Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MartinaL
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 30.11.2015 - 23:25
Beiträge: 4
12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

Hallo, wir wollen im kommenden Sommer 2016 für 12 Tage eine entspannte Reise mit einem Wohnmobil durch New York State und Vermont machen. Wir haben gar keine Erfahrung mit Wohnmobil und kennen die Region auch nicht.

Wer: 2 Erwachsene mit 3 Kindern (zum Zeitpunkt der Reise - 7 J, 5 J und 10 Monate alt)

Vermietung und Abgabe in Newark (NJ)

Dauer: 12 Tage (vom 30.07.-11.08.2016)

Die Strecke haben wir noch nicht erarbeitet (ich bin offen für kinderfreundliche Vorschläge), aber die erste Frage, die ich habe ist rum um das Wohnmobil, weil wir dieses schon reservieren müssen. Wir haben 2 zur Auswahl:

- El Monte Motorhome Premier FS 31 Slide-out

- Road Bear Motorhome C 27-30 Slide-out

Preislich sind beide vergleichbar (bei dem einen Angebot haben wir die Bereitstellungsgebühr inklusive, dafür aber nicht die unbegrenzten Meilen und solche Punkte)

Mich interessiert eure Meinung bzgl. Komfort.

Beim nächsten Mal schreibe ich unseren Vorschlag für die Route, damit ihr eure Meinung und Empfehlungen dazu geben könnt!

Unser Ziel ist maximal 3 Campgrounds zu besuchen, viel Wasser (Seen, Flüsse) um uns zu haben und ein bisschen Wandern.

Vielen Dank!

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: 12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

Hallo Martina,

herzlich willkommen bei den Womo-Abenteurern.

11 volle Tage Womo (Übernahme-/Abgabetag kann man nicht rechnen) da kann es keine grosse Runde werden. Aber immerhin könnt Ihr 6 Campgrounds (CG)  besuchen, wenn man einenTag fährt und den Folgetag vor Ort bleibt. Wenn Ihr nur 3 CG´s besuchen wollt könnten die Fahrtstrecken dazischen schon mal etwas länger werden verbunden mit längeren Fahrtzeiten. So ein Womo ist schwer und träge und ist nicht mit einem PKW vergleichbar. Rechnet mit einer durchschnittlichen Fahrgeschwindigkeit von 35Meilen pro Stunde. Schau in die FAQ´s, da gibt es jede Menge nützlicher Tipps. Hier findest Du Antworten auf viele Fragen rund um´s Wohnmobil.

Beide Wohnmobile sind von der Grösse für Euch OK. Der Komfort den beide bieten ist in etwa gleich.

Ihr solltet Euch Gedanken machen wie Ihr schlafen wollt. Ihr solltet nach Möglichkeit das Modell nehmen, bei dem Ihr ohne Umbau der Dinette zum Bett auskommen könnt. Das macht Arbeit und nach dem Umbau fehlt ein Tisch.

Ein zweiter Punkt ist der Preis. Rechnet alle hinein. Navi, Bereitstellung, usw. Unbegrenzte Meilen braucht Ihr nicht. Eure Route wird max. 1000 Meilen (ml) lang werden. Da ist es besser nur 1 oder max. 2 Meilenpakete a 500ml zu kaufen. Nicht gefahrene Meilen werden nicht erstattet. Fährt man mehr Meilen als gekauft, zahlt man für die Mehrmeilen rund 50US-Cent pro Meile. Bis ungefähr 400  Mehrmeilen ist es besser Meilen nachzuzahlen als ein weiteres Meilenpaket zu kaufen.

Da Ihr in NY übernehmt und nur 11 volle Tage zur Verfügung habt, bieten sich im Prinzip 3 Regionen in der näheren Umgebung zum Besuch an.

1. Hudson River Valley

2.Catskill Mountains

3. Atlantikküste

Alle drei sind Naherholungsgebiete der New Yorker und daher im Sommer gut besucht. Sicherlich ist es sinnvoll alle Campgrounds vorher zu reservieren. So könnt Ihr den Tag voll nutzen und müsst nicht schon am frühen Nachmittag auf CG-Suche gehen.

Ich möchte Euch folgende Route vorschlagen:

Hier zunächst die Map:

Und nun eine kurze Beschreibung der Route:

Tag 1: (Übernahmetag) Womo-Vermieter -> Croton Poin Park, 90ml, ca. 2,5h Fahrzeit (Fz), (Hudson River Valley)

Tag 2: Ruhetag

Tag 3: weiter zum Hammonasset Beach SP, 95ml, ca. 3h Fz, (Atlantikküste)

Tag 4: Ruhetag

Tag 5: weiter zum Kettletown SP, 70ml, ca. 2h Fz, (Hudson River Valley)

Tag 6: Ruhetag

Tag 7: weiter zum North-/South Lake CG, 115ml, ca. 3h Fz, (Catskill Mountains)

