisco, 

das sind die beiden größten Ausreißer in Deiner Route. Welche, das kommt auf die Reisezeit an. Ist es sehr heiß, dann eher die Fahrt über Page (die 3 Nächte für diesen Bogen sind meiner Meinung nach auch zu wenig, wir haben im Juni uns sieben Nächte hierfür Zeit genommen und das war schon knapp) und wenn es eher kühl ist, dann den den nördlichen „Schlenker“. 

Ich würde auch, wie von Helen vorgeschlagen, den einen Tag vom Kern River in den Sequoia einbauen, ansonsten finde ich die Doppelübernachtungen passend. 
 

LG Annett 

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14566
RE: HELP needed...Südwesten: Routenoptimierung / Einsparpotenzia

Dieser Thread wurde von mir in die schon bestehende Routenplanung kopiert und dann hier geschlossen.

ttps://www.womo-abenteuer.de/routenplanung/mundm/suedwesten-mai-2023-22-tage-c2...

Bitte dort weiterschreiben.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Gesperrtes Thema