Tag 8: Ruhetag

Tag 9: weiter zur Woodland Valley Campsite, 25ml, ca. 1h Fz, (Catskill Moutains)

Tag 10: Ruhetag

Tag 11: weiter zum Harriman SP Beaver Point CG, 95ml, ca. 3h Fz, (Hudson River Valley)

Tag 12: 1/2 Ruhetag, Nachmittags Rückfahrt in die Nähe des Womovermieters, ca. 100ml, ca. 3h FZ,  CG noch offen

Tag 13: Abgabe Womo bis 10:30 am

Die Ruhetage können sowohl zum Faulenzen als auch für Besichtigungen/Wanderungen genutzt werden. Wasser/Bademöglichkeiten gibt es an allen Orten. Gesamtmeilen lt. Goggle: 584 + 20% Zuschlag = 700 zu erwartende Fahrmeilen, d.h. 1 Meilenpaket mit 500 ml kaufen und 200 ml vor Ort nachzahlen ist preiswerter als 2 Meilenpakete. Alle Meilenangaben beziehen sich auf Roadbear als am weitesten entfernt gelegenen Vermieter. Bei EL Monte werden es weniger Meilen. 

Das ist mein Routenvorschlag. Alle CG´s findest Du in unserer Campground-und Highlightmap mit vielen Bildern und Angaben zu möglichen Aktivitäten vor Ort. Viel Spass bei der weiteren Planung Eurer Route.

 

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

MartinaL
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 30.11.2015 - 23:25
Beiträge: 4
RE: 12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

Hallo Werner,

vielen Dank für deine Antwort. Wir haben unsere Rahmenbedingungen nun viel klarer. Wir werden nämlich in DC landen und ein paar Tage die Stadt und später NYC erkunden. Erst dann übernehmen wir das Wohnmobil. Nach den 13 Tagen werden wir nach Boston mit der Bahn fahren und später in Cape Cod einige Tage in einem Apartment verbringen. Deswegen werden wir nicht mit dem Wohnmobil zur Küste fahren. Wir wollen eher NY State/Vermont machen. Eine andere Komponente ist, dass ich Freunde in Flemington, NJ besuchen möchte und dort einen Tag verbringen. Somit fängt unsere Reise etwas weiter ins Binnenland an.

Dank deiner Empfehlungen und Tipps habe ich folgende Route erstellt:

Datum

Abfahrtsort

Ziel

Entfernung

Dauer mit Puffer (h)

29.07.2016

Flughafen Newark

Private Unterkunft - Flemington, NJ

48,3

1,5

30.07.2016

Private Unterkunft - Flemington, NJ

DEERPARK / NEW YORK CITY NW KOA

95,2

3

31.07.2016

DEERPARK / NEW YORK CITY NW KOA

Woodland Valley

64,5

2

01.08.2016

Ruhetag

-

 

 

02.08.2016

Woodland Valley

Northampton beach

107

3,5

03.08.2016

Ruhetag

 

 

 

04.08.2016

Ruhetag

 

 

 

05.08.2016

Northampton beach

Brattleboro

122

4,5

06.08.2016

Ruhetag

 

 

 

07.08.2016

Brattleboro

North/South Lake, Haines Falls

165

5,5

08.08.2016

Ruhetag

 

 

 

09.08.2016

North/South Lake, Haines Falls

Croton Point Park

93,9

3,5

10.08.2016

Ruhetag

-

 

 

11.08.2016

Croton Point Park

Flughafen Newark

53,1

1,5

Total

 

 

748

 

 

Tabelleneinträge korrigiert am 10.Dez.2015

MartinaL
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 30.11.2015 - 23:25
Beiträge: 4
RE: 12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

Hier die Google-Maps Route:

 

 

Eine kürzere Variante hiervon wäre nach Woodfort State Park statt nach Brattleboro zu fahren, sowie zum Campground in Saugerties statt nach North/South Lake zu fahren.

Was ist deine Meinung hierzu?

Vielen Dank und Grüße,

Martina

Google-Map korrigiert - entsprechend der Tabellenkorrektur

MartinaL
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 30.11.2015 - 23:25
Beiträge: 4
RE: 12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

Sorry für den dunklen Hintergrund in der Tabelle. Ich weiß nicht, wie ich den ändern kann.frown

 

Edit: Ich habe es, so wie von Elli empfohlen, erledigt. -vo

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 17 Stunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6367
RE: 12 Tage im Sommer mit Kleinkindern in NY State und Vermont

Hallo Martina,

Sorry für den dunklen Hintergrund in der Tabelle. Ich weiß nicht, wie ich den ändern kann.frown

versuche mal folgendes: Klicke in deinem Kommentar mit der Tabelle unten auf "Bearbeiten", so kannst du deinen Beitrag editieren. Markiere deine Tabelle und klicke auf den "Radiergummi" (5.Symbol von rechts) in der oberen Leiste. Somit entfernst du alle unliebsamen Formatierungen. Farbig ist die Tabelle dann zwar nicht mehr, dafür aber lesbar.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